FC Bayern News

Effenberg schwärmt von Jamal Musiala: „Der nächste große Star der Bundesliga“

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Jamal Musiala spielt eine überragende Saison für den FC Bayern und präsentiert sich schon seit Wochen in bestechender Form. Auch kleinere Verletzungen und eine Corona-Infektion haben den 19-Jährigen zuletzt nicht aus der Bahn geworfen. Ex-Bayern-Profi Stefan Effenberg schwärmt von Musiala und dessen Fähigkeiten.



17 Torbeteiligungen in 16 Spielen. Die bisherige Saisonbilanz von Jamal Musiala kann sich durchaus sehen lassen. Damit ist der DFB-Nationalspieler aktuell alle 58 Minuten (!) direkt an einem Treffer beteiligt. Egal ob in der Bundesliga, in der Champions League oder im Pokal, der Jungstar trifft oder bereitet Tore wie am Fließband vor. Am vergangenen Wochenende erzielte der Offensiv-Allrounder das wichtige 1:0 beim Auswärtssieg in Hoffenheim.

„Diese Kreativität ist unglaublich“

Die Fußball Bundesliga hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Top-Stars hervorgebracht. Für Stefan Effenberg ist Musiala „der nächste große Star der Bundesliga“. Der 54-Jährige geriet in seiner „SPORT1“-Kolumne regelrecht ins Schwärmen: „Die Kreativität, die Musiala besitzt, ist unglaublich.“ Auch abseits vom Platz bringt Musiala alles mit: „Seine Interviews nach den Spielen sind witzig und er kommt auf den Punkt“, findet Effenberg.

Der ehemalige Bayern-Profi ist zudem froh, dass Musiala für die DFB-Elf aufläuft: „Wir können froh sein, dass er sich für die deutsche Nationalmannschaft entschieden hat.“ Mit Blick auf die aktuelle Formkurve dürfte Musiala bei der bevorstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Katar unter Hansi Flick gesetzt sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bundeliga? Effe, denk größer!

Musiala kann einer der Top 3 Spieler weltweit der nächsten 10 Jahre werden und sich mit den Haalands, Pedris und Bellinghams dieser Welt in der nächsten Dekade um den Weltfussballertitel streiten, wie in der Vergangenheit Ronaldo mit Messi.

Würde auch noch Gavi und Ansu Fati dazu zählen.

Bei einer objektiven Wahl ja .

Bei der überwältigenden mehrheit der Wahlen in den letzten 10-15 Jahren hat schon jeweils ein Spieler gewonnen, der es auch verdient hatte…

Ich persönlich freue mich jedes Spiel auf den Jungen. 🙂 Bei aller Leichtigkeit, die er ausstrahlt, manchmal unfassbare Bewegungen und eine Handlungsschnelligkeit. Torgefährlich noch dazu, ich möchte nicht defensiv gegen ihn stehen müssen. Zum Zunge schnalzen … 🙂 Das sehe ich genauso … unser Musiala wird sich im obersten Regal des internationalen Fußballs einen Namen machen. Und das auf viele Jahre hin.

Voraussetzung, und das wird jetzt immer offensichtlicher , er wird nicht kaputt getreten.
Die letzten Spiele haben gezeigt, dass er , wie alle Ausnahmefussballer, immer mehr zur Zielscheibe wird – das macht mir ein wenig Sorgen🙄

Ist völlig normal, dass außergewöhnliche Spieler öfter gefoult werden! Von kaputt treten zu reden, ist allerdings ein Witz!

An eine höhere Foulrate wird er sich gewöhnen müssen.

Was aber nicht sein darf und unterbunden werden muss,sind diese unsäglichen Aktionen mit offener Sohle auf das Sprunggelenk.

Das passiert mir zu oft und wird in dieser Saison gegen unsere Spieler so überhaupt nicht unterbunden.

Da kann man sich bei Musialas Geben bedanken, dass er da offensichtlich nicht zu zerbrechlich ist.

Der Fußball in den 80er und 90er Jahren war viel viel härter als in der heutigen Zeit! Fußball ist nunmal ein Kampfspiel und Fouls gehören dazu und wenige Spieler beschweren sich auch darüber! Dieses Geheule kommt meistens von einem Teil der Fans!

Musiala ist jetzt schon fast ein Weltstar.Bei der WM wird er (hoffentlich) ganz groß rauskommen.

Er ist ein fantastischer Spieler, aber schon fast ein Weltstar halte ich für etwas zu hoch gegriffen.

Was soll man über jamal sagen?
Er ist in einer Reihe mit haaland und mbappe um die Zukunft des Sports. Bei manchen siehst du es einfach sofort, dass sie außergewöhnlich gut kicken können.
Wegen so jemanden wie Musiala geht man ins Stadion.

Er ist noch nicht in einer Reihe mit Haaland und Mbappe aber kann da sicher hinkommen k

Bei Haaland stimme ich zu – Mbappe ist seit einem Jahr weniger der Grund wegen sportlichem Glanz ins Stadion zu gehen, sondern eher der Grund Klatsch & Tratsch in den üblichen Gazetten zu lesen. Mal sehen, ob sich das wieder irgendwann ändert oder ob er dauerhaft falsch abgebogen ist.

Er ist mit Sicherheit NOCH nicht in einer Reihe mit Haaland und Mbappe. Die ersten beiden sind die absoluten Megastars ihrer jeweiligen Liga, Musiala ist noch nicht mal Stammspieler bei Bayern.
Allerdings glaube ich auch, dass er das Potential hat in den nächsten 2,5 Jahren einer der absolut besten Spieler der Welt zu werden.

Doch doch. Ich finde schon dass er von seiner individuellen klasse her, jetzt schon ein starspieler ist wie haaland oder mbappe in ihrer Mannschaft. Jeder von denen hat seinen eigenen Stil, musiala wird natürlich nie Tore schießen wie haaland oder mbappe. Das geht eher Richtung Neymar. Und ich glaube das wird auch diese Saison Richtung Neymar gehen. 13..15 Tore und 15-20 torvorlagen. Und wenn die gesamte mannschaftliche Leistung noch stimmt und man den einen oder anderen großen Titel gewinnt, ist er in einer Reihe mit haaland und mbappe in meinen Augen.
30-35 torbeteiligungen traue ich dem Jungen zu

Ich glaube nicht dass das nur ne Phase ist, sondern der Anfang. Er muss aber gesund bleiben und immer spielen

da gehört, wenn man ehrlich ist, auch Bellingham dazu, plus zwei drei andere aus Spanien…

Bei bellingham wird der limitierende Faktor Dortmund sein. Ich finde nicht dass der Kader ausgewogen besetzt ist und bellingham wird noch mal mit Dortmund in eine Krise geraten. Charakterlich wird ihn das weiterbringen aber ich glaube kaum dass er alleine die Mannschaft stabilisieren kann.
Und bei musiala glaube ich dass der jetzt richtig durchstartet. Man sieht regelrecht wie er von spiel zu spiel selbstbewusster wird und richtig Lust aufs kicken hat. Für mich ist er der beste neuzugang und er alleine bringt frischen Wind in die Offensive. Glaube schon dass in Zukunft noch mehr Aktionen über ihn gehen werden, da Bayern auch wieder mit ner 9 spielen will und er direkt dahinter. Da hat er immer direkt seinen engen Raum für seine dribblings wo er sich doch sichtlich wohler fühlt als über außen

Ich hätte diese Leistungsexplosion in recht kurzer Zeit nicht so erwartet und bin schwer beeindruckt, wie Jamal das alles meistert – mit seinen 19 Lenzen. Vor allem auch seine Flexibilität auf verschiedenen Positionen ohne Qualitätsverlust. Ob als OM, über die außen, ganz vorn oder auch wie zwischendurch als offensiver Part einer Doppel-6 – enttäuscht hat er nie und findet einfach überragende Lösungen, die so einfach aussehen, mit einer spielerischen Eleganz, die man lange nicht so gesehen hat. Weiter so, Bursche. Ganz großes Tennis!

Musiala ist ein großartiger Fußballer und Mensch.

Vom Typ her ist er eher bescheiden und deshalb nicht unbedingt zum Führungsspieler prädestiniert. Da ist Bellingham aus anderem Holz geschnitzt. Der ist jetzt schon ein
Führungsspieler beim BVB und wahrscheinlich bald in der Premier League.

Bei Musiala muß man die Entwicklung abwarten und darf ihn nicht in eine Rolle zwingen,
die nicht zu ihm passt. Man kann auch ein Weltklassespieler werden, ohne die Führungsrolle im Team zu beanspruchen.

Thomas Müller z.B. ist ein Führungsspieler aber kein Weltklassefußballer und er ist sehr wichtig für die Mannschaft.

Jamal ist schon Weltklasse und wird bestimmt noch stärker. Er muß kein Anführer werden,
um sehr wichtig für das Team zu sein.

Jamal und Jude sind noch keine Weltklasse, sicher jedoch auf dem Weg dorthin… wäre ein Traum beide gemeinsam zaubern zu sehen bei uns!

Den Traum musst du wohl begraben, dass Bellingham zum FC Bayern wechselt!

Leider ja.

Bellingham und Kimmich als MF wären die Ablösung Reals beim stärksten MF im Vereinsfussball, würden Ruhe im MF für die nächsten 6-8 Jahre bieten und eine gesteigerte Gewissheit, dass Jamal Musiala – um den es hier ja geht – noch min. eine Vertragsrunde verlängert; um mit seinem Freund Jude auf Vereinsebene in Europa für die nächsten Jahre die Richtung vorzugeben.

Mir würde weiterhin ein richtiger 6er fehlen, das ist weder Bellingham noch Kimmich.

Der soll ja nächste Saison ablösefrei aus Leipzig kommen. Mit Umstellung auf ein 3er MF Kimmich – Laimer – Bellingham wären die meisten MF Fragen beantwortet.

Na ja, dann gäbe es immer noch einen goretzka, einen Müller und einen musiala! Aber eigentlich egal,, Bellingham wird entweder nach England oder zu Real Madrid gehen.

Wer ist dann dann Weltklasse?

Jamal ist konstant über die komplette Saison bisher der beste Spieler in einem der besten Teams der Welt, also warum mit dem Wort sparen

Lewandowski, Mbappe, Neymar, Messi.

@ BrazzoMasterclass
Weltklasse in der Offensive sind meiner Meinung nach gegenwärtig Haaland, Lewandowski, Benzema, Mbappe, de Bruyne, Neymar…

Meiner Meinung nach wird mit dem Begriff Weltklasse immer sehr inflationär umgegangen. Weltklasse ist für mich ein Spieler, der (fast) permanent Weltklasse-Leistungen abliefert, nicht ein Spieler der in einzelnen Spielen mal eine Weltklasse-Leistung abruft.
Dass Jamal mal Weltklasse werden wird, wenn er sich nicht schwer verletzt, steht aber auch für mich allerdings außer Frage.

Die Saison ist gerade mal zu einem Drittel vorbei 😉 Weltklasse sind salah, de Bruyne, Haaland, Lewandowski, Mbappe…
wie groß ist denn aktuell der Kreis der besten Teams der Welt?

Last edited 1 Monat zuvor by Leo

Aus meiner Sicht hat Weltklasse nichts damit zu tun, ob jemand bei den besten Teams der Welt spielt. Haaland war mit Sicherheit schon im letzten Jahr Weltklasse, obwohl er beim BVB nicht bei einem der besten Teams der Welt gespielt hat.

Das ist natürlich richtig! Mich hatte nur seine Meinung interessiert, wer denn aktuell zu den besten Teams der Welt gehört, wenn er den FC Bayern mit diesen Leistungen insgesamt bisher dazu zählt.

Stimme dir absolut zu. Der Begriff „Weltklasse“ wird m.E. viel zu schnell und oft verwendet. Um das Prädikat „Weltklasse“ zu erhalten, muss man konstant hervorragende Leistungen über einen längeren Zeitraum bringen.
Bin überzeugt, dass beide Spieler, sowohl Musiala als auch Bellingham, dieses Prädikat sicherlich einmal bekommen werden. Aber jetzt ist es noch zu früh.

Ja Bellingham ist aus anderem Holz geschnitzt und ich bin froh, dass wir Musiala haben und nicht Bellingham. Der ist so abgehoben und charakterlich nicht auf Musialas Stufe. Allein schon sein gehabe nach einem Tor sich wie der „Heiland“ mit ausgebreiteten Armen hinzustellen und mit seinem Kopf zu wackeln ist höchst arrogant und abgehoben. Da sehe ich doch lieber in die lachenden Augen von Musiala.

Was ein schmarrn! Bleibt doch mal auf dem Teppich mit euren Vorwürfen zum Thema Arroganz oder abgehoben zu sein! Kennst du ihn persönlich oder weshalb maßt du dir an, ihm Charakterschwäche vorzuwerfen?

Definitiv der beste Bayern Spieler in dieser Saison und auf dem Weg zu einem ganz großen!

Nicht nur Bundesliga‼️

Musiala ist auf einem sehr guten Weg, aber Weltklasse ist er noch nicht.
Dazu ist er noch zu anfaellig. Mit 19 Jahren auch kaum zu schaffen.

Fuer Bayern aber schon sehr wichtig. Musiala oder Sane, einen von den beiden sollte man in dieser Saison immer auf dem Platz haben, sonst fehlt schon etwas.

Wenn Wirtz dann noch mittelfristig Müller beerbt, dann kann sich der FC Bayern über zwei absolute Weltklassekicker freuen.

Bennjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.