FC Bayern News

Matthäus mit spannender These: Kobel könnte Neuer beim FC Bayern beerben

Gregor Kobel
Foto: IMAGO

Es ist schon recht lange her, dass der FC Bayern beim großen Rivalen Borussia Dortmund gewildert hat. Der letzte Transfer vom BVB zum FCB war jener von Mats Hummels im Sommer 2016. Derzeit deutet auch wenig darauf hin, dass es schon bald zu einem neuen Deal kommt. Lothar Matthäus hat jedoch ein Auge auf BVB-Keeper Gregor Kobel geworfen und sieht in diesem einen potenziellen Neuer-Nachfolger.



Manuel Neuer ist dafür verantwortlich, dass sich der FC Bayern seit elf Jahren keine Sorgen um die Torhüter-Position machen muss. Der Nationalkeeper und Kapitän ist jedoch inzwischen 36 Jahre alt und hat nur noch ein Vertrag bis 2024. Ob es noch zu einem Anschlussvertrag kommt, ist aktuell unklar. In einigermaßen absehbarer Zeit wird Neuer jedoch seine Karriere beenden und ein großes Loch hinterlassen. Ein potenzieller Nachfolger ist Alexander Nübel, der beim AS Monaco inzwischen sehr gut hält und noch bis 2025 an die Bayern gebunden ist. Der Ex-Schalker macht jedoch nicht den Eindruck, als würde er auf Teufel komm raus auf eine Chance in München warten und kann sich auch eine Karriere bei einem anderen Klub vorstellen.

„Sicherlich auch einer für den FC Bayern“

In diesem Fall müssten die Münchner auf dem Transfermarkt tätig werden. Lothar Matthäus sieht einen möglichen Neuer-Nachfolger in Gregor Kobel. Der zuletzt verletzte BVB-Keeper hat sich auf einem hohen Level stabilisiert und ist mit 24 Jahren noch sehr jung für einen Torhüter. “Kobel ist einer der besten Torhüter der Liga. Irgendwann mal ist er sicherlich auch einer für den FC Bayern“, erklärte der Rekord-Nationalspieler bei „Sky“.

Matthäus ist der Meinung, dass Kobel große Sicherheit ausstrahle und zog dabei sogar einen Vergleich zu Oliver Kahn. „Die Abwehrspieler vor Kobel können einigermaßen beruhigt sein. Sie wissen, dass er auch Unmögliche halten kann. Das war bei mir früher auch so, wenn ich wusste, dass Oliver Kahn hinter mir steht. Das ist eine ganz wichtige Sicherheit für das ganze Team“, analysierte er. Stand jetzt ist Kobel aber noch an den BVB gebunden und die Westfahlen werden ihn gewiss nicht vor 2025 nach München verkaufen. Dies wäre jedoch ein realistischer Zeitpunkt für einen Abtritt von Manuel Neuer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sponnend? eher auf der hand liegend ois sponnend.

Last edited 1 Monat zuvor by Paule

Meiner Meinung nach, sollte man nächste Saison schon einen Torwart verpflichten.

Also Du, hast den Knall nicht gehört.

Wenn einer, dann er.

Worüber wird hier diskutiert?
Neuer Nachfolge?
Ihr seit doch nicht gescheit!

Heute schon an morgen denken.

Neuer wird nicht ewig spielen und ist auch nicht mehr der Weltklasse-Torwart, der er einmal war.

Ich würde Neuer spielen lassen bis er 60 ist!! Meine Güte,da muss Mal ein Neuer her!😃

Der Kobel ist ein guter.

Ja, kann schon sein aber Wir haben einen Manuel Neuer!

Du hast Recht: Wir haben Neuer. Leider hat der aber deutlich von seiner Leistungsfähigkeit eingebüßt.

Allerdings!

Kobel hat so oder so vertrag bis 2026, selbst mit einer Verlängerung ist neuer das schon längst in Rente!

Nübel wird ab 2025 FCB Nr.1. Mathäus hat wohl Freigang von seiner Frau bekommen, die beim Frisör ist und er hat Langweile.,😭😭😭😭

Matthäus mit zwei „t“, über seine Frauengeschichten, ist doch seine Privatsache!
Wenn Deine Frau, falls Du eine hast, zum Friseur geht, interessiert das niemanden, ist da ein wenig Neid in Deiner Zeile zu lesen?

Glaube kaum das Nübel 2024 sich nochmal auf die Ersatzbank setzt um mit Ulreich zu kuscheln

Langfristplaene sind nett und werden meistens von der Realitaet einkassiert
Wer ist 2025 Bayern Torhueter ?

20% Neuer
20% Nuebel
20% Kobel
40% Mr X

MrX = Flekken

Kobel wäre die logische Lösung.
Er ist von der Post-Neuer-Generation der beste Torhüter.
Aber ob der Manuel einfach so das Feld räumt???

Kobel liegt auf der Hand: Sprache, Ligakenntnis, Spielart, Reflexe, Ballsicherheit, Alter – alles passt.
Nein, Neuer räumt sicher nicht freiwillig. Und setzt Du ihn auf die Bank droht Stunk von innen oder durch Öffentlichkeit. Kapitel Neuer beenden, dann kann man Kobel holen.
Wäre aber nicht überrascht, wenn Neuer nochmals seinen Vertrag um 1-2 Jahre verlängert bekommt, natürlich zu höheren Bezügen.

solange neuer auf Top Niveau liefert, wird er Nr.1 bleiben. Er hat seine Stärke,nach den wacklern am Saisonanfang, in den Griff bekommen

Selbst wenn die Phasen mit Aussetzern und Patzern häufiger und in kürzeren Abständen ggü früher auftauchen ist da kein akuter Handlungsbedarf. Vielleicht täten ihm Konzentrationspausen gut, aber dafür scheint er unempfänglich.

Es geht in der Diskussion aber nicht um jetzt sondern um die Zeit nach Neuer, die Stand heute am 1.7.2024 beginnt.

Kobel Vertrag bis 2026
Neuer Vertrag 2024, max. bis 2025
Manuel hat das Feld schon längs geräumt, bevor Kobel überhaupt da ist

Last edited 1 Monat zuvor by MTB

Also ich denke, dass Manuel Neuer spielt bis Er vierzig ist, als Torhüter kein Ding.
Er ist gut, sehr gut, Weltklasse, es gibt keinen besseren!
Ein italienischer Torhüter mit Format hat das auch bewiesen. Torhüter können länger!
Ups, solange Manuell Neuer die Lust verspürt Fußball zu spielen, wird Er spielen, im Verein, in der Nationalmannschaft!
Ich denke auch nicht, dass Manuel Neuer wegen des Geldes spielt. Er spielt, weil Er nach wie vor erfolgreich sein will!
Er will Meisterschaften, Pokalsiege, die Champions League und natürlich noch mal Weltmeister werden, vielleicht sogar noch zweimal.
Ein Manuel Neuer wird alles bisher erreichte übertreffen, übertreffen wollen.
Er wird in die Geschichte der Fußball-Legenden eingehen, falls Er das noch nicht ist.
Nübel wurde als sein Nachfolger verpflichtet, ob das so intelligent war, darüber lässt sich diskutieren.
Die Verantwortlichen, für diesen Transfer, hatten in meinen Augen nur Angst, dass Nübel sich einem anderen Verein anschließt.
Eine Vorgehensweise, die ich nicht nachvollziehen kann!
Ohne Frage, Nübel ist auch ein Torhüter von absolutem Top-Format aber solange ein Manuel Neuer zwischen den Pfosten steht, hat auch Er keine Chance.
Ich persönlich hoffe, dass Manuel Neuer noch große Lust hat Fußball zu spielen und zwar noch fünf, sechs Jahre.
Natürlich kann ich nicht in den Kopf von Manuel Neuer, ich weiß nicht was Er vorhat aber Er ist ein Vorzeige-Profi und ob es jemals einen gibt, der Manuel Neuer das Wasser reichen kann?

@Guido Graf

Da bin ich voll deiner Meinung.
MN spielt, weil er Spaß an seinem Job hat.
Auf der Linie ist er noch immer Weltklasse.
Aber seine Zuspiele zu den Mitspielern sind in jüngster Zeit häufiger nicht mehr das Gelbe vom Ei.

Das Format „Weltklasse“ hat er nicht mehr. Er ist ein sehr guter Torwart, nicht mehr und nicht weniger. Ich kann mir auch vorstellen, dass er so lange spielt bis er 40 ist, aber nicht beim FCB!

„Ein italienischer Torhüter mit Format hat das auch bewiesen. Torhüter können länger“
meinst du denn der bei Juve und PSG auf der Ersatzbank saß ab 40?

Absoluter Blödsinn!
Was will man mit einem Kobel?
Hat jetzt mal drei – sechs Spiele gut gehalten, und?
Wir haben einen „Manuel Neuer“, den weltbesten Torhüter!
Wer ist Kobel?

Neuer war der Beste und hat das TW Spiel auf ein anderes Niveau gehoben und neue Massstäbe gesetzt. Aber auch an ihm geht die Zeit nicht vorüber, seine Phasen mit Patzern und Aussetzern waren früher eher 2x im Jahr für jeweils 2 Spiele, dann hat er wieder auf höchstem Niveau fehlerfrei monatelang auch Unhaltbares gehalten. Inzwischen sind die Phasen nicht 2x/Jahr sondern in deutlich kürzeren Intervallen, dafür sind auch die gehaltenen Unhaltbaren seltener geworden.

In aller Klarheit: wir haben mit Sicherheit KEIN Torwartproblem bei Bayern, aber den Nimbus des Weltbesten trägt er nicht mehr (eher Curtois, Ederson, Allison).

Und Neuers Vertrag endet Stand heute 30.6.24. Die Position TW sowie MS sind die zwei perspektivisch größten Baustellen im Kader, der Rest ist auf Zukunft getrimmt.

noch einer der es nicht kapiert, es geht um denn Neuer Nachfolger! ob 2025 oder 2026 ist eine andere frage. Wenn Kobel weiter solche Leistungen bringt, dann steht im in ganz Europa die Tür offen!

Ich finde die Idee spannend … Neuer wird ggf. auch mal aufhören wollen … der Verein muss hierauf vorbereitet sein. Es wäre fahrlaessig, wenn der Verein sich micht auf die post-MN vorbereiten würde … Kobel wäre sicherlich ein logischer Kandidat

Koan kobel, Herr Hasan Salihamidžić kümmern Sie sich um einen neuen Stürmer, da TEL nicht spielen darf !

Früchtl! 100%

Besser als Ter Stegen! Schweizer Goalie sind immer ihr Geld wert……

Also es gibt also neben Stürmern auch keine Torhüter im Bayern Nachwuchs.

Laberloddar 😂

Sicher, MN hat das Torwartspiel auf eines neues Niveau gehoben.
Da wird es jeder Nachfolger schwer haben.
Aber so dachte man auch einst beim Abgang des „Titan“ Oli K. — und es kam MN.
Kobel könnte ich mir jedenfalls gut als MN-Nachfolger vorstellen.

Guter Keeper, klar. Allerdings, allein schon, weil ich das Gejammer der schwarzgelben Heulsusen direkt schon wieder in den Ohren klingeln höre: bitte nicht. Das gäbe wieder ein monatelanges Gezeter, und natürlich wieder der plumpe Versuch, dem FCB wieder den „Bayern kauft die Liga leer“-Stempel aufzudrücken – wobei dabei ja nachgewiesen der BVB selbst an erster Stelle steht. Auch auf „Der FCB schwächt die Konkurrenz“ hab ich keinen Bock mehr. Weil der BVB halt keine mehr ist, siehe den grenzenlosen Jubel am Samstag beim Heim-Remis… lasst die Dortmunder Spieler in Ruhe, damit der Ausbildungs- und Verkäuferverein seine Kicker wieder für zuviel Geld an die Schulden-, Scheich- und Projektclubs verscherbeln kann und nicht nach jeder erneuten bayerischen Meisterschaft wieder so tut, als hätten sie außer ihrer notorischen Titelphobie was dazu beigetragen.

Laber laber Loddar 🤮

Naja also klar ist Kobel top und kann Weltklasse werden. Aber bis dahin läuft noch viel Wasser die Isar runter. Und wer weiß vllt zeigt sich ja ein ganz neuer junger Torhüter bis der Manu 2025 aufhört (falls er dann aufhört).

Abwarten Tee trinken und der Rest kommt von alleine.

Soll der sich auch auf die Bank setzen oder sich irgendwo hin ausleihen lassen? Lächerlicher Gedanke!

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.