FC Bayern News

Neuer-Nachfolger? Kobel momentan kein Thema beim FC Bayern

Gregor Kobel
Foto: Getty Images

In den letzten Wochen fiel bei der Diskussion um einen möglichen Nachfolger für Manuel Neuer immer wieder der Name Gregor Kobel. Der BVB-Keeper liefert seit einiger Zeit herausragende Leistungen ab und steht bereits bei einigen Spitzenklubs auf dem Zettel. Der FC Bayern soll momentan aber nicht dazu gehören.



Wenn es um die Torhüter-Position des FC Bayern geht, jagt derzeit eine gute Neuigkeit die nächste. Nach dem erfolgreichen Comeback von Manuel Neuer nach überstandener Schulterverletzung verkündete der Rekordmeister nun auch die Vertragsverlängerung von Ersatzkeeper Sven Ulreich. Das Torhüter-Duo erwies sich in den letzten Monaten wahrlich als sicherer Rückhalt. Dennoch ist auch klar, dass sich die Münchner auf die Zeit nach der Neuer-Ära vorbereiten müssen.

Neuer soll so lange spielen können, wie er noch Lust verspürt

Aktuellen Medienberichten zufolge sollen die Bayern-Bosse daher auch ein Auge auf Dortmund-Schlussmann Gregor Kobel geworfen haben. Der Schweizer besticht bei den Borussen mit starken Paraden und zählt mittlerweile zu den Eckpfeilern des Vizemeisters.

Doch Christian Falk berichtet im Podcast „Bayern Insider“ nun, dass der 24-Jährige momentan überhaupt kein Thema beim FC Bayern sei. Der Rekordmeister habe zwar die starken Leistungen des Schweizers registriert, aber Manuel Neuer genieße bei den Bayern „einen Freifahrtschein“, so Falk weiter. Neuer könne demnach so lange in München spielen, wie er noch Lust verspüre und sein Körper die Anforderungen auf diesem Niveau mitmache. Möglich sei sogar, dass der 36-Jährige Nationaltorhüter noch drei bis vier Jahre spielen möchte.

Diese Pläne dürften auch Alexander Nübel hellhörig machen, dessen Zukunft beim FC Bayern ohnehin alles andere als geklärt ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

„Hey Manu, wie lange hast du denn noch Lust, 20 Mio € pro Jahr zu verdienen?“

Wie lange hättest du Lust drauf?

Neuer hat Vertrag bis 24, tendenziell verlängert er – Nübel hat die Tage verlängert. Warum sollte Kobel auch momentan ein Thema sein? Merkwürdiger Artikel…

Ich bin mir sicher, dass die ein oder andere Unsicherheit die Manu zeigte in dieser Saison mit seiner Schulter zu tun hatte. Er wird wieder der alte, da bin ich mir sicher. Er weiss am besten was er aus seinem Körper noch heraus holen kann. Ich glaube Manu ist sich der Bedeutung für den FCB einen top Torwart zu haben bewusst. Sollte er nicht mehr zu top Leistungen in der Lage sein, wir er der erste sein der dann die Reissleine zieht und aufhört. Solange er abliefert, Vertrag verlaengern und verlaengern und ……..

Es ist trotzdem seltsam dass der Neuer entschet wie lange und wann er spielt und nicht der Trainer.

Die Vertragsfragen liegen in München beim Vorstand und nicht beim Trainer.

Ich rede ja nicht beim Vertrag, sondern dass er entscheidet ob er spielt oder nicht.

Wann hat Nübel verlängert? Du meinst Ulreich, oder?

Kobel war ein sehr vages Gerücht, das stimmt. Denke aber, dass die Bayern sicherlich 1-2 Namen auf der Liste haben, da Neuer deutlich verletzungsanfälliger ist als noch mit Mitte 20.

Korrekt, Ullreich! Wüsste nicht, dass Kobel aktuell bislang überhaupt ein Gerücht aus halbwegs seriöser Quelle gewesen wäre.

Richtig. Neuer ist noch gut, aber nicht mehr der beste. Natürlich wird man Kobel auf dem Zettel haben, einen besseren seh ich momentan nicht.

Würde als FCB jedes Jahr beobachten wie es läuft mit Manu in dem Alter hoch dotierte Jahres Verträge wäre bei Neuer kein Problem, Legende !

Flekken 2025 !

Natürlich kann Neuer selbst entscheiden, wie lange er spielen möchte. Aber der Verein sollte es letztendlich von der Leistung abhängig machen, ob er den Vertrag verlängert oder nicht. Ich fände es richtig, sich spätestens nächste Saison nach einen neuen Torwart umzuschauen. Neuer wird auch nicht jünger.

Der einzig logische Nachfolger. Spätestens im Sommer 2024 sollte der Wechsel vollzogen werden. Dann noch Timo Horn oder Zieler für Ulreich…und wir sind top aufgestellt. Mindestens gleichwertig, wahrscheinlich sogar besser als jetzt.

Das mag für Dich so sein, die Bayern planen aktuell anders (siehe Berichte der letzten 4 WO):
1) Neuer bestimmt sein Vertragsende selbst, sollte man von Verlängerung ab 24 ausgehen. Eine vorzeitige Beendigung wäre sogar fraglich, wenn er dieses Jahr mit der DFB den WM Titel und mit den Bayern den Rest abräumt. Bei seinem Ehrgeiz habe ich Zweifel, dass er selbst dann die Handschuhe an den Nagel hängt.
2) Nachfolger ist Stand aktuell Nübel, der sich in Monaco gut entwickelt und in weiterhin engem Austausch mit den Bayern steht.

Bis 2024 fließt noch viel Wasser die Isar hinunter. Wer weiß, was bis dahin noch passiert. Eine Neuer Verlängerung ist sicher davon abhängig, wie er bis dahin performt und was an dann Schlussmännern auf dem Markt ist.

Mag sein. Die Faktenlage, die Faktenlage aktuell lautet unverändert, dass Neuer bis 2024 da ist und Nübel sein designierte Nachfolger ist. Alles andere ist erstmal Spekulation.

„Koan Kobel!“ hehehe

Einen Freifahrtschein sollte niemand haben, das ist nicht gerade leistungsfördernd.
Außerdem besteht darin die Gefahr, dass man den richtigen Zeitpunkt verpasst, einen Top-Torhüter zu verpflichten.
Die Bayern sollten also nicht so leichtsinnig sein !

Das ist ein großer Fehler klar Manu ist ein großartiger Spieler aber nach meine Meinung sollte man in der nächste Saison manu Nummer 2 sein und lieber auf Nübel auf Nummer 1 machen er ist noch jung und hat sich toll entwickelt bei Monaco Mann sollte lieber auf die Zukunft schauen aber das ist der Fehler wo Bayern immer Fehler macht die haben viele junge Spieler geholt für den Sturm und was ist nun kein junger Stürmer ist mehr bei Bayern München