Transfers

Neue Konkurrenz für die Bayern: Chelsea beschäftigt sich mit Konrad Laimer

Konrad Laimer
Foto: IMAGO

Den ganzen Sommer wurde der FC Bayern intensiv mit einer Verpflichtung von Konrad Laimer in Verbindung gebracht. Einigen konnte man sich mit RB jedoch nicht. Jetzt scheint der FC Chelsea ins Rennen um den Österreicher einzusteigen.



Der Transfer von Laimer zum deutschen Rekordmeister schien im vergangenen Sommer nur eine Frage der Zeit zu sein. Je näher das Ende des Transferfensters rückte, wurde allerdings deutlich, dass die Roten Bullen ihre Ablöseforderungen nicht nach unten Schrauben wollten. Stolze 30 Million Euro forderte RB Leipzig für seinen Abräumer, der im nächsten Jahr ablösefrei zu haben wäre. Der FC Bayern winkte daraufhin ab, nicht zuletzt aufgrund der Leistungssteigerung von Marcel Sabitzer. Der Österreicher selbst machte jüngst kein Geheimnis daraus, dass er sehr gerne den nächsten Schritt in seiner Karriere gemacht hätte. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge galt daher ein ablösefreier Wechsel im Sommer 2023 an die Isar als so gut wie ausgemacht.

Chelsea möchte einen Umbruch einleiten – mit Laimer in der Zentrale

Wie die „BILD“ nun allerdings vermeldet, ist ein Wechsel von Laimer nach München alles andere als sicher. Mit dem FC Chelsea scheint ein echtes Schwergewicht im europäischen Fußball seinen Hut in den Ring zu werfen. Der neue Chelsea-Eigentümer Todd Boehly soll in dem 25-Jährigen den idealen Baustein für die neue Mittelfeldzentrale sehen. Schließlich möchten die Blues gleich auf mehreren Positionen einen Umbruch vollziehen.

Im Rennen um den Österreicher könnten die Londoner bald ein echtes Ass im Ärmel haben. Dem ehemaligen technischen Direktor von RB, Christopher Vivell soll nämlich ein Amt an der Stamford Bridge winken. Wie die „Bild“ weiter berichtet, sei eine Vertragsverlängerung zwischen Leipzig und Laimer nach wie vor so gut wie ausgeschlossen. Es läuft also alles auf ein Rennen zwischen dem FC Bayern und den Blues hinaus.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bei Chelsea sind im Sommer Kante und Jorginho abloesefrei.
Bayern nimmt also einen von denen und die bekommen Laimer

Kante ist zu verletzungsanfällig, knapp 200 Fehltage seit 2020, Ausgang derzeit offen.
Jorghinho ist stabiler, den zieht es aber angeblich zurück nach Bella Italia.
Bei DMF tickt die biologische Uhr etwas schneller durch die hohe Laufintensität und intensiven Zweikämpfe.
Auf dieser Position würde ich eher für U30 als Ü30 Spieler plädieren.

Plausibel. Und die wollen sicher auch 20 Mio

Leider richtig. Kante ist ein Spieler für große Titel. Der beste defensive 6er seiner Zeit. Aber körperlich scheinbar über den Zenit. Laimer ist allerdings leider mittlerweile auch viel verletzt. Scwieriger Markt, ähnlich wie auf der 9

Kanté hätte ich vor 2 Jahren noch mit Handkuss genommen, aber seine Zeit wirkt vorüber.
Laimer ist schon ein guter Mann, deshalb wollen ihn ja auch Bayern, Liverpool und Chelsea.

Kante musste leider bei Chelsea gefühlt den ganzen Platz beackern. Eigentlich schade. Etwas besser dosiert wäre er noch immer die 1a Lösung.

Klasse Typ und einfach unglaublich als Ball Eroberer. Obwohl man ihm damit fast Unrecht tut, da er viel mehr ist.
Er und Kimmich im ZM/ZDM, das hätte was gehabt.

Wieso Komkurrenz? Außer Nagelsmann will den kein Mensch hier haben und ob der nächste Saison noch da ist, steht auch nicht in Stein gemeißelt!

Last edited 1 Monat zuvor by H.Schwederski

🤦‍♂️

#koanlaimer (y)

Was schon wieder? Die haben sich doch erst vor ein paar Tagen für ihn interessiert. 😉

Diese Position ist schon doppelt besetzt, soll Er doch woanders hin gehen!
Ich bin auch kostenlos haha und nur um ein paar EURO Gewinn zu machen?
Meines Erachtens nach hirnlos.
Um gewinnbringend verkauft zu werden muss Er spielen.
Das geht wiederum von Einsatzzeiten anderer Spieler ab, Zeit die benötigt wird um ein Mannschaftsgefüge zu gestalten, um blindes Verständnis zu erschaffen.

Kostenlos bist du nicht, lediglich umsonst.

Bitte nicht schon wieder ein weiterer Bankdrücker !!! Oder wird Sabitzer verkauft ?!?
Wenn schon, dann DeJong oder Barella…

Barella und de Jong sind mehr ZDM 8er als DM 6er. Von ersteren haben wir bereits vier, zudem kann auch Musiala die Rolle spielen.
Defensiven 6er haben wir keinen.

Last edited 1 Monat zuvor by Dosenravioli

Musiala ZDM ?!? Welch Verschwendung!
Ich bin eben weder Fan von Sabitzer, noch Laimer…. Beide nicht Bayern-like! Und da JK 6er nicht kann oder nicht will und Gravenberch noch 2-3 Jahre braucht, wäre ein Aggressive Leader schon gut zusätzlich zu Goretzka. Kimmich ist es mE nicht. Undiszipliniert und zu großes Ego….

Lieber 2 sehr gute Box-to-Box Spieler als gar kein resp schlechter 6er!

In meinem Szenario sehe ich dort ohnehin de Ligt als vorgezogener IV vor Lucas und Upa, ähnlich wie es Jerry spielte…

#ein wenig Sarkasmus und Ironie

Da der 6er und 9er Markt offensichtlich schwierig ist und zudem ein Überangebot an 8er vorhanden ist.

Wollen wir nicht Goretzka zum 9er umfunktionieren und dann Barella/de Jong als 8er holen?

Koan laimer bringt nur Unruhen rein.Gravenberch muss in Zukunft mehr spielen und sabitzer hat sich auch positiv entwickelt. Herr Sali bitte in Zukunft lediglich sinnvolle Transfers eintüten!

Gravenberch war gegen Pilsen schon sichtlich überfordert.

Klar war er das deswegen ja in Zukunft mehr Spielpraxis geben !

Wo hat der den vorher gespielt wenn er schon gegen Pilsen zu schwach ist?
Und soll er morgen spielen um Spielpraxis zu bekommen?
Man hat einfach schlecht eingekauft

@Tom

Völlig richtig.

Wenn ich das höre: Spielpraxis für Gravenberch.
Entweder der Junge kann was oder er kann nix.
Gegen Pilsen muss das auch ohne viel Spielpraxis gehen.
Es ging aber leider nicht, wie man sehen konnte.

Erst beschwert er sich über zu wenig Einsätze. Und dann liefert er nicht einmal gegen Pilsen.
Also kannst du ihn gegen Barca und Inter erst gar nicht bringen.

@BayernPep

Na ja, so schlecht eingekauft hat man nun auch wieder nicht.
Mane hat schon gute Partien gezeigt, Mazraoui macht sich gut, De Ligt macht sich gut.
Aber Gravenberch?? Beschwert sich über zu wenig Spielzeit– und enttäuscht, wenn er dann spielt.
Wie gesagt: Wer nicht mal gegen Pilsen in der Lage ist zu glänzen, den kannst du eigentlich gegen Barca und Inter nicht bringen.

Mein Gefühl sagt mir: Gravenberch wird es bei uns nicht lange machen.

Natürlich sollte man ihn nicht gegen Barca oder Inter bringen, aber um sich in die Mannschaft zu integrieren braucht es nun mal Spielzeit. Außerdem steht er noch am Anfang seiner Entwicklung. Bei Ajax hat er überzeugt, sonst hätte der FCB ihn nicht für viel Geld verpflichtet. Man muss aufpassen, dass es kein zweiter Renato Sanches wird, dem auch nur wenig Spielzeit gewährt wurde.

Hoffentlich ist das keine Ente und die machen wirklich ernst! Viel Glück in England Konnie…

Sehr unterschätzter Spieler. Er wäre ein Abräumer wie damals in 90er der Jenser. Und wenn er mit noch besseren Spielern umgeben ist als bei RB, traue ich ihm viel zu.