Transfers

Transfer im Winter? Bayern hat kein Interesse mehr an Borna Sosa

Borna Sosa
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wird schon seit geraumer Zeit mit dem kroatischen Nationalspieler Borna Sosa in Verbindung gebracht. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach der Linksverteidiger im Winter auf dem Transfermarkt landen könnte. Wie nun bekannt wurde, werden sich die Münchner allerdings nicht um den Profi des VfB Stuttgart bemühen.



Der Pay-TV-Sender „Sky“ hat diese Woche berichtet, dass die finanziell angeschlagenen Schwaben durchaus bereit wären, der 24-jährigen Abwehrspieler im Winter für 15-25 Millionen Euro zu verkaufen. Die Bayern wurden als potenzieller Abnehmer gehandelt, was vor allem daran liegt, dass Julian Nagelsmann ein großer Fan des Kroaten sein soll.

Durch den Verkauf von Omar Richards haben die Bayern seit dieser Saison keinen etatmäßigen Backup mehr für Linksverteidiger Alphonso Davies. Josip Stanisic und Lucas Hernandez müssen immer wieder auf dieser Position aushelfen. Ein Winter-Transfer zum deutschen Rekordmeister ist dennoch sehr unwahrscheinlich.

„Bayern hat momentan kein Bedarf“

Laut „BILD“-Chefreporter Tobi Altschäffl ist Sosa tatsächlich ein Verkaufskandidat im Winter beim VfB Stuttgart, der FCB wird sich allerdings nicht um den kroatischen Nationalspieler bemühen: „Die Bayern waren in der Vergangenheit mehrfach an Sosa interessiert. Das ist ein super Spieler und ist jetzt auch bei der WM dabei. Die Bayern haben momentan aber kein Bedarf“, erklärte dieser im Podcast „Bayern Insider“.

Sosa steht seit 2018 in Stuttgart unter Vertrag und hat bisher in 78 Bundesliga-Spielen 24 Treffer vorbereitet und einen selbst erzielt. Der 24-Jährige gehört zu den besten Flankengeber der Liga und ist vertraglich noch bis 2025 and en VfB gebunden. Sein aktueller Marktwert wird auf 20 Millionen Euro taxiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gut, den brauchen wir nicht. Bei allem Respekt, aber Stuttgart verliert die Spiele nicht nur über die gegenüberliegende Seite, auch über seine Seite.

Verstehe die negativen Likes nicht. Stimme dir voll und ganz zu.

Genau, hier wird viel Sch… gelikt. Warum einen Defensivspieler von einem Abstiegskandidaten holen? Bitte jetzt nicht mit Pavard kommen.

Sehe ich auch so!

Absolut korrekt.

Hernandez ist Weltmeister auf der Position des Linksverteidigers geworden. Wenn das kein adäquater Ersatz für Davies ist, wirds schwierig.

Ohne Sosa hätte Stuttgart einige Tore weniger erzielt. Das ist auch Teil der Wahrheit.

Ich höre immer wieder, auch bei den vorherigen Berichten zu dieser Personalie, heraus, daß Mißfallen gegen ihn besteht, weil er „nur“ bei Stuttgart spielt. OK, der VfB ist nicht unbedingt in der Spitzengruppe der Bundesliga, bedingt aber durch eine traditionell zerstrittene Vereinsführung.
Sportlich ist die Qualität beim VfB jedoch nicht zu unterschätzen und sie haben , auch traditionell, immer wieder Spieler von sehr hoher Qualität. Sei es aus der eigenen Jugend, oder durch geschicktes scouting. Durch mein Umfeld sehe ich auch des öfteren Spiele des VfB und kann nur sagen, der Sosa würde wunderbar zu Bayern passen.
Übrigens genaus wie seinerzeit Elber, Gomez, Kimmich, Pavard,auch Lahm ist in Stuttgart zum Nationalspieler geworden, Ulreich ist der beste back-up der Liga…. . um nur ein paar Beispiele zu nennen auch Vereine wie Real Madrid mit Khedira, Leipzig und in dessen Folge Chelsea für den CL-Sieg mit Werner u.v.m.
Ich bin sicherlich nicht der Experte, um das jetzt faktisch zu begründen, aber das elegante, zielgerichtete, erfolgsorientierte und genaue Zuspiel von Sosa finde ich bewundernswert.
Aber wie gesagt, das ist meine bescheidene persönliche Meinung…

Da bin ich ganz bei dir, allerdings war der VfB zu Elbers Zeiten eine andere Nummer.

Ich denke, dass Sosa sehr wohl zum FCB passen könnte, da man aber mit Davies, Hernandez und im Notfall Stanisic gut aufgestellt ist, braucht es keine Investition in zweistelligen Millionenhöhe für Sosa.

Es wird auch viel davon abhängen, ob Pavard uns im nächsten Sommer verlässt. Unwahrscheinlich ist es ja nicht gerade, dass er geht.

Falls er geht, dann würden wir einen Spieler verlieren, der sowohl RV als auch rechter IV spielen kann, d.h. man müsste dann beim FCB schauen, wie man das kompensieren würde.

Stanisic ist eher einer für die RV-Position, er könnte auch rechter IV spielen. Dann wäre er aber wiederum seltener für links verfügbar, zumal das ja sowieso nicht seine Paradeseite ist.

Hernandez ist eher jemand für die IV und wird als LV nur dann benötigt, wenn Davies mal ausfällt. Allerdings ist auch Hernandez bekanntlich sehr verletzungsanfällig, und man hat immer wenig Planungssicherheit mit einem solchen Spieler.

Insgesamt könnte also durchaus im nächsten Sommer Bedarf bestehen, einen LV zu holen.

Endlich mal wieder ein Lückenfüller.
Es würde ja auch nur hier behauptet, dass Bayern interessiert ist, jetzt kann man das wieder dementieren.
Und so kann man das mit beliebigen Spielern machen

So so. Bei 15m kann man gar nichts falsch machen. Sosa ist stark, spielt eben in der falschen Mannschaft. Phonzie und Lucas sind oft verletzungsanfällig. Jeder starke Spieler in der BuLi ist traditionell ein Thema. Stanisic hat auf links nicht gut gespielt. Pavard wird möglicherweise verkauft. Mazroui macht es ordentlich, mehr aber auch nicht. Sosa und Frimpong sind mE definitiv sehr interessant. Im übrigen haben wir von den internationalen Spitzenmannschaften den kleinsten Kader!

Bei aller Polyvalenz kann ein Spieler konkret nur einen Platz in der 11 des Spieltages übernehmen. Ich sehe da schon einen Mangel auf der linken Abwehrseite – bedingt durch eine gewisse Rechtslastigkeit in der Abwehr. Ob es unbedingt Sosa sein müsste sei dahin gestellt. Mit einem Linksfuß mehr in unseren Reihen, wäre ich beruhigter. Schau mer mal, was sich im Sommer tut.

Alternativ Bensabaini

Das unterschreibe ich, das mit einem Linksfuß mehr, aber es benötigt eine bessere qualitaet denn Sosa, da er gegen Hernandez und Phonzie steht. Nur einer kann auf dieser Position spielen

An Phonzie kommt niemand vorbei. Lucas ist kein echter LV, sondern linker IV. Bensabaini oder Sosa, ein weiterer LV macht Sinn aufgrund der Verletzungsanfälligkeit/en und Stanisic passt nicht auf links.
Wie zuvor geschrieben, bei 15m kann man nichts falsch machen! Sosa ist stark, spielt eben im falschen Verein.
Dito auf RV Frimpong, sollte Pavard zu Chelsea, welcher auch immer auf die Insel oder nach Spanien, bitte Frimpong holen. Der Junge ist klasse und Phonzie 2.0 auf rechts. Stanisic und Mazroui machen es ordentlich, haben aber nicht die Klasse von Frimpong!

Sollte Pavard tatsächlich wechseln, halte ich Frimpong als gute Alternative als RV. Ob Frimpong allerdings besser ist als Mazraoui würde ich bezweifeln.

Frimpong und Weiser spielen starke Saison. Mazraoui macht es ordentlich, mehr jedoch auch nicht.
Die Daten: Zweikämpfe, Passgenauigkeit, Assists, Torschüsse, Tore kann man ja prüfen 😉

Ist keiner für FcB
Genauso wie Schlotterbeck/Süle
Wo steht der BvB mit diesen IV?
Und wo ist der FcB?
Brazzo alles richtig gemacht im Sommer
Wo sind jetzt die ganzen Geier die aufgeschrieben haben
„Wie kann man Süle gehen und Schlotterbeck nicht holen“
Auch richtig gemacht als man schon Hummels gehen ließ

Last edited 13 Tage zuvor by Benz190769

Was hat Sosa bzw. ein weiterer LV mit Schlitterbeck und Süle zu tun?!?
Wir brauchen keinen IV.
Es geht darum für relativ wenig Geld den Kader noch stärker zu machen in der Breite…. Was sind 15-20Mio für den FCB ?!? Peanuts

Was willst mit einer 1c Alternative um 15 bis 20 Mio für Davies wenn du eine 1a mit hernandez und eine 1c Lösung mit Stani schon im Kader hast?
Wäre rausgeworfenes Geld

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.