FCB Frauen

Hainer bestätigt: UWCL-Spiel der FCB Frauen gegen Barcelona in der Allianz Arena

Allianz Arena
Foto: IMAGO

Ein internationales Top-Spiel auf großer Bühne – die FC Bayern Frauen werden gegen den FC Barcelona zum zweiten Mal in der Allianz Arena auflaufen. Dies bestätigte Bayern-Präsident Herbert Hainer im Rahmen eines Fernsehauftritts beim BR-Fernsehen.



Nachdem der FC Barcelona bereits angekündigt hatte, alle ihre UWCL-Gruppenspiele im historischen Camp Nou austragen zu wollen, kursierten ebenfalls ähnliche Pläne und Überlegungen beim FC Bayern. Nun bestätigte Bayerns-Präsident Herbert Hainer die Pläne und kündigte an, das Highlight-Spiel gegen den FC Barcelona ebenfalls in der heimischen Arena stattfinden zu lassen. „Wir sind ja gegen Barcelona ausgelost worden in der Champions League und das Spiel werden wir auch in der Allianz Arena machen“, so Hainer im BR-Fernsehen.

Heimspiel-Premiere in der Allianz Arena gegen PSG

Mit der offiziellen Bestätigung werden die Münchnerinnen nun zum zweiten Mal in der Allianz Arena auflaufen. Bereits im März spielte die Mannschaft von Trainer Alexander Straus gegen Paris Saint-Germain im großen „Wohnzimmer“. Zwar unterlagen die Bayern im damaligen Viertelfinal-Hinspiel gegen die Französinnen knapp mit 1:2, dennoch war das Spiel für die Münchnerinnen ein absolutes Highlight. So kamen zur Premiere in die Allianz Arena 13.000 Zuschauer und auch Hainer erinnert sich gerne an das Spiel zurück: „Das war für die Frauen auch ein tolles Erlebnis.“ Zudem spiele das Frauen-Team einen „tollen Fußball und komme immer näher „an die europäische Spitze heran“, lobte der Bayern-Präsident die FC Bayern Frauen.

Bevor es zum Highlight-Spiel (am 7. Dezember) gegen den FC Barcelona in der Allianz Arena kommt, ist die Mannschaft von Trainer Alexander Straus am 24. November erst in Katalonien zu Gast. Das erste UWCL-Gruppenspiel findet am 19. Oktober allerdings am Bayern-Campus statt. Da empfangen die Münchnerinnen den FC Rosengard.

Bayern geht wichtigen Schritt in der Weiterentwicklung des Frauenfußballs

Mit der Entscheidung, dass UWCL-Gruppenspiel in der Allianz Arena stattfinden zu lassen, geht auch der FC Bayern, wie viele andere Vereine auch den Schritt, mehr Spiele der Frauenmannschaften in den großen Arenen austragen zu lassen. Beispielsweise spielten die FC Bayern Frauen im Eröffnungsspiel der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt im großen Deutsche Bank Park. Und auch das anstehende Liga-Topspiel gegen den VfL Wolfsburg wird in der Volkswagen Arena stattfinden. Mit dem Schritt mehr Spiele in größeren Stadien stattfinden zu lassen, erhalten die Frauenmannschaften endlich mehr Sichtbarkeit und Akzeptanz ihres Sports.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wird bestimmt ne richtig geile Stimmung mit 500 Zuschauern in der Arena! 😂

Man hat doch bei den blauen gemerkt wie hoch die Kosten sind wenn man die Arena nicht voll bekommen kann und die hatten mit Sicherheit mehr Zuschauer in der zweiten Liga

Hauptsache unnötig den Rasen zertrammpeln.

Wenn man sich die Kommentare hier so anschaut, muss man sagen, das mit der größeren Aufmerksamkeit funktioniert 🤣 herrlich… Guckt ihr euch mal schön weiter den Rasen vom Oberrang aus an bei den Männern zu ‚angenehmen‘ Preisen. Und Danke fürs mitbezahlen des frauenfußballs haha

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.