Champions League

Deutlicher Auswärtserfolg in Pilsen: Bayern qualifiziert sich vorzeitig für das CL-Achtelfinale!

Sadio Mané und Thomas Müller
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat seine weiße Weste in der Champions League behalten. Die Münchner feierten am Mittwochabend einen 4:2-Auswärtserfolg bei Viktoria Pilsen und haben den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse vorzeitig perfekt gemacht. 



Viertes Spiel, vierter Sieg. Der FC Bayern marschiert weiter durch die Champions League. Julian Nagelsmann und sein Team haben das Rückspiel gegen Viktoria Pilsen mit 4:2gewonnen. Bedingt durch das 3:3-Unentschieden des FC Barcelona im Parallelspiel gegen Inter Mailand, haben die Münchner sich vorzeitig für das Achtelfinale in der Königsklasse qualifiziert.

Nagelsmann muss ordentlich umbauen

Bedingt durch die zahlreichen Ausfälle musste Julian Nagelsmann seine Mannschaft deutlich umbauen. Insgesamt sechs Änderungen nahm der Cheftrainer der Münchner im Vergleich zum Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund vor: Sven Ulreich, Noussair Mazraoui, Josip Stanisic, Joshua Kimmich und Kingsley Coman und Thomas Müller rutschten alle samt in die erste Elf

Mané und Müller bringen Bayern früh auf Kurs, Goretzka schnürt den Doppelpack

Leon Goretzka
Foto: Getty Images

Die Bayern präsentierten sich von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft. Leroy Sane hatte bereits nach zwei Minuten die erste gute Gelegenheit des Spiels. Sein Schuss auf knapp 16 Metern ging nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei.

In der 10. Minute war es dann aber schon so weit. Nach einem schöner Doppelpass-Kombination zwischen Sadio Mané und Leon Goretzka tauchte der Senegalese vollkommen frei vor Pilsen-Keeper Stanek auf und brachte den FCB früh in Front. Nur vier Minuten später erzielte Müller direkt das 2:0, nach einer mustergültigen Vorlage von Kingsley Coman.

Ähnlich wie im Hinspiel präsentierten sich die Tschechen in der Defensive sehr anfällig und die Bayern hatten sichtlich Lust auf weitere Treffer. In der 25. bediente Müller Goretzka, der mit einem präzisen Abschluss aus elf Metern das Ergebnis auf 3:0 hochschraubte. Kurz darauf (28.) musste Vorlagengeben Müller angeschlagen ausgewechselt werden. Für den Ur-Bayer kam FCB-Youngster Mathys Tel ins Spiel.

Nach exakt einer halben Stunde tauchten die Gastgeber zum ersten Mal gefährlich im Strafraum der Bayern auf. Nach einem verunglückten Zuspiel von Ulreich kam Mosquera aus kurzer Distanz zum Abschluss, der FCB-Keeper bügelte seinen Fehler aber mit einer gelungenen Parade direkt aus.

Auf der Gegenseite machte es Goretzka in der 35. deutlich besser. Nach einem schönen Steilpass von Sane erzielte Goretzka per sehenswerten Heber das 4:0. Tel hatte in der 43. Minute die große Chance auf 5:0 zu erhöhen, der junge Franzose scheiterte jedoch an Stanek im Tor von Pilsen. Zur Halbzeitpause blieb es somit bei der deutlichen 4:0-Führung für die Münchner.

Pilsen dreht in der zweiten Halbzeit auf, Bayern agiert zu passiv

Nach dem Seitenwechsel brachte Nagelsmann mit Eric Maxim Choupo-Moting (für Coman) und Ryan Gravenberch (für Goretzka) zwei frische Kräfte ins Spiel. Die Münchner hatten im zweiten Spielabschnitt deutlich weniger Spielkontrolle. Pilsen hingegen präsentierte sich deutlich offensiver und erspielte sich ein Chancenplus: In der 57. traf Jirka, nach einem missglückten Kopfball von Stanisic, das Außennetz. Vier Minuten später scheiterte Pernica aus knapp fünf Metern freistehend an Ulreich, der den Ball noch per Kopf abwehren konnte. Fünf Minuten später war aber auch der Neuer-Vertreter chancenlos, als der Ball nach ein Klärungsversuch der Bayern vor die Füße von Vlkanova landete und dieser mit einem wuchtigen Abschluss aus knapp 16 Metern dem FCB den ersten Gegentreffer in der laufenden CL-Saison bescherte.

In der 75. wurden die Bayern erneut für ihren passiven Auftritt im zweiten Spielabschnitt bestraft. Der eingewechselte Jan Kliment verkürzte mit einem sehenswerten Volleyschuss auf 2:4 für den tschechischen Meister. Auf der Gegenseite scheiterte Ryan Gravenberch am starken Stanek, der einen Abschluss des Niederländers an die Latte lenken konnte. Wenige Sekunden später traf Tel ebenfalls das Aluminium.

Am Ende blieb es beim 4:2-Auswärtserfolg für die Bayern, den man sich vor allem dank einer bärenstarken ersten Halbzeit verdient hat.

Für den FC Bayern geht es am kommenden Sonntag in der Fußball Bundesliga weiter. Dann empfangen die Münchner den SC Freiburg in der heimischen Allianz Arena.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gratulation zum Sieg! Jezzt den Schwung in die Buli mitnehmen!

Glückwunsch.
Für mich hat das Spiel auch gezeigt, dass Nagelsmann mit seinen Aufstellungen goldrichtig liegt.

Ich verstehe die Diskussionen auch nicht und letzte Woche hat der Schiri das Spiel umgedreht.

Hast du dir die Szene angeschaut und vor allem die Erklärung des Herrn Aytekin? Wenn man das ganze betrachtet dann war das Schiebung.

Zunächst mal die Erklärung von ihm:

„Wenn man diese Szene ganz isoliert betrachtet ohne Emotionen, dann ist es eine Gelbe Karte. Aber von uns Schiedsrichtern wird ja auch immer eine gewisse Empathie und ein Gefühl für die Situation erwartet. Klar kommt es zum Kontakt, aber der Jude macht das ja nicht mit Absicht. Und dann bist du als Schiedsrichter geneigt zu denken: Habe ich nicht noch einen gewissen Restspielraum, den ich ausnutzen kann? Aber ich verstehe jeden Bayern-Fan, der isoliert sagt: Das ist Gelb. Aber diese Empathie als Schiedsrichter wird sonst immer von uns gefordert – vielleicht war es ein Tick zu viel Empathie.“

In Kurzform: Er gibt zu dass das Gelb war und aufgrund von Emotionen und Empathie nicht gegeben hat.

Langform: Er hat ja im Spiel nicht einmal Foul gepfiffen. Weil er genau wusste „pfeife ich jetzt muss ich ihm auch Gelb geben“. Sowas nennt man Schiebung. Er hat seine Emotionen wegzulassen. Irgendeinen „Restspielraum gab es auch nicht den er sich hier aus dem Hintern hervorzaubert. Die Regel sagt hier sogar glatt Rot. Beim Foul spielt es NIE eine Rolle ob mit oder ohne Absicht. Von daher gab es auch keinen „Restspielraum“. Den gab es nur wenn man eben wie er es tat beide Augen zudrückt und bewusst in die andere Ecke schaut. Mit dieser Erklärung hat er für mich indirekt gar zugegeben das Spiel geschoben zu haben. Weil es ging ja auch sehr schnell und wenn mann dann in Sekundenbruchteilen sofort auf „Durchzug“ stellt und hinterher gar zugibt dass das Gelb war, dann hat er hier bewusst eine Fehlentscheidung zugunsten BVB getroffen, weil er eben nicht mal auf Foul entschied er aber hinterher genau wusste dass das ein Foul und sogar Gelb war. Deswegen hat er das auch nicht auf Video nochmal angeschaut. Auch seine Motive waren durchschaubar. Stellt er ihn vom Platz, ist das Spiel entschieden und er wollte nicht
A) das Spiel so früh entscheiden
B) das Stadion nicht zum Kochen bringen (laut Kalle)

So kann man als Fazit ziehen, dass er für solche Spiele absolut ungeeignet ist denn ein Schiri hat immer neutral und ohne Emotionen Entscheidungen zu treffen und zwar die richtigen ubd sich nicht von Fans einschüchtern zu lassen und schon gar nicht bewusst Fehlentscheidungen zu treffen weil ja dann angeblich das Spiel schon früh entschieden ist. Er hat sich nicht als derjenige aufzuschwingen um ein Spiel spannend und ergebnisoffen zu halten sondern gemäß den Regeln zu entscheiden. Er hat auch nicht harte und weniger harte Entscheidungen gegeneinander aufzurechnen wie er es tat so nach dem Motto „die erste Gelbe war 55% gelb, etwas zu hart aber Gelb, die zweite Gelbe is 90% gelb, rechne aber beides zusammen 55 + 90 macht 145% also gebe ich ihm keine zweite Gelbe“. Sooo funktioniert das nicht. Untragbar der Typ!

Und der DFB/DFL sollte hier ganz schnell einschreiten, ihm diese klare und spielentscheidende Szene vor Augen führen, ihm eine Rüge erteilen und vor allem solche Spiele nicht mehr pfeifen lassen. Emotionen und Empathie haben grade in solchen Spitzenspielen nichts verloren und Schiris die in „Hexenkesseln“ ihre Objektivität verlieren auch nicht ubd schon gar nicht braucht man jemanden der bewusst Fehlentscheidungen trifft und hinterher mit hanebüchenen Erklärungen sich um Kopf und Kragen redet und unterm Strich der Öffentlichkeit seine Fehlentscheidung zugibt aber gleichzeitig unterjubeln will nach dem Motto „ach nimmt es einfach mal hin dass ich hier etwas, aber auch nur ein klitzekleines bisschen etwas bewusst übersehen habe“.

Ich möchte kein Spiel mehr von diesem Typen geleitet sehen!

der ganze debberte schmarrn den schreibst hot nix mit dem spuil heit zu tun. und was du sehn wuilst oder ned is scheissegal.

Last edited 1 Monat zuvor by Paule

Was bist Du denn für ein Vogel?

Ja ich kann verstehen das dein Frust noch mal raus muss. Hat zwar mit dem heutigen Spiel nichts zu tun aber viele waren über ihn (Schiri) so verärgert das es wahrscheinlich noch mal raus musste. Zum heutigen Spiel: wenn du so souverän gegen eine so schwache Mannschaft führst darfst du dich in der zweiten Halbzeit nicht so präsentieren. Immer wieder wird TEL verlangt (auch von mir) aber dann muss er seine todsichere Chance auch reinmachen. Schade das er diese Möglichkeit sich mehr ins Team zu bringen nicht genutzt hat.Disziplin 2 Halbzeit = Null

Ich glaube das liegt daran dass ich schon ans Wochenende denke und es mir graut welcher volldepperter Schiri wieder ein Spiel vom FCB pfeifen darf und wie viele Treter wieder mit „Empathie“ versehen werden während unsere Jungs aus dem Spiel getreten werden. Wahrscheinlich sind wir auch deswegen in CL so erfolgreich, weil da die Schiris besser pfeifen und die Gegner nicht die Parole auserkoren haben „wenn wir eine Chance haben wollen müssen wir sie treten und foulen“.

Da ist etwas dran. Auffällig wie viele Gegner versuchen mit Überhärte unser Spiel kaputt zu machen. Und die Schiris schützen unsere Jungs nicht. Da müssen sie vielleicht mal den Neymar spielen und bei Foul aus dem Stadion rollen.

Mir gefällt die überhärte gegen uns auch nicht, aber bitte bitte bitte, laßt uns nicht den Neymar machen. Ich hab sein getue auf dem Platz so satt.

Hör doch mal mit dem Geheule über Schiedsrichter auf, ist ja grauenhaft!

Der verrückte Streich wird seine Leute diesbezüglich schon heiß machen 😉

Mein Gott, bitte endlich mal das Spiel gegen Dortmund abhaken. Fällt dir nichts Besseres ein? Man kann da auch noch nächstes Jahr drüber diskutieren. So einen Salmon

Heul dich wo anders aus und schau nach vorne

Soviel Text für etwas, was komplett an der Sache vorbei geht?

Sorry, aber das glaube ich nicht

Hot rein goanix mit dem spuil gestern zu tun

Trotz der vielen Ausfälle eine beeindruckende und souveräne erste Halbzeit. Die zweite war eher eine Art Überleben. Angesichts Spielstand, Auswechslungen und Spiel am Sonntag durchaus ok. Prämie, Punkte und K.O. Runde sind eingefahren.
Fehlersuche ist m.E. heute unnötig, Mund abputzen und für Sonntag regenerieren.

Dieses passive Ballgeschiebe nervt tierisch.
Das Gen: immer weiter, immer weiter fehlt der Truppe. Für die mitgereisten Fans eine 😡😥

Es geht ja die ganze Saison immer weiter, immer weiter. Sich bei vier Toren Vorsprung völlig zu verausgaben wäre nicht schlau und außer Freiburg würde keiner davon profitieren.

Wenn man den Ball laufen lassen würde, würde man sich auch nicht verausgaben!

Die 2 Gegentore kann man verkraften dafür das viele Kräfte für Sonntag geschont wurden. Bei der 2 Hälfte versteht man wieso Nagelsmann nicht mehr so oft rotiert

Super, das ist erledigt. Jetzt Buli angreifen und einfach mal 90min Vollgas geben.
Aber Ulreich, Stanisic, Gravenberch und Tel haben schon zweifelhaftes Niveau.

Wenn sie kaum spielen dann fehlt ihnen Spielpraxis, die Bindung zum Spiel, die Automatismen, das Selbstvertrauen.

Bei Ulreich und Stanisic sieht man bei jeder Bewegung, dass es für Schalke oder Fürth reichen würde…aber niemals für den FC Bayern. Bei Tel und Gravenberch geb ich Dir Recht, aber dolle war das von beiden die letzten beiden Spiele nicht. Ansprüche sollten die beiden besser erstmal nicht mehr stellen.

Last edited 1 Monat zuvor by Heyn Juppckes

Was kann Ulreich denn dafür, dass seine Vorderleute in der 2. Halbzeit keinen Bock mehr haben. Die lassen ihn oftmals im Stich, weil sie die letzten 5% nicht mehr geben.

Was wirfst du Ulreich denn vor?

Ganz deiner Meinung, Spielpraxis, Bindung zum Spiel, Automatismen und Selbstvertrauen kriegst du nicht auf der Bank. Nicht alle auf einmal einsetzen, aber immerwieder den ein oder anderen Spielzeit geben und damit meine ich nicht die letzten 10 minuten.

Na, das reicht derzeit oifach ned fia Bayern

Warum hat man dann über 25 Millionen für Tel bezahlt – Arp lässt grüßen….

weil man a 9 fia de sarr bezahlt hot

Last edited 1 Monat zuvor by Paule

Ein spiel dauert bis der schiri abpfeift ! Die bayern verlieren oft jetz in der 2 hz. Oder gesagt die kräfte lassen nach. Das pilsen heute 2 schöne tore schiesst hut ab. Bitte sonntag besser spielen , sonst ist freiburg andere kaliber. Freiburg kämpfen bis zum ende! Heute ist noch gut gegangen. Aber bitte am sonntag 90 min kraft haben danke ! Glückwunsch an 1/16 finale !

Ich bitte dich, die beiden Tore sind gefallen gegen Ulreich im Tor, 3-er Kette mit Stanisic, Pavard und Mazraoui, und weiter vorne rummgelaufen sind Gravenberch, Wanner und Tel. Da braucht man jetzt wirklich nicht allzu kritisch sein

Wenn die ganzen jungen spielen dürfen, kann ich sehr gut mit so ner 2ten Hälfte leben!
Bin kein Fan von JN, aber heut bin ich völlig zufrieden!
Klasse 1te Hälfte und in der zweiten die jungen Wilden.

Das stimmt schon.
Aber es zeigt auch, dass es bei den jungen Wilden wohl nicht reicht. Siehe 2HZ gg den BVB und Pilsen. Ausnahme: Mazraoui…der gefällt mir irgendwie. Zumindest deutet er Potential an.

Leider brauchen sie noch etwas Zeit, aber wir müssen die ihnen geben.

Die Tore hätte auch ein Neuer oder irgendein anderer Torwart verhindert!

Früher sind die Gegner mehr gelaufen , heute sind es unsere Jungs..das fordert seinen Tribut.

Lieber drei 6er auf dem Platz, als Kimmich auf der Bank.

Gratulation zum weiter kommen. TEL das junge Kücken sehr bemüht hängt sich voll rein, Gravenberch hat mir heute nicht gefallen. Jetzt Sonntag zeigen wer der Boss in GER ist !

Sehe ich auch so. Die CL ist fast durch (Gruppensieg nicht unterschätzen) und jetzt in der Buli voll angreifen und Winter auf #1 in die Pause gehen.

Habt’s den Lewy gesehen , einfach nur geil der Typ

riesig heit. der wird noch torschütznkönig in der europa league heuer.

Ja Champions League darf er ja wahrscheinlich nicht mehr spielen! 😂
Wie geil, dass Barca so gut wie raus ist!

Hoffentlich

Und wir könnten es besiegeln😂
Das ist schon nice irgendwie.

Geschieht ihm recht. Soll er sich in seinen Millionen rumwälzen und heulen.

Das klingt jetzt vielleicht naiv und doof, aber ich glaube nicht, dass Lewandowski wg des Geldes gegangen ist.

Grund 1) Nagelsmann, das Spielsystem und generelle Zweifel an JN.
Grund 2) der wollte einfach nach Spanien zum Ende der Karriere.

Ich heiße die Art und Weise des Gehens nicht gut, aber Grund 1 kann ich nachvollziehen…allerdings wird er bei Barca ausser Meister auch nichts.

Last edited 1 Monat zuvor by Heyn Juppckes

Heulen tust eigentlich nur du! In jedem einzelnen Kommentar!

Wird wohl nix mit Achtel finale bei Barca , nichts desto Trotz ein Super Lewandowski , muss man einfach neidlos anerkennen !
Der ist schon noch Superklasse !wird’s auch gegen Bayern zeigen .
Das Kopfballtor war einfach Klasse !

Und wie der mit Barca ausscheidet. Einfach nur geil🤣

Pflichtsieg !

Na so toll wie einige Kommentatoren hier habe ich das Spiel nicht gesehen…!
Es war ein Pflichtsieg, nicht mehr und nicht weniger ! Wenn von vier Toren zwei durch einen 6er erzielt werden, sagt das viel über die aktuelle Qualität unserer Offensivkräfte aus ! Von denen kommt leider noch viel zu wenig ! Dennoch: 12 Punkte sind nicht zu toppen – auf gehts in der nächsten Runde !

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.