Champions League

Bayern in der Einzelkritik gegen Inter: Choupo-Hammer, Ulreich sichert den Zu-Null-Sieg

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat sich zum Abschluss der CL-Gruppenphase keine Blöße gegeben und einen 2:0-Heimerfolg gegen Inter Mailand eingefahren. Damit hat man sich die maximale Ausbeute von 18 Punkten gesichert. FCBinside hat die Leistung der Bayern-Spieler bewertet.



Trotz zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle und einigen personellen Wechseln haben die Bayern am letzten Vorrunden-Spieltag gegen Inter Mailand nichts anbrennen lassen. Die Münchner haben ihren sechsten Sieg, im sechsten Spiel eingefahren.

Hier sind die Noten für die Bayern-Spieler

Sven Ulreich: Hatte deutlich mehr zu tun als zuletzt gegen den FC Barcelona. Musste in der Anfangsphase bereits einen strammen Distanzschuss von Barella entschärfen. Der Neuer-Backup war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde und sicherte den Bayern mit einer starken Parade in der Nachspielzeit gegen Dzeko den fünften Zu-Null-Sieg in der laufenden CL-Saison. Note: 1,5

Noussair Mazraoui: Der Marokkaner hat in den letzten Spielen starke Leistungen gezeigt und lieferte auch gegen Inter ab. Der Rechtsverteidiger scheute keinen Zweikampf und machte immer wieder Druck über die rechte Seite. Holte die Ecke vor dem 1:0 heraus. Note: 2

Benjamin Pavard: Rückte für den angeschlagenen de Ligt ins Abwehrzentrum der Bayern und wusste zu überzeugen. Erzielte das wichtige 1:0 und präsentierte sich sehr zweikampfstark. Note: 1,5

Dayot Upamecano: Sehr unauffälliger und solider Auftritt des Franzosen. Erhielt nach 45 Minuten eine Verschnaufpause und wurde zur Halbzeitpause ausgewechselt. Note: 2

Josip Stanisic: Der Kroate durfte für Alphonso Davies hinten links beginnen und agierte in der Defensive sehr stabil. Offensiv trat der 22-Jährige jedoch kaum in Erscheinung. Rückte in der zweiten Hälfte in die Abwehrmitte und machte seine Sache an der Seite von Pavard sehr ordentlich. Note: 2,5

Joshua Kimmich: Kimmich agierte erneut als Antreiber im Mittelfeld der Bayern und suchte selbst immer wieder den Abschluss. Bereitete mit seiner Ecke den Münchner Führungstreffer vor. Note: 2

Ryan Gravenberch: Wurde von Nagelsmann im dreier Mittelfeld als Zehner eingesetzt. War sichtlich bemüht, hatte aber nur selten Zugriff auf das Spiel. Ordentliche Leistung ohne echte Höhepunkte. Note: 3

Marcel Sabitzer: Erhielt den Vorzug vor Leon Goretzka, konnte diese Entscheidung aber nicht wirklich rechtfertigen. Holte sich seine dritte Gelbe Karte in der Champions League ab und fehlt den Bayern damit im Achtelfinal-Hinspiel. Note: 4

Sadio Mané: Auch wenn der Senegalese ohne Torbeteiligung blieb zeigt die Formkurve deutlich nach oben. Präsentierte sich gegen Inter sehr aggressiv und leitete viele gefährliche Tor-Aktionen ein. Note: 2,5

Kingsley Coman: War sichtlich bemüht, konnte aber nur selten Torgefahr ausstrahlen. Schaltete in der 2. Halbzeit nochmals einen Gang nach oben, wurde in der Schlussphase dennoch vorzeitig ausgewechselt. Note: 3

Eric Maxim Choupo-Moting: Wurde deutlich weniger in Szene gesetzt als in den vergangenen Spielen und musste sich selbst viele Bälle abholen. Setzte seinen Tor-Lauf dennoch weiter aus. Sorgte mit seinem Traumtor in der 72. für die Vorentscheidung. Note: 1,5

Die Einwechselspieler: Nagelsmann brachte mit Jamal Musiala, Serge Gnabry, Alphonso Davies, Paul Wanner und Mathys Tel fünf neue Spieler im zweiten Spielabschnitt. Vor allem Musiala und Gnabry brachten nach ihrer Einwechslung frischen Schwung in das bayerische Offensivspiel.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Bewertungen sind ziemlich OK. Einzig RG kommt ein wenig gut weg. Ich finde, er ist noch nicht wirklich reif für die erste 11. Sabitzer wurde korrekt bewertet und hat wieder Normalform ( und die reicht m. E. n. nur als Ergänzungsspieler ). Stani fand ich als IV sehr gut!

Stani ist auch ein Innenverteidiger. Er hat die Statur eines Inenverteidigers und offensiv ist er nicht gut genug vur einen Außenverteidiger. Fals Pavard weg möchte, würde ich Stani als 4. IV einsetzen und einen anderen Back Up für einen Außenverteidiger holen

Sehe ich auch so. Als IV hatte er dann mehr offensive Aktionen.

Ich sehe ihn eher als zukünftigen 6er in 2-3 Jahren. An Lucas, DeLigt, Upa kommt keiner vorbei! Sabitzer ist nicht CL tauglich. Seine Note ein Scherz, das war Max eine 4,5 gestern. Ich gehe übrigens davon aus dass Nianzou zurückkehrt.
Auffällig wieder 2. HZ, JK hält nicht positionsgetreu RV, wo er mE am Besten wäre a la Phillip….

Die Aufstellung fände ich spannend!

Mane‘ – Choupo – Gnabry/Coman

Musiala – Goretzka

Davies – Stanisic – Kimmich

DeLigt – Upamecano

Und was soll das werden?

Stanisic als neuen Schlüsselspieler. Wahnsinn. Wat ne Idee 😂

Nicht morgen 😆 mein Bauch meint er hat das Potential, der hat ja kaum gespielt in der Ersten, dafür war das richtig gut gestern und Inter ist nicht Schalke :-)))))

Keine Ahnung was das soll.
Was soll denn stanisic auf der 6 machen? Im groben gibt’s auf der 6 zwei Spielertypen. Was für n Typ ist er denn?
Oder machst du das damit er in der Defensive zurückrücken kann, damit er mit den anderen beiden ne Dreier Kette bildet? Willst du einfach nur n anderes System?
Ich versteh die Aufstellung nicht. Sehe nur stanisic auf ner ganz wichtigen Schlüsselposition. Keine Ahnung was das soll…

Oder ist stanisic dein neuer Vorstopper? Spieleröffnung ist egal oder wie? Machen wir lange Bälle bis zur der gegnerischen strafraumgrenze. Vllt gewinnt der goretzka ja nen zweiten Ball da vorne und kann mal ne schnelle umschaltsituation herbeiführen. Die Wahrscheinlichkeit im letzten drittel des spielfeldes wird nur erheblich sinken. Eigentlich setzt mal solche Spieler im zweiten Dritten ein, da hast du keine 190cm abwehrkanten die auf dich draufspringen

Stanisic spielt keine langen Bälle…
Ich sehe ihn Rückendeckung für Goretzka und Musiala im Vorwärtsdrang… und wer lesen kann ist klar im Vorteil…. „In 2-3 Jahren“. Ich fände es einfach spannend das zu sehen, natürlich ist er als back-up für Phonzie eingeplant, solange Lucas verletzt ist, denn Mazraoui und Pavard sind nun mal vor ihm RV. Da sehe ich aber Kinmich am stärksten, nur will er die Position eben nicht bespielen, sondern macht einen auf BS31, was er nie sein wird!

Also wir können ja gerne über deine Fantasie elf diskutieren. Denke ich habe ganz sachliche Fragen gestellt. Jetzt kommt dein abermaliger Einwand dass du dir das in 2-3 Jahren vorstellen kannst. Also wenn coupo moting 37 Jahre alt ist. Wird ja immer skurriler
Du kannst dir in 2-3 Jahren stanisic als Vorstopper (Absicherung für gore und musiala) vorstellen, dabei deutet nix darauf hin dass stanisic überhaupt Vorstopper Qualitäten hat
Übrigens da die Torleute nicht mehr wie früher den Ball zur Spieleröffnung in den Mittelkreis geschossen haben, beginnt der Spielaufbau bei den iv‘s und bleibt letztlich zum großen Teil auch am DM hängen. Gerade wenn der Gegner presst, da musst du als durchsetzungsfähige anspielstation zur Verfügung stehen und halt auch in Bedrängnis gute Lösungen mit dem Ball finden. Da einfach nur ne Absicherung die Grätschen kann aufzustellen. Naja… ist nicht bayernlike

Was verstehst du nicht? Ich meinte ich würde das Stand jetzt gerne sehen, das fände ich spannend.
Du redest wirr! Spielaufbau läuft über DeLigt und Upa, ich rede von Stanisic als Absicherung, wenn Goretzka, Kimmich & Co vorne anrennen und der zweite Ball verloren gehen sollte… Davies ist zwar Sack schnell, aber da braucht es dann einen weiteren und Sabitzer ist einfach schlecht!
Natürlich spielt Choupo in 2-3 Jahren nicht mehr bei uns! Mann Mann Mann

Aber du warst es doch der coupo in deiner Fantasie elf, die du in 2-3 Jahren gerne sehen würdest, aufgestellt hast. Nicht ich.
Also hinterfrag dich mal selber wer hier wirr redet.
Da kommen n paar Fragen zu deiner Fantasie und schon gehst du hoch wie n hb Männchen
Und noch mal meine Kritik. Die Torleute heute schlagen bei Anstoß den Ball nicht mehr wild in den Mittelkreis wie früher sondern bauen das Spiel über die iv‘s auf. Selbstverständlich versuchen gegnerische Mannschaften häufig über Pressing diesen Spielaufbau zu stören. Da brauchst du also einen ballsicheren 6er mit dem du das Spiel aufbauen kannst. Und sry das seh ich in stanisic nicht. Also müsstest du über lange Bälle den Ball an goretzka kriegen bei deiner Aufstellung was im letzten Drittel ne ganz schöne harakiri Aktion ist

Die Kosten deiner Absicherung ist halt dass du dich im Spielaufbau massiv schwächst, zudem dass du stani als alleinige 6 aufgestellt hast. Das geht auf Kosten der anspielstation im zweiten Drittel. Also müsste Upa das mit sololäufen oder mit langen Bällen überbrücken wenn du goretzka und Musiala in die vordere Zone mit aufstellst. Und das meine ich mit Schlüsselposition, wenn du ne Solo 6 hast. Der ist Dreh und Angelpunkt im mittleren Drittel bei ballbesitz. Und dafür ein stani. Heftige Wette. Ich setz mal 100€ dagegen

Das hat Stanisic doch super gelöst gestern unter Druck. Tolle Passquote und gewonnene Zweikämpfe

Passt.

I hob doin Sadio und doin RG net so guat g‘sehn wie die Noaten san. Auf d‘andern Seit sag I immer jed‘s Tierchen soan Pressierchen. I wünsch oich a guaten Toag.

Gravenberch eine 3 befriedigend? Da muss ich gestern ein anderes Spiel gesehen haben…

Ja, wäre auch mein einzige einzige Anmerkung zum Bericht.
Fand ihn gestern auch extrem unauffällig und oft unglücklich. Ja, bemüht, aber oft mit falschem Stellungsspiel und falschen Laufwegen. Zudem hat mir seine Körpersprache teils gar nicht gefallen.
Klar, von einem Bankspieler kann man nicht immer erwarten, dass er sich nahtlos einbringt und alle Rädchen sofort greifen, aber bei all den Vorschusslorbeeren und seinem Selbstverständnis, darf man bei kritischer Betrachtung hier gern eine 4 geben.

Die 10er Position hat schon gegen Mainz und Hoffenheim nicht gepasst – weiß nicht warum er erneut auf der 10 gespielt hat. Dann lieber Goretzka vorziehen und Gravenberch auf die 8 neben Kimmich.

Jap. Bei gravenberchs Selbstverständnis muss man auch mal kritischer benoten.
Ein junger Spieler sollte die noten auch mal lesen. Fremd- und eigenwahrnehmung liegen in nem gewissen Alter meist schon ziemlich auseinander.
In der offensive mit den Spielern in dieser Form hast du es auf der 10 momentan am leichtesten um mal zu glänzen.

Für mich überragend: Mazraoui.
Der Junge kommt immer besser in die Spur.
Defensiv zuverlässig und Impulsgeber nach vorne.

Das Beispiel Mazraoui zeigt, dass JN die Neuen prima an die Mannschaft ranführt.
Was bei Mazraoui funktioniert, das sollte auch bei Gravenberch klappen.

Pavard: Klasse. Nicht nur wegen seinem Tor. Wie er in der zweiten Hälfte einen Ball nicht aufgibt, sondern ihn noch vor der Außenlinie holt und damit eine Ecke verhindert– vorbildlich.
Ich hoffe, er bleibt.

Stanisic: Auch stark. Schön zu sehen, dass man solche Jungs hat, die man bringen kann.

EMCM: Nicht nur ein tolles Tor, sondern auch viele Bälle festgemacht und Mitspieler prima in Szene gesetzt.

Ulreich: Gestern unglaublich zuverlässig. Verhindert zu Beginn einen Rückstand. War in der zweiten Hälfte nahezu beschäftigungslos, hält mit einer tollen Parade kurz vor Schluss aber die Null.

Kimmich: Ein Flankengott, wie gestern sene Ecke, die zum 1:0 führte, mal wieder gezeigt hat.

So, das sind die Akteure, die für mich herausgeragt haben.

Insgesamt eine sehr solide Leistung einer im Vergleich zu den letzten Spielen doch stark veränderten Truppe.

Vielleicht erinnert sich irgendjemand daran, dass ich bereits vor / zu Saisonbeginn immer wieder für Mazraoui Lobbyarbeit betrieben und ihn als herausragende Besetzung der RV-Position empfohlen habe, als die meisten „Experten“ ihn hier bereits als überflüssige Flachschippe abqualifiziert hatten. So langsam zeigt sich hier die Richtung, er kann aber noch deutlich mehr in der Offensive leisten als bisher, abwarten…
Und im Hinblick darauf, vielleicht nicht gleich wieder auf Gravenberch draufhauen. Das der Junge kicken kann, sieht nämlich auch ein Blinder.
Ganz davon abgesehen, kritische Bewertungen über Stani abzugeben anhand seiner Darbietungen als LV. Er ist ein RV/IV und dort mit großem Potenzial ausgestattet !

100% agree. Top Kommentar!

@Hotte

Bin ganz deiner Meinung.

Und zu Gravenberch: So unauffällig fand ich ihn gestern gar nicht.
Einige feine Zuspiele lässig aus dem Fußgelenk.
Der Junge ist ein guter Kicker.

Und so, wie JN Mazraoui an die Mannschaft herangeführt hat, wird ihm das auch bei GHravenberch gelingen.
Da bin ich mir sicher.

Ja, aber nicht auf der 10, da muss Musiala oder Sane‘ spielen. Guter back-up auf der 8 definitiv und Geduld. In 2-3 Jahren könnte er Thiago 2.0 werden, das Potential sehe ich, wenn er geduldig bleibt und fleißig trainiert!

Thiago 2.0. der war gut. Thiago ist Thiago und gravenberch ist gravenberch. Die beiden Herren haben nix gemeinsam. Der Thiago musste übrigens sein Spiel wegen diverser Verletzungen umstellen. Ich weiß noch nicht mal von welchen Thiago du redest.
Mag sein dass gravenberch ein guter Kicker ist. Aber bei Bayern sind fast alle mindestens gute Kicker.
Und ich würde mich mal freuen wenn ihr einfach mal die Leistung von dem Herrn gravenberch bewertet ohne ständig darauf Rücksicht zu nehmen, dass der Herr erst 20 ist und neu im Verein ist.
Bei Bayern wird und wurde keiner vom Trainer behutsam rangeführt. Entweder du hast die Mannschaft besser gemacht oder du hast auf der Bank gesessen. Unser Prinzip war immer Konkurrenz.
Der einzige der das mal bewusst außer Kraft gesetzt hat, war ein gewisser Louis van Gaal im zweiten Jahr. Zu was das geführt hat, ist hinlänglich bekannt. Der Mann hatte damit keinen Erfolg und wollte sich damit nur als Experte profilieren. So wie hier einige Experten dies dauernd tun. Die dann ganz stolz sind ein Talent früh hochgejubelt zu haben und wenn dann 1er von 200 den Durchbruch geschafft hat, wird sich damit 30 Jahre gebrüstet als hätte man dieses Talent selber trainiert.

Tut mir leid, ich kann euch nicht ernst nehmen

Last edited 1 Monat zuvor by René

Mazraoui ist übrigens ne gute Verstärkung. Aber der setzt sich auch durch. Von dem hörst du nix. Der ist ja auch auf dem Trainingsplatz beschäftigt. Solche Leute mag ich. Schön bescheiden und sich alles selber erarbeiten. Ohne Förderer

@Rene

Stimmt, was du über den FC Bayern sagst.
Und 2 bis 3 Jahre Zeit– wie Luca schreibt– wird Gravenberch sicher nicht bekommen.
Aber Mazraoui hatte doch auch seine Anlaufschwierigkeiten und ist jetzt auf einem guten Level.
Upa hat in seiner ersten Saison bei uns seine Probleme gehabt und ist jetzt top.
Sabitzer hat die ersten Monate bei uns unterirdisch gespielt und hat sich nun offenbar integriert.

Also, ein bisschen Zeit kann man Gravenberch sicher noch geben.

Der Junge braucht einfach mehr Spielzeit. Auch in der Startelf.

Ich denke, das wird noch was mit RG.

Ich hab nichts dagegen ihm Zeit zu geben. Bei Bayern bekommst du als 20jähriger 2-3 Jahre Zeit, wenn die jungspunte es wollen! Ob das bei Santa Cruz war oder Davies, der im zweiten Jahr plötzlich den Durchbruch schaffte. Bayern hat nie ein Talent vom Hof gejagt. Das waren die meistens eher selber, sie zB Nübel. In diesem Jahr hätte er seine 15 Einsätze bekommen. Aber keine Geduld, kein bock gehabt von neuer zu lernen etc. Und der gravenberch hat noch ne Menge zu lernen. Aber er muss das erstmal annehmen. Mazraoui hat’s gemacht und siehe da, dann kann es mal ganz schnell gehen.

Last edited 1 Monat zuvor by René

@Rene

Auch bei Nübel stimme ich dir zu.

Mit 2-3 Jahre meinte ich nicht dass er Welpenschutz hat, sondern das ist eine realistische Zeitspanne, um sich als Stanmspieler und Regista zu entwickeln auf top Niveau. Sanches hatte man die Zeit nicht gegeben, ich denke man hat daraus gelernt!

@Luca

Einverstanden.

Was Renato Sanches betrifft: Das verstehe ich bis heute nicht, dass man diesen Top-Kicker nicht integrieren konnte.
Ich laste das auch ein bisschen dem damaligen Trainer Kovac an, der ihn kaum spelen ließ.

Real macht es grad besser mit Camavinga

Ja aber Sanches wollte doch weg.
Da ist niemand von Hof gejagt worden. Auch Götze hat man 4 Jahre lang die Chance gegeben. Er hat sich halt nicht durchsetzen können.
Die Talente hauen doch oft einfach schon nach nem Jahr wieder ab oder verlieren die Motivation. Und man kann sie halt nicht spielen lassen, wenn sie ne Top elf nicht direkt verstärken. Zumindest nicht bei Bayern. Heißt im Fall von gravenberch dass er besser sein muss als goretzka wenn er spielen will. Nur so und nicht, weil man ihn brazzolike mit Spielzeit besänftigen will. Im Endeffekt macht es auch gravenberch besser wenn er lieber den Kampf annimmt statt sich hinterher rauszureden, er habe keine Spielzeit bekommen. Natürlich würde er Spielzeit bekommen wenn er besser als goretzka wäre. Er könnte es doch jeden Tag im Training zeigen…

Versuche mal weniger zur Kiffen..Sollte Helfen..So einen Mist zur Schreiben..

Da bin ich völlig bei dir…👍👍

Hatte Mazroui nicht so stark eingeschätzt wie er inzwischen aufspielt und muss eingestehen mich in ihm getäuscht zu haben.

Inzwischen halte ich ihn – gepaart mit dem Umstand ablösefrei – für eine Top Verpflichtung.Mir gefällt zude, dass man von ihm keine Moserinterviews gelesen hat als es noch nicht lief.

Schön, dass Mazroui Bayern Spieler ist!

Hotte das Trifft es zur 1000%..👌👌👌👍👍

Ulreichs Gesamtnote fuer die 7 Spiele (alle gewonnen) als Neuer Vertreter duerfte damit wieder im Bereich 3 liegen ! Gut gemacht, es hat gereicht !

Wohl der beste back-up der Liga!
Ich denke nicht dass Nübel zurückkehrt, bin gespannt, ob tatsächlich ter Stegen kommen soll oder das hartnäckige Gerücht eine Ente ist. Ich persönlich hätte sehr gerne Flekken! Schau mer mal

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.