Fußball News

Europas Ballermänner: Bayern deklassiert Haaland & Co. – Leipzig landet in den Top 5

FC Bayern
Foto: Getty Images

Schon seit Wochen wird dem FC Bayern ein „Sturmproblem“ nachgesagt. Viele Fans, Medien und Experten kritisieren den Umstand, dass die Münchner ohne klassischen Mittelstürmer spielen. Mit Blick auf die nackten Zahlen ist von einer Sturmkrise beim FCB aber nur wenig zu sehen. Kein Team in Europas Top-Ligen hat in der laufenden Saison mehr Treffer als der deutsche Rekordmeister erzielt.



Nach dem Weggang von Robert Lewandowski gab es viele Fragezeichen beim FC Bayern. Der Entschluss keinen 1:1-Ersatz für den Polen zu verpflichten hat für große Skepsis gesorgt, vor allem bei den eigenen Fans. Auf den ersten Blick stehen die Münchner ohne den zweifachen FIFA-Weltfußballer in der Tat schlechter da als im Vorjahr. Während man in der Saison 2021/22 nach 17 absolvierten Pflichtspielen bereits 69 Treffer auf dem Konto hatte, sind es aktuell „nur“ 58.

Bayern präsentiert sich in Ballerlaune

Vor allem in den letzten fünf Spielen haben sich die Bayern in echter Ballerlaune präsentiert und 21 Treffer erzielt. Stellt man die 58 Treffer in Relation zu den anderen europäischen Top-Klubs, wird man schnell feststellen, dass die Bayern nicht wirklich ein Sturmproblem haben. Kein anderes Team aus Europas Top-Ligen hat bis dato so viele Tore erzielt wie die Bayern.

Auch Manchester City mit Top-Torjäger Erling Haaland muss sich gegen den FCB geschlagen geben. Die Sky Blues kommen auf 41 Treffer mit zwei Spielen weniger und liegen auf Rang 3. Kurios: Haaland hat mit 20 Toren fast die Hälfte alle Treffer des englischen Meisters geschossen. Platz 2 geht an den SSC Neapel mit 43 Toren (14 Spiele).

Neben den Bayern ist mit RB Leipzig ein weiterer Bundesligist in den Top 10 vertreten. Die Sachsen kommen auf 38 Tore in 17 Spielen und landen damit auf Rang 5.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

großes Lob an Neapel, ist meiner Meinung nach ein kleiner Geheimfavorit in der CL

… und an Bayern natürlich für die viel gescholtene Offensive 😉

Niemals Geheimfavorit die Sind scheiße auch wenn da 43 Tore steht bei keinem Verein Stehen auch die Gegentore dahinter

Bei Napoli sind es 9, bei PSG 5, bei Bayern 8 und bei City 10.
Schaut man sich die Quoten der Buchmacher an so ist City Topfavorit, dahinter Bayern, dann PSG und dann Liverpool mit 12 Gegentoren noch vor Real mit 8.
Die Gegentore sind unerheblich für die Frage nach den CL Favoriten.

Schöne Statistiken.
Aber die CL-Gruppenphase war noch nie sehr aussagekräftig, wie die letzten beiden Spielzeiten gezeigt haben.
Und da hatten wir letzte Saison bereits im Achtelfinale Probleme mit RB Salzburg. Jedenfalls im Hinspiel.
Es zählt ab den Play-Offs. Ab dem Achtelfinale.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Darin sind Wir bereits!
Das bringt Kohle.
Je weiter desto mehr Kohle.
Der FC Bayern agiert aber zukunftsorientiert.
Keine Kohle für Spieler, die schon am Limit Ihrer Karriere sind. (Es gibt Ausnahmen)
Diese Fördern aber die Jungen und bringen denen so manchen Kniff bei.
Der FC Bayern München wird die Zukunft des Fußballs sein!

Also ist doch „Alles Klar!“
Selbst den Pessimisten unter den Bayern Fans, den Statistik Liebhabern und ewigen Nörglern, die alles besser machen würden, müsste diese Statistik 🙂 doch Salz in ihre offenen Wunden sein.
Der FC Bayern ist auf dem Weg unglaubliche Geschichte zu Schreiben, auf dem besten Weg!

Also ja. Bayern kann die fehlenden lewandowski Tore auf mehreren Schultern verteilen.
Es ist nur eine Frage des Systems. Mit einer 9 wie in den letzten Spielen oder ohne 9 wie am Anfang der Saison.

Die Wucht vorne bezahlt man mit der ein oder anderen Unwucht hinten.

5-2 statt 2-0, das ist Bayern. Attraktiver ist es so auf jeden Fall, und wenn man genau die Spielertypen dafuer hat kann man schlecht anders spielen.

Interessant wird es gegen die Gegner, gegen die man eben keine 5 macht weil sie es nicht zulassen. Würde mir mehr Balance wünschen.

Gegen Real schiesst Du wahrscheinlich keine 5. Wenn Du dann aber die zwei bekommst wird´s schnell dunkel.

Es ist wie beim Klavierspielen: nicht nur die weißen Tasten, auch die schwarzen sollte man spielen können.

Was wollen wir FCB-Fans denn mehr.
Bayern schießt zwischen 15 und 28 Tore mehr als in der gleichen Zeit die 10 Top Teams in Europa. Trotz dem Weggang von Lewandowski und trotz der angeblichen Sturmschwäche der Bayern.
Nach meiner Meinung brauchen wir momentan weder einen Laimer noch einen Kane oder sonst einen anderen Stürmer. Denn wenn diese Mannschaft erst einmal richtig eingespielt ist dann wird sie garantiert noch besser und gefährlicher. Aber man muss ihnen dafür zumindest noch ein bisschen Zeit geben.
Aber was schreibt der erste der erste Kommentator ? „GROSSES LOB AN NEAPEL“ !?!?! Und bezeichnet diese als Geheimfavorit. Das muss man wirklich nicht verstehen.
Übrigens steht Lewandowskis Barca ist nicht einmal unter den ersten zehn.

Man sollte bei den gegentoren nicht vergessen das Hernandez verletzt ist und für ihn de Ligt spielt der sich an die Mitspieler erst noch gewöhnen muss, selbst wenn Upamecano dieses jahr bisher sehr gute Leistung bringt!!!

PS: Wenn Sie gegen die Top Teams wie z.b Real keine 5 Tore schießen aber 2 kassieren (wie einer meinte) dann schießen sie halt 3 und gewinnen halt mit einem Tor unterschied!!! 😝

Last edited 1 Monat zuvor by Thiago A.
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.