Transfers

Neue Chance für die Bayern? Kane pausiert Vertragsgespräche mit Tottenham!

Harry Kane
Foto: Getty Images

Harry Kane ist seit dem vergangenen Sommer durchaus ein „heißes Thema“ beim FC Bayern. Dies liegt vor allem daran, dass die Münchner großes Interesse an dem 29-jährigen Stürmer haben und mit einer Verpflichtung des englischen Nationalspielers liebäugeln. Zuletzt schien es jedoch so, als würden die Bayern-Chancen auf einen Kane-Transfer schwinden. Wie nun bekannt wurde, können die Münchner neue Hoffnung schöpfen.



In den vergangenen Wochen machten vermehrt Meldungen die Runde, wonach Tottenham den Vertrag mit Kane, der aktuell noch bis 2024 läuft, gerne vorzeitig verlängern möchte. Demnach würden die Verhandlungen zwischen Klub und Spieler bereits laufen.

Wie der britische „Evening Standard“ nun jedoch berichtet, liegen die Vertragsgespräche auf Eis. Grund: Kane persönlich hat diese pausiert.

Kane möchte die WM in Katar abwarten

Laut Blatt hat Kane keine Eile in Sachen Vertragsverlängerung und möchte zunächst die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Katar abwarten, bevor er eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft trifft. Die Londoner hingegen wollen unter allen Umständen vermeiden, dass Kane ohne eine Verlängerung in das letzte Jahr seines Vertrags geht. Damit droht dem Verein im worst case ein ablösefreier Abschied 2024.

Deutsche Medien haben zuletzt übereinstimmend berichtet, wonach die Bayern ihr Interesse bei der Spielerseite bereits vor Monaten hinterlegt haben. Demnach sind die Münchner gesprächsbereit und warten auf ein Signal des 29-Jährigen. Nach „Sky“-Informationen ist Kane nicht abgeneigt und kann sich einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister durchaus vorstellen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Berichtet doch mal über einen anderen als Kane.Er wird nicht kommen da er nicht benötigt wird.

Um Gottes Willen bloß nicht den Kane

Sage ich auch Bitte keinen Insel Affen,wir brauchen keine aus den Affen 🐵 Land

Wartet doch ab

Last edited 1 Monat zuvor by T L

Okay die Verhandlungen sind pausiert, vlt sollten sich die Medien davon inspirieren lassen und es ihnen nach machen

Wir werden, uns noch ein paar mal nerven. Als nächstes, kommt wieder Laimer, dann Thuram Felix David etc.
Viel Spass.

Ist denn sonst nächsten Sommer wirklich kein anderer Stürmer auf dem Markt?

Kane würde nur sau viel Geld kosten, obwohl er schon so alt ist.

Ich hätte lieber seinen Bruder, den Undertaker.

Ich denke, daß dieser Transfer immer wahrscheinlicher wird…

Bloß ned den Insel Affen

Ein moeglicher Plan 2023 laesst sich umreissen. Abloesefrei kommen:

1) Thuram
2) Guendogan oder der fitte Laimer (also Guendogan)
3) Ndicka (Backup linke Abwehrseite)

Verkauft wird Sabitzer (15m), verliehen Stanisic (dritter RV).

Mit dem fetten Gewinn der Saison (100m) kann man Kane bezahlen, wenn er kommen moechte. Choupo bleibt als Backup.

Und vermutlich wird ein Fluegelspieler dann adieu sagen, weil zu wenig Spielzeit. Sein Verkaufserloes ist dann schon die Anzahlung fuer Wirtz, der aber hoffentlich noch ein Jahr in Leverkusen bleibt.

PS. Natuerlich wird alles ganz anders kommen

Du redest manchmal so einen Stuss…Bayern hat ein Transferminus von 33 Mio und keinen Gewinn von 100 Mio! Ich hab’s dir neulich in der Haaland Diskussion schon mal gesagt: Du schwingst große Reden mit dem Geld anderer. Und dabei kennst du offensichtlich nicht mal unsere Finanzlage, oder den Unterschied zwischen Einnahmen und Gewinn!

Bevor man für Kane Millionen ausgibt, sollte man den Vertrag mit C. M. verlängern und Tel mehr Einsatzzeiten gönnen.

Den Markt weiter abwarten. Bereits im Winter, wenn große Klubs die besten wm-Spieler unbedingt wollen, könnte es ein Domino Effekt geben. Bayern sollte auch in einer Ablöse investieren, wenn es einen 9er gibt der passt und Bayern sofort hilft statt Thuram ablösefrei im Sommer zu nehmen mit Plan n im Kopf, ihn ja falls es nicht klappt für einen Gewinn wider verscherbeln zu können. Der fc Bayern ist immer noch ein Fußballverein und kein Menschenhändlerverein. Nach diesen Kriterien darf man nicht einkaufen. Wir sind kein an- und verkaufladen sondern wollen eine sportlich erfolgreiche Mannschaft aufstellen.
Deswegen kann es durchaus sein dass es ein Fehler ist, beschlossen zu haben, im Winter kein Transfer mehr zu tätigen. Dass wir bedarf auf der 9 haben, sollte man sich eingestehen.
Spätestens im Sommer müssen wir dann die Augen offen halten, und auch ein wenig auf den Dominoeffekt hoffen. Harry Kane ist ein Knipser. Kai havertz wäre die deutsche Lösung, der vllt Potential dazu hat. Das gute ist, Bayern hat nur für diese Position bedarf. Verlängert man mit Musiala hat man das grundgerüst für die nächsten Jahre zusammen. Dieses grundgerüst sollte man mit einem fertigen Stürmer ergänzen. Und auch hingucken wie die Nationalmannschaft das Problem mit der 9 löst.

Nervig!! Hoffentlich verlängert der endlich seinen Vertrag!!! Wir brauchen ihn nicht!!! Zu alt, teuer und ist Engländer!!

Ja, holt Kai Havertz! Er hat ja in einem Interview gesagt, dass er sich zutraut Mittelstürmer zu spielen und ihm dies auch Spaß machen würde.
Und ganz ehrlich, wenn ein Trainer das Kreuz
hätte Harvertz als Mittelstürmer durchzusetzen und das Team darauf einzuspielen, und eben nicht wie Tuchel, mal probiert, aber nicht durchgezogen.
Es würde knallen mit Havertz konsequent auf der 9, denn fußballerisch ist der mindestens so gut wie der Kane, aber ein Spieler für die Zukumft!

In dem Alter maximal 50 Millionen wert

Und das ist noch zu viel!!!

Abwarten … erst kommt die WM … dann die Rückrunde … dann schau mer mal, wen oder was wir überhaupt im Kader brauchen. Wir sind doch das perfekte Druckmittel für Kane´s Verhandlungen. (siehe Lewa) So läuft es halt im Business. Meine Prognose: Wir verstärken uns schon … aber nicht für 100 Mio. Der eine oder andere Ü30 im Kader wird sich anders orientieren. Wer weiß wo dann (über Nacht) wieder Handlungsbedarf besteht. Bis dahin immer mit der Ruhe.

Die goldene Regel des Journalismus gilt immer: steht ein Fragezeichen in der Überschrift lautet die Antwort IMMER „Nein“ und man kann sich das Lesen des Artikels sparen. Achtet mal drauf.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.