Champions League

Messi, Neymar, Mbappe & Co. – Bayern trifft im CL-Achtelfinale auf Paris Saint-Germain!

Champions League
Foto: Getty Images

Der FC Bayern trifft im Champions-League-Achtelfinale auf Paris Saint-Germain, dies ergab die heutige Auslosung im Schweizer Nyon. Der deutsche Rekordmeister wird das Hinspiel Mitte Februar 2022 zunächst in Paris absolvieren. Das Rückspiel findet im März, in der Münchner Allianz Arena statt.



Nach der Gruppenphase ist vor der K.o.-Runde! Der FC Bayern gehört nach der perfekten Gruppenphase mit sechs Siegen aus sechs Spielen zum engeren Favoritenkreis in der Königsklasse. Julian Nagelsmann und sein Team machen keinen Hehl daraus, dass man in dieser Saison ein Wörtchen mitreden möchte in Sachen Titelgewinn.

Der Weg bis ins Finale am 10. Juni nach Istanbul ist jedoch noch lang. Im Achtelfinale der Champions League trifft der FC Bayern zunächst auf Paris Saint-Germain, dies ergab die heutige Auslosung in der UEFA-Zentrale im Schweizer Nyon.

Bayern trifft Messi, Neymar und Mbappe

Die Bayern und Paris standen sich bereits elf Mal in der Champions League gegenüber. PSG gehört zu den wenigen Vereinen, die eine positive Bilanz gegen die Münchner haben. Die Franzosen konnten sechs Spiele gewinnen, der FCB feierte fünf Erfolge. Unter anderem im CL-Finale 2020 in Lissabon.

Das letzte Duell gab es im CL-Viertelfinale 2020/21, damals schieden die Münchner nach einer 2:3-Hindspiel-Niederlage und einem 1:0-Rückspiel-Erfolg aufgrund der Auswärtstorregel aus.

Paris landete in der Vorrundenphase, etwas überraschend, hinter Benfica Lissabon nur auf dem zweiten Platz in der Gruppe H. PSG ist jedoch mit vier Siegen und zwei Unentschieden nach wie vor unbesiegt in der laufenden CL-Saison.

Die Hinspiele im Achtelfinale finden am 14./15. und 21./22. Februar statt. Die Rückspiele werden am 7./8. und 14./15. März 2023 ausgespielt. Die UEFA wird die zeitgenauen Ansetzungen in den kommenden Tagen bekanntgeben.

Alle Achtelfinal-Paarungen in der Übersicht:

  • RB Leipzig – Manchester City
  • Club Brügge – Benfica Lissabon
  • FC Liverpool – Real Madrid
  • AC Milan – Tottenham Hotspur
  • Eintracht Frankfurt – SSC Neapel
  • Borussia Dortmund – FC Chelsea
  • Paris Saint-Germain – FC Bayern
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ohje.
Das ist hart aber machbar.🤔

Sehe ich wie Du:
Was für ein beschissenes Los für ein Achtelfinale. Fürs Achtelfinale wünscht man sich doch einen Gegner gegen den man sicher weiterkommt.

@Randy Gush

Durch den Los-Modus lässt sich glücklicherweise nicht alles ausschließen.
Es hätte wohl niemand gedacht, dass PSG in seiner Gruppe nur Zweiter wird (hinter Benfica Lissabon),

Dasselbe gilt wohl auch für Liverpool. Auch die wurden in ihrer Gruppe überraschend nur Zweiter hinter Neapel.
Das beschert uns nun bereits im Achtelfinale die Neuauflage des letzten CL-Endspiels Liverpool – Real Madrid.

PSG wurde Zweiter, weil Benfica beim Drittligisten Haifa noch ein 6tes Tor in der Nachspielzeit schiessen durfte. Zur Not haetten die wahrscheinlich auch 10 Treffer machen koennen.

Randy hat schon recht, ein beschissenes Los. Glueckswettbewerb !
Aus sportlicher Sicht ist das nicht sinnvoll

@Torsten Krause

Dass Benfica PSG noch überholt hat, das war absolut skurril.
Aber so ist nun mal Fussball, Da passieren die verrücktesten Dinge.

Stimmt, aus sportlicher Sicht bedeutet das, dass schon ein europäischer Top-Club im Vertelfinale nicht mehr vertreten sein wird.
Ich hoffe, es wird PSG sein.

Ob sich Liverpool auf Real freut? Und Real auf die „Reds?“
Da gilt doch dasselbe: Ein weiterer Top-Club wird bereits im Viertelfinale nicht mehr dabei sein.

Ich denke Paris hat mehr die Hosen voll als wir, unsre Jungs schaffen das.

Na dann schießt das Divenballett bitte standesgemäß raus.

Ein hartes Los, aber in der aktuellen Form machbar. 50:50, würde ich sagen.

Stimme zu 100 % zu. Die form und Evtl. Verletzte Spieler im Februar entscheidet darüber, wird ein richtiger Kampf Paris hat ja noch eine Rechnung mit uns offen siehe letzter CL Titel von uns.

Die Rechnung wurde schon 20/21 begleichen mit deren absurd unverdienten weiterkommen. Jetzt sind wir wieder dran

wieso absurd? PSG war 21 klar besser und hätte höher gewinnen können.

Bayern war im Hinspiel klar besser, nur mal so

Und au revoair FCB. Etwas früher als nächstes Jahr, aber mittlerweile sind wir ja an frühes auscheiden gewöhnt!!! 😭😭😭😂😂😂

@daylight

Schau mer mal…

Boah gibt es eigentlich nur noch Barcelona und Paris?

Au weia PSG – ärger hätte es nicht kommen können, wäre auch würdiges Finale gewesen

Ja nu denn. Hoffe dass alle deutschen Mannschaften weiterkommen. PSG ist machbar. Messi hat sein Hoch hinter sich. Trotzdem ist PSG bärenstark. Volle Konzentration ist gefordert dann ist es machbar. Bloß nicht denken „wir bügeln das schon im Rückspiel aus“. Im Hinspiel kompakt stehen und am besten gewinnen.

@Krunse

Nur die Bayern werden es packen!
Und vielleicht Eintracht Frankfurt.
Für die anderen beiden Clubs (RBL und BVB) sehe ich schwarz.

PSG ist in der Offensive unglaublich stark, da kann man sagen, was man will. Da muss die Viererkette um Upa und De Ligt wirklich top funktionieren, niemand darf verletzt sein und auch Neuer in Topform wird wichtig (wie im Finale 2020).

Meiner Meinung nach das härteste Los. Nachdem Bayern schon in der härtesten Gruppe war…
Trotzdem machbar, wenn die aktuelle Form auch bis ins nächste Jahr hält. Dann ist ab dem Viertelfinale schon mal ein starker Gegner weniger im Topf…

Ein gutes Los.
Da ist es vorneherein ausgeschlossen, dass der Gegner unterschätzt wird wie im Falle Villarreal (Viertelfinale vergangene Saison)
Die Offensive mit Mbappe, Neymar und Messi gehört natürlich zum besten, was der Weltfussball zu bieten hat.
Aber ich denke, defensiv sind sie anfällig.

Wir haben sie im Finale 2020 gepackt.
Und auch im Viertelfinale 2020/21 war es knapp. Wir sind nur wegen der Auswärtstore ausgeschieden (In München gewann PSG 3:2, im Rückspiel gewannen wir in Paris 1:0 durch ein Tor von EMCM).
Es fehlte nur ein Tor zum Weiterkommen.
Und das, obwohl wir damals wegen Corona stark ersatzgeschwächt waren.

Die beiden Spiele werden für unsere Defensive natürlich die ultimative Herausforderung.

Aisgang des Achtelfinales: offen.
Es sind 2 Endspiele.

Das packen wir!💪🏼

Gibt 5 Favoriten, 4 Spielen bereits im direkten Duell gegeneinander im 1/8 Finale.

Was denkt ihr, ist der schwerste Gegner in der Verlosung gewesen?

War das Paris?

Haja

Gegen PSG hat man schon gewonnen, gegen Liverpool in der jüngeren Vergangenheit nicht …

@Moitz

Genau.
Deshalb ist mir PSG lieber als die „Reds.“

@Markus FC Bayern

Ja. Ich denke, wir haben das schwerste mögliche Los bekommen.
Ich bin aber froh, dass es nicht Liverpool geworden ist.

Wenn die Defensive 2 sehr gute Tage hat, dann packen wir das!!!

Hurch zu! Messi ist alt und nach der WM müde, Neymar muss man ein paar Mal auf die Füße treten, der Weichlinge palavert dann nur mehr, bleibt nur mehr Mbappe………

Mbappe holt Brazzo ja im Winter zum FCB. Dafür Nübel für 45 Mio ins Fürstentum.

@Krankel

Ich würde den „alten“ Messi nicht unterschätzen.
Er ist noch immer in der Lage, mit nur einer genialen Aktion ein Spiel ganz alleine zu entscheiden.

Da wird Choupo dann wieder 2 Tore gegen seinen alten Club PSG machen.
Und trotzdem gehen in München die Lichter aus.
Und wie geht es dann weiter mit Nagi ???
Wir sind gespannnnnnnnnnt…..
Wipferl, wie heißt doch gleich FFFFracksausen auf bairisch ?
Danke schon mal für die Nachhilfe.

Nicht fair, als bestes Team der Vorrunde mit dem haertesten Los bestraft zu werden.

Auslosen ist letztlich nur eine unsportliche Kruecke bis eine bessere Loesung gefunden wird. Frueher, vor Elfmeterschiessen, hat man bei Remis sogar den Sieger ausgelost. Wird Zeit das Lose endgueltig aus dem Sport verschwinden.

Eine Liga spielen, oder die Teams der Vorrundenleistung nach den Gegner auswaehlen lassen ! Dann haette Bayern sportlich fair als erstes waehlen duerfen, und wuerde gegen Bruegge spielen.

Wenn man die CL gewinnen will, muss man alle schlagen. Da gibt es keine Ausreden. Vollkommen egal, wen man als Gegner bekommt. Wenn man seine Spiele nicht gewinnt, hat man es auch nicht verdient, die CL zu gewinnen.

Alles recht, aber das Los sollte nicht so einen Einfluss auf die Chancen in einem sportlichen Wettbewerb haben

16 Teams noch da. Doch 4 der 5 Vereine, die ein realistische Chance auf den Titel haben, kegeln sich jetzt schon gegenseitig raus.

Aus sportlicher Sicht LAECHERLICH !!!

Das Losverfahren ist nun mal so. Die Gruppenphase wird doch auch ausgelost. Willst du da die ganzen „kleinen“ Mannschaften in einen Topf schmeißen. Nach deinem Vorschlag hätten die etwas schwächeren Mannschaften viel weniger Chancen ins 1/4 oder 1/2 Finale zu kommen. Die vermeintlich „großen“ Mannschaften verdienen dann wieder das Geld. Durch das Losverfahren haben auch die kleineren Mannschaften die Chance weit zu kommen. Finde ich gerechter. Wenn du nur die starken Mannschaften sehen willst, dann bist du der richtige für die Super-League.

Außerdem ist es doch völlig egal, ob du ein Spiel FCB vs. PSG im 1/8, 1/4 oder 1/2 Finale siehst, oder? Ich sehe lieber Spiele vom FCB gegen PSG, ManC, Real oder LFC als gegen Brügge, Porto oder Mailand. Keine Angst, Bayern wird schon weiterkommen.

Die Gegner wählen? Fuck fände ich das witzig xD und am besten immer mit Begründung 😂

Wenn wir die aktuelle Form konservieren können kommen wir weiter. Schade das zwischen jetzt und dem Achtelfinale noch die WM kommt. Würden wir morgen gegen Paris spielen, bin ich sicher würden wir gewinnen.

Tja, da sind ja ein paar Hammer-Paarungen!
Wer den Titel will, muss jeden schlagen.
Die zwei vermeintlich, schwächeren Vereine wurden gegeneinander gelost.
Der zukünftige Viertelfinalist scheint in allen Partien unvorhersehbar.
Der Titel geht nur über die Bayern!
PSG ist zwar nicht einfach – aber welche Mannschaft ist denn da einfach?

Sch… das doofste Los welches es gibt. Als grosser Schweizer Fan der Buli seit den frühen 80ern und als Mitglied des FC Bayern muss ich konstatieren: im Normal ist es sehr wahrscheinlich, dass alle Bundesligisten ausscheiden werden. Der Vortei: sollte PSG eliminiert werden, würde ich nur City auf Augenhöhe oder leicht darüber als die Bayern einschätzen. Denn mit Real oder Liverpool wäre dann schon ein Angstgegner weg. Ich bin gar nicht zufrieden mit der Auslosung, versuche aber positiv zu bleiben und mich auf tolle Spiele zu freuen. PSG ist dann absolut schlagbar, wenn man ihnen den Schneid abkauft. Sollte es Kimmich und Goretzka gelingen, im Mittelfeld die Kontrolle zu bekommen, die Mannschaft nicht zu hoch stehen (Neymar und M’bappé sind Raketen) und die Chancen besser genützt werden als beim letzten Duell, dann kommt es gut. Ebenso brauchen wir einen fitten Davis und wenig Verletzte.

Endlich geht die CL los.
Attraktive einzelspieler bei PSG, aber Bayern der Favorit.
Besser geht’s nicht

Schaut man sich die Paarungen als Fussballzuschauer an, das liest sich das jetzt endlich mal alles nach Champions League.
Schaut man durch die Vereins Fanbrillen der deutschen Clubs dann kommt einem kalter Schweiß – jedes Team hat quasi den schwerstmöglichen Gegner der in der Verlosung war zugeteilt bekommen.

Außer vielleicht Inter – Porto ist da kein Spiel dabei, das nicht absolut interessant ist.

Zu jeglichen Prognosen, egal ob in die eine oder in die andere Richtung, sollte man sich jetzt noch nicht hinreißen lassen. Die Spiele werden auch durch die WM in den kommenden Wochen mit beeinflusst: wenn sich Schlüsselspieler wie Messi, Mbappe, Musiala, Kimmich, de Ligt verletzten ist das vorentscheidend.

Im Vorteil sehe ich die vermeintlich „kleineren“ aber qualitativ hochwertigen Teams wie Benfica, Porto und Neapel, die vergleichsweise weniger Nationalspieler zum Tournier abstellen – und damit geringere Ausfallrisiken haben.

die auslosung bestätigt wos klar war: der titel geht heuer nur üba city.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.