FC Bayern News

Trotz Rückkehr in die Erfolgsspur: Darum ist Julian Nagelsmann genervt

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Turbulente Monate liegen hinter dem FC Bayern und seinem Cheftrainer Julian Nagelsmann. Nach zwischenzeitlicher Ergebniskrise ist der Rekordmeister zwar wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt, doch die Berichterstattung während der weniger erfolgreichen Zeit beschäftigt Bayerns Cheftrainer nach wie vor.



Beim FC Bayern herrscht endlich wieder eitel Sonnenschein. Mit dem souveränen 2:0-Erfolg gegen Schalke 04 festigte der deutsche Meister seine Tabellenführung und heimste nach schwierigen Wochen den zehnten Pflichtspielerfolg in Serie ein. Betrachtet man die Berichterstattung vor einiger Zeit, dürfte die jüngste Erfolgswelle Balsam für die Seele des 35-Jährigen Bayern-Trainers sein. Denn wie Nagelsmann am Rande des Bundesligaspiels gegen die Knappen gegenüber „Sky“ verriet, sind die Diskussionen um seine Person bei ihm noch äußerst präsent.

„Genervt hat das ständige Wiederholen der unnötigen Dinge“

Rückblickend stört Nagelsmann vor allem die Art und Weise der Berichterstattung während der Schwächephase (drei Remis, eine Niederlage): „Genervt hat mich das ständige Wiederholen der unnötigen Dinge. Wenn man einmal schreibt, dass meine Harley in der Tiefgarage steht und das ich blaue statt grüne Schuhe anhabe ist es okay, aber wenn man es zehnmal schreibt, ist es übertrieben“, stellte er klar.

Bayerns Cheftrainer reagierte damit auf die immer lauter werdenden kritischen Stimmen zu seiner Person. Denn während sich zu Beginn der „Krise“ die Experten nur zu sportlichen Themen äußerten, geriet Nagelsmann selbst mit der Zeit immer mehr in den Mittelpunkt der Berichterstattung und damit in den Fokus der Kritik. So berichteten zahlreiche Medien, dass sich die Mannschaft an den ausgefallenen Outfits Nagelsmanns störe und es als unnötige Show ansieht, wenn er mit seiner Harley-Davidson oder dem Skateboard zum Training erscheint.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jaja, die Medien wissen wieder, was die Mannschaft an Juli stört. So ein Schmarrn

So ist es nun mal, wenn man auf dem Gipfel sein will.

Man muss dort auch den eisigen Wind ertragen können.

Ist ja nicht so, als hätte man das nicht vorher wissen können, dass es so läuft, wenn man bei Bayern unterschreibt.

Stimmt genau.

Deswegen muss man es aber noch lange nicht gut finden

Aber da werden Dinge geschrieben, die mit Fussball nix zu tun haben, deswegen gibt es ein Privatleben.

Genau so ist es! Wenn’s läuft interessiert das keine Sau, wenn dann 2 Spiele nicht gewonnen werden sind es belanglose Dinge die dann schuld sind. Aber das kennt man ja bei Bayern, deshalb lache ich nur über die Medien.

Ein Bayern Trainer wird immer Opfer der Presse sein.

Leider ja.

Sachliche Kritik ist ja in Ordnung. Was Nagelsmann aber anführt sind ganz klar Angriffe gegen seine Person als Privatmensch.

Die Presse hat im Zeitalter der sozialen Medien einfach völlig die Grenzen aus den Augen verloren und den Anstand schon lange. Ich finde nicht, dass man dieses Verhalten kritiklos hinnehmen muß, ganz egal in welcher Position man sich befindet.

So hat jeder sein Thema wovon er genervt ist.
Ich bin zum Beispiel genervt davon, dass wir heute den Bescheid von den Stadtwerken München bekommen haben, dass der Strompreis ab Januar um 45./. (!) erhöht wird…

Fürchterlich, ich zittere ebenfalls schon vor der nächsten Abrechnung.
Aber ich wäre für meinen teil definitiv auch genervt, wenn mein %-Zeichen auf der Tastatur kaputt wäre 😉

Last edited 16 Tage zuvor by Cheech

Ja, es ist unglaublich, wie sich die Preise entwickeln. Wenn man sich Lebensmittel, Benzin, Strom, Gas, ach, einfach alles anschaut, fragt man sich wieso die Inflationsrate angeblich nur bei 9% liegt. Die ist doch in Wirklichkeit bei mindestens 30 oder 40%

„%“…stimmt…:-)

Last edited 16 Tage zuvor by Randy Gush

Ja so ist das halt mit der selektiven Wahrnehmung. Miete, Kleidung, Mobilität, Internet, Elektronik usw sind z.B. nicht wesentlich teurer geworden

Wäre ja auch noch schöner. Reicht ja, wenn der erst des Lebens kaum noch bezahlbar ist. Um nicht ganz off Tonic zu sein: Passend dazu erhöht Sky auch seine Preise…

Das ist genau der Trick, wie die Inflationsrate durch die Zusammensetzung des statistischen Warenkorbs runter gedrückt wird. Man packt einfach die von Dir genannten Dinge mit rein, auch wenn sie sehr selten konsumiert werden.

Das Problem ist: Die Dinge bei denen die Preise geradezu explodiert sind, kauft man praktisch täglich: Lebensmittel, Strom, Gas, Benzin oder Diesel, d.h. die Preiserhöhungen schlagen richtig ins Kontor.

Die von Dir genannten Dinge wie Elektronik oder Bekleidung (die im Preis prozentual übrigens ebenfalls um die 20% gestiegen sind, mein Bruder arbeitet in der Branche) kauft man einige wenige Male im Jahr.

Die von Dir genannte Mobilität ist ebenfalls enorm gestiegen, vergleich mal Preise für Flüge, Benzin oder Diesel mit vor 1 oder 2 Jahren. Und selbst die Öffentlichen Verkehrsmittel sind im deutlich zweistelligen Bereich gestiegen.

… weiss nicht wie es ihr in Deutschland wirklich mit den Mieten und Preisen für die Wohnungen habt. Bekam man hier im Wallis (Schweiz) und ich rede jetzt nicht von Zürich, vor 25-30 Jahren eine 4.5 Zimmerwohnung mit Keller und Garage sowie Abstellplatz für 270’000-320’000 Franken, reicht heute ein halbe Mio. nicht mehr. Habe für die obligatorische Pflegeversicherung(Krankenkasse) vor 8 Jahren für unser 4-köpfige Fam. noch rund 680 Fr. Ab Januar zahle ich über 1’000 Fr.! EIne 4.Zimmerwohnung kostete auf Miete etwa 1’000 Fr./Mt. jetzt kosten die Monatsmiete n etwa 1’600.- 2’000 Fr. Hast du ein Abo bei der Swisscom mit 4 Handys, dem Festnetz, Internet, Spotyfy und das Sky-Buli Abo, zahlst du in der Schweiz jeden Monat nochmal mind. 600 Fr. Spielen die Bayern eigentlich nicht, das wir uns darüber unterhalten? Irgendwie lustig. Hoffe auf eine tolle WM für Deuschland und meine Landsleute aus der Schweiz. Haben wir aber doch beide das gleiche Problem: es fehlt ein Torschütze Marke Lewi oder Kane.

Ich komm ausm Landkreis Dillingen in Bayern, da kostet auf’m Dorf ne 2 Zimmerwohnung mit 67 Quadratmetern 1.040. Euro warm. In der Stadt, Lauingen oder Dillingen ungefähr 1.200 Euro. Kaufen? Fast unmöglich!
Strom wird bei uns ab Januar fast verdoppelt!
Im Mai kostete unser Super Plus, hab in Memmingen tanken müssen, 2,639 Euro!
Hackfleisch kostet das doppelte!
Für Schinken, 275 Gramm hab ich 6,15 Euro bezahlt!
Harte Sachen wenn man irgendwas zwischen 1.500 und 2.000 Euro verdient!
Zum Glück muss ich keine Kinder ernähren….

Ist echt der Wahnsinn!

Ich kann mich nicht beschweren, mir geht’s gut! Ich hab ein bissl was geerbt, das hilft mir weiter.
Mir tun nur die Leute leid, die am 25ten nicht mehr wissen wie sie essen kaufen können!
Meine Nachbarin sorgt für ihre zwei Kinder die studieren, ist momentan aber im Krankengeld weil sie sich ne Sehne gerissen hat.
Schlimme Zeiten für normale Menschen!

Ich habe auch ein gutes Gefühl, mit meinen Steuern finanziere ich zwei bis drei leistungsfreie Familien. Kann kaum erwarten dass das Bürgergeld kommt und die damit verbundene Steuererhöhung!

Tut soviel Arroganz und Überheblichkeit eigentlich weh?

Tja, es gibt halt soviel Idioten die Dir links-grünen Parteien wählen! Somit wird geliefert wie bestellt!
Wenn die Leute ein bisschen Politik verfolgen würden, ihren Verstand einschalten würden (wenn sie denn noch einen haben, falls er nicht bereits von ARD und ZDF weichgespült worden ist), dann hätte man das Granz genau wissen können.
Aber wählt schön weiter Eure Einheitspartei!!!🙂
Dann gehts weiter mit Volldampf in den Untergang. Es gibt viel genug neutrale Medien (in der Schweiz z.B.), die schreiben eben auch was Sache ist.
Auch wenn das jetzt Vielen nicht passt. Eben genau weil sie jetzt ertappt worden sind!

Du darfst nicht vergessen, dass die Kaufkraft in der Schweiz deutlich höher ist, da allein das Gehaltsniveau 50-100% über dem in Deutschland liegt!

Grüezi, habe 10 Jahre in CH gelebt. Die Inflation ist dort deutlich niedriger. Die relativ hohen Beträge in CHF relativieren sich, denn die Einkommen und Vermögen sind viel höher als in D. Hinzu kommt die niedrige Besteuerung und diese auch noch rückwirkend! Die Kaufkraft in CH ist nach wie vor ungebrochen. Also hör auf zu jammern!
In München muss um 4 Personen Haushalt einigermaßen funktionieren zu lassen, pekuniär, beide Eltern arbeiten und selbst dann wird’s knapp…. Eine 4 Zi Wohnung in guter Lage kostet über €2500.- kalt

Weniger in Foren rumtexten und in der Zeit lieber arbeiten?

… so ist es. Und ich ich rege mich auf, dass ich ab Januar mehr als Fr.1’000! pro Monat an die Krankenkasse für unsere 4-köpfige Familie abliefern muss. Dass weder Haaland, noch Lewi bei uns spielen usw. So hat jeder sein Ding. Es gibt viele Mennschen die gerne tauschen würden mit Nagelsmann, wenn auch die Medien, vor allem welche sich sozial nennen, dies grossteils nicht sind oder noch nie waren.

Ihr habt in der Schweiz aber auch ganz andere Gehälter als wir in Deutschland.
Ich kenne einige Leute, die arbeiten seit 30 Jahren Vollzeit im Büro, haben seit Jahren keinen Cent Gehaltserhöhung bekommen und liegen bei 2.200 Euro BRUTTO im Monat.

Tja, da macht man eben vorher langfristige Verträge oder setzt frühzeitig auf eigenen Solarstrom 🙂

Aber auch nur wenn man es sich leisten kann!
Ne alleinerziehende Mutter mit Mindestlohn hat wohl kleinere Möglichkeiten!
Aber schön, dass es dir gut geht und du über andere Spotten kannst!

@ Bastian Z:
Da hast Du mal wieder Recht: Völlig arrogante und empathielose Aussagen von dem Typen. Wahrscheinlich wieder so jemand, der das Häuschen geerbt hat, dass Mama und Papa über Jahre abgestottert haben.

Wie oben schon geschrieben, ich hab auch ein wenig geerbt, so dass ich mir diese Sorgen momentan nicht machen muss!
Ich Spende jeden Monat an Tierheime und versuch auch meiner Nachbarin zu helfen.
Leider hab ich nicht soviel um mehr zu helfen, aber meine Gedanken sind gerade bei solchen die nicht mehr wissen wie sie ihre Familie ernähren können!
Und wenn dann noch darüber gespottet wird versteh ich die Welt nicht mehr!

Arrogant und empathielos, ganz genau wie die Medienberichterstattung, die Du verteidigst 😉

Wenn man selbst betroffen ist, denkt man plötzlich nach 😉

Last edited 16 Tage zuvor by Andy Rush

Das ist falsch

Nein eben nicht. Das sind die gleichen haltlosen Behauptungen die man gegen Nagelsmann richtet. Aber weil er ja diesen Job hat, muß man es hinnehmen…

Deine Kommentare waren auch schon besser….😉

So nen medialen Druck bzw. Dreck unterschreibt man leider mit, wenn man Bayern-Trainer wird. Das ist teilweise auch wirklich abgrundtief schlecht und unterste Schublade, auf was sich der Boulevard und die sogenannten Experten alles stürzen, nur um auf dem Namen des Clubs oder Trainers auf der Clickbait-Welle mitsurfen zu dürfen, wenns was zu kritisieren gibt oder man seinen Namen auf Kosten negativer Berichterstattung mal wieder für einen Tag in den Sportnews lesen will. In Hoffenheim oder bei RB lag halt die Journallie nicht 24h auf der Lauer, um ne Schlagzeile über den Trainer rauszuhauen, koste es (an Niveau), was es wolle. JN muss versuchen, sowas auszublenden oder rauszufiltern. Je dünnhäutiger man auf sowas reagiert, umso interessanter für den Boulevard. Ottmar Hitzfeld oder Don Jupp haben sich meist nicht auf Kinkerlitzchen eingelassen und diese lächelnd wegmoderiert. zudem haben sie in der Öffentlichkeit weniger Angriffsfläche geboten. Da muss ein JN halt wissen, was ihm blüht, sobald er sich selbst in Szene setzt – auch wenn ne Skateboard und Harley einfach auch sein gutes Recht sind.

Das stimmt. Otto Rehagel sagte daher immer richtiger Weise, dass ein Großteil seines Gehalts Schmerzensgeld sei. Ich glaube so sieht es auch ein Nagelsmann.

Eigentlich schade, wenn es so bezeichnen muss, obwohl man seinen Traumverein trainieren darf.

Aber anders wären diese Gehälter auch nicht zu rechtfertigen.

Was einige Medien aufführen ist Rufmord bzw. Vernichtungsstrategie. Aber davon leben sie ja.

Endlich schreibt es mal einer: unsere Leitmedien betreiben extremes Framing und Bashing! Auch die Sport-Journalisten. Wir haben weder eine neutrale, sachliche Berichterstattung noch wird ehrlich und real berichtet.
Es gibt eine bestimme „Gruppe“, die ihre eigenen Wertevorstellungen und Moralvorstellungen hat. Und wer nicht so ist oder sich nicht so verhält wird fertig gemacht! Eine eigene Meinung oder gar eine abweichende Meinung darf man hier zu Lande nicht mehr haben!!! Ich werde und ihr werdet das an den Dis-Likes ablesen können, die ich gleich bekomme..🙂😉

Schnackelsmann markier hier nicht den Dicken, noch hast du nix erreicht. 😉

Sehr fundierter Kommentar zum Thema. Danke.

Aber der Kommentar stimmt.
Das man mit dieser Mannschaft Tabellenfuhrer ist, ist eine Selbstverständlichkeit.
Alle Trainer, auch die, die entlassen wurden, haben zumindest das Double geschafft

Frage mich eigentlich eher, wo JN „den Dicken markiert“.