FC Bayern News

„Bayern will ihn“ – Ist Joao Felix weiterhin ein Thema beim FCB?

Joao Felix
Foto: Getty Images

Ist Joao Felix weiterhin ein Kandidat beim FC Bayern? Gerüchte über den jungen Portugiesen sind keine ganz große Neuigkeit. Die Münchner sollen bereits im Sommer am Atético-Angreifer interessiert gewesen sein. Erst kürzlich machten in Spanien Meldungen die Runde, wonach Felix zu den Verkaufskandidaten in Madrid zählen soll. Eine Flucht nach München könnte zur Option werden.



Joao Felix verblüffte Fußball-Europa einst als ganz junger Stürmer-Star bei Benfica Lissabon. Was folgte war ein 127-Millionen-Euro schwerer Wechsel im Sommer 2019 zu Atlético Madrid. Dort läuft es für den einstigen Hoffnungsträger aber beileibe nicht perfekt. Coach Diego Simeone ist bekannt dafür, eher destruktiven Fußball spielen zu lassen, was dem portugiesischen Angreifer natürlich gar nicht schmeckt. Es wäre nur naheliegend, dass er bei den offensivfreudigen Münchnern um Musiala, Sané, Gnabry und Co. deutlich besser funktionieren würde. Es ist durchaus möglich, dass dieser Gedankengang auch die Bayern-Bosse dazu verleitet, den Spieler näher in den Fokus zu ziehen.

Joao Felix möchte sofort weg: Zählen die Bayern zu den Favoriten?

Laut dem spanischen Journalist Eduardo Inda gehören die Bayern zu den möglichen Kandidaten auf eine Felix-Verpflichtung: „Barca, Bayern, City und United wollen ihn“, verriet dieser in der TV-Sendung „El Chirinnguito“ fest. Der Spieler sei laut Inda bei seinem derzeitigen Arbeitgeber derart unzufrieden, dass dieser einen Abschied im Winter forciert. Angedacht sei eine Leihe von Januar 2023 bis Juli 2024 mit anschließender Kaufpflicht.

Es erscheint jedoch sehr unwahrscheinlich zu sein, dass Felix im Winter den Weg nach München findet. Die Bayern-Verantwortlichen haben hinlänglich erklärt, dass in der Winterpause keine Transfers geplant seien. Ein weiterer Offensivspieler erscheint auch absolut unnötig zu sein, wenn man bedenkt, dass die Münchner in den ersten 14 Bundesliga-Saisonspielen unfassbare 47 Treffer erzielt haben. Der FC Bayern ist aktuell mit Choupo-Moting als Neuner und der geballten Offensiv-Power dahinter sehr gut aufgestellt. Zudem könnte ja auch ein Kane-Transfer im Sommer 2023 auf der Agenda stehen. Wenn ein Spieler wie Felix auf den Markt kommt, muss man sich darüber Gedanken machen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich kann mir vorstellen, dass Bayern ihn möchte ABER nur für einen Bruchteil der Ablöse, den Madrid damals gezahlt hat 😉

30 mio ablöse 🤣🤣🤣🤣😂😂 wäre ein traum 😂😂😂

JOAO FELIX zum FC Bayern!!

Dieses ANDAUERNDE Ja – Nein, Ja – Nein geht mir (als Mitglied des FC Bayern) auf „die Zwiebel“!!
Das ANDAUERNDE Ja -Nein, Ja – Nein kotzt mich an!!!

Du wirst Dich,noch ein paar mal ärgern. Nächste Themen, Kane Thuram Laimer etc.

Und zwar genau in DER Reihenfolge :D:

So langsam glaube ich ja daran, dass wir in der Transferperiode dann eine Überraschung erleben und einen Namen, den wir nicht auf dem Schirm haben.

Ich habe kaum, meinen Kommentar gesendet, und schon war das Thema Kane da.😂

Dann lies halt nicht jeden halbgaren Scheiß. Und ob du Mitglied bist oder ohne, ist auch egal.

Wäre ein weitere 60% Spieler wie Hernandez, Felix ist seit 2020 gut 200 Tage verletzt.
Darüber hinaus ein überragender Fussballer.

Herr Nandez😂 ist Katastrophal. 80 Mio dafür sind 60 zu viel. 20 Mio. Gehalt sind 15 zu viel um dafür 30%der Spiele zu bestreiten. Welche Affe hat das überhaupt eingefädelt? Und das komische ist das alle 3 „Weltklasse“ Französische National Spieler auf der Reservebank sitzen bei der WM.Da können die Spieler nichts dafür. Aber welche normale Manager tätigt solche deals!! Ach ja der SaliHammelMusli hat ja mit Summa com laude die MIT în Massachusetts abgeschlossen. 😂😂😂😂😂. Der einziz „Top Manager“ ohne Abitur. Respekt

Super Fußballer, wäre aber für mich ein Transfer am Bedarf vorbei. Schnelle und spielstarke Dribbler mit Zug zum Tor haben wir genügend. Wenn überhaupt ein Mann für die Offensive verpflichtet werden würde, dann jemand, der Eigenschaften mitbringt, wie wir sie noch nicht im Kader haben. Nur dann würde eine Summe in der Größenordnung, die ein Felix kosten würde, vielleicht mal angemacht sein. So aber halte ich das ganze für ein – möglicherweise vom Umfeld der Spielerseite gestreutes – maues und wenig realitätsnahes Gerücht.

Bayern braucht ihn nicht.
Aber das witzigste an diesem Bericht finde ich:
Barca gehört zu den Kandidaten!!!

😂 😂 😂 😂 😂

Den, in Sachen Tore ungefährlichen Coman gegen Felix, der wesentlich Torgefährlichkeit ist einzutauschen wäre doch eine Idee!
Die Ablösesummen dürften ähnlich sein, ebenso die Verletzungsanfälligkeit, aber Felix ist jünger und hat vielleicht noch mehr Entwiccklungspotential.

Coman ist ein geiler Spieler zum Anschauen, aber überbewertet, zu verletzungsanfällig und zu wenig Tore für einen Stürmer. Sein geiles Tor gegen PSG übermalt das.

Wo ist Felix denn torgefährlicher??? Der Spieler bringt bei Atletico gar nichts und ist noch öfter verletzt als Coman.

Warum jemand holen, der immer verletzt ist.

Warum jemand halten, der 19 Mio kassiert, dauernd verletzt ist und kaum Tore schließt, wie Coman?

redst vom hernandez?

Der is noch bei 16, aber koa Angst, beim nächsten Vertroagsgespräch hebt Brazzo des auf 19 oan.

Ist man denn von ihm wirklich überzeugt…?😂😂😂

Joao Kannix. Der nächste Flop mit Ansage. Und ein sauteurer noch dazu.

Der geht bestimmt als Messi-Ersatz zu PSG. Der gute Mann wird ja nächstes Jahr auch schon 36.

Wir haben Musiala, koan Felix please

Moin, ich bin ein Landsmann von J.Felix und ich sage es Euch Ex Benfica haben nicht die Gene „Mia San Mia“ sieht Renato Sanches
der FC soll lieber der Mittelstürmer von FCporto kaufen für wenig Geld 20 Mil. Und nur 23 Jahre
Seine Name EVANILSON

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.