FC Bayern News

Bericht: Lucas Hernandez steht vor einer Verlängerung bis 2027 beim FC Bayern

Lucas Hernandez
Foto: IMAGO

Geht nun alles ganz schnell zwischen Lucas Hernandez und dem FC Bayern? In den vergangenen Tagen machten Meldungen die Runde, dass Klub und Spieler die Vertragsgespräche aufgenommen hätten und diese positiv verlaufen. Dem Vernehmen nach winkt dem Franzosen ein neuer Vertrag bis 2027 beim deutschen Rekordmeister.



Der „kicker“ und „Sky“ hatten vergangene Woche übereinstimmend berichtet, wonach die Bayern den Vertrag mit Lucas Hernandez gerne vorzeitig verlängern möchten. Demnach haben Klub und Spieler die Gespräche bereits aufgenommen. Der 26-jährige Innenverteidiger soll durchaus offen für eine Verlängerung beim deutschen Rekordmeister sein, wie sein Berater Manuel Garcia Quilon im März dieses Jahres deutlich machte: „Lucas geht es in München sehr gut, er ist glücklich und kommt mit allen super aus – mit dem Trainer, mit seinen Mitspielern, aber auch mit den Verantwortlichen.“

Bedingt durch die beiden ablösefreien Abgänge von Niklas Süle und David Alaba streben die Bayern-Bosse an der Isar bei Hernandez eine zeitnahe Verlängerung an. Aktuell ist dieser noch bis 2024 die Münchner gebunden.

Erhält Hernandez einen neuen 5-Jahresvertrag?

Passend zu den Meldungen von „Sky“ und „kicker“ will der Transfer-Experte Nicolo Schira erfahren haben, dass die Gespräche zwischen Hernandez und den Bayern bereits weit fortgeschritten sind. Demnach winkt dem französischen Nationalspieler ein neuer Vertrag bis 2027 beim FC Bayern.

Hernandez fällt aktuell mit einem Muskelbündelriss aus. Der Defensiv-Allrounder arbeitet mit Hochdruck an seinem Comeback und soll den Bayern Anfang November wieder zur Verfügung stehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
70 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bravo Brazzo

Wenn er Hernandez´ Vertrag zu aktuellen Konditionen ca. 17 Mio und damit zu gleichen Konditionen wie de Ligt verlängert, ist das Lob angemessen.

Wenn er zu den selben Konditionen verlängert wird, dürfte es eine Selbstläufer gewesen sein. Glaube nicht, dass ein anderer Verein bereit wäre ihm dieses Gehalt zu zahlen.

Das würde ich nichtmal sagen, bei einem wettbieten könnte ich mir schon gut vorstellen das er bis zu 20 Mio an Gehalt bekommen kann. (Siehe Alaba zu Real)

Jetzt mal im Ernst: Hernandez ist ein wirklich guter Spieler und ein herausragender Kämpfer aber Alaba war als Gesamtpaket da nochmal eine andere Hausnummer. Und mal zum Vergleich: Van Dyke (der mit Abstand beste Innenverteidiger der Welt) verdient bei Liverpool 18 Mio.

Was will man Upa sagen, wenn er demnächst das selbe wie Hernandez will? Und was will man Mousiala für eine Vertragsverlängerung zahlen, wenn Hernandez nach wie vor bei 17 oder mehr liegt? 30 Mio?

Mein Eindruck ist, dass Vereine wie ManCity, Liverpool, Real nur ihren wenigen absoluten Topleuten richtig hohe Spitzengehälter zahlen, dass aber Bayern immer mehr der Verein wird, der in der Breite die höchsten Gehälter zahlt.

Welches wettbieten? Alaba ist ein anderes Kaliber, wer will denn hernandez unbedingt haben und sich ein wettbieten liefern?

Ein ablösefreier Spieler der Klasse Hernandez dürfte mit einer Gehaltserhöhung PLUS Signig Fee rechnen. Aber so ist das eben, wenn die Gehalts-Grundlatte bei der Verpflichtung schon recht hoch gelegt wurde.

Sei Dir mal sicher, dass (nicht nur) bei Bayern ablösefreie Spieler für Ihre Verlängerung ebenfalls eine richtig dicke Einmalzahlung zum Gehalt bekommen.

Sicher gibt’s die, ansonsten würden diese Spieler ja auf viel Geld verzichten!

Es ist völlig normal, dass es auch bei Vertragsverlängerungen eine signing fee gibt.

Die zwei Batzis da Oben, Salimusliman und ape face wenn die so weiter machen fahren den FCB. gegen die Wand. Einen Spieler der nicht mal annähernd Weltklasse spielt und die Hälfte der Spiele verletzt ist einen 5!!!Jahres Vertrag quasi aufzudregen des is Wahnsinn, wenn die 2 monkeys bei einem Börsennotierte Unternehmen Manager wären, wären da nicht mal Green keeper. 🤣😂🤣😂

und dei mutter, die kann ned kochen….der ganze bua an depp!

Warum bist Du in am Fußballforum? Nur persönliche Beleidigungen

mehr schmarrn ois du konn i ned verzähln.

Da iss er wieder, der Paule … #Weltklasse ist unsere Abwehr, Eins mit Sternchen …

In England gibt es mindestens 6-7 Clubs, die dieses Gehalt zahlen können.

…na und?

Und roker? Weshalb sollten die das Geld für ihn ausgeben? Wer in England braucht ihn, Newcastle?

Ich würde ihn loben, wenn er ihn für die annähernd 80 Mio verkaufen würde!

Wofür 🤔

Super perfekt

Eine Verlängerung mit Hernandez wäre definitiv wichtig

fia sein berater und sein banker sicher, fia der FC Bayern ned unbedingt.

TOP! Unser größter Kämpfer und Krieger darf nicht von Board gehen koste es was es wolle! Nicht nochmal so einen Fehler wie bei Alaba begehen, da lag es nur am Gehalt bestimmt nicht weil er mal bei REAL spielen wollt! Brazzo hier nicht versagen und so schnell es geht eintüten !

Mit dem Teilsatz „koste es, was es wolle“ habe ich bei Lucas Hernandez aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit meine Probleme.

Dito!

sehe ich auch so;
er mag nicht der beste Fussballer sein, aber er ist auf jeden Fall unser einziger Krieger, s. Arturo V.;
wenn er spielt, dann gibt er alles💪

Welcher Spieler gibt denn nicht alles, wenn er spielt? Bei Lucas hernandez ist es allerdings seine einzige Stärke!

diese Frage stellst du?
ich habe heute leider kein Foto für dich😵‍💫😵‍💫

Wundert mich nicht, dass du sachlich keine Frage beantworten kannst! Zum Satz mit dem Foto möchte ich mit einer Frage antworten, wie alt bist du? Vermutlich auch einer der Generation Playstation 😉😂

Koste es was es wolle, bei einem ersetzbaren Spieler, der jetzt schon völlig überbezahlt ist!

Hernandes ist häufig verletzt!Er ist zwar ein guter Spieler, aber er fehlt auch häufig!

Hoffe aber nicht mit Gehaltserhöhungen er macht zwar eine super Arbeit aber er verdient wie ich finde schon genug.

Verdient definitiv zu viel, Brazoo hat mit ihm das Gehalt Gefüge pulverisiert, damit könnten auch Mitläufer wie Gnabry extrem viel verlangen und wären dann ubersättigt.

Sofort machen!
Statt ner übertriebenen Gehaltserhöhung, angeblich ist er ja schon einer der Top-Verdiener, gern versuchen, an seine Einsätze geknüpfte Boni einzubauen (Verletzungsanfälligkeit) und ihn in den Mannschaftsrat berufen, um die Wertschätzung ihm gegenüber noch anders als monetär zu unterstreichen.

Und du glaubst, dass er sich darauf einlassen würde? Träum weiter!

Danke, ich träum dann mal. Wenn er zusätzlich zu seinen kolportierten 17 Mios pA eine nicht übertriebene Erhöhung von vllt. 1 – 1,5 Mio plus die angesprochenen Boni erhält und wir dann weiterhin jahrelang eine starke Stütze in der Abwehr haben, bin ich happy.

Last edited 1 Monat zuvor by Cheech

Wäre ein Witz, einem Spieler das Gehalt zu erhöhen, wenn auch moderat, der schon völlig überbezahlt ist! Bisher war er überhaupt keine Stütze der Abwehr, ob er spielt oder ein anderer, es macht sich gar nicht bemerkbar k

Hernandez ist ein solider Bayern Spieler. Mit einer zeitigen Verlaengerung vermeidet man Verhandlungsdruck und behaelt alle Optionen. Vielleicht gelingt ein besserer Vertrag als beim ersten Versuch mit ihm.
Waere auch fair von Hernandez, unter Beruecksichtigung seiner Ausfallzeit einen leistungsbezogeneren Vertrag zu akzeptieren !

Bin mal gespannt ob Hernandez und Hoquermiller das mit dem „wäre fair“ ähnlich sehen würden und sich mit den 280 Ausfalltagen konstruktiv auseinandersetzen.

Dann kann es halt auch mal sein, dass ein Spieler nicht verlängert, dann muss man versuchen ihn vorzeitig gegen Ablöse zu verkaufen.
Und natürlich würden das die beiden genannten mit dem „fair“ anders sehen. An dieser Stelle setzt dann die Kunst des Verhandlungspartners ein. Jeden Spieler dadurch zu halten, dass man ihm das höchste Gehalt aller Interessenten zahlt ist auf jeden Fall keine Verhandlungskunst.

Eben!
Die Diskussion Verlängerung ja/nein hatten wir die Tage ja geführt. Ich bin der Meinung, dass es vergleichbare Alternativen am Markt gibt, die ablösefrei bzw. mit einem Jahr Restlaufzeit sind.
Die Leistung von Hernandez ist gut sofern er gesund und fit ist. Er fällt jedoch leider häufig verletzt aus.
Daher würde ich nach wie vor mit ihm verlängern, um einen ablösefreien Wechsel zu vermeiden und ggfs bei anhaltend konstanten Verletzungsausfällen 24 über Verkauf gegen Ablöse nachdenken.

Bayern manöveriert sich meiner Meinung nach immer mehr in eine ganz üble Gehaltsspirale. Dass man einem Mane 23 Mio zahlt oder einem Neuer oder Müller kann man ja noch irgendwie begründen, wenn der nächste Manager für seinen Spieler auf der Matte steht.
Problematisch sind aber diese 17 oder 18 Mio Gehälter für die gehobene Mittelklasse im Verein wie Hernandez oder Gnabry. Da kannst Du als Verein nicht mehr schlüssig argumentieren, wenn der Manager von Musiala, Davis oder selbst Upa oder Pavard auf der Matte steht, warum sie deutlich weniger wert sind. Oder erklär mal einem Chupo warum er nicht zumindest 10 Mio bekommen soll, wenn Gnabry oder Hernandez 18 bekommen.

Dazu kann es rein objektiv keine zwei Meinungen geben!
Völlig richtig Dein Hinweis mit dem breiten Gehaltsmittelfeld 12-17 Mio, auf dem gut die Hälfte der Bayern Spieler ist.
Dieses „Mittelfeld“ ist bei anderen europäischen Spitzenvereinen der obere Anschlag, von dem keine Hand voll Ausnahmen je Team die Ausnahme bieten.
Diese Gehaltspirale wird bedeuten, dass man sich neue Einnahmequellen erschließen muss – denn aus der Gehaltsspirale gibts keinen Rückschritt mehr.

Niemals wird der Spieler in dem Alter eine einen leistungsbezogenen Vertrag unterschreiben, warum sollte er auch 🤷

Weil es mehr gibt als Kontostaende zu vergleichen, Leo !

Einem Verein der einen neuen Vertrag waehrend einer Verletzung anbietet, mit weiteren 45 Mio an Gehaltszahlungen, kann man auch mal etwas zurueckgeben.

Erhoeht die beidseitige Zufriedenheit ! Kann ich nur empfehlen

Bist du Profi Fußballer oder anderweitig in dem buiseness? Lasst doch mal eure Fußball Romantik weg und das Gerede von Fairness gegenüber dem Klub, es sind Profis und alle nehmen mit, was sie kriegen können oder haben zuletzt Gnabry, Coman oder Goretzka aus „Fairness Gründen“ verzichtet? Sorry, aber das zu glauben ist doch völlig naiv und weltfremd!

Last edited 1 Monat zuvor by Leo

Nein aber ich kenne das „Kontostaende vergleichen“ Business, weiss wie sinnlos das ist und wie viel besser sich alle fuehlen die da nicht mehr mitmachen.

Naiv und weltfremd ist es eher zu glauben, dass ausnahmslos jeder nur dem Geld hinterherrennt.

Vielleicht hat Hernandez gestunken, staendig herhalten zu muessen als Paradebeispiel der Ueberbezahlung. Und dann koennte ihn ein angemessenerer Vertrag gluecklicher machen

Bleib mal in deiner Traumwelt! Völlig naiv!

Du strickst immer ein bisschen zu simpel. Schwarz oder weiss.

Gibt aber genug Beispiele die zeigen, dass es anders geht

Fuellkrug. Hat gerne verzichtet, um seinem Verein zu helfen. Guter Charakter

Wenn für dich die Realität simpel stricken ist, dann mache ich das gerne! Herrlich, wenn Leute dann bei ihrer naiven Argumentation auf vereinzelte Beispiele zurückgreifen müssen…

Um eine These zu belegen nennt man Beispiele

Timo Werner bekommt bei RB nur noch 10 Mio statt 16 Mio. Weil er in Leipzig gluecklicher ist.

Werner als Vergleich hinzu zu ziehen passt in dem Fall.

Auch wenn Werner in Chelseas Kader keine Chance mehr hatte, musste er trotzdem aus seinem laufenden Vertrag bei Chelsea gegen Ablöse herausgekauft werden. Zudem war entsprechend seiner letzten zwei Jahre war der Markt für ihn nicht mehr in der Belle Etage sondern eher in Reihe der CL Teilnehmer zwei zu sehen. Ob er bei Atletico ebendiese 10 Mio bekommen hätte ist fraglich – wenn Morata bei 5 netto also gut 9 brutto dort liegt.

Würde dann eher den Vergleich Nicki Süle heranziehen, dem die gebotenen 10 bei Bayern zu wenig waren und der sich dann ablösefrei für 12 + Handgeld beim BVB entschieden hat.

Bei einem ablösefreien Hernandez wäre ebenfalls ein Alternativmarkt da, der die 16/17 sicher irgendwo zahlt – und wenn es am Ende des Tages PSG wäre die einen französischen Nationalspieler verpflichten würden.

An die große Fussballromatik mit Gehaltsverzicht und !dem verein aus Dankbarkeit etwas zurückgeben“ glaube ich bei ablösefreien/Spielern zum Ende des Vertrags nicht mehr.

Der liebe Dauerpatient Coco Tolisso hatte ebenfalls ein – gemessene an seinen geringen Präsenzzeiten bei Bayern zu 7 Mio im Jahr – großzügiges Angebot zur Verlängerung. Aus Dankbarkeit für die Geduld mit ihm wollte er jedoch 11-12, hat diese nicht bekommen und ist dann doch lieber ablösefrei zurück nach Lyon wo er die 7 Mio weiterhin bezieht.

Gut ! Tolisso und Suele werden nicht vermisst.

Abloesefrei schmerzt zwar ein wenig, aber die Vertragsverhandlung war dann der letzte Haken hinter der Entscheidung, sie gehen zu lassen.

So „sortieren“ sich Kader auch.

Fussballromantik par excellence – alleine der Glaube daran, dass Hernandez nach 4 Jahren – nicht nach 14 Jahren – Vereinszugehörigkeit dem Verein erkenntlich dafür zeigt, dass dieser trotz 1/3 Ausfallzeit stets bedingungslos auf ihn gebaut und geglaubt hat. Nicki Süle war ebenfalls kein Fussballromatiker…

Sogar Manuel Neuer und Thomas Müller haben noch eine, wenn auch geringe, Aufstockung des Gehalts ausgehandelt. Die haben auch nicht gesagt, ich werde älter, habe schon unheimlich viel verdient, evtl bin ich nicht mehr auf dem Level wie zu Bestzeiten usw und sind dem Klub entgegen gekommen und haben auf was verzichtet….es ist halt Profi Fußball und sonst nichts!

Denke auch, dass dies ein Selbstläufer wird, wenn ihm das Salär nicht gekürzt wird. Würde bei keinem anderen Spitzenvetein auch nur annähernd so viel verdienen, insn hinsichtlich seiner Anfälligkeit für Verletzungen

Von den 160 Spieltagen bis Saison Ende ´27 wird er ca. 80 Spiele fehlen. Und da ist CL und DFB Pokal noch gar nicht mitgerechnet.

So schlimm war es nun auch nicht. Er kam verletzt an, aber die letzten 2 Saisons (BL plus CL) hatte er jeweils 33 Einsaetze. Das waren etwa 75% und die kann er sogar diese Saison noch schaffen.

Vielleicht nicht 80 aber zumindest 50. Leider!

Er liegt aktuell bei 316 Ausfalltagen und 39 verpassten Spielen. Wenn er erst nach der WM wieder bei Bayern einsteigt kommen noch 4 Ligaspiele und 2 CL Spiele dazu, also 45 Spiele in denen er ausfällt.

Denkbar auch ein anderes Szenario: er spielt vor der WM nicht mehr für Bayern, fährt aber mit nach Qatar und kommt – weil vorher noch nicht richtig fit – erneut verletzt zurück.

Du kriegst einen Vertrag bei Bayern, weil dich der Sportvorstand für den nächsten van Dijk hält.

Wenn du es dann schafft, den auch nochmals zu gleichen Bezügen zu verlängern, obwohl du nur gehobenen Durchschnitt spielst, dann hast du alles richtig gemacht.

Dank Qatar alles machbar.

Folge 3 des Podcast „Ausverkauft“ in diesem Zusammenhang hörenswert (die anderen beiden ebenfalls)

https://open.spotify.com/episode/5r8s0JgXNYtP0sQeClaBtQ?si=tg_SnM5hT2qhIEhktVKGzQ

Hernandez war sehr teuer und hat von Anfang an ein Top Gehalt bekommen. Letzte Saison war er erstmalig gut und dieses Jahr bis zur Verletzung Weltklasse. Fazit: gleiches Gehalt ohne Erhöhung wäre angemessen. Wenn er es realistisch sieht, sogar etwas weniger. Solche Gehälter zahlen eh nicht viele.

Weltklasse, alles klar!

Spieler mit linken Fuß von dem Format wachsen nicht auf den Bäumen. Vertrag verlängern … Lucas passt zum FCB.

di moasten hoam a an linken, sonst fallens um.
schaust a moal wie viele teams dass es gibt die mit zwoa rechtfüssen in der innenverteidigung spuiln. mehr ois dass denkst.

Erstaunt mich immer wieder wie so manche sogenannte „Fans“ urteilen. Auffällig auch, wenn Spieler verletzt sind, wie vergesslich man wird. Goretzka wurde auch gebasht und nun?
Lucas ist ein verdienter MiaSanMia und der Wille 5 Jahre zu bleiben bestätigt das. Ihm die Klasse abzusprechen nur weil „zu teuer war“ ist lächerlich! Der Markt ante Corona war eben so und wer glaubt bzw den Schuss noch nicht gehört hat, dass dieses Niveau wieder erreicht ist, hat keine Ahnung!

Wer sollte denn statt ihm kommen? Und zu welchen Konditionen?
Statt zu nörgeln und bashen, wäre konstruktive Kritik in Ordnung, sofern man auch Alternativen (realistische und mindestens gleichwertige) aufzeigt!

🤦🤦🤦

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.