FC Bayern News

Wettlauf gegen die Zeit: So stehen die Chancen für ein Mané-Comeback gegen PSG

Sadio Mané
Foto: Getty Images

Der FC Bayern muss monatelang auf Sadio Mané verzichten. Der Senegalese wurde nach einem Sehnenriss am rechten Wadenbeinköpfchen diese Woche operiert. Wie lange der 30-Jährige konkret ausfällt hängt maßgeblich vom Verlauf der Reha ab. Klar ist aber: Das Champions-League-Duell gegen Paris im Frühjahr des kommenden Jahres wird zum Wettlauf gegen die Zeit für die Offensivspieler.



Während die Bayern bisher keinerlei „offiziellen Angaben“ zur Ausfallzeit von Mané gemacht haben, berichtet die „BILD“, dass der Stürmer drei Monate nicht zur Verfügung stehen wird. Damit verpasst der Star-Neuzugang der Bayern definitiv den Rückrunden-Auftakt gegen RB Leipzig am 20. Januar. Auch das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain (14. Februar) ist stark gefährdet.

Für ein Comeback gegen PSG muss die Mané-Reha perfekt laufen

Laut dem Blatt hat sich Mané den CL-Kracher gegen PSG selbst als Comeback-Ziel gesetzt. Dies wird jedoch kein Selbstläufer, wie der erfahrene Sportmediziner Prof. Dr. Andreas B. Imhoff von der TU München deutlich macht: „Mané wird relativ früh wieder das Knie bewegen und mit dem Training beginnen können. Nach vier Wochen kann er anfangen, sich die Muskulatur wiederzuholen. Je nachdem, wie schnell er diese wieder aufbaut, verläuft die Reha. Nach sechs Wochen kann er mit dem Lauftraining auf dem Rasen beginnen. Spielen mit Kontakt ist nach circa drei Monaten möglich!“, erklärte dieser gegenüber der „BILD“.

Heißt im Klartext: Die Reha des Senegalesen muss perfekt laufen, damit er rechtzeitig bis Mitte Februar wieder einsatzbereit ist. Selbst wenn der Heilungsverlauf ideal verläuft, ist es eher unwahrscheinlich, dass der 30-Jährige von Bayern-Coach Julian Nagelsmann ins kalte Wasser geworfen wird nach einer so langen Pausen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Super recherchiert Herr Kescic.
Da können Sie jetzt jeden Tag einen Bericht posten und von den 3 Monaten einen Tag abziehen.
Woe, das wird spannend

Saure Gurken Zeit wie es scheint.

Mane Comeback…. ich freue mich natürlich wenn er wieder gesund ist und zum FC Bayern zurückkehrt, aber es bleibt die Frage, ob man Mane für PSG unbedingt braucht, denn seine Leistung war nicht so dass man ihn jetzt unbedingt benötigt.

Das darfst du doch nicht sagen.

Mane ist der Königstransfer vom Brazzo.
Der hat den Afrika Cup gewonnen.

Also bevor man einen halbgenesenen Sane in die Schlacht wirft sollte man lieber mit dem verfügbaren Personal planen, das auch den Großteil der Spiele bis PSG bestreitet.

Du meinst Mané?

Ohne MANÉ ist Achtelfinale ENDSTATION für FC Bayern!!!

Ohne Mane, Bayern in Achtelfinale raus!!!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.