FC Bayern News

Musiala, Kimmich & Co. – Führt der Bayern-Block Deutschland zum Titelgewinn?

Hansi Flick und Jamal Musiala
Foto: Getty Images

In vier Tagen startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. 17 Spieler des FC Bayern, die meisten eines einzigen Vereins, sind dieses Jahr im Wüstenstaat mit dabei. Im Rahmen einer dreiteiligen Mini-Serie wollen wir uns näher mit den einzelnen Akteuren des deutschen Rekordmeisters auseinandersetzen und einschätzten, welche Rolle sie bei ihren jeweiligen Nationalteams bei der WM spielen. Im ersten Teil schauen wir auf die deutschen Nationalspieler des FC Bayern.



Insgesamt sieben Spieler hat Bundestrainer Hansi Flick ins deutsche WM-Aufgebot berufen. Der 57-Jährige kennt alle Profis noch bestens aus gemeinsamen Zeit beim FC Bayern. Mit Blick auf die jüngste Topform vieler Spieler erhofft sich Flick viel vom „Bayern Block“ bei der Weltmeisterschaft in Katar. Vor allem in der Offensive und im zentralen Mittelfeld sind viele FCB-Spieler erste Wahl.

Manuel Neuer

Der Weltmeister von 2014 geht dieses Jahr in seine vierte WM-Endrunde. Als Kapitän ist Neuer auf der Torwartposition gesetzt. Mit 113 Länderspielen ist der 36-jährige einer der bewährtesten Spieler in Flicks Team. Sollte der Keeper, der in den letzten Wochen aufgrund einer Schultergelenksverletzung pausieren musste, an seine gewohnte Leistung anknüpfen, ist er vielleicht der wichtigste Faktor für einen möglichen deutschen Erfolg.

Thomas Müller

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Auch für Müller ist die Endrunde in Katar sein viertes WM-Turnier. Nach dem Vorrunden-Aus 2018 in Russland wurde der Ur-Bayer von Joachim Löw temporär aus der Nationalmannschaft „verbannt“. Der Offensivspieler feierte im Vorjahr jedoch sein Comeback. Mit 118 Länderspielen ist er der erfahrenste Akteur auf deutscher Seite und er sollte auch dieses Jahr, in der jungen deutschen Offensive, mehr als nur Ergänzungsspieler sein.

Aufgrund seiner aktuellen Hüftprobleme könnte es jedoch sein, dass Müller zum Turnierstart zunächst auf der Bank sitzt – auch weil Flick in der Offensive personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Joshua Kimmich

Joshua Kimmich sollte bei seiner zweiten WM gesetzt sein. So wie im System der Bayern unter Nagelsmann, ist Kimmich als Verbindungslied zwischen Defensive und Offensive geplant. Kimmich agiert auch im DFB-Teams als Mittelfeldboss. Nach dem Rücktritt von Toni Kroos, kann der 27-Jährige bei diesem Turnier endgültig zu „dem“ Führungsspieler in der Nationalmannschaft aufsteigen.

Jamal Musiala

Das Wunderkind des FC Bayern ist diese Saison in Topform. Der 19-jährige fährt das erste Mal zu einer WM-Endrunde mit, ist aber fest im deutschen Team eingeplant. Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus verglich Musiala kürzlich erst mit Lionel Messi. Wenn Musiala so spielt wie aktuell bei den Bayern, führt kein Weg an „Bambi“ vorbei in Sachen Startelf. 12 Tore und 9 Vorlagen machen ihn zum besten Münchner Scorer der aktuellen Spielzeit. Zudem hat Musiala bereits bei den letzten Länderspielen gezeigt, dass er auch in der Lage ist das Spiel der DFB-Elf maßgeblich zu beeinflussen.

Serge Gnabry

Serge Gnabry
Foto: IMAGO

Serge Gnabry mit dem Adler auf der Brust, ist eine Sache für sich. 20 Tore in 36 Länderspielen ist eine beeindruckende Quote für den Angreifer. Die Saison mit dem Bayern begann stockend, aber zuletzt fand der die Nummer 10 des DFB-Teams zu seiner alten Form zurück und glänzte mit vier Toren in den letzten zwei Partien. Bei Gnabrys erster WM-Teilnahme, kann er eine wichtige Rolle im DFB-Team einnehmen und wie Musiala für den gewissen Unterschied sorgen.

Der 27-Jährige hat sich rechtzeitig vor Beginn der WM aus dem Formtief befreit und wird aller Voraussicht nach zum Turnierstart gesetzt sein bei Flick.

Leroy Sané

Auch Sané ist zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft mit dabei. 2018 schaffte er es nur in den vorläufigen Kader, wurde dann aber von der Kaderliste gestrichen. In diesem Jahr sieht das deutlich anders aus. Der Flügelstürmer zeigt sich dieses Saison in Topform und ist neben Musiala und Gnabry eine der tragenden Säulen in der Bayern-Offensive. In Flicks Offensivsystem wird sich entscheiden welche Flügelspieler am Ende den Vorzug erhalten. Spielt Sané wie zuletzt, wird er auf seine Spielzeit kommen.

Leon Goretzka

Leon Goretzka kann in der deutschen Mannschaft, im eingespielten Mittelfeld-Duo mit Kimmich, ebenfalls eine elementar wichtige Rolle spielen, sollte Flick auf ein Bayern-Mittelfeld setzten. Mit dem erfahreneren Ilkay Gündogan von Manchester City hat Goretzka allerdings große Konkurrenz auf seiner Position. Anders als in München ist Goretzka in der DFB-Auswahl kein unangefochtener Stammspieler.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ist auf jeden Fall möglich und der Bayern Block muss gesetzt sein
Alle sind Weltklasse mit Weltklasse Form aktuell

Denke nicht, dass Deutschland die WM gewinnen wird. Sturm und Mittelfeld sind gut, aber die Abwehr ist zu schwach.
Die Konkurrenz ist stark. Tippe auf Brasilien, Argentinien oder Frankreich. Spätestens im HF ist für Deutschland Schluss.

Du tippst also auf einen Schauspieler, einen altersschwachen überbewerteten und eine geldhure?

Was machst du hier? Gibt es kein PSG Forum für dich?

Die Bayern sind on fire und der gesamte Block besteht aus Weltklassespielern. Im Angriff wird Deutschland brandgefährlich sein.

Allerdings mit McSüle und Schlotterknie in der Abwehr, werden wir auch viele Gegentore kassieren. Mal sehen ob das gegen Topteams aus Brasilien, Argentinien oder Spanien reicht!

Mir egal. Ich schau nicht.

Gute Entscheidung.

Der starke Bayern Block ist das Rückgrat der Mannschaft und kann die DFB Elf weit bringen.

Zum Titelgewinn fehlen der DFB Elf m.E. nach jedoch drei Dinge:

1) Auf beiden Seiten starke Aussenverteidiger.
2) Eine eingespielte Abwehrreihe mit klarem Abwehrchef – Rüdiger ist noch nicht fit und kann sich mit der neu formierten 4er Kette mit links Günter nicht einspielen.
3) Ein gesetzter Top 9er. Havertz ist als Notnagel auf der Position gut, aber kein klassischer MS der körperliche Wucht und auch Stärke mit dem Rücken zum Tor hat. Dies hätte Füllkrug, dem es aber an internationaler Erfahrung und eingespielten Abläufen mit dem Team fehlt.

Gut auf den Punkt gebracht!

Kurz gesagt: Zum Titelgewinn fehlen noch fünf Bayern-Spieler 😉

Ja, finde auch, dass das ne gute Zusammenfassung ist👍.

Ich vermisse auch Gosens, der fußballerisch m.E. stärker ist als Raum. Und auf der 6 kann es auch schnell dünn werden. Kann auch mit Klostermann nicht so viel anfangen.

Hoffe mal, dass der Bayernblock auch wirklich gesetzt ist und zwar mit Musiala auf der 10. Bei den heutigen Aussagen kamen mir da leichte Zweifel.

So oder so. Drücke Hansi und den Jungs die Daumen. Schaun mer mal.

Ich halts mit dem Modell von 538. Alles ist moeglich, insbesondere bei dieser hektischen WM ohne ausreichende Vorbereitungszeit

Germany has the third-best men’s national team in the world according to FiveThirtyEight’s SPI, so expect Die Mannschaft to mount a legitimate challenge. A win would give Germany its fifth World Cup title — and draw them level with Brazil as the most successful team in the history of the tournament.

Nein. Ich denke Deutschland wird in diesem Jahr kein Weltmeister. Da fehlt noch das letzte Prozent. ABER diese Truppe wird uns stolz machen und Lust auf die Euro 24 im eigenen Land. So ne ähnliche Mannschaft wird dann auch spielen.

Mein Tipp

—————neuer——————
Süle—Rüdiger-ginter-raum
——kimmich—goretzka——
Gnabry—Musiala——Sane
—————füllkrug—————

12. Mann = Müller
13. Mann = Brandt
14. Mann = götze

Und falls – Gott bewahre – neuer was passiert, haben wir Trappo.

Unerfahren und mir qualitätsdefiziten sind wir halt in der 4er Kette. Es kommt viel auf kimmich an, der kann der iv in Topform noch mal Stabilität verleihen. Er ist jedenfalls die Schlüsselposition im deutschen Spiel.
Ein frühes scheitern wäre eng mit dem Namen kimmich verknüpft. Aber ich glaub der wird’s packen und Abwehr und Mittelfeld streng dirigieren

Last edited 21 Tage zuvor by René

Kimmich spielt auf der 6 im MF und wird die Abwehr nicht dirigieren. Ein frühes Scheitern mit Kimmich zu verknüpfen ist vollkommener Blödsinn. Wie kommst du darauf???

Vorrundenaufstellung ! Füllkrug, Raum sind wie 2014 Podolski, Mustafi.
Dann merkt Flick, es reicht nicht, und holt die maximale Qualitaet aus dem Kader raus :- )

Neuer-Kimmich,Süle,Rüdiger,Schlotterbeck-Goretzka,Gündogan-Gnabry,Musiala,Sane-Havertz

Mit Sané gewinnt man rein gar nichts. Der performt nur Ballfern, d.h. Coman zieht 3 Leute auf sich, dann wird der nicht mal gedeckt vom Gegner. Aber sobald Gegner im Spiel sind, vertändelt er meist die einfachsten Bälle, aus dem Stand, obwohl angeblich schnell, geht neuerdings einmal pro Spiel Alibimäßig nach hinten aber vergibt einfachste Torchancen wenn’s mal nicht läuft in der Truppe. Kannst nicht gebrauchen im Leistungssport.

Und wer hat heute das Tor erzählt in nem grottenkick? 😜
Ein klassischer Mittelstürmer ist einfach Gold wert. Schnörkellos rein das Ding. Die verarbeiten den Ball einfach viel schnell als dein Kollege havertz

Jedenfalls ein super erster Kontakt bei dem Tor. Das hatte schon Klasse.

Ansonsten wirklich ein Grottenkick

Oman ! Das war eigentlichder tpische 5-0 Aufbaugegner, mit je 2 Toren fuer Fuellkrug und Moukoko.

Naja, mal sehen. Wenn Fuellkrug spielt ist er die beste Loesung, so einfach ist das. Flick wirds schon wissen

Das Spiel gegen Oman war bedeutungslos. Es ging darum sich klimatisch einzufinden und Verletzungen zu vermeiden. Alles gelungen. Dazu noch (knapp und wie auch immer) gewonnen. Alles gut. Weiter geht´s.

Du benennst in Deiner Aufstellung die drei Probleme beim Ausschöpfen der maximalen Kaderqualität:
Die 13 Minuten gegen Union im März 20 machen Schlotterbeck nicht zu einem LV.
Kimmich ist ein top MF Spieler. Gegen Schalke hat man sein fehlendes Tempo offensiv wie defensiv für einen modernen RV gesehen, zudem fehlt ihm offensiv für einen modernen AV die eins gegen eins Fähigkeit. Die Belgier, Kroaten oder brasilianischen Außenstürmer sind da nochmal ein anderes Kaliber als Marius Bülter und später im Turnier würde es nicht leichter.
Und Havertz ist kein Spieler den man mit dem Rücken zum Tor anspielen kann und der Bälle festmacht, sodass Musiala, Gnabry und Sane nachrücken können.

Leider nein.

So sehr ich der Mannschaft auch die Daumen drücke, dass sie Weltmeister werden, (das Zeug, haben sie alle mal) befürchte ich für den FC Bayern nach der WM nichts gutes. Keine Mannschaft, stellt so viele Spieler wie der FC Bayern. Es wird noch ein Einbruch geben und bis dahin, haben Sie hoffentlich genug Vorsprung für die Meisterschaft. In der Champions League werden wir gegen Paris sehen, wieviel WM in den Knochen steckt.

Paris hat ja keinen Nationalspieler

Bayern stellt 17, Paris 11 Nationalspieler.

Wennst die Verletzten Müller und Mane wegrechnest sind schon nur noch 15

Wenn es gut läuft, erreichen wir das Viertelfinale. Mehr traue ich den Jungs leider nicht zu. Dazu ist die Abwehr viel zu löchrig. Selbst in der Gruppenphase ist jedes Spiel ein Endspiel.

Ich glaube gegen Japan setzt es den ersten Dämpfer und das ist die Euphorie auch dahin.

Vilt AF und dann ist Schluss, dann gibt’s nen langen Urlaub und gesund zurück in buli und CL

4 Bayern-Spieler werden Weltmeister.

Hernandez, Upamecano, Pavard und Coman!