Transfers

Youssoufa Moukoko zum FC Bayern? DFB-Youngster ist kein Thema in München!

Youssoufa Moukoko
Foto: Getty Images

Youssoufa Moukoko zum FC Bayern? Spätestens nach dem öffentlichen Werben von FCB-Kapitän Manuel Neuer brodelt die Gerüchteküche rund um den 18-jährigen Stürmer. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Verantwortlichen an der Isar aber kein Interesse (mehr) an dem BVB-Profi.



„Komm zu Bayern!“, mit diesem Satz hat Manuel Neuer Moukoko zuletzt einen Wechsel zum FC Bayern schmackhaft gemacht. Wie ernst die Neuer-Avancen gemeint waren, ist offen. Wie die „BILD“ berichtet, haben sich die Bayern-Bosse aber durchaus mit Youssoufa Moukoko beschäftigt. Laut dem Blatt habe man an der Säbener Straße abgewägt, ob „ein Transfer-Angriff wirklich Sinn ergeben würde“.

Bayern wird sich nicht um Moukoko bemühen

Als junger deutscher Nationalspieler, der im Sommer 2023 zudem ablösefrei zu haben ist, passt Moukoko auf den ersten Blick sehr gut ins Beuteschema der Bayern. Nach „BILD“-Informationen haben die Verantwortlichen in München sich aber gegen einen Transfer entschieden. Demnach wird man bei Moukoko „nicht angreifen“.

Konkrete Gründe nannte das Blatt nicht, diese liegen aber auf der Hand. Mit Mathys Tel hat der FCB erst vergangenen Sommer 20 Millionen Euro für einen Nachwuchsstürmer ausgegeben. Der Franzose entwickelt sich sehr gut beim Rekordmeister (12 Spiele, 4 Tore). Mit Moukoko würde man Tel einen direkten Konkurrenten vor die Nase setzen.

Moukoko tendiert zu einem BVB-Verbleib

Dem Vernehmen nach ist Moukoko den Bayern auch zu unerfahren. Dieser hat „nur“ 59 Spiele (11 Tore, 8 Vorlagen) für Dortmund im Profi-Bereich absolviert. Gerüchten zufolge suchen die Münchner einen internationalen Top-Star in der Offensive a la Harry Kane, sollte man sich kommenden Sommer tatsächlich dazu entscheiden einen neuen Stürmer zu verpflichten.

Interessant ist zudem: Wie die Boulevard-Zeitung erfahren haben will, tendiert Moukoko immer mehr zu einem Verbleib in Dortmund, auch wegen seiner guten Beziehung zu BVB-Coach Edin Terzic. Klub und Spieler haben bisher aber noch keine Einigung in Sachen Gehalt gefunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gute Entscheidung. Moukoko ist eine Spekulation, die besser zu Dortmund passt als zu Bayern.

Und da heute sein 18ter Geburtstag gefeiert wurde darf man ja auch offiziell sagen: Der ist doch nicht erst 17 !?

Ich bin der Meinung man sollte ihn holen. Er ist jung, macht seine Tore und ist Deutscher Nationalspieler. Höneß Idee vom FC Deutschland war meines Erachtens sehr gut, da der fcb besser ist als jedes Nationalteam, und auch eingespielt, was einen grossen Unterschied macht. Es kommt nicht von ungefähr, dass alle WM Titel mit guten Blöcken wie z.b. fcb und bvb oder Gladbach geholt wurden.
Ausserdem ist er für relativ wenig Geld zu bekommen, und könnte ein ganz grosser werden.
Man hätte auch immer gute wechseloptionen, und könnte ihm und tel Ruhepause geben, und jeder hätte trotzdem fast 30 Spiele pro Saison. Später kann man sich immer noch vom schlechteren der beiden trennen.

Die die diese sehr gute Ausführung negativ bewerten haben schlicht keine Ahnung.

Kaufen und nach Freiburg verleihen

Vous avez raison à 100%

Finde ich auch. Ne gute idee für die Zukunft. Und ich finde Tel und mokkoku haben jeweils andere Stärke. Beide sind noch sehr jung und haben riesen Potenzial nach oben.

Er wäre mir lieber als Elfmeterspezialist Kane.
Man sollte ihn verpflichten und Choupo verlängern. Tel wird mittelfristig nicht in der Mitte spielen, sondern auf den Flügeln.
Musiala, Moukoko und Tel wären eine krasse Offensive

Klar doch, Musiala, Moukoko und Tel wären natürlich viiel besser als Musiala, Gnabry, Sanè und Choupo. Tel und Coman sind ja auch schon da. Moukoko hat bisher nicht sonderlich viel gezeigt, bei den Bayern wäre er sicher kein Stammspieler. Und vergleiche mal die Torausbeute von Tel mit der von Moukoko.

Vergleich mal Bayern mit Dortmund!
Siehst selbst, dass ein Vergleich da nicht möglich ist.
Wer weiß schon wieviel Tore er bei Bayern geschossen hätte.

Deine genannten Spieler bleiben bis zum Karriereende?
…..warum baggert man dann an Felix?

Auch hier gehe ich mit

Holen und das erste Jahr verleihen, weit weniger Risiko wie damals bei Arp!

Passt schon Brauchen wir nicht, haben genug offensives Material !

Wieso Moukoko? Wir haben doch Tel, der mit Sicherheit besser ist als dieser „18jährige“(Zwinkersmiley). Meines Erachtens wird Moukoko, wie damals Sanchez vom BVB zu sehr gehypt. Beim BVB sind ja sowieso alle angeblich „Weltklasse“ …das haben sie von Reuss damals auch immer behauptet (schenkelklopfer). Moukoko ist gut, aber nun mal erst „18“ und unerfahren, deshalb wird es bei Bayern schwer werden.

Klar würde es schwer werden. Aber später einmal kann es für Bayern teuer werden. Jetzt ist die einzige und letzte Chance ihn für einen schmalen Taler zu bekommen.

Last edited 11 Tage zuvor by Tobias

il faut le prendre. C’est un joueur d’avenir.
Il es déjà très fort. Un trio avec Tel et Musiala serait un trident parfait.
On ne peut pas se tromper en le prenant mais on pourrait le regretter amèrement si on en profite pas tout de suite.

absolument correct!

Sanches

Klar er wird zu sehr gehypt, er hat ja nur sämtliche Rekorde in der Jugend gebrochen, obwohl er 3-4 Jahre jünger war als seine Gegenspieler. Dazu ist er wahrscheinlich der einzige richtige Stürmer der in dem Alter bei einer Topmannschaft regelmäßig spielt und selbst Spieler wie Haaland sagen die haben noch nie einen so guten Spieler in dem Alter gesehen. Aber klar der Hype kommt aus dem nichts 🤣

Wenn mann so einen talentierten jungen Spieler für diese Position so günstig bekommen kann,sollte man sofort zuschlagen,er passt bei uns besser in die Mannschaft wie bei den Gelben,ich denke mit Ihm könnten wir viel Spaß haben.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.