FC Bayern News

Nagelsmann dementiert Probleme mit Gravenberch: „Er ist nicht gefrustet“

Julian Nagelsmann und Ryan Gravenberch
Foto: IMAGO

Vor dem 5:2-Erfolg gegen den FC Augsburg reagierte Julian Nagelsmann auf die neuesten Aussagen von Ryan Gravenberch. Dabei stellte er gegenüber „Sky“ klar, dass es keinerlei Probleme mit dem jungen Niederländer gibt.



So richtig angekommen ist Ryan Gravenberch beim FC Bayern noch nicht. Aufgrund seiner geringen Spielzeit äußerte er bereits im September seinen Unmut gegenüber „ESPN“. Verbessert hat sich seine Situation seitdem nicht wirklich. Besonders frustriert zeigte sich der Niederländer mit Blick auf die nahende WM. Zuletzt spielte Gravenberch unter Bondscoach van Gaal nur noch eine Nebenrolle. Im Gespräch mit der „Münchner Abendzeitung“ legte der Youngster daher nach: „Die Situation ist nicht einfach für mich. Ich will spielen, aber ich muss geduldig bleiben.“

„Er wird einer der besten Mittelfeldspieler der Welt“

Für viele Medien deuteten die letzten Frust-Interviews des 20-Jährigen auf erste Probleme mit Nagelsmann hin. Dieser äußerte sich am Rande des Pokalspiels gegen Augsburg zum vermeintlichen Konfliktpotenzial und gab sich dabei absolut entspannt: „Bei Ryan ist es so, dass wir unter der Woche ein gutes Gespräch hatten. Ich habe ihm noch einmal klar gesagt was der Unterschied ist zu seiner Rolle letztes Jahr bei Ajax. Es ist für einen jungen Spieler nicht leicht reinzukommen und dann hat er nur 20 Minuten. Das ist eine ganz andere Herangehensweise.“ stellte Nagelsmann klar und dementierte damit jegliche Probleme zwischen ihm und Gravenberch.

Trotz aller Startschwierigkeiten sieht Nagelsmann eine große Zukunft auf den Youngster zukommen: „Natürlich ist er traurig, dass er wenig spielt. Er ist aber überhaupt nicht gefrustet oder sauer. Er ist ein ganz feiner Junge. Ich habe ihm gesagt: Er wird einer der besten Mittelfeldspieler der Welt, da lege ich mich fest. Er muss einfach an ein paar Stellschrauben drehen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Nein, der ist bestimmt nicht gefrustet. 🤣🤣🤣

Gravenberch sehe ich auch sehr stark. Ich hoffe, er bekommt genug Raum, um seine Fähigkeiten mittelfristig für Bayern einzubringen. Kurzfristig scheint nagelsmann ja nicht so auf ihn zu setzen.

So verstehe ich die Aussage von Julian Nagelsmann nicht.
Er hat Ihm in einem seriösen Gespräch einfach mitgeteilt was von Gravenberch erwartet wird und dass Er eine große Zukunft hat.
Gravenberch ist nicht gefrustet, Er arbeitet daran.

Du glaubst das doch nicht tatsächlich oder?

Die Gedanken sind frei!
Der Glaube eigentlich auch!

Schon während der Schulzeit wurde vom Lehrer, bei einem Aufsatz ein Thema vorgegeben!
Hat man sich daran nicht gehalten hieß‘ es Thema verfehlt, setzen, sechs! 🙂

Dann Glückwunsch zur Note 6😉

Nagelsmann hat das im Griff und er hat auch Recht.
Weiß zwar nicht was genau der Plan ist , also wie Gravenberch eingesetzten werden soll ( hoffentlich kann man ihn zu einem richtigen 6er formen. Der ist unter Druck extrem stark und Ball-sicher, kann gut ein Spiel aufbauen und bringt die Physis mit. Defensiv sind da scheinbar noch Lücken )
Aber bin gespannt

Deshalb verstehe ich auch nicht warum man 25m für Laimer geboten hat.
Verletzungsfrei sind Kimmich und Goretzka gesetzt, da hat der NL kaum Chancen außer ein paar Minuten Mitte/Ende HZ 2. In 2-3 Jahren rechne ich mit ihm als Stammspieler!

… das kann schon sein. Wenn es aber so weiter geht, dann aber leider nicht bei den Bayern. Er braucht gerade jetzt für seine Entwicklung und sein Vertrauen Spielzeit. Das würden Kimmich und Goretzka auch annehmen müssen, gerade im Hinblick auf die WM.

Komplett Bullsheet was JN da erzählt, er wird es fertig bringen, dass Gravenberch und auch Tel zu Arp 2.0 werden – dann halt mal 40 Mille vernagelt, aber ist ja nicht sein Geld und auch das nicht von Brazoo. Einen jungen Spieler macht man um keinen Deut besser, wenn man ihn öffentlich lobt und dann keine Minute ran lässt.

Aber das bayern training ist doch besser als manch bundesligaspiel.
Von daher sollten die jungs nach der saison schon gestandene topspieler sein…

… eine Trainer sehen was auf die Platz. Eine Trainer keine Idiot. Und wenn es um defensive Schwächen geht, währe Kimmich auch so ein Kanditat. Wurde ihm an der letzten WM nicht genau das vorgeworfen, dass er zu offensiv denkt? Sagen nicht Experten wie Babbel, Magath oder Hamann, dass Josh sich gerade im Spielverständnis noch enorm steigern muss und auch mal 20 m weiter hinten stehen muss? Der spielt und spielt und spielt ja trotzdem auch immer, bis es dann plötzlich wieder mal für längere Zeit nicht mehr geht. Und dann spielt der brillante Fussballer Gravenberch? Nein, dann spielt der kämperisch starke, aber limitierte Sabitzer. Musiala spielt dann eine Spur defensiver. Zudem beschäftigt man sich tatsächlich auch noch mit Laimer. Sorry, aber das sind keine gutem Signale für den jungen Holländer. Also ich würde mich verschaukelt vorkommen, vor allem wenn der Trainer sagt, ich hätte eine super Vorbereitung gemacht und der Kimmich sagt, dass ich der beste Neueinkauf sei. Dann spielt ich dann mal 20 Min. und das schlecht, weil die Mannschaft 4:0 führt oder viele verletzt sind. Dann ist dann jegliches Restvertrauen weg. Nianzou spielt in Sevilla (Krisenclub) gut. Ich glaube, dass so viele Experten sich bei GrAVENBERCH uns Nianzou nicht täuschen können. Auf der BANK kann man schlicht nicht glänzen, wie auch das Training nicht DER Massstab ist.

Gute Argumentation!
Sieht der Trainer mehr als der Zuschauer? Ich denke ja.
Weiss der Trainer genauer um seine Spielidee als der Zuschauen? Ja.
Kennen wir aus der Ferne die Rückmeldungen und zwischen Trainerteam und Spieler? Nein.
Sehen tagesaktuelle Veränderungen in der täglichen Brot und Butter Arbeit = Training? Nein, aber der Trainer.
Vorausgesetzt zwischen Spieler und Trainer gibt es kein persönliches Problem wird der Trainer tatsächlich aus den 4 MF die beiden auswählen, die den beiden anderen in Spielen, im Training und bei der Umsetzung der taktischen Vorgaben überlegen sind.
Mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz könnte Nagelsmann „zukunftsorientiert“ investieren und Gravenberch vermehrt einsetzen. In der aktuellen Tabellensituation kann er das gemäß Erwartungen und öffentlichem Druck nicht.
Denn wenn die Bayern nicht bald souverän an der Ligaspitze stehen wird es den internen und externen Kritikern und internen Entscheidern relativ egal sein, ob er gleichermaßen Ersatzspieler ans Team herangeführt hat oder nicht.

Ich kann Nagelsmann verstehen, wenn er sich in der aktuellen Situation ohne Not nicht auf Experimente einlassen will bzgl der Aufstellung!

Super kommentiert

Kompliment, dass kann man m. E. nicht treffender formulieren! Es wäre ein Desaster, wenn wieder mal ein Top-Talent/Spieler auf der Bank versauern würde.
Bei dieser Qualität in der Breite, muss der Trainer die Einsatzzeiten/Belastungssteuerung auch im Mittelfeld gerechter moderieren. Da sind mir Kimmich und Goretzka zu sehr die „unantastbaren Platzhirsche“!

Richtig und das hat Kimmich auch getan.
Er steht in dieser Saison viel weiter hinten.
Und rennt kaum noch nach vorne.
Die Anzahl der Tore ist dadurch auch schon ein gutes Stück runter gegangen ( 8 GT in der Liga , hochgerechnet auf die Saison wären das 28. Also 9 Tore weniger als letzte Saison)

Genau das isses: Bei Ajax war er offensiver MF-Spieler.

Was ein schmarrn, Herr Nagelsmann! Jeder Spieler mit Ambitionen, der so wenig spielt, ist gefrustet! Aber wenn man selber nicht gespielt hat, weiß man sowas evtl nicht 😉

Tel traut er zu irgendwann 40 Tore zu schießen und Gravenberch wird irgendwann einer der besten Mittelfeldspieler der Welt!??
In der Realität dürfen beide so gut wie gar nicht spielen, berechtigt oder unberechtigt, keine Ahnung!
Ich weiß nur, wenn einer nicht spielt kann er sich nicht weiterentwickeln und schon gar keine Tore schießen.
Nagelsmanns Aussagen versteh ich daher überhaupt nicht!
Würde er so von ihnen überzeugt sein, würde er auch mehr auf sie setzen.
Die Aussagen von JN kommen mir von daher Recht verlogen vor!

Die Aussagen sind komplett unglaubwürdig, wie die meisten Aussagen von beteiligten in der Öffentlichkeit! Flick hat, wenn er auf die Ersatzspieler angesprochen wurde, auch Leute wie cuisance oder Roca immer gelobt, gespielt haben sie so gut wie nie! Um auf gravenberch und Tel zurück zu kommen, man sieht wieder einmal, dass es nichts bringt, Spieler voreilig hochzuhypen, wie schon vor und zu Beginn der Saison geschehen…

Warum nicht mal als Offensiven ausprobieren? Ich denke als 6er hat er es unheimlich schwer mit Kimmich, Leon, Sabitzer der jetzt aufblüht. Mal Ryan in der Offensive einsetzen neben Jamal.

Davies war ja auch eigentlich Stürmer und man hat ihn zum LV umgeschult.

Warum nicht Mane mal als Außenverteidiger probieren oder Thomas Müller als Innenverteidiger! Manuel Neuer könnte man auch gut und gerne als Mittelstürmer ausprobieren….

Guter Punkt! Bei Ajax war er auch vornehmlich Achter oder Sechser. Darin liegt auch seine überragende Qualität, inkl. Torgefährlichkeit aus der Distanz.
Defensiv ist er nicht so die „Balleroberungsmaschine“ wie etwa Laimer von RB.

Die öffentlich geführte Diskussion tut weder dem Spieler noch dem Menschen Gravenberch gut. Auch hilft Nagelsmanns Zukunftsprognose Gravenberch werde einer der besten MF Spieler der Welt dem Spieler gerade nicht weiter, sondern erhöhtFokus und medialen Druck eher.

Richtig wäre die Debatte mal beruhigen und Trainer und Spieler miteinander in Ruhe arbeiten zu lassen.

Die Aussagen von JN erinnern mich immer an die Aussagen von Pep Guardiola über Mario Götze. …ein guter Junge, hat super trainiert, ist einer der Besten, wird Weltklasse…u.s.w. – nur Aufgestellt hat er ihn kaum. Die weitere Geschichte ist sicher bekannt. (unabhängig von seiner Erkrankung)

Deine Argumentation hier und vor allen Dingen auch weiter oben ist sehr treffend. Und bei all meinem Vertrauen in JN, aber er ist auch verantwortlich für die Entwicklung junger Spieler und auch einer ausgeglichenen Stimmung, was Zufriedenheit der Spieler anbelangt. Insbesondere, wenn eine WM vor der Tür steht.
Da würde die eine oder andere Halbzeit für Spieler wie Gravenberch gut tun, bzw. die eine oder andere Halbzeit Pause für Spieler wie Kimmich ebenso. Dass hier in der Moderation bei JN noch Lücken vorhanden sind, ist wahrscheinlich seinem Alter geschuldet. Auch Trainer wie Heynckes haben diese erst in reifen Jahren perfektioniert…
Da ist vielleicht auch mal etwas (interner) Einflußnahme seitens der Vereinsverantwortlichen notwendig. Schließlich sind Spieler wie Gravenberch auch ein nicht unbeträchtlicher Teil des Manschaftswertes und damit des Vereinsvermögens.

Der Fehler liegt darin, dass RG auf die Sechserposition im Kader abonniert sein soll. Das schränkt die Optionen ein.
Dabei kann er auch Achter oder Zehner – nur hat der FC Bayern davon bereits viel zu viele…

Das mit der Belastungssteuerung funktioniert aber nur so lange, wie Spiele entschieden sind. Allerdings sieht man diese Saison zu oft, dass es am Ende dann doch nochmal spannend werden kann. In so ner Situation braucht die Mannschaft doch genau im Mittelfeld Stabilität und Eingespieltheit, sonst sind die ersten, die nachher wieder schreien die, die jetzt Wechsel und Talententwicklung fordern…

Frage mich, wie es für Gravenberch weitergeht, sollte nächste Saison tatsächlich Laimer ablösefrei kommen. Laimer wird bestimmt nicht kommen, um auf der Bank zu sitzen.

Berechtigte Frage.

Laimer ist ein anderer Spielertyp, eher defensiver Abräumer und Balleroberer – Gravenberch eher offensiv ausgerichteter 8er als 6er, vom Typus ähnlich wie Goretzka ohne dessen Dynmik nach vorne.

Gravenberch wird erst Einsatzzeiten bekommen, wenn a) Spieler nach der WM verletzt sind oder b) Spieler nächste Saison den verein verlassen.

Gehe davon aus, dass beides eintreten wird. Insofern sollte er sich gedulden, sich die Zeit zum Ankommen bei den Bayern gönnen und an den Hinweisen seines Trainers arbeiten.

Gott sei Dank hat JN Musiala nicht blockieren können, versucht hat er es, doch Verletzungen sind Jamal zu Hilfe gekommen. Gestern wieder Musiala bei 4:2 ausgewechselt und Mülla gebracht, warum nicht Gravenberch oder Tel. Es ist auch eine Botschaft an die jungen Spieler, dass ich mit ihnen in den letzten 15 Minuten noch ein 4:2 verlieren könnte. Negatives Vertrauen erzeugt Frust…..

An Musiala sieht man es doch: Rückmeldungen annehmen, trainieren und umsetzen – und dann kommt die Explosion und die Spielzeit. Von wegen blockiert, er hat ihn weiterentwickelt! Das hier manche meinen, JN sei nur Trainer um Bayern zum Abstieg zu coachen, ist doch vollkommen Banane…

Wieso ist denn der Herr gravenberch schon wieder Thema? Die Befindlichkeiten eines Spielers, der grade mal 3 Monate im Klub ist, können doch nicht so unglaublich wichtig sein 🫣

Last edited 1 Monat zuvor by René

Bei Ajax war er Achter oder Zehner. Hier soll er Sechser spielen.
Die defensive Komponente ist der entscheidende Unterschied zu vorher!

Es sagt doch niemand, dass er 6er spielen soll. Aber auch ein 8er und 10er brauchen die defensive Komponente. Siehe Musiala, musste der auch lernen – und wo steht er jetzt mit diesem Lernprozess? Eben.

Hört doch auf, immer alles mies machen zu wollen. Bei jedem in seinem Job, wird auch immer mehr können verlangt, wenn man mehr Geld oder mehr Verantwortung haben will. Aber hier ( Ausnahmen gibt es) ist es, wie in der Presse. Weltklasse oder Giesinger Traditionsmanschaft! Gibt den Menschen Zeit oder seit Ihr perfekt, was Ihr macht?

Mal angenommen ein Verein würde mich gerne Verpflichten; da er mir unzählige Perspektiven aufzeigt und mir einige Versprechen macht; und ich deshalb anderen Vereinen wie ManU absage; wo ein Trainer mich unbedingt haben möchte, dann wäre ich auch nicht gefrustet… 😉 Das Leben ist doch so schön 🙂

…aber das alles zeigt doch die zur Zeit vorhandene Problematik. Spieler mit Perspektive haben keine Chance. Ist es zu schwer diese Einzusetzen? Wenn ich diese für teils teures Geld verpflichteten Perspektivspieler links liegen lasse, dann hat der Perspektivtrainer sich um seine Perspektive gebracht… Oder er schreibt seine eigene Perspektive perspektivisch neu… 😉

Ich versteh das alles auch nicht so wirklich. Vielleicht ist das so eine Art Machtkampf zwischen Trainer und Vorstand zwecks Verpflichtungen…

Hallo, leute wer vom Fussball etwas versteht, der sieht doch das der junge nicht der klasssische 6 ist sondern ein genialer 8 . Da war er in Amsterdam am efektivsten und da solte er auch spielen. Das ist natürlich meine ansicht.