FC Bayern News

Wachstumstreiber Mané: So sehr profitiert die Bundesliga vom Bayern-Star

Sadio Mané
Foto: IMAGO

Mit Sadio Mané haben die Bayern vergangenen Sommer einen absoluten Weltstar verpflichtet. Allein die Tatsache, dass der 30-Jährige bei der diesjährigen Ballon d’Or-Wahl auf dem zweiten Platz landete, belegt, dass Mané international ein sehr hohes Ansehen genießt. Wie nun bekannt wurde profitiert nicht nur der FC Bayern von Mané, auch die Bundesliga freut sich über den prominenten Neuzugang.



Auch wenn Sadio Mané mit seinen bisherigen Leistungen im Trikot des deutschen Rekordmeisters nicht restlos zufrieden ist, spielt dieser mit 14 Torbeteiligungen in 20 Spielen durchaus eine ordentliche Debüt-Saison. An der Isar ist man zufrieden mit dem Senegalesen und dessen ersten Monaten beim FC Bayern.

„Wachstum im vierstelligen Prozentbereich“

Neben den Münchnern profitiert auch die Bundesliga enorm von Mané und dessen Wechsel ins deutsche Oberhaus: „Dass die neue Welt von Mané jetzt München und die Bundesliga ist, haben sowohl der FC Bayern als auch wir als Liga in den digitalen Medien durch die richtigen Inhalte nutzen können und in seiner Heimat Afrika enorm an Reichweite gewonnen“, betonte DFL-Chefin Donata Hopfen im Gespräch mit dem „kicker“. Laut Hopfen hat die Bundesliga in den sozialen Netzwerken teilweise ein Wachstum „im vierstelligen Prozentbereich“ durch Mané erzielt.

Auch in München hat der senegalesische Nationalspieler auf Anhieb die Herzen der Fans erobert. Laut Klub-Angaben ist das Trikot mit dessen Namen auf den Rücken das meistverkaufte in dieser Saison.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wir ham den Sadio nu ne ganze Menge spülen sehn. Wenn’s so oan solchen Schmoarn mit döm absoluten Wöaltstar liest, weist nimmer was de soagn sollst.

Da lese ich mir liebe die Berichte über Mane durch, als dein Schmoarn, den du hier in einer Tour schreibst. Schaue dir seine Zahlen an, sowohl in Liverpool, als jetzt auch hier beim FC Bayern.

Sei Zoaln son wia vom Sane. Moinst im End des is ebenso oin Wöltstar?

Warum sperrt diesen Idioten keiner?

wieso sperren, mir g‘fällt sein Dialekt und dass er den auch auf‘s Papier bringt;
seine Ansichten hat er exklusiv, das ist doch legitim oder?

I dank Dia !

Wos is des für a Dialekt, des is assi und primitiv

Woil i den Dialökt schreib, der in Minge g‘sprochn wird, wuist mi sperrn und bin i oin Idiot?

Sportfans bitte keine solche Ausdrücke….Manieren bewahren!
Die nicht richtig deutsch schreiben können, sollen halt nochmals in die Schule gehen und lernen, könnte auch plattdeutsch schreiben, kann dann keiner lesen??

Schreib bitte im normalen Deutsch. Wir sind hier keine im Inzest gezeugte Oberbayern, sondern nur normale Bürger.

Willst du die Oberbayern beleidigen, oder was ?
Wo kommst du her? Aus den neuen Bundesländern ?

So etwas zu schreiben wie Inzest oberbayern gehört hier nicht hin. Sachlich und nicht beleidigend diskutieren.

Bitte, Dialekt in München hat gepflegtes Bayrisch!

Aba es probians hoid aa de Zuagroasdn, do deaf ma eahna ned bös sei.

(Aber es probieren’s auch die Zugereisten. Man sollte Ihnen nicht böse sein)

Bloß, österreichischer Schnabbsaldialeggd mit bayerische Sprache misch’n, des is fuachdbar.

(Österreischen Ski-Hüttendialekt nach Jagateegenuss mit bayerischer Sprache als Zugereister mischen, hört sich furchtbar an.)

In diesem Sinne, der Ball ist rund, Bayern die Nummer 1 und Sadio ein echter Sympathieträger: auf bayerisch, a Pfundskerl, mit seim Herz auf’m rechten Fleck.

In diesem Sinne, ein Gruß an Sadio, dea spuid drei im Telefonheisl schwindlig und telefoniert nembei mit seine Eltern.

(… er spielt drei Gegenspieler im Telefonhäuschen schwindlig und telefoniert nebenbei mit seinen Eltern!)

Alles Gute Sadio, mach weiter so und bleib gesund!

Wenn ums Follower-Zahlen geht, also auch um die Verbreitung der Marke, müssen wir den ersten indischen Fußballsuperstar bzw. Supertalent unbedingt vor allen anderen entdecken. Der Markt ist gefühlt noch jungfräulich, was internationalen Fußball angeht. Da gibts 1,3 Mrd Einwohner, die sich auf den ersten Weltklassekicker in Europa freuen. Da gehen die Zahlen bestimmt durch die Decke…

Aber mich beruhigt am Ende, dass hinter all den Reichweitenwettkämpfen, hinter E-Sports, hinter Kampagnen, Werberechten, TV-Gelder, Sondertríkots usw. immer noch irgendwo Fussball gespielt wird…

Inder + Chinese wäre ideal die von einem Russen aus dem ofensiven Mittelfeld gefüttert werden. Bayern würde dann im social media ranking unter die ersten drei Clubs der Welt aufsteigen.
Kurzer Nebenschauplatz, während unsere politische Führung die EU politisch ins Niemandsland geführt hat stehen die Inder brilliant da.
Pattaya ist aktuell voll mit Indern die reichlich Geld haben um es sich dort gutgehen zu lassen.
Und auch hier in der Schweiz sind die Inder neben den Südkoreanern in full swing.
Bei uns hingegen herrscht Ebbe in der Kasse.
Die Inder bekommen billiges Öl + Gas aus RUS. Da bleibt dann reichlich Kohle übrig um touristisch zu glänzen. Läuft.
Unter dem Strich:
Mane erholt sich in der BL um bei der WM in Qatar groß aufzutrumpfen.

So en seich was du uselasch, unglaublich!

14 Torbeteiligungen in 20 Spielen. 10 erzielte Tore– alle Wettbewerbe gerechnet– das sind hervorragende Werte, die Mane aufweist.

Die Kritik, die hier manche an ihm anbringen, ist völlig überzogen.

So ist es! Und er wird noch enorm wichtig in der CL

Die Werte sind okay-ish, aber nicht hervorragend. Man muss die Effektivitaet beruecksichtigen, die ist bisher nicht gut. Sonst waer er bester Torschuetze der Bundesliga.

Wie er maximal wertvoll sein kann haben wir am Samstag gesehen: Als vorletzte Instanz. Die Assists fuer Goretzka und Gnabry, der Pass auf Musiala, der herausgeholte Elfer. Das ist Weltklasse !

Sog amoi, du meinst scho de Sadio de für de Bayern spuit?

Es geht nicht um 5 oder 10 Tore. Sondern wie er mit seiner Mannschaft zusammenspielt. Und er wirkte zum Teil sehr wie ein Fremdkörper im Spiel der Bayern.
Dass die alle treffen können, ob Musiala, Sane, Choupo-Moting, gnabry, mane und ebenso Effektive vorbereiter sind wie Müller oder coman, steht außer Frage.

Jetzt muss man nur die passende Mischung finden
Und ich hab da noch meine Zweifel ob der ins Spiel der Bayern passt. oft am stolpern, im Abseits und manchmal auch glücklos.

Ganz generell sollte die Bundesliga wieder etwas mehr schauen, den ein oder anderen Topstar in den heimischen Mannschaften zählen zu können.

Man muss beispielsweise einen Ronaldo, Messi, Mbappé, Neymar usw. usw. ja nicht mögen! Aber man sollte so aufrichtig sein und sich eingestehen, dass solche Persönlichkeiten eine enorme Anziehungs- Strahlwirkung bei Fans und Zuschauern erzeugen können.

Inskünftig wäre es aus meiner Sicht also durchaus wünschenswert, wenn die besten 4-5 Mannschaften der Bundesliga den ein oder anderen tollen Namen anheuern könnten. Unter diesem Aspekt hätte ich es dem BVB, Bayern oder auch Leipzig etwa gegönnt, man hätte CR7 für eine Saison bekommen können.

Wie gesagt, das möchte ich betonen: Mögen muss man diese Personen ja nicht.

Wenn der FCB Ronaldo hätte bekommen wollen, hätte man ihn auch bekommen. Den Rentner-Fußballer will halt niemand haben. Und das ist auch gut so. Was der Typ bei ManU abzieht ist unter aller Kanone.
Er war mal ein Weltklasse-Spieler, ist es aber schon länger nicht mehr. Außerdem ist er ein schwieriger Typ. Wundert mich sehr, dass er hier immer mal wieder auftaucht. Das Thema Ronaldo ist durch!

Ja ich war auch sehr dafür dass Dortmund bei Ronaldo zuschlägt wo er ihnen angeboten wurde.
Das Problem ist nicht Bayern und dass die nicht Weltklassespieler im Kader haben, die die gesamte Bundesliga aufwerten
Sondern die schwachen verfolger. Dortmund, die auf Talente setzt. Ok dann hatten die mal mega Glück den haaland zu bekommen, der für alle ne Sensation war.
Und Leipzig mit ihrem albernen salary cap und dass sie nur Spieler unter 24 Jahren verpflichten zu wollen. Die haben halt ne reservierte transferpolitik und die wollen ja auch gar nicht Meister werden

Es ist jedes Mal zum schämen wie Bayerns Verfolger agieren und mit wie wenig Selbstbewusstsein sie auftreten. Das hast du in keiner anderen Liga so schlimm wie in Deutschland. Wir haben nur ein Topverein, der wie ein topverein denkt und natürlich seine heimischen spielerstamm mit zusätzlich internAtionelen topstars verstärkt. Luca toni, Ribéry, Robben, Van Bommel, makaay, coutinho, James, Alonso, de ligt, mane, usw usf. Bayern hat immer seine big deals gemacht

Ein Topverein ist zur Zeit Tabellenführer. Das ist aber nicht der FCB. Mann stelle sich Mal vor, einige unserer Spieler hätten neben ihrer spielerischen Klasse die Mentalität der Unioner. Da wären wir die nächsten Jahre unschlagbar.

Aber nicht mehr lange, abwarten spätestens in 2 Wochen-Ablösung!
Union bleibt nicht da oben, aufpassen, es kommen andere wie BVB., Frankfurt, RBL., u.s.w.

Und was hast du davon?
Und wen interessiert in Bochum, ob irgendeiner in Afrika den Mane auf Instagram folgt.

Wochenlang komplett neben der Kappe aber gehyped.
Senegal mag das Überraschungsteam der kommenden WM sein.
Da FRA + BRA + ARG bereits für das Halbfinale gesetzt sind ist Senegal mit Mane ev. das dark horse.
Mane hat sich bei Bayern ja wochenlang gut geschont und 100 % ige reihenweise verballert wofür man einen Timo Werner medial zum Clown der Nation gemacht hätte.
Mane ist ein super Kicker aber der Ägypter ist besser. Kloppo hatte sie beide.
Noch ein kleiner Hinweis: die Saudis haben vor den Qataris und Amis die meisten WM Karten gekauft.
Zurück zu Mane, die Bayern Bosse haben mit James Rodriguez bereits einen social media Star verpflichtet gehabt.
Wie erfolgreich ist der FC Bayern auf dem südamerikanischen Markt?
Jetzt versucht man es mit Mane ……..

14 Torbeteiligungen in 20 Spielen ist nicht schlecht , der wird noch besser ! Wenn er jetzt noch 50% seiner hundertprozentigen macht ,dann super !
Gibt halt Spieler die brauchen a bisserl Zeit ! Es gibt halt nicht nur Lewandowski ’s .
Kritiker ein bisschen leiser treten .
Guter Mann , sympatisch , selbstkritisch !

Was hat das jetzt mit dem Artikel zu tun?

Genau das mein lieber , bevor du einen kritisierst ließ den Artikel durch !
Ansonsten Deine Kritik Kategorie „Dampfplauderer „

Kritik an Mane scheint hier gnadenlos mit rot durchzogen zu werden.
Dabei ist doch klar dass er bisher nicht voll überzeugt.
Der Deal mit Mane dürfte doch klar auf der Hand liegen: der Senegalese wechselt in die BL da die EPL einfach körperlich viel zu viel abverlangt.
Schliesslich will Mane bei der WM glänzen.
Dann soll er sich in der Winterpause erholen und in der entscheidenden CL Phase im Frühjahr 2023 zur Hochform auflaufen.
Hätte Timo Werner für den FCB solche Dinger verballert wie sie Mane bereits verballert hat dann wäre er schon medial gedemütigt worden – siehe auch wie die Medien in England mit dem Leipziger Neuzugang umgegangen sind.
Und derweil erschließt uns ( Bayern Marketing Bossen ) Mane den afrikanischen Markt.
So wie James Rodriguez uns ( Bayern Marketing Bossen ) den südamerikanischen Markt erschlossen hat.
Bingo. Und jetzt wieder die negativen Bewertungen……Danke

Sötsch di schäme dich Schwiizer z’nänne !!!
eifach am umelabbere bisch vo sache wod kei Ahnig hesch !!

Kommst gerade aus dem Bräustüberl oder was ist losmit Dir?
Blatter, Infantino, wir Schweizer regeln die Sache eben von ganz Oben.
Wo bitte kehrt der Patron mit seiner Sippschaft jeden Winter aufs Neue ein?
Qatar.
Und wo bitte findet ein großer Teil der Saisonvorbereitung statt?
China / USA.
Der Mane ist mehr so ein Marketing Gag im internationalen Fussballgeschäft. So läuft die Sache, der Scheich macht die Musik.
Und wo findet die kommende WM statt? In Minga???
Träum schön weiter in Deiner Fussball Nostalgie………aus den 60 er Jahren…..

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.