Fußball News

Trotz Verletzung: Mané ist Teil des senegalesischen WM-Kaders

Sadio Mane
Foto: IMAGO

Hinter der WM-Teilnahme von Sadio Mané steht ein großes Fragezeichen. Aktuellen Medienberichten zufolge droht der Bayern-Profi das Turnier in Katar verletzungsbedingt zu verpassen. Der senegalesische Verband hofft jedoch nach wie vor auf ein rechtzeitiges Comeback und wird den Offensivspieler für die WM nominieren.



Es herrscht nach wie vor Ungewissheit, wie schwer sich Sadio Mané vergangenen Dienstag, beim Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen, verletzt hat. Bisher lautet die offizielle Diagnose der Bayern „Verletzung am rechten Wadenbeinköpfchen“. Die Münchner haben bewusst noch keinerlei Angaben zur Ausfallzeit gemacht. Weitere Untersuchungen sollen in den kommenden Tagen für Klarheit sorgen.

Mané verhält sich professionell

Wie die französische Nachrichtenagentur „AFP“ berichtet, wird Mané definitiv Teil des senegalesischen WM-Kaders sein: „Eines ist sicher: Sadio Mané wird morgen Teil der Kaderliste sein“, zitiert „AFP“ einen Funktionär des senegalesischen Fußballverbands FSF. Senegals Nationaltrainer Aliou Cisse wird am Freitag sein finales WM offiziell bekanntgeben.

Interessant ist: Laut dem Funktionär geht Mané sehr „ruhig und professionell“ mit der aktuellen Situation um. Der 30-Jährige weiß demnach, „dass Verletzungen Teil des Jobs sind“.

Ein Ausfall von Afrikas Fußballer des Jahres wäre ein herber Rückschlag für den Senegal, die in der Vorrundengruppe A auf Gastgeber Katar, die Niederlande und Ecuador treffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Man kann nur die Daumen drücken, dass er dabei ist

Vielleicht hat er gar keine so große Lust auf Katar

Doch die hat er. Er will sein Land vertreten.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.