FC Bayern News

Nach wochenlanger Verletzungspause: Hernandez steigt ins Lauftraining ein

Lucas Hernandez
Foto: FC Bayern

Gute Nachrichten für den FC Bayern. Wie die Münchner am Freitag bekannt gaben, hat Lucas Hernandez nach seiner wochenlangen Verletzungspause mit seinem Aufbautraining begonnen.



Lucas Hernandez hat sich vor knapp vier Wochen im Champions-League-Spiel gegen den FC Barcelona einen Muskelbündelriss im linken Adduktorenbereich zugezogen. Wie der Klub nun mitgeteilt hat, ist der Franzose auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der Innenverteidiger absolvierte am Freitag eine erste Laufeinheit nach wochenlanger Zwangspause.

Comeback-Zeitpunkt bleibt offen

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die WM-Teilnahme des 26-Jährigen auf der Kippe stehen würde. Das Management des Spielers dementierte diese Berichte jedoch. Laut dessen Berater peilt der Abwehrspieler eine Rückkehr Ende Oktober/Anfang November an.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der Innenverteidiger nahm am Freitag das Lauftraining ein

Das ist wohl sowas wie Medizin?
Müsste wohl heißen „Der Innenverteidiger nahm am Freitag das Lauftraining auf.“

do blüht unser bosnischer germanistikstudent auf, host scho recht fein gemacht, brav.

Kannst du auch was anderes als Rassismus, Adolf?

Des ist doch mal ne gute Nachricht👍

Hoffe er ist vorsichtig. Affektorenverletzungen sind oft langwierig und brechen oft wieder, wenn man zu schnell zu viel will.
Hernandez ist ein emotionaler Typ der alles gibt, das dürfte ein Problem werden außer man bremst ihn vor sich selbst.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.