Bundesliga

Siegesserie ausgebaut: Bayern gewinnt gegen die Hertha und schnappt sich die Tabellenführung

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern marschiert weiter in der Fußball Bundesliga. Die Münchner haben am 13. Spieltag einen 3:2-Auswärtssieg bei Hertha BSC eingefahren und sich damit erneut die Tabellenführung geschnappt.



Julian Nagelsmann und sein Team haben ihre Siegesserie weiter ausgebaut und mit einem 3:2-Erfolg gegen Hertha BSC den achten Sieg in Folge eingefahren. Es war bereits der vierte Liga-Erfolg in Serie. Damit haben die Münchner vorerst die Tabellenführung im deutschen Oberhaus zurückerobert.

Neuer feiert sein Comeback

Nach knapp vier Wochen verletzungsbedingter Pause, feierte FCB-Kapitän Manuel Neuer gegen die Hertha sein lang ersehntes Comeback im Tor der Münchner. Bedingt durch eine hartnäckige Schulterverletzung hat der 36-Jährige zuletzt sieben Spiele in Folge verpasst.

Im Vergleich zum 2:0-Erfolg unter der Woche gegen Inter Mailand nahm Nagelsmann insgesamt fünf Veränderungen vor. Neben Neuer kehrten auch Leon Goretzka, Serge Gnabry, Alphonso Davies und Jamal Musiala zurück in die Startelf der Bayern

Bayern zieht auf 3:0 davon, Hertha meldet sich zurück

Jamal Musiala
Foto: IMAGO

Die Bayern präsentierten sich in der Anfangsphase als die spielbestimmende Mannschaft, taten sich jedoch schwer wirkliche Torchancen zu erspielen. In der 12. Minute gingen die Münchner dennoch, mit ihrer ersten Gelegenheit der Partie, mit 1:0 in Führung. Nach einem Ballverlust der Berliner im Mittelfeld schaltete Sadio Mané am schnellsten und bediente Jamal Musiala mustergültig, der aus knapp acht Metern keine Probleme hatte den Ball ins linke Eck zu versenken.

In der 24. hätte Mané beinahe auf 2:0 erhöht, der Senegalese scheiterte halblinks aus elf Metern am starken Hertha-Keeper Christiensen. Auf der Gegenseite (27.) hatten die Berliner ihre erste Chance, Manuel Neuer war bei dem Schlenzer von Marco Richter aber zur Stelle und lenkte den Ball um den Pfosten.

Kurz vor der Pause drehten beide Teams nochmal ordentlich auf: Eric Maxim Choupo-Moting baute die Münchner Führung binnen 77 Sekunden mit einem Doppelpack (37. und 38) auf 3:0 aus. Die Hertha reagierte aber prompt. Lukebakio verkürzte in der 40. mit einem sehenswerten Volley auf 1:3 aus. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff (45.) musste Neuer erneut hinter sich greifen. Nach einem Foul von Benjamin Pavard an Davie Selke entschied Bastian Dankert, nach Hinweis vom VAR, auf Strafstoß. Selke trat selbst an und besorgte das 2:3 für die Hertha. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Torlose zweite Hälfte sichert Bayern den Sieg

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Während die Berliner auf den Ausgleich drängten, wollten die Bayern mit einem vierten Treffen die Partie vorzeitig entscheiden.

In der 57. setzte Choupo-Moting erneut zum Jubel an, sein Treffer wurde aber durch den VAR kassiert, da der Kameruner im Abseits stand.

Mitte der zweiten Halbzeit brachte Julian Nagelsmann mit Kingsley Coman (für Mané) und Lucas Hernandez (für Davies) zwei frische Kräfte. Der Kanadier plagte sich mit Oberschenkelproblemen herum.

Bedingt durch die knappe Führung der Bayern blieb es bis zum Schluss eine spannende Partie. Die Hertha warf in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne, die Bayern ließen in der Defensive aber nichts mehr anbrennen und brachten den knappen Auswärtserfolg über die Zeit.

Für die Bayern geht es bereits am kommenden Dienstag weiter, dann empfängt man Werder Bremen in der heimischen Allianz Arena.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
81 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gegen Hertha gewonnen jetzt kommt Werder Bremen Die Meisterschaft geht nur über Bayern

Bei döm teuren Kader war ois andre ja auch a riasen Blamag!!!

Dein Akzent ist nicht schön!
Wenn du so redest setz ich dich mit den Sachsen gleich!

🥹🤔

Mir hat es gefallen. Ich fand Bayern auch gut. Mazzraoui besonders stark, gutes Passspiel, sehr Ballsicher. Davies hat ein paar gute Szenen, aber dann doch immer wieder schwache Pässe und Ballverluste. Viel Raum in seinem Rücken. Lucas hat die Seite dann zu gemacht. Coman kommt nicht in Fahrt.

Welches Spiel meinst du ? Mazraoui hat Hertha mit seinem Stellungsfehler beim 1-3 zurueck ins Spiel gebracht

Der entscheidende Fehler war links. Mit drei Mann rausgerûckt, hinter Davies war dann viel Raum für die Flanke. Aber Nous hätte es in dieser einen Szene auch besser machen können. Insgesamt fand ich ihn sehr ordentlich.

Mazraoui ist ein guter Mittelfeldspieler. Bayern braucht aber einen Rechtsverteidiger, um seine 7 Superspieler mit klarem Offensivprofil defensiv ausbalancieren zu koennen

Ist schon was dran Torsten.
Aber Mazraoui ist ein Guter. Denke, dass man ihm das noch beibringen kann.

Wenn Lucas für Davies spielt, ist das insgesamt defensiv stabiler als mit Davies und Pavard.

weder Mazroui noch Davies AussenVERTEIDIGER, sondern offensive Schienenspieler – Davies gelernter Aussenstürmer.
Die defensive Anfälligkeit auf diesen Positionen bringt das System eben mit sich, das auf diesen Rollen keine Defensivspieler sondern offensive einsetzt.
Alles zum Wohle des Spektakels im Sinne des Football Total.

Beide außenverteidiger hatten nicht ihren besten Tag. Mazraoui hat Defensiv gut gewackelt. Denke Pavard kriegt demnächst wieder den Vorzug

Drunter und drüber aber Hauptsache +3 Punkte

@Pyran

Exakt.
Mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu sagen.

Hauchdünn.

Pavard und Davies heute leider sehr schwach. Freue mich darauf wenn De Ligt wieder fit ist bzw. upa und Hernandez in der IV stehen.

Pavard war für mich okay. Pech beim Foul.

Man sieht aber schon den Unterschied zwischen Pavard und De Ligt/Hernandez/Upamecano in der IV.

Stimmt, ich sage ja auch „okay“. Davies fand ich defensiv schwächer.

Ach de Ligt ist absolut konkurrenzlos. Sobald der gerade aus humpeln kann, muss der gesetzt sein

Da stimme ich zu, der ist zur Zeit der stabilste IV und der einzige mit klarer Führngsqualität.

Des wahr heid wieda Bayeren Dusel,nix anderes

Wennst moanst,wenn scho wahr dann ohne h du Gscheidling

73% Ballbesitz!

66% lt Bundesliga.de.
Ist aber wenig relevant wenn Hertha bei xG 1,05 zwei Tore schiesst. Zieht man die 0,76 für den 11er ab hat Hertha bei einem xG von 0,31 Open Play das Tor gemacht und die Defensive unter Stress gesetzt.

Leider schaut bei uns der Schiri und der Keller genau hin. Anders als bei deinem Zecken Gesocks.

I sog bloß ja ja bei Eich,u nix anderes

Nicht Dusel, der Dussel bist Du!

Das muss man sich erarbeiten!

Depp mehr mus man zur dirPfeife nicht Sagen.. 💩🤮🙈👎

Zecke!?

Bis zum 3:0 richtig gut und souverän.
Danach vogelwild und völlig unnötig war das Spiel wieder total offen. Wie oft ist uns das jetzt schon passiert? Das ist lächerlich, und genau deswegen gewinnen wir auch nicht die CL. Weil einfach zu dusselig. Und was auch deutlich wird: de Ligt fehlt da hinten drin.

Was war denn bitte vogelwild? Kaum Chancen für Hertha, klar das erste Tor war ein Abwehrfehler.

Was bitte war da souverän???? Glück gehabt das war es. Sonst hätte nagelsmann sich nicht die Nägel runter gekaut . Oder nicht gesehen ???!!!!

Puh. Wichtig mal so ein knappes Spiel zu gewinnen !!!

Bester Mann bei Hertha: VaR. Kein Elfer, denn die Szene war ueberhaupt nicht eindeutig. Ball nicht im Spiel, eher ein Unfall als ein Foul.
Und auch beim „Abseitstor“ ist es beliebig, denn die Szene hat sich danach neu entwickelt.

Falsche Entscheidungen nach dem Zufallsprinzip, so wie man den VaR kennt. Man haette sicher auch vor dem ersten Hertha Tor irgendeine Szene finden koennen, die den weiteren Ablauf veraendert.

Ungerechter kleingeistiger Mist, der heute mal wieder fast das Spiel entschieden hat. VaR SUCKS !

Ey…jetzt bitte die Bayernbrille mal absetzen, ok?! Das war ein glasklarer Elfer. Da kann es keine zwei Meinungen geben. Und Davies war auch im Abseits. Knapp, aber Abseits.
Was ist los mit Euch, bzw. Dir?? Red Dir doch nicht so einen Schwachsinn ein. Hinterher glaubste Deinen Mist noch selber. War alles regulär.

Last edited 1 Monat zuvor by Dr. Piesenrenis

Abseits ja, aber wenn das jetzt ein Elfer ist, dann gibt es in jedem Spiel 10. Wenn selbst der „Gefoulte“ keinen Elfer fordert, weiß man, was los ist.

@Dr….

Torsten Krause hat aber Recht.
Was die „Unparteiischen“ diese Saison gegen uns pfeifen, das ist schon heftig.
Und wir haben erst den 13. Spieltag.

Piesenrenis mein Name.
Es waren beides korrekte Entscheidungen gegen uns. Ende der Geschichte.

Was aber in der Tat auffällig ist, ist dass viele solcher Entscheidungen in anderen Spielen nicht getroffen werden. Siehe Frankfurt gg BVB.

Nein, beim Abseitstor gab es keine neue Szenze und Hertha war nicht am Ball. Den Elfer sollte man geben und wenn der Schiri die Szene nicht gesehen hat, ist doch alles richtig gelaufen.

Natuerlich ist es eine neue Szene. Mindestens ist es so weit im Interpretationsspielraum, dass man allein daran schon erkennt dass es kein Fehler ist, den der VaR umdrehen muss.

VAR nur in glasklaren Situationen !!! Das ist Regel Nummer 1 !!!

Und die wird von den uebereifrigen Buerokraten im Keller vor allem in Deutschland Woche fuer Woche vergewaltigt.

Und Bayern muss sehr drunter leiden in dieser Saison !

Last edited 1 Monat zuvor by Torsten Krause

Das Problem ist doch nicht, dass heute die Entscheidungen gegen uns komplett richtig waren.

Das Problem ist, dass nicht in allen Spielen so entschieden wird. Siehe Frankfurt gg den BVB. Warum das so ist, dass gilt es mal zu klären.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir zum wiederholten Male drauf und dran waren, ne sehr komfortable Führung zu verdaddeln. Das macht mich rasend und genau deswegen gewinnen wir auch nicht die CL.

MiMiMi, die böasen Schiris, bist du’a Memme oder wo’s is loas mit dir?

Klar bin ich eine Memme !!! Und die Schiris sind nicht „boese“, sie machen es einfach nur schlecht. VaR ist ein deutsches Problem !

Im Schnitt werden hier 7 Entscheidungen pro Spiel ueberprueft. Das ist fast doppelt so viel wie im Rest der Welt !!!

In Italien, Spanien, England gibt es viel weniger Probleme weil die Regel Nummer 1 beachtet wird: Nur bei klaren Fehlern eingreifen !

Aber die deutsche Strebermentalitaet, die bei den Leuten mit einer Pfeiffe im Mund besonders ausgepraegt ist, schafft es nicht sich so weit wie moeglich rauszuhalten.

Versucht stattdessen die Quadratur des Kreises. Und scheitert !!

Nur weil der VAR zu viele macht, muss man ihn aber nicht für zwei richtige Entscheidungen kritisieren. Auch wenn sie einem nicht gefallen.

So schaut es aus, völlig richtig Pitt.

So kannst du das nicht schreiben, denn wie beschrieben halte ich den VaR Eingriff heute fuer falsch.

Deshalb, und genau so, hab ich das ja angesetzt.

Einigen wir uns auf: Tabellenfuehrer 🙂

@Torsten Krause

Absolut korrekt, was du über die „deutsche Strebermentalität“ sagst.
Bei uns greift der VAR zu oft ein. Und die Überprüfungen dauern viel zu lange.

Ganz richtig, Johannes. Aytekin hat es doch durch die Blume gesagt.
Die Schiris haben inzwischen Angst, eine klare Situation für Bayern zu pfeifen (Foul Bellingham) oder einen Verstoß nicht mit aller Härte gegen Bayern zu bestrafen (z.B. Trikot zu Pferd Coman). Deshalb wird jede knifflige Situation ewig überprüft. Und damit dauern Spiele dann 99 Minuten.

Mit der Meinung hast du aber recht. Die Deutschen vergewaltigen den Sinn des var wegen der deutschen Gründlichkeit.
Letzte Woche war sogar die Diskussion, dass manche Schiris besser/schlechter im Keller und manche besser/schlechter auf dem Platz sind. Das sind schon spezialisten und die werden alle weiterhin ihre Rollen überinterpretieren weil der var das perfekte Instrument für deutsche Pingeligkeit ist.

Nochmal dein schreckliches Dialekt Geschwafel!
Was sind böase Schriris?
Is das dein Geräusch auf‘m Topf?

Photoshop bitte nicht vergessen. Es hat ewig gedauert bis Davies ( endlich ) im Abseits war.
Es gab da 1993 bereits einen Film mit Sean Connery + Wesley Snipes der diese Thematik angesprochen hat.

Für mich kein Abseits. Elfmeterentscheidung fifti -fifti. Das 1:3 war eigentlich haltbar. Manu war fast dran. Ein stärkerer Tormann auf der Linie hätte den noch raus gekratzt. Beim Elfer schmeißt sich Manu im Zeitlupentempo halbherzig nach rechts, so daß Selke fast mittig einschieben konnte. Manu ist nur noch ein durchschnittlicher BL- Tormann mit
Stärken und Schwächen. Hier muss mittelfristig reagiert werden.

@Uli S.

Die Kritik an Manuel Neuer ist abwegig.
Der Schuss zum 1:3 war einfach klasse!
Und ein Elfmeter ist meistens drin.

Absolute Zustimmung.
Habe Davies ebenfalls bei der ersten Einstellung nicht im Abseits gesehen.
Beim 1:3 hatte ich schon gedacht dass Manu den hält.

Das ist mir auch schon aufgefallen.
Beim Elfer sehr es bei Neuer ein wenig aus als hätte er da keinen Bock drauf, sich da zu bemühen

Ein überzeugender Sieg gegen den offensiv ersatzgeschwaechten Tabellenvierzehnten, der mit den allseits bekannten, relativ einfachen, aber grundsaetzlich gegen Bayern immer erfolgversprechenden Mitteln in der ersten HZ und gegen Schluss (nach einem der ueblichen, unnnoetigen Ballverluste, in diesem Fall durch Herrn Kimmich) fuer Aufregung sorgte. Dass etlichen Trainern nicht das eigentlich bekannte Erfolgsrezept gegen die Bayern einfaellt oder sie es ihrer Mannschaft nicht vermitteln koennen, koennte in der Liga zum zweiten Platz verhelfen. Neben der beeindruckenden, defensiven Ordnung gegen internationale Spitzenstuermer war der Offensivvortrag eines CL – Siegers wuerdig. Zuversichtlich stimmt auch, dass die Mannschaft bis zum Schluss nahezu souveraen, aufgrund ihrer spieltechnischen Sicherheit und individuellen Überlegenheit zumindest die Spielkontrolle halten kann, selbst gegen Spitzenteams wie Herta. Hoffentlich schauen sich die Trainer besserer Mannschaften als Berlin nicht die unionaehnliche Taktik ab. Nicht zu vermeiden ist allerdings, dass die Spitzenteams sich allen Ernstes noch Chancen gegen die Bayern ausrechnen und den/ die Titel nicht bereits vorher aufgeben, auch wenn viele Kommentare mit den ueblichen Arroganzanfaellen das mehr als nahelegen.

Äh, den an den Fingernägeln knabbernden Coach bitte nicht vergessen.
Auf Nagi muss ja ein enormer Druck lasten.
Ein bisschen mehr Gelassenheit wäre für die Gesundheit des Bayerncoaches ganz förderlich.
Wie soll das erst aussehen wenn die Big Boys in der CL anrücken ???

War ein Kraftakt! Schätze die letzten beiden Spiele werden ähnlich laufen. Geht jetzt nur nur noch um die Punkte. Das „wie“ ist völlig egal! Übrigens hat Yousoffa Moukoko immer noch nicht beim BVB verlängert. Ich würde mich extrem wundern, wenn er nicht stark im Focus der Bayern stehen würde!

Last edited 1 Monat zuvor by Tom Meier

Moukoko erhält unter Terzic viel Spielzeit, was sich auszahlt. Er kommt immer besser ins Spiel. Ich denke, er wartet mit der Verlängerung ab, bis Haller wieder fit ist. Wenn er dann wieder auf der Bank landet, wird er sicherlich wechseln. Seine Verlängerung ist sicherlich davon abhängig, wie es sich für ihn in Dortmund entwickelt. Vermute einmal, dass er nicht zum FCB wechseln wird, da er dort eher weniger Spielzeit bekommen würde als beim BVB.

Ich weiß, Moukoko ist noch sehr jung, aber ich glaube, der würde es auch jetzt schon packen beim FC Bayern. Ich halte unglaublich viel von ihm. Die Bayern haben damals schon den Fehler gemacht, Haaland nicht von RB Salzburg zu verpflichten, ich hoffe sie wiederholen diesen nicht bei Moukoko.

Moukoko hat sicherlich viel Potential, aber Haaland war bei der Verpflichtung schon eine andere Hausnummer. Wenn er nicht beim BVB verlängert, wird er sich vermutlich ein Team suchen, wo er Spielzeit garantiert bekommt und das wird sicherlich nicht beim FCB gegeben sein. Außerdem hat Bayern mit Tel einen jungen Spieler in den eigenen Reihen. Der FCB braucht einen erfahrenen 9er und keinen Nachwuchsspieler.

Sehe ich anders. Zumal Moukoko noch einige Jahre jünger ist als Haaland und sie auch andere Spielertypen sind. Tel ist in der Offensive so ziemlich überall einsetzbar. Und das Alter…, weiß nicht, ob das so entscheidend ist. Siehe Musiala.Die Qualität ist bei Moukoko wie auch Tel jetzt schon da und das Potential sehr,sehr hoch. Bevor ich einen Thuram hole, würde ich aber ganz sicher Moukoko holen. Das Interesse an ihm von Europas Topklubs kommt ja nicht von ungefähr…

Ja, sehe ich genau so.
Entweder einen MS der Marke Lewy, Suarez, Aguero oder eben den Typ Rammbock ala Haaland, Ibra, Giroud, Dzeko.
Mbappe wäre natürlich ideal aber der ist definitiv nicht bezahlbar.
Wenn es mir nach ginge hätten wir Timo + Kai ganz Vorne.

Brazzo will Mpappe haben

Den kriegt er auch! Mbappe hat ja auch bereits einen Vorvertrag beim FCB unterschrieben.

Völlig richtig, wir wollen Mbappe. Endlich hat es jemand erkannt.

du, soag ä moi, bist jetzt scho wiader bsoffa oder immer noch seit heit morgen hoib elf?

Noch so ein Möchtegern Sprachwissenschaftler!

Was ist soag? Willst du an einer Brust soagen?

Lasst den Schwachsinn wenn ihr es nicht beherrscht!

tace, stultus. besser?

Sorry, was bitte hat Moukoko jetzt mit dem Hertha Spiel zu tun?
Der Junge ist 17 Jahre kein Stammspieler beim BVB und würde bei uns genau wieviel Spielzeit bekommen da Vorne ja auch noch Sane, Gnabry, Coman, Mane „rumturnen“ ???
Und Tel als Talent will auch noch seine Spielzeit.
Ja is klar, in der Sport Bi.. stand etwas über ihn als Werner Ersatz.
Es gibt keinen Ersatz für Werner, die WM ist vorbei bevor sie angefangen hat.
So einfach ist es.
Choupo stolpert die zwei Dinger rein und macht heute den Unterscheid.
Wie limitiert er ist haben wir aber heute auch gesehen als er sich außerhalb des 16 m Raumes ins Spiel eingeschaltet hat. Er wirkt dann tatsächlich wie eine ( unbewegliche ) Wand.
Gegen Topmannschaften ist Choupo Vorne markiert und dann ist er eher ein Hemmnis da für Gegenpressing nicht lange zu gebrauchen udn viel zu langsam um als hängende Spitze als Anspielstation zu dienen- einzig bei einem langen Ball kann er ev. mit dem Kopf weiterleiten.
Das wars dann aber auch.
Ist ein Übergangsjahr für den FCB und man soltte sich nicht allzuviel erhoffen.
Die anderen Teams in der BL sind noch schwächer.
Was mich schon wundert ist wie wenige Tore die anderen Offensiven neben Choupo beisteuern.
Ohne Choupo verlieren wir das Match ev. gar gegen einen maximal durchschnittlichen Gegner.
Die Berliner haben doch in Hz.2 kaum einen Ball an ihren eigenen Mann bekommen- technisch dermaßen limitiert dass einem die Augen weh taten.

Ein Arbeitssieg muss auch mal sein. Geht nicht immer so wie man es gerne sehen würde. 3 Punkte und gut ist es.

Arbeitssieg 3 Punkte passt.

Musiala bis 2032 verlängern
Ganz wenigen Fußballern siehst du es an welche Zukunft sie haben.
Beim Musiala weißt du es.
Entsprechendes Gehalt zahlen und bis 2032 verlängern.

Auch wenn ich bzgl Musiala Zukunft Deine Meinung teile dürfte er bis max 2031 verlängert werden. Lt FIFA dürfen Spielerverträge max 5 Jahre laufen, er hat aktuell einen Vertrag bis 2026 und eine Verlängerung tritt er zu Ablauf des aktuellen Vertrags in Kraft.

Als wenn jemand nen 10 Jahresvertrag bekommen würde oder unterschreiben würde 😅
Wollte damit nur sagen, dass Musiala die Zukunft des Vereins ist und man auf diesen jungen setzen sollte. Das ist insofern wichtig, weil jetzt die letzten stützen, also neuer und Müller nach der em2024 gehen. Und ob gnabry und Sane neue Identifikationsfiguren werden halte ich für fraglich. Am wahrscheinlichsten noch kimmich, de Ligt und davies. Dazu Musiala und die Achse steht schon mal

Alles in allem war das doch deutlicher, als es das Ergebnis aussagt.
Bis zum 3:0 souverän.
Dann ein Sonntagsschuss der Hertha. Und kurz darauf ein Elfmeter.

Auch in der zweiten Hälfte kam Hertha doch kaum vor.

Mane sollte man vielleicht hervorheben, da er hier oft unsachlich kritisiert wird.
Er hat das 1:0 vorbereitet und das 3:0 eingeleitet.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Deshalb wurde er heute auch nicht kritisiert. Ich habe jedenfalls nichts gehòrt.

Choupo 20 Mio im Jahr anbieten, damit er verlängert

Coman kann man Hase schenken!!!

Arbeitssieg passt doch

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.