Transfers

Bayern nimmt England-Youngster Charlie O’Connell ins Visier

Charlie O'Connell
Foto: IMAGO

Aktuellen Medienberichten zufolge sind die Bayern auf der Suche nach neuen Talenten in England fündig geworden. Den Münchnern wird ein Interesse an dem 19-Jährigen Charlie O’Connell von Peterborough United nachgesagt. Dem Vernehmen nach steht der FCB bereits in Kontakt mit der Spielerseite.



Der Name Charlie O’Connell dürfte den wenigsten Fußballfans in Deutschland etwas sagen. Auch in seinem Heimatland England ist der Innenverteidiger bisher nur bedingt in Erscheinung getreten. Dennoch scheint der Youngster bei ganz vielen europäischen Top-Klubs auf dem Radar gelandet zu sein. Neben dem FC Barcelona und Real Madrid, sollen auch die Bayern an dem 19-Jährigen interessiert sein.

„Bayern München ist hinter ihm her“

O’Connell steht aktuell beim englischen Drittligisten Peterborough United unter Vertrag und spielt dort für die U21-Auswahl. Sein Vertrag läuft jedoch zum Ende der Saison aus. Laut seinem Trainer Grant McCann schließt der Abwehrspieler eine Verlängerung aus und liebäugelt mit einem Wechsel ins Ausland: „Sein Agent hat ihm offenbar gesagt, dass Barcelona, Real Madrid und Bayern München hinter ihm her sind. Das ist wirklich frustrierend für uns, da wir einen echten Weg für Charlie sehen“, erklärte dieser gegenüber dem „Peterborough Telegraph“.

Es bleibt abzuwarten, ob die Bayern tatsächlich an dem Nachwuchstalent dran sind. Komplett ausgeschlossen ist dies jedoch nicht. Die Bayern haben mit Omar Richards in der Vergangenheit bereits einen Zweitliga-Profi von der Insel verpflichtet und scheinen gerade in England auch in den unterklassigen Ligen ihren Scouts im Einsatz zu haben.

Klar ist aber: O’Connell ist sicherlich keiner für die erste Mannschaft von Julian Nagelsmann, sondern eher jemand für den Bayern Campus.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wo der Brazzo mittlerweile überall rumwühlt
Ein paar internationale Spieler zur Verstärkung, wenn sie ne Verstärkung auch sind, ist ja ok.
Aber ansonsten sollte man mal mehr in seiner Umgebung gucken. Kann ja nicht sein dass die Deutschen jetzt das Fußball spielen verlernt haben.

Völlig irrelevant wo die Spieler herkommen. Auf Können und Potenzial kommt es an.

Hat doch super geklappt mit Musiala und Davies !

In der U21 eines Vereins aus der 3ten liga.
Und er ist genauso alt wie Musiala

JM ist ein Ausnahme Talent, jetzt anzufangen jeden jungen mit ihm zu vergleichen wäre fatal.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.