Bundesliga

FCB im Topspiel unter Druck: FC Bayern vs. SC Freiburg – Vorschau, Team News und Prognose

FC Bayern vs. SC Freiburg
Foto: Getty Images

Der FC Bayern empfängt heute Abend (19:30 Uhr, live bei DAZN) den SC Freiburg in der heimischen Allianz Arena. Die Fans dürfen sich auf ein absolutes Spitzenspiel freuen, bei dem die Münchner gehörig unter Zugzwang stehen und zwingend einen Sieg benötigen.



Nach dem ärgerlich 2:2-Unentschieden gegen Borussia Dortmund konnten die Münchner wenigstens in der Champions League Selbstvertrauen tanken. Mit dem souveränen 4:2-Erfolg unter der Woche in Pilsen gelang schließlich die vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale der Königsklasse. In der Bundesliga ist die Situation für die FCB-Stars rund um Sadio Mané & Co. allerdings alles andere als zufriedenstellend. In der Tabelle liegt man zwei Punkte hinter dem heutigen Gegner SC Freiburg auf Platz 3. Das sich die angespannte Stimmung an der Säbener Straße deshalb noch nicht wirklich verbessert hat, dürfte nachvollziehbar sein.

Es ist Druck auf dem Kessel der Münchner, wie Klubchef Oliver Kahn auf der gestrigen Jahreshauptversammlung deutlich machte: „Morgen muss die Hütte brennen. Julian Nagelsmann und die Mannschaft wissen: Wir können uns jetzt nicht mehr viel erlauben. Dementsprechend werden die Jungs ins Spiel gehen“, erklärte dieser und nahm Nagelsmann und sein Team in die Pflicht.

Der SC Freiburg dagegen kommt heute mit ordentlich Rückenwind in die Allianz Arena. In der Bundesliga mussten die Breisgauer erst eine Niederlage hinnehmen. Auswärts ist die Streich-Elf sogar noch ungeschlagen. Wenn Freiburg heute Abend in München gastiert, darf man also gewiss von einem Spitzenspiel sprechen.

„Müssen schnellstmöglich wieder dahinkommen, wo wir hinwollen“

Bei aller Freude über die jüngsten Erfolge in der Champions League weiß auch Julian Nagelsmann um die Bedeutung dieses Spiels: „Wir sind gefordert, Ergebnisse zu liefern“, kündigte er auf der Abschluss-PK vor dem Spiel an. Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Bundesligaspielen müssen die Nagelsmänner heute unbedingt gewinnen. Tabellenführer Union Berlin ist schließlich schon um vier Punkte enteilt. „Tabellarisch ist es ein wichtiges Spiel, aber auch, um unseren Punktedurchschnitt zu verbessern und schnellstmöglich wieder dahinzukommen, wo wir hinwollen“, so Nagelsmann weiter, der den Gästen aus Freiburg einen „extremen Wiedererkennungswert“ unter Christian Streich attestierte.

Team-News FC Bayern: Ein Quartett kehrt zurück, aber ohne Neuer

Jamal Musiala und Alphonso Davies
Foto: IMAGO

Mit Blick auf die personelle Lage dürfte Nagelsmann ein wenig durchatmen können, denn das Lazarett lichtet sich so langsam. Wie auf der gestrigen PK bekannt wurde, kehrt mit de Ligt, Davies, Musiala und Gnabry gleich ein ganzes Quartett zurück. Auch der zuletzt angeschlagene Thomas Müller ist wieder ein Einsatzkandidat.

Als „ärgerlich“ bezeichnete Nagelsmann jedoch den Ausfall von Torhüter Manuel Neuer. Bayerns Kapitän ist nach seiner Schultereckgelenksprellung noch nicht schmerzfrei und könnte frühstens im DFB-Pokal am Mittwoch in Augsburg zurückkehren. Weiterhin fehlen Kingsley Coman (Gelb-Rot-Sperre) sowie die Langzeitverletzten Lucas Hernandez (Muskelbündelriss) und Bouna Sarr (Knie-OP).

Team-News Freiburg: Streich will ein unangenehmer Gegner sein

Julian Nagelsmann und Christian Streich
Foto: Getty Images

Bislang spielt der Sport-Club eine fantastische Saison. In der Bundesliga ist das Team von Christian Streich seit sieben Spielen ungeschlagen und grüßt von Platz 2. International sorgen die Breisgauer ebenso für Furore, derzeit jagt ein toller Europa League Auftritt den nächsten. Die Badener sind mit breiter Brust nach München gereist. Für Streich gibt es daher wenig Grund das Auswärtsspiel bereits im Vorfeld abzuschenken: „Wir wissen auch, wie gut wir sein können. Wir wollen unangenehm sein und unsere spielerischen Elemente einbringen“, freute sich Freiburgs Trainer.

Nach dem 4:0-Erfolg gegen Nantes müssen die Freiburger auf Schmid, Gulde (beide muskuläre Probleme), Ezekwem (Sehnenreizung) und Sallai (Augenbogenbruch) verzichten. Bei Kyereh (ebenfalls muskuläre Probleme) wird kurzfristig entschieden.

Direkter Vergleich

Bislang trafen die Bayern in der Bundesliga 44-mal auf die Breisgauer. Der direkte Vergleich fällt dabei mehr als deutlich zugunsten der heutigen Gastgeber aus. 31-mal siegten die Münchner bei lediglich 4 Niederlagen (31-9-4). Das Torverhältnis steht gar bei 100:37. In der letzten Saison konnte der FCB sowohl in München (2:1) als auch auswärts (4:1) gewinnen.

Besonders interessant: Der SC Freiburg konnte noch nie in München siegen. Bei 22 Gastspielen reichte es bisher nur zu 3 Unentschieden.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern: Ulreich – Pavard, Upamecano, de Ligt, Davies – Kimmich, Goretzka – Gnabry, Müller, Sané – Mané

SC Freiburg: Flekken – Sildillia, Ginter, Lienhart, Günter – Eggestein, Höfler – Doan, Höler, Grifo – Gregoritsch

Prognose

Die Bayern gelten im heutigen Heimspiel nicht unbedingt als haushoher der Favorit. Mit Freiburg kommt ein sehr unangenehmer Gegner in die Arena, der nicht unterschätzt werden darf. Mittlerweile muss man den Sport-Club zu den Topteams der Liga zählen.

Klar ist aber auch, dass der Rekordmeister nach seinen guten Auftritten in der Champions League endlich auch in der Liga wieder sein wahres Gesicht zeigen muss. Daher werden Kimmich & Co. alles daran setzen, die drei Punkte einzufahren und Freiburg tabellarisch zu überholen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aha, wir stehen gegen Freiburg unter Druck??
Das zeigt, wie tief wir inzwischen gesunken sind.

Gegen einen Tabellenzweiten steht erstmal jeder unter Druck, oft auch der Tabellenerste. Und dass der Tabellenzweite aktuell Freiburg heisst, bedeutet nicht, dass Bayern tief gesunken ist, sondern dass Freiburg mehr richtig als falsch macht – und zwar nicht erst aktuell, sondern seit Jahren und nicht nur in der BL sondern auch international.

Das kann man auch mal anerkennen ohne gleich vom hohen Thron mit dem Finger nach unten zu zeigen.

Zum Spiel: Bayern wird heue Abend fokussiert und konzentriert auftreten und 3:1 gewinnen. Und dann bist auch Du beruhigt.

Last edited 1 Monat zuvor by Dosenravioli

@Dosenravioli

Du hast ja recht.
Ich erkenne durchaus an, was Freiburg leistet.
Mich nervt halt langsam einfach nur unsere unterdurchschnittliche Performance in der Liga.
Das zieht sich einfach schon zu lange hin.
Punktverluste gegen Gladbach, UB und Stttgart. Und gar ne Niederlage in Augsburg.
Das ist alles nicht wirklich Bayern-Like.

Solche „Fans“ sind echt geil ?!? Willst wohl 30Pkt +50 Tore….
Die Mannschaft ist im Umbruch, abgerechnet wird zum Schluss!

@Luca

Umbruch hin oder her: Die bisherigen Leistungen des FCB in dieser BL-Saison sind zu dürftig.
Und nichts anderes sage ich.
Das hat überhaupt nix mit Floskeln wie „Schönwetter-Fan“ zu tun.
Ich bin FCB-Fan seit den frühen 70iger Jahren und habe dem Verein durch alle Höhen und Tiefen die Treue gehalten und werde das selbstverständlich auch weiterhin tun.

Wäre ein angebrachtes Argument wenn keine Chancen rausgespielt würden. Werden sie aber. Weniger Umbruch als fehlender hochkarätiger Mittelstürmer als weitere Variante im Spiel sowie fehlender angemessener LV Ersatz sind das Problem.

Da kann man nur ehrlich sagen, Hut ab vor dem was der SC Freiburg seit Jahren vor allem in der BL leistet und das mit einem Kader wo der Marktwert „nur“ 162,8 Mio. € beträgt.

@Georg…

Sicher, Hut ab vor Freiburg.
Aber dass wir gegen Freiburg unter Druck stehen, das spricht nicht gegen den FC Freiburg.
Aber es spricht stark gegen den FC Bayern. Gegen den aktuellen Kader und gegen die aktuelle Verfassung!

hoffe ich auch; wenn nicht, dann haben sie‘s auch nicht verdient, vor Freiburg zu stehen🤷🏽‍♂️

Der zum jetzigen Zeitpunkt Fünfte spielt gegen den Zweiten in dessen Stadion. Was hat denn das mit tief sinken zu tun ?
Ich bin seit vielen Jahren Mitglied und noch länger Fan des FCB. Aber ich erkenne die tolle Arbeit vom SC Freiburg und Trainer Streich absolut an. Und ich bin nicht so unglaublich überheblich eine Mannschaft die vor uns steht als Abstieg oder tief gesunken zu bezeichnen. Wir haben zwar andere Ansprüche als der fünfte Platz und das wird sich auch ändern. Aber es ist bis jetzt der fünfte Platz. Ihre Antwort ist keinesfalls die eines wirklichen Bayern-Fans, sondern maximal die eines Schön-Wetter-Fans

@Johann Anton

Die Leistung des SC Freiburg würdige ich auch, wie aus meinen Beiträgen auch klar ersichtlich wird.

Von wegen Schönwetter-Fan: Da täuschen Sie sich gewaltig.
Ich bin Fan des FC Bayern seit den frühen Siebziger Jahren.
Und ich war es über alle Höhen und Tiefen der letzten 50 Jahre hinweg.
Und ich bleibe es, auch wenn sie dieses Jahr nur Zehnter werden sollten.
Ich finde einfach nur, dass ihre bisherige Bundesliga-Performance unterdurchschnittlich ist.
Und langsam gehen der Mannschaft und auch dem Trainer die Ausreden aus.
Es wird Zeit, dass sie endlich auch wieder in der Liga liefern.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Dann schreiben Sie bitte auch dementsprechend. mit Respekt und Achtung vor dem Gegner. Besonders vor so einem wie Freiburg. Die haben es wirklich verdient. Übrigens ich bin ein badischer Bayern-Fan der im Jahre 1967 durch einen Jugendfreund aus Bamberg zu den Münchnern kam. Ich „durfte“ als Fan auch den Beinahe-Konkurs in den 70er miterleben. Ab 1984 bin ich Mitglied
Sollte ich Ihnen gegenüber zu krass gewesen sein entschuldige ich mich dafür. Aber ich hasse diese Schönwetter-Fans des FCB. Diese sind Fans solange der FCB gewinnt und werden zum Gegner werden sobald sie verlieren.
Ich bin mir jedenfalls sicher dass wir am Saisonende wieder ganz vorne stehen werden. Mia san Mia

Johannes, wenn es so weitergeht wie heute Abend dann kommt es so wie untenstehend geschrieben.

Über Freiburg machst du dir als FCB normalerweise keine Gedanken.
Du gehst ins Spiel, haust sie mindestens 3:0 weg und machst dann Feierabend.

Meine Güte, die BL-Performance der Bayern in dieser Saison nervt mich langsam wirklich.
Wird Zeit, dass wir in der Liga endlich in die Gänge kommen und eine Serie hinlegen.
Und am besten, wir fangen heute Abend damit an.

Ich habe große Bedenken ob wirklich in der Lage sind Freiburg zu besiegen. In der Liga läuft zur Zeit nichts wirklich rund.

geh, schaust gegen wen der oberen mannschaften freiburg gespuilt hot, unentschieden gegen hoffenheim, verloren gegen dortmund. die kochn a mit wasser ned mit zaubertrank.
derfst scho von einem Bayern sieg ausgehn, die abwehr is wieder zsamm und der kader schlicht besser als der freiburger.

Der Kader besser, die Abwehr wieder zusammen, das ist alles richtig und kann man so unterschreiben. Freiburg hat bis jetzt eine gute Saison gespielt und was mich etwas nachdenklich macht, ist ein verletzter Neuer. Ich hoffe, Ulle kann den Laden zusammen halten.

Freu mich am meisten auf De Ligt.
Der Typ ist eine absolute Maschine und wirklich EXTREM stabil.
Ein riesiger Sicherheitsfaktor hinten
Dann noch Upa neben ihm ( Geschwindigkeit+ Spielaufbau)
Könnte langfristig die beste IV der Welt werden

Kann nicht verstehen warum gnabry spielt !

wenn müller spielt und musiala auf der bank hockt, dann verstehe ich nagelsmann nicht mehr.

Entscheidend ist die Aufstellung und da stört mich schon mal, dass Müller spielt! Müller war in den letzten Spielen ein Unsicherheitsfaktor und bekam dementsprechende Noten. Zudem hatte er Corona und Trainingsrückstand. Müller selbst hat anscheinend noch nicht kapiert, dass Lewandowski nicht mehr da ist, denn er hat seit dem Weggang sein Fußballspiel nicht umgestellt und Hampelt immer noch irgendwo umher und probiert irgendwelche Assists zu imaginären Stürmern.

Musiala war krank und kann daher keine 90 Minuten spielen
Und Müller war in den letzen spielen gar nicht dabei.
Also was redest du ?
Sein letztes Spiel war gegen Leverkusen und da hat ein Tor + Vorlage gemacht

Müller war in den letzten Spielen nicht dabei…..was für eine Aussage! In seinen letzten Spielen- egal wann die waren- hat er IMMER schlecht gespielt und dementsprechend schlechte Noten bekommen! Du hast die rosarote Müller Brille auf und wahrscheinlich noch nie in deinem Leben eine Turnhose angehabt oder gegen einen Ball getreten, stimmts?!

@Monca

JN scheint sich an Louis Van Gaal zu orientieren und seinem legendären Spruch: „Müller spielt bei mir immer!“ (Wenn er fit ist).

Klares 2-0 oder 3-1; Union vs BVB x und wir werden 2. sein mit einem Pünktchen Rückstand

Dass Freiburg vor uns steht, zeigt, wie schlecht Nagelsmann ist.

Unsere Mannschaft würde ohne Trainer vermutlich die Bundesliga domminieren.

Ein Sieg heute Abend wir immer dringlicher.
Das zeigt der Halbzeitstand bei UB – BVB.
Da steht es 2:0 für UB.
Übrigens völlig verdient.

Gewinnen wir heute Abend nicht, dann würde der Abstand auf UB 6 Punkte (bei einem Remis) oder gar bereits 7 Punkte betragen.

5 Minuten vor Ende der Partie liegt der BVB bei UB noch immer 0:2 hinten. und spielt noch immer grottenschlecht.
Wie konnte dieser BVB vergangene Woche gegen uns ein 0:2 aufholen??