FC Bayern News

Franck Ribery: „Benötige eine OP, um ein normales Leben zu führen“

Franck Ribery
Foto: Getty Images

Am Freitag hat Franck Ribery sein Karriereende verkündet. Der 39-Jährige Franzose hängt seine Fußballschuhe endgültig an den Nagel. Der ehemalige Bayern-Profi hat sich erstmals zu den Hintergründen seiner Entscheidung geäußert und dabei eine erschreckende Nachricht enthüllt.



„Der Ball ruht. Die Gefühle in mir nicht“, mit diesen Worten verkündete Ribery vor zwei Tagen via Social Media, dass er seine aktive Profi-Laufbahn nach knapp 20 Jahren beendet. In den vergangenen Wochen machten immer wieder Meldungen die Runde, wonach der Franzose immer wieder mit anhaltenden Knieproblemen zu kämpfen hat.

Im Gespräch mit der „Gazzetta dello Sport“ hat sich Ribery erstmals zu den Hintergründen geäußert: „Vor weniger als einem Monat war ich in München und suchte um ärztlichen Rat. Ich dachte, man könne vielleicht eine Lösung finden. Die Wahrheit ist: Ich werde eine OP benötigen, allein um in der Lage zu sein, ein normales Leben führen zu können.“

„Vor drei Monaten fühlte ich mich noch großartig“

Ribery stand zuletzt beim italienischen Erstligisten US Salernitana unter Vertrag. Der 39-Jährige hat in der laufenden Saison jedoch nur 36 Minuten absolviert. Eigenen Aussagen zufolge hat vor wenigen Monaten nichts auf ein vorzeitiges Karriereende hingedeutet: „Vor drei Monaten fühlte ich mich noch großartig, dann bekam ich im Juli die ersten Schmerzen im Knie. Beim ersten Ligaspiel gegen die Roma habe ich trotz der Schmerzen gespielt.“

Der ehemalige Bayern-Profi hadert mit der Tatsache, dass ihn ausgerechnet eine Verletzung dazu gezwungen hat seine Laufbahn zu beenden: „Die Ärzte sagten, es sei sehr ernst. Ich konnte nicht glauben, dass ich gezwungen wurde, aufzuhören. Ich wollte selbst entscheiden, wann ich aufhöre, zu spielen.“

Kehrt Ribery zum FC Bayern zurück?

Ribery hat sich am Samstag, vor dem Spiel zwischen US Salernitana gegen Spezia Calcio, von den Fans verabschiedet und unter Tränen eine Ehrenrunde im Stadion begeben. Ribery gehört ab sofort zum technischen Stab des süditalienischen Klubs.

Wie es nach der laufenden Saison weitergeht ist offen. FCB-Klubchef Oliver Kahn hat dem langjährigen Bayern-Profi die Tür für eine Rückkehr geöffnet: „Du hast beim FC Bayern immer ein Zuhause“, erklärte dieser via Twitter.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Also wie der Großteil aller Profisportler. Schockierend.

Er hätte einfach früher aufhören müssen. Hoffentlich kriegen die Ärzte das hin.

Als Fußballer sicher ganz ordentlich aber viel zu hoch gejubelt !
Hätte wesentlich mehr Tore schießen müssen um als „Legende !“ in die Hall of Fame der Bayern eingetragen zu werden !
Viele vergessen dass er ein unsportlicher Spieler war !
Allein gegen Dortmund hätte er so gut wie in jedem Spiel mindestens eine rote Karte hätte sehen „müssen !“ !!!
Arrogant ohne Ende …man denke an sein goldenes Kotelett !!!
Und und und …
Trotzdem alles Gute und Gesundheit Frank !

Munter bleiben und Tschüss

Viel zu hoch gejubelt? Sag mal geht’s noch? Ribery war einer der wichtigsten Transfers in der Vereinshistorie. Er hätte 2013 den Ballon D’Or gewinnen müssen. Er und Robben haben eine der legendärsten Flügelzangen gebildet.

Es ist besser nicht auf so einem Idioten zu regieren. Der hat den Knall nicht gehört. Gute Besserung King Frank.

Also ein wenig hat Hubdi schon recht.
Klar war er ein klasse Fussballer, aber menschlich eher.. naja.
Und dass er viele rote Karten hätte bekommen können ist nicht zu bestreiten.
Er gehörte nicht gerade zu den fairen Spielern und auch privat war er absolut daneben.
Welchen Job sollte der denn bei Bayern bekommen, er ist damals nur freigesprochen worden weil er angeblich nicht gewusst hat, daß das Mädel erst 17 war.
Ach ja, er könnte ja in der Kantine arbeiten, jetzt wo der Schubeck weg ist und Goldfolien an Steaks kleben.

Hau ab hier, deine Kommentare kannst du bei den Zecken schreiben.

Hubdi, man bis Du peinlich, Zeckenfetischist

@hubdie
Sorry, aber du bist ja voll hirnkrank. Begebe dich mal in ärztliche Behandlung

Ich hab ihn immer als positiv fußballverrückt gehalten. Jetzt hat er seinem Körper wohl zu viel abverlangt. Gute Besserung lieber Franck.

So viele Jahre auf hohem Niveau haben leider ihren Tribut gefordert. Vielleicht kann unsere Medizin Abteilung oder Mull da helfen. Es gibt zahlreiche Knie Spezialisten, die unserem Franck sicher helfen werden. Alles Gute, Freund!

Ein klasse Fussballer, aber eine Knieoperation ist ja jetzt nichts aussergewohnliches.
Als Mensch finde ich ihn eher grenzwertig, da waren ja schon einige grenzwertig Sachen bzw, wurden auch Grenzen überschritten.
Also ich hoffe, dass er keine Zukunft beim FCB hat, daß wäre ein fatale Zeichen.

Hey Guxi und Juli FCB und und und alle anderen mit Bayern Brille !
Ihr müsst das ganze Objektiv betrachten , was die Person Ribéry betrifft und nicht beleidigen … ! JEDER der etwas Ahnung von FairPlay und ne Fußball hat weiß schließlich das der Frank ein Grenzgänger war !
… und fair ganz sicher nicht ! Kann jedoch jederzeit als Sympathieträger beim ruhmreichen FCB anfangen ! Munter bleiben und Tschüss

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.