FC Bayern News

„Also ich kann nicht klagen“ – Thomas Müller mausert sich zum echten Neuner

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Julian Nagelsmann hat in dieser Saison bereits den einen oder anderen Offensivspieler im Sturmzentrum ausprobiert. Eine nachhaltige Lösung hat der 35-Jährige bis dato aber noch nicht gefunden. Mit Blick auf die vergangenen Spiele scheint es jedoch so, als würde Ur-Bayer Thomas Müller immer mehr in die Rolle des Mittelstürmers schlupfen.



Nach überstandener Corona-Infektion feierte Müller unter der Woche in der Champions League, beim 4:2-Erfolg gegen Viktoria Pilsen, sein Comeback für die Bayern. Auch wenn der 33-Jährige nur knapp 30 Minuten auf dem Platz stand, lieferte der Offensiv-Allrounder direkt ab. Müller traf zum 2:0 und bereitete kurze Zeit später das 3:0 von Leon Goretzka vor.

„Schauen wir mal…“

Gegen den tschechischen Meister agierte Müller erneut als Mittelstürmer. zum vierten Mal in dieser Saison musste der Ur-Bayer im Sturmzentrum aushelfen. Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen: Drei Mal ging der FCB als Sieger vom Platz, einmal spielte man Remis.

Müller fühlt sich eigenen Aussagen zufolge wohl als Stoßstürmer: „Ich habe jetzt vorne drin gespielt, gegen Leverkusen ein Tor gemacht und gewonnen, heute ein Tor gemacht und gewonnen. Also ich kann nicht klagen. Aber schauen wir mal…“, erklärte dieser gegenüber der „BILD“.

Der DFB-Nationalspieler hat in der Vergangenheit bereits des Öfteren im Sturmzentrum gespielt. Momentan scheint Müller die beste Lösung für die vakante Mittelstürmer-Position zu sein.

Seine Rückenprobleme aus dem Pilsen-Spiel hat Müller überwunden. Laut Julian Nagelsmann steht dieser beim morgigen Topspiel gegen den SC Freiburg wieder zur Verfügung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn die ganzen letzten Jahre eines gezeigt haben, dann das Müller kein 9er ist.

Stimme ich dir zu 100% zu.

Richtig. Ein Rechtsaussen auch nicht und auch als 10 er hat er gewisse „Defizite“, die allerdings fuer und mit Lewandowski nur wenig Auswirkungen hatten. “ Man“ hat diese, durchaus bekannten, technischen, spielerischen und Schnelligkeitsschwaechen in eine Art Vielseitigkeit zwischen allen Positionen in allen Räumen , so vorhanden bzw geschaffen, uminterpretiert und durch seine (angebliche oder tatsaechliche) mentale Bedeutung fuer die Mannschaft kompensiert. Andere, personell durchaus denkbare, Lösungen, wie man sie „überraschenderweise“ in anderen Spitzenmannschaften findet, konnten so „erfolgreich“ ausgeschlossen werden. Er hat es“ geschafft“, Weltklassetrainern und Kovac zum Trotz.

Bin ich komplett bei Dir.
Bei seinen Defiziten würde ich noch sein sehr durchwachsenes Kopfballspiel hinzufügen.

Alles auf den Punkt gebracht, darum hat Löw in damals ausgemustert! Und Radio Müller versteht sich verbal wieder in die Mannschaft zu spielen.

Kann ich auch nur zustimmen.

Müller macht manchmal unmögliche Dinger rein, meist mit seiner zuweilen tolpatschig aussenden Art und Weise.

Aber genau diese führt manchmal dazu, dass er Dinger versammelt, die unmöglich zu versemmeln waren.

Die Eigenschaft eines Neuners ist eigentlich immer zu Stelle zu sein, Fuß, Kopf oder was auch immer hinhalten und mit dem letzten Kontakt die Pille ins Tor zu drücken.

Das konnte, auch wenn ihm jahrelang das Ding von der EM 2008 nachhing, Mario Gomez sehr gut.
Robert Lewandowski konnte das auch sehr gut, der konnte aber noch viel mehr und öfter auch mal unmögliche Tore. Deswegen war und ist er ein herausragender Neuner.

Müller wird das nie sein, hat er doch aber seine Qualitäten bei Vorlagen und erkennen von Situationen, welche andere nicht antizipieren können.

Ist er nicht. Stanisic ist auch kein LV. Hilft aber gerade alles nichts, der verfügbare Kader ist der, der er ist.

Mülla ein 9er, – lachhaft, genauso wie JN ein guter Trainer ist und Brazoo ein guter Manager…..

9er verzweifelt gesucht im Kader! Deutlicher kann die gnadenlose Fehleinschätzung, man braucht keinen zentralen Stürmer, nicht zum Tragen kommen! Wobei man doch so geschwärmt hat vom neuen variablen System, wo die Offensiven permanent die Positionen tauschen und unausrechenbar sind!

Das wir jetzt 2 Monate nach wieviel Jahren mit einem klassischen 9er spielen?
Mensch Leute jetzt wartet doch mal eine Zeitlang ab. Wenn es bis zur Ende der Saison immer noch nicht funktioniert wird garantiert ein 9er kommen. Choupo sein Vertrag ist ja dann zu Ende, von daher gibt es Platz und Tel kann als Backup nachgezogen werden.

Jeder Blinde sieht, dass es nicht funktioniert!

Naja, Lewy ist jetzt fast 5 Monate weg, da wäre schon Zeit gewesen ein neues System zu finden.
Vor allem haben ja schon alle hier gejubelt und den Mist nachgeblabbert, dass es ohne Lewy in der Offensive viel gefährlicher wird.

Müller und auf der 9?

Na ja, Statistik spricht gerade nicht dagegen, aber bitte nein!

Nochmal, glaube wir könnten mit den Spielern ein System spielen komplett ohne 9er und ich glaube das könnte vieles ändern im Fußball generell!

Aber die jungs müssen auch wieder hungrig sein und vor allem, ihre Leistung bringen!

Dann könnte es eine perfekte Saison werden!

Wer weiß?!😉

Mal ein etwas anderer Name, Matías Arezo, der spielt bei Granada, ja noch nicht mit dem gewünschten Erfolg, aber er ist erst 16 und bullig, spielte zuvor sehr erfolgreich bei River Plate. Er hat den Sitznamen ‚El Bufalo‘ und genau so spielt er. In 1-2 Jahen sicher ein interessanter Stürmer für höhere Aufgaben.

Last edited 1 Monat zuvor by Halb-volley

Es gibt viele gute 16 jährige, auch beim FC Bayern.
Aber mit jungen Spielern scheint es nicht so zu klappen, siehe youth league.

Die youth league und der gesamte Campus ist zum Schämen, überhaupt nicht Bayern Anspruch

Coman könnte ich mir auf der Position besser vorstellen als Müller

Bin mir nicht so sicher mit Coman, denn er lebt von seiner Schnelligkeit. Er ist auf Außen schon richtig. Man könnte Musiala mit Müller dahinter über mehrere Spiele testen.

Last edited 1 Monat zuvor by Halb-volley

Ist zu abschlusschwach und ein klassischer Winger.

coman, der aus 3 meter das scheunentor nicht trifft?

Am Saisonanfang hat die Doppelspitze Mane und Gnabry hervorragend funktioniert, dann hat sie wer komplett verunsichert, vermutlich der selbst ernannte Startrainer JN mit seinen Systemumstellungen…….

Thomas Müller hat 478 Torbeteiligungen in 639 Spielen für den FC Bayern erzielt, hat als Stammspieler zweimal das Triple gewonnen, ist Weltmeister und Torschützenkönig einer WM.

Dass ihm einige ahnungslose Couchpotatoes die Fähigkeiten absprechen, ist schon albern. Man möge sich nur mal seinen Pass auf Kimmich vor dem 1:0 im CL Finale gegen Paris anschauen.

Im aktuellen Kader scheint mir Müller aktuell am ehesten geeignet 9er zu sein. Zur angeblichen Kopfballschwäche: für ein Kopfballtor im CL Finale hat’s auch gereicht.

Mané hat selber gesagt, er sei kein Neuner, Coman ist leider torungefährlich, Gnabry komplett außer Form und Sané aktuell sehr gut hinter der Spitze aufgehoben.

Bin ich voll bei Dir, und Musiala, wenn fit, muß auch spielen.
Müller
Sane Musiala Coman
So würde ich starten, zumindest bis zur Halbzeit. Müller und Musiala könnten sich stetig abwechseln auf der 10 und der 9

Ja natürlich kann Müller Tore schießen. Nur als hängende spitze finde ich ihn unverzichtbar. Gerade im Spiel gegen den Ball würde er fehlen wenn er zukünftig nur noch den Torwart anläuft. Und ich glaube seine gesamtFähigkeiten sind viel zu wichtig für das Spiel des fcb als dass man ihn jetzt als letzte anspielstation einsetzen sollte, und man jetzt hofft dass er treffsicher agiert. Er hat mit Sane, musiala, gnabry und mane den besten torabschluss aber halt noch andere wichtige Fähigkeiten die er als neun nicht mehr einbringen könnte.
Bin da skeptisch. Ich würde ihn über die 10 oder als hängende spitze bringen

Ja der Loddar weiß Bescheid👍

Ich sehe Goretzka potentiell als 9er.

Thomas Müller spielt am besten, wenn er möglichst viele Freiheiten hat. Eine Festlegung des Trainers auf Rechtsaussen oder auch nur als Knipser, funktioniert weniger. Er hat seit Jahren die inoffizielle Funktion eines Spielertrainers, der selber weiss wie er sich und seine Mitspieler einbringt. Oft wird dies dann deutlich, wenn er nicht spielt.

Mathy Tel vorne rein und Müller solange Musiala hinter den Spitzen spielen lassen morgen.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden, im bisherigen Verlauf der Champions-League Saison, haben sich die Verantwortlichen des FC Bayern dazu hinreißen lassen, 100 Millionen für einen erstklassigen Mittelstürmer ausgeben zu wollen.
Dieser Ansicht war ich nach dem schwachen Saisonverlauf auch, wobei der Auftakt, anderes vermuten ließ.
Natürlich ist es für die Fans und den Vorstand alles andere als zufriedenstellend, was die bisherige Punkteausbeute in der Liga betrifft.
Ich wiederhole mich, Wir befinden Uns in einem Lern- sprich‘ Findungsprozess.
Das geht eben nicht von Heute auf Morgen!
Tel wird ganz langsam herangeführt, was ich persönlich vollkommen richtig finde.
Aber Ihm jetzt einen hochkarätigen Top-Stürmer, für richtig viel Geld, vor zu ziehen, halte ich, nun doch für falsch.
Er ist ein sehr guter, talentierter Mittelstürmer, der Uns noch sehr viel Freude bereiten wird.
Auch Julian Nagelsmann halte ich nach wie vor für genau den Richtigen beim FC Bayern!
Die Fans wissen es immer besser – allerdings erst im Nachhinein.
Hätte, wäre, wenn, ist nicht!
Nach zehn Meisterschaften in Folge, dürfte, so mal zwischendurch, ein anderer Verein auch mal an der Schale schnuppern, nur das es keine Konstante wird.
Ist nur meine persönliche Meinung.
Bitte keine Zecken oder Pillen-Junkies!

Das mit dem Lern-/ Findungsprocess sowie deine Tel einschätzung underschreibe ich sofort.
I weiß, ich werde nun wieder angegriffen mit meiner nächsten äußerung, aber was solls.

Cane und all diese nicht 9er die immer gehandelt werden sind nicht die Lösung.
Die jungen langsam heranführen, einem per Spiel Spielzeit geben, und so werden sich die Tel’s, Wanner’s und Capato’s Stück für Stück einfügen. Und man kann die 100mio. in der Bank lassen und über einen sehr guten Langzeit Nachfolger für Neuer nachdenken.

Irgendwie brauchen Wir nicht über einen Langzeit-Nachfolger für Lewa nach zu denken, der ist bereits da!
Ach‘ Neuer, Torwartposition meinst Du?
Wenn „Neuer“ weiterhin auf diesem Level bleibt, sind es noch ein paar Jahre hin bis Er aufhört.
Wenn Er den Lust hat und Er ohne schwerwiegende Verletzung bleibt.
Dann kommt „Nübel“ zurück! 🙂
Diese Verpflichtung verstehe ich bis heute nicht.
Was Wir brauchen ist ein Backup für die „Neuner“ Position.
Schön, Müller ist auf allen Stürmer-Positionen zu gebrauchen aber eigentlich ist Er ein Vorbereiter mit herausragenden Qualitäten im Abschluss.
Er ist hinter den Spitzen wesentlich effektiver als auf der „Neuner“ Position.
Das ist jedoch nicht meine Entscheidung und als „Neuner“ hat Er immerhin auch schon geglänzt.
Ich würde…
Es ist egal was ich würde, ich vertraue Julian Nagelsmann, der weiß was Er tut wird den FC Bayern in ein neues Level heben!
Davon bin ich felsenfest überzeugt.

Nicht vergessen Choupo hat man auch noch, ein unfassbares Talent wie JN es sieht…

Ich sehe das genauso

Voll und ganz bei Dir , Daumen hoch

@Guido Graf

Bin ganz deiner Meinung.

Allerdings hätte ich eines anzumerken: Mane sollte langsam in die Spur kommen und konstant liefern.
Wieviel Eingewöhnungszeit will er denn noch?
Haland brauchte keine bei ManCity und Lewandowski keine bei Barca.

Hier ist meines Erachtens tatsächlich JN gefragt, für Mane endlich die richtige Position zu finden.
Es kann doch nicht sein, dass ein 30-Millionen-Mann (Mane) ausgewechselt wird und dafür ein Choupo kommt, der bei uns noch nie etwas verloren hatte.
So geschehen in Dortmund.

Ps.: Wer kam eigentlich auf die bescheuerte Idee, einen Choupo zu verpflichten? Den wollte man doch nicht mal mehr auf Schalke.
Ich hab es wirklich vergessen: Wer hat eigentlich die Choupo-Verpflichtung zu verantworten???

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Choupo war die logische Antwort auf die Frage nach einem Backup für lewa! Nimmt Platz, hält den Mund und spielt 1-2 mal!
Was anderes wäre bei lewa auch nicht in Frage gekommen!
Hat gefühlt jedes Spiel gemacht!

Mane ist kein Mittelstürmer, Er ist mehr der Außenstürmer, der den Mittelstürmer in Szene setzten, bedienen sollte.
Der ist nicht zu vergleichen mit einem Haaland oder Lewa, und ohne Zweifel ist Er Weltklasse!
Nach ein paar Spieltagen lasse ich kein Urteil über einen Neuling beim FC Bayern zu.
Er hat aber auch schon geliefert- sooo schlecht kann Er ja nicht sein.
Für mich hat die „Bombe“ Mane bereits gezündet.
Da lege ich mich fest.
Einer der besten Neueinkäufe, die der FC Bayern je getätigt hat.

Beim Lesen der Kommentare überkommt einen das Gefühl ‚Müller kann eigentlich nichts!‘ und, dass er nur von dem Können seiner Mitspieler schmarotzt.

Last edited 1 Monat zuvor by Futbalisto

müller funktioniert, wenn die mannschaft um ihm herum funktioniert. müller ist keiner der einen unterschiedspieler ausmacht. spielt das team schlecht ist auch müller schlecht.

Für einen echten 9er fehlen ihm einfach Muskeln. Man hätte Ronaldo holen sollen.

jo, der riedle, der kalle rummenigge, der elber, der makaay, der klinsmann, der klose, der kirsten – was muskelbepackte mannsbilder des woan.
merkst scho, dass fei schmarrn geschriebn hast, oder ned?

Des merkt der ned

Ach immer diese ewig Gestrigen… Bekommst du noch irgendwas mit? Der Fußball ist heute ein vielfaches enger, da braucht ein richtiger Stürmer Größe und Körper, um sich durchzusetzen. Deswegen können das weder Mane, Gnabry, Musiala noch Müller. Zumindest beim FC Bayern, wo die Gegner gerne mauern. Bei anderen Mannschaften kann man sicher auch den Werner machen, einfach nur schnell rennen und auskontern. Wenn aber 10 Mann auf 20 Meter Tiefe verteidigen, muss man das Spiel breit machen und auch Flanken als Option haben.

jo, i krieg scho was mit. beispielweis dass der benzema als aktuell bester/zweitbester stürmer der welt und wahrscheinlicher ballon dor gewinner bei 185grösse 81 kilo wiegt, der muskekmann.

derfst ned alles glaubn was du denkst.

Ja, gutes Beispiel für das, was ich sagte (auch wenn du das selbst wohl nicht gecheckt hast). Benzema ist durchsetzungsstark und er kann den Ball behaupten. 5 kg Muskeln mehr als Müller werden daher wohl helfen. Dreh es im Theoretischen so, wie du willst, aber in der Realität sieht jeder Blinde, dass Müller keine Bälle festmachen oder Kopfballduelle mit IV bestreiten kann.

wenn’s schreibst der ist zu schwach um im kopfballspiel gegen verteidiger zu bestehn dann versteh i di, schreibst halt konkret was moanst aber ned so pauschalzeig wie zu wenig muskeln schmarrn, hoast mi?

Müller als Neuner?? Jetzt wird es aber wirklich abenteuerlich.

Es wird Zeit, dass Nagelsmann den richtigen Platz für Mane findet.
Wenn ich das richtig sehe, soll er morgen auf der linken Außenbahn spielen.
Es kann nicht sein, dass ein 30-Millionen-Mann wie Mane ausgewechselt wird und ein Choupo kommt, so wie die letzten Spiele.

Haaland brauchte keine Eingewöhnungszeit bei ManCity.
Und Lewandowski keine bei Barca.

Wird Zeit, dass Mane bei uns endlich dauerhaft zündet — und da ist der Trainer gefragt!

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Mané wird zünden, aber nicht auf der 9 weil das nicht seine starke Position ist. Beim derzeitigen Kader muss man halt mit Doppelspitze spielen und rochieren. Müller mit vorne rein – warum nicht? Sind gerade nicht viele besser da.

@Dosenravioli

Klar, Mane ist kein Neuner.
Aber bisher hat er auch noch keinen festen Platz auf der Außenbahn.
Das sollte JN langsam ändern.
Ein Spieler kann sich schwer in eine Mannschaft integrieren, wenn er laufend eine andere Position spielt.

Er ist kein Winger sondern ein Stürmer für die linke Halbposition. Nur gibts die in einem 4-2-3-1 nicht, daher der Wechsel auf 4-2-2-2. Und weil das eben für die restlichen drei Offensiven ungewohnt und holprig war wieder die Umstellung zurück.
Der Trainer hat einen Spieler für ein System, das den anderen nicht liegt – und für die Gelernte Stammformation fehlt ihm der Spieler.
Wem macht man jetzt den Vorwurf?
Am besten weder Spieler noch Trainer, sondern stellt fest, dass man mit den Gegebenheiten bestmöglich umgeht und noch Zeit zur Abstimmung System/Spieler braucht.

Also 2 verschiedene Positionen sollte er schon gebacken bekommen.
Sonst wird es schwierig für einen Trainer

Bei Mane hat das nichts mit dem Trainer zu tun.
Er ist einfach kein Weltklasse Spieler und total überschätzt.
Mehr wird da nicht mehr kommen

Beide dürften bei ihren neuen Vereinen eben auf ihren angestammten Positionen spielen, sag das mal JN und vor allem dem chefeinkauferlein HS….

lasst doch einfach den jungen tel vorne spielen, und nicht immer nur auf aussen.

Ich sehe im gesamten Kader keinen wirklichen Mittelstürmer. Am ehesten wohl Choupo Moting und vielleicht Tel, dem man aber die Rolle noch nicht zutraut. Also weiter improvisieren und hoffen daß es funktioniert…., Zirkzee abzugeben hielt und halte ich bis heute für einen Fehler. Aber nutzt nix, ist nicht mehr da.
Vielleicht Müller als hängende 9 und Musiala vorne drin…?

Last edited 1 Monat zuvor by Tom Meier

Ich sehe bei Bayern weit und breit keinen 9er. Müller reisst vorne überall Lücken für dann nachfolgende Tormöglichkeiten, bringt Pässe super in die Mitte, ist aber niemals ein 9er. Gnabry sollte man in die 2. Mannschaft stecken, seit Monaten schon völlig neben sich und von Coman als Dauerstolperer und Chancentod braucht auch niemand zu reden. In jedem Falle wird sehr akut ein 9er gebraucht.

UB hat aus 9 Spielen bereits 6 Siege.
Auch Freiburg, Hoffenheim und Frankfurt kommen auf bereits 5 Siege.
Unsere Ausbeute aus dieser BL-Saison– 4 Siege– ist absolut unbefriedigend.
Es wird Zeit, das zu ändern.
Es muss endlich eine Serie her. Am besten , man gewinnt alle 6 BL-Spiele, die noch ausstehen bis zum Beginn der WM.

Es kann nicht sein, dass der FC Bayern den Frankfurtern, UB, Freiburg und Hoffenheim hinterherhechelt.
Dafür ist auch ein Umbruch keine Entschuldigung.

Sogar als Bayern Fan freu ich mich über ein bisschen Spannung in der Liga.
Die kriegen schon noch die Kurve und dann war das für alle Beteiligten doch interessanter als schon im März als Meister festzustehen.
Und zum Thema Neuer Nachfolger: Oli Kahn!!! 👍😁

IMG_20221010_195714_290.jpg
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.