FC Bayern News

Nagelsmann über Choupo-Moting: „Er ist klassischer kein Neuner, eher ein Zehner“

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: Getty Images

Eric Maxim Choupo-Moting hat sich in den vergangenen Spielen in den Vordergrund beim FC Bayern gespielt. Der 33-Jährige ist maßgeblich daran beteiligt, dass die Münchner zuletzt zwei souveräne Siege gegen Freiburg und Hoffenheim eingefahren haben. Choupo-Moting hat eindrucksvoll gezeigt, wie gut ein Mittelstürmer dem bayerischen Offensivspiel tut. Kurioserweise ist der Kameruner kein echter Neuner aus Sicht von Julian Nagelsmann.



Nagelsmann hat in dieser Saison schon viele Spieler im Sturmzentrum ausprobiert, eine nachhaltige Lösung hat der 35-Jährige bis dato noch nicht gefunden. Während das Experiment mit Sadio Mané und Serge Gnabry gescheitert ist, setzte Nagelsmann auf Thomas Müller in der Sturmmitte. Der Ur-Bayer fiel zuletzt häufiger aus, so dass Eric Maxim Choupo-Moting eine Chance erhielt hat und diese eindrucksvoll genutzt hat.

„Er hat auch die Qualität von der Bank zu kommen“

Während Fans, Medien und seine Teamkollegen von Choupo-Moting schwärmen und diesen bereits als „Lewandowski-Nachfolger“ feiern, überraschte Nagelsmann auf der gestrigen Spieltag-PK vor dem Bundesliga-Duell gegen Hoffenheim mit einer Aussage: „Er ist kein richtig klassischer Neuner, sondern hält sich auch viel zwischen den Linien aus. Er ist ein begnadeter Fußballer, eher ein Zehner, der auch vorne spielen kann.“

Choupo-Moting agierte in den vergangenen beiden Jahren als Backup-Stürmer für Robert Lewandowski. Mit Blick auf seine jüngsten Leistungen ist der 33-Jährige derzeit aber eher als Startelf-Kandidat. Für Nagelsmann spielt es keine Rolle, ob Choupo-Moting von Anfang an spielt oder von der Bank kommt: „Er ist sehr ehrgeizig. Er hat die Qualität, Startspieler zu sein. Aber er hat auch die Qualität von der Bank zu kommen. Da braucht man eine gewisse Einstellung und einen Charakter für. Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich bin mir eigentlich sicher, dass JN im Gegensatz zu euch in der Lage ist, einen grammatikalisch korrekten Satz zu formulieren. Daher ist der Titel auch kein Zitat.

Kommt darauf an, was der jeweilige Trainer für Erwartungen an einen 10’er hat. Ich kenne Choupo seit Hamburger Zeiten eigentlich nur als Flügelspieler und Mittelstürmer!

Immer wieder unfassbar mit was für niedrigen Qualitätsansprüchen ihr euch Tag für Tag selbst unterbietet. Ich les schon gar nicht mehr die Texte, sondern lediglich (Unter-)Überschriften, und trotzdem fällt in jedem 4. Artikel ein grober Schnitzer auf, der mit einem Kontrollblick von weniger als einer Sekunde hätte auffallen und korrigiert werden können…

Dann ließ dir mal die Texte durch, da stecken noch viel mehr Fehler und falsche Infos drin. 🤦😂

Wer leßen kann, der leße 😉

EMCM ist auch kein Fußballer. Er ist ein sohlenspieler. Das haben wir ja letzte Woche erst gelernt 😅

EMCM hat die letzten beiden Partien sehr gut performt. Sehe auch keinen Grund ihn nicht anfangen zu lassen. Nur weil Müller wieder fit ist, heißt es ja nicht, dass er von Anfang an spielen muss. Müller kann man bei Bedarf auch in der 2. Halbzeit bringen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.