FC Bayern News

Khedira mit Lob und Tadel für Kimmich: „Er kann manchmal noch etwas cleverer werden“

Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

In den letzten Wochen musste Bayerns Taktgeber Joshua Kimmich ungewohnt viel Kritik einstecken. Mit Philipp Lahm und Markus Babbel äußerten sich bereits zwei ehemalige Münchner mahnend über die Spielweise des 27-Jährigen. Sami Khedira findet neben Kritik allerdings auch lobende Worte.



Die letzten Wochen waren für Joshua Kimmich alles andere als leicht. Nach vier sieglosen Bundesligaspielen in Folge wurde auch die Kritik an ihm immer lauter und zu allem Überfluss setzte ihn danach eine Corona-Infektion außer Gefecht. Auch bei seinem Comeback gegen Dortmund gab es letztlich keinen Grund zur Freude. Zu tief saß der Frust nach dem Ausgleich kurz vor Schluss. Im Gespräch mit der „Sport BILD“ bewertete Ex-Nationalspieler Sami Khedira nun die bisherige Saison von Bayerns Mittelfeldstrategen und fand dabei durchaus deutliche Worte.

Kimmich sollte „taktisch noch etwas cleverer werden und weniger wollen“

Für den Weltmeister von 2014 ist klar, dass Kimmich sowohl für Bayern als auch für die Nationalmannschaft ein wichtiger Eckpfeiler ist. Dennoch sieht er seine Umtriebigkeit auf dem Platz als wenig förderlich an: „Er kann sich manchmal noch etwas mehr zurücknehmen, cleverer werden, nicht zu viel wollen.“ sagte Khedira. Der mit Barca-Legende Sergio Busquets gleich ein prominentes Beispiel nannte, an wem sich Kimmich orientieren könne. „Wenn er mal 750 Meter weniger pro Partie unterwegs ist und dafür an der richtigen Stelle steht: Das wäre optimal. Hier geht es um das Thema Restverteidigung.“ so der 35-Jährige weiter.

Wie Khedira betonte sei es vor allem wichtig das hinter den Offensivkräften „jemand steht und abräumt. Das wäre das Ziel und ein kleiner Kritikpunkt an Kimmich, wenn es an dem Weltklassespieler Joshua Kimmich überhaupt einen gäbe.“ stellte er klar. Mit Blick auf Kimmichs spielerische Klasse geriet Khedira aber trotz seiner kritischen Worte ins Schwärmen: „Jo Kimmich hat in jedem Spiel die meisten Kilometer, die er runterreißt. Im Sinne der Mannschaft ist es auf Sicht wichtig, dass er ein Anker ist. Kimmich spielt überragende Bälle, die besten Chips, hat ein super Timing.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Keine Sorge Khedira.
JN lässt den so oft spielen.Spätestens nach der WM ist der dann so platt, dass er automatisch nicht mehr so viel laufen kann.

Ja Hallo auch mal sakarstisch?

Ne. Hab mir nur den Nick gekrallt, als ich merkte, dass andere Leute unter meinem Nick die Likes vergeben.

Hier im Forum kann jeder unter jeden Namen schreiben.
Gibt ja kein Passwort.

Du schreibst doch auch unter zig Namen, da bist du sogar Tabellenführer..?

Ich bin nicht Brazzo4Ever.

Ich schreib nur unter seinem Nick. 😉

Heißt wir könnten alle ein bisschen „Brazzo4ever“ sein? 😍😂

Leo, Deine Kurzkommentare haben Klasse – noch dazu mit viel Humor!

Ich kann mich gar nicht sattlesen😂😂.

Kimmich wäre oder ist doch Klasse, wenn er sich auf seine Position 6er oder 8er beschränken würde, dazu bräuchte er halt einen Coach der ihm das vermitteln kann, bzw von dem er es auch annimmt! JN ist das definitiv nicht…….

Eher 8 als 6….Duerfte nicht nur, was entscheidend ist, seinen Stärken und Schwaechen entsprechen, sondern auch seiner Neigung und seiner „Disziplin“. Die aeuesserst wichtige 6 Position koennte dann zumindest besser als aktuell besetzt werden. Aktuell sehe ich zwar keinen im Kader, was aber nicht heisst, dass es keinen gaebe, den man dafuer ausbilden koennte, wenn man ausbilden kann.

Mit der Förderung nach einer richtigen 6 hatte JN einmal recht, doch dies wurde vom Managerstar(?) verhindert. Dieser 6er müsste kein Superstar mit großem Namen sein, jedoch ein gestandener Abräumer und Stabilisator vor der Abwehr. Solche müsste es doch mehr geben, wie MS.

Es gibt hierzu zwei Sichten: die des Trainers und die die des Fans:
Der Trainer kann ihm Aufgaben sehr wohl vermitteln, hat aber eine anderes taktisches Verständnis. Nagelsmann will, dass Kimmich offensiv 6 spielt, erster Aufbauspieler ist und keine „holding six“ (siehe aktueller Artikel Sport Bild). Insofern interpretiert Kimmich die vom Trainer vorgegeben Rolle ordnungsgemäß, man könnte auch sagen er befolgt die Anweisung seines Vorgesetzten. Daher sollten wir die Kimmich Diskussionen irgendwann mal in die richtige Bahn lenken.

Als Fan fehlt mir in der Kimmich Interpretation im MF nach wie vor ein Staubsauger und reiner defensiv 6er, die Bayern sind mir zu instabil für Konter. Wenn Nagelsmann Kimmich eher nach vorne arbeitend sieht, weil Kimmichs Stärken eben Spieleröffnung und Vertikalspiel sind ist das nachvollziehbar. Dann stellt sich immer noch die Frage, wer nach hinten absichert. Wenn dies gemäß Trainer nicht Kimmichs Kernaufgabe ist, dann kann ich dem Spieler auch keinen Vorwurf hierzu machen.

Da hat Khedira den Nagel auf den Kopf getroffen. Etwas mehr von seinem positiven Phlegma wuerde Kimmich gut tun !

Gerade jetzt wo sich klar herauskristallisiert hat, dass Topform Goretzka der optimale (offensive) Partner ist, koennte Kimmich entspannter, tiefer, defensiver stehen.

Vielleicht Khedira mal als 6er Berater einladen. Der kann es :- )

ja, ja Kimmich ist nicht ohne Fehler, aber ich erinner mich grad‘ nicht an irgend ein überragendes Spiel von Khedira🤔
ich finde das echt unmöglich, dass ehem. Spieler, die froh sein konnten, gerade aus zu laufen, sich immer wieder dazu berufen fühlen, aktuelle Leistungsträger, denn das ist Josh, öffentlich zu kritisieren , anders gesagt:
was erlaube Strunz🙄🙄
einfach mal bedeckt halten, ihre Meinung interessiert keinen🤷🏽‍♂️

Finde die Kritik sehr konstruktiv ! und Khedira sagt

“ Ein kleiner Kritikpunkt , wenn es an dem Weltklassespieler Joshua Kimmich überhaupt einen gäbe “

Das ist nicht negativ. Khedira war bei der WM 2014 und Real Juve der perfekte Stabilisator, von dem kann in der Beziehung jeder etwas lernen.

eben nicht!! der konnte gar net kicken, war wie sein Bruder nur‘n Treter😵‍💫
wär gern so gut gewesen wie Bastian Schweinsteiger😌
hast du schon mal gehört, dass Hansi Flick oder JN oder gar Kahn irgend etwas in der Richtung, dass Kimmich sich nicht an Vorgaben hält, geäußert haben😵‍💫😵‍💫
nee, Kimmich spielt net immer super, aber scheinbar gut genug für alle wichtigen Entscheidungsträger, dann sollten Leute, die hier nichts zu sagen haben, sich einfach mal bedeckt halten.

weltmeister und je 5 jahre real und juve
weiss nicht wo bei dir kicken anfaengt

und sein kommentar ist voellig okay

jedesmal schnappatmung bekommen wenn ein ehemaliger spieler etwas sagt, das ist viel zu empfindlich

wird halt viel ueber bayern gesprochen, ganz normal

völlig überbewertet; warum isser denn von Real weg; war in Juve immer umstritten 🙄
Bälle wie Kimmich oder gar Schweinsteiger kann er heute noch nicht spielen…
da fängt für mich Fussball an👍

Quatsch, der war schon immer rin Stolperer und ist nur im Schatten von Schweini durchmarschiert;
ganz ehrlich, als Stabilisator hab ich ihn nie gesehen, eher als Tempobremse und Freistoßverursacher…
aber ok, jeder hat seine Sicht der Dinge – meine ist die für mich relevante😌

Erstaunlich, wer inzwischen alles seinen Senf abgibt. Und hier sogar gesagt würde, er solle weniger tun. Ich glaube jeder hier hat das Dortmund Spiel gesehen und damit auch zwei unterschiedliche Hz. Im ersten Durchgang hatten wir keine Kontrolle, keine Dominanz und kein Mittelfeldspiel. Das änderte sich nach dem Wechsel, als wir plötzlich dominant waren. Warum? Das hat Lothar Matthäus bei Sky treffend gesagt – weil der Chef wieder dabei ist. Ich denke es hat jeder gesehen, welchen Impact dieser Junge unserem ganzen Spiel gibt. Das ist Weltklasse. So wird es im übrigen überall auf der Welt gesehen, aber wir in Deutschland und selbst hier in einem Bayern Forum neigen dazu, diese Ausnahmeerscheinung dauernd zu kritisieren. Wahnsinn!

Absolute Zustimmung! Gibt hier echt zu viele Heinis, die gerne alles schlecht reden, insbes. Leute, auf die sie sich eingeschossen haben und dabei ihren „Sachverstand“ maßlos überschätzen! Ein bisschen mehr Demut wäre da angebracht!