Fußball News

Kehrtwende bei Katar-Befürworter Hoeneß? „Die WM wird dem Fußball schaden“

Uli Hoeneß
Foto: Getty Images

Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß hat in den vergangenen Monaten immer wieder die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar verteidigt und vor allem das Gastgeberland in Schutz genommen. Der 70-Jährige hat seine Meinung scheinbar geändert. Hoeneß hat das Turnier im Wüstenstaat nun scharf kritisiert und sieht den Fußball dadurch bedroht.



Gekaufte Fans, enttäuschende Einschaltquoten und anhaltende politische Debatten: Die WM 2022 in Katar ist alles andere als eine gewöhnliche Weltmeisterschaft. Auch Uli Hoeneß ist alles andere als begeistert vom bisherigen Turnierverlauf: „Die WM, wie sie sich derzeit darstellt, wird auf jeden Fall kein Erfolg sein, das ist jetzt schon klar, und sie wird dem Fußball insgesamt auf jeden Fall schaden“, erklärte der Ehrenpräsident des FC Bayern gegenüber „RTL“.

„Der Schaden ist schon erkennbar“

Hoeneß hat sich in den vergangenen Wochen immer wieder für die WM in Katar stark gemacht und betont, dass man dem Wüstenstaat eine faire Chance geben sollte. Wenige Tage nach dem Turnierstart scheint der 70-Jährige seine Meinung deutlich geändert zu haben: „Wenn sie die Einschaltquoten anschauen, wenn Sie die Begeisterung der Leute für diese WM sehen, ist der Schaden schon erkennbar.“

Dennoch ist für Hoeneß ein WM-Boykott keine Lösung: „Jahrelang hatte man Zeit genug, die Dinge anzusprechen und die entsprechende Macht auszuüben. Ich glaube, die europäischen Verbände haben überhaupt noch nicht erkannt, welche Macht sie wirklich haben.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
66 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

„Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing“

Jetzt auf einmal doch nicht mehr?

Der ist dement und verwirrt!
Morgen sagt er wieder das Gegenteil.

Vielleicht hat Katar vor lauter WM nur vergessen, pünktlich den Monatsbeitrag für November an den FC Bayern zu überweisen?

Was ist mit der heutigen Niederlage? Wann wird sie zur Headline gemacht?

War alles geplant, damit uns die Fifa keine Punkte abziehen kann 😉

Haben wir bereits hier im Forum unter einem anderen Post diskutiert 🙂

Dein Name ist unsportlich. Sollte man blockieren

Leider scheint der Betreiber hier die WM nicht aktiv zu verfolgen ?! Das ist schade und unverstaendlich, denn es ist auch sportlich aus Bayernsicht schon eine Menge passiert; und fast nichts davon war positiv

Das Problem ist also nicht mehr die verbotene One-Love-Armbinde, sondern angeblich gekaufte Fans, enttäuschende Einschaltquoten und die anhaltenden politischen Debatten… ach ja, soso….

Traurig aber wahr! Von einer „Wunschkonzert Schlagzeile“ zur nächsten. Wenn am Sonntag keine 3 Punkte kommen, wird die Bild die einzige und letzte Chance sein von sich reden zu machen.
Das sich Hoeneß jetzt anders anhört, gibt Hoffnung bezüglich dem Sponsoring für Quatar Airways.
Let’s see…

Tatsächlich gekaufte Fans.

Nun, ob die WM dem Fußball schadet wird sich noch zeigen. Fakt ist, dass sich das „Team“ bereits jetzt schon selbst viel Schaden zugefügt hat. Anstatt sich zu 100 % auf den Fußball, den Job zu konzentrieren, war es für den DFB und den Spielern wichtiger ihre Agenda durchzuziehen. Niederknieen, Debatte um Kapitänsbinde, Woker Lufthansa Flieger etc. haben dafür gesorgt, dass evtl am Sonntag schon Schluß ist. Tja, man muss eben Prioritäten setzen. Übrigens: Auf Twitter lacht aktuell die Welt schon über uns und ich schäme mich schon wieder deutscher zu sein! Danke für nichts!

so schauts aus @Monaco! bin trotzdem nicht unglücklich, Deutscher zu sein

Richtig, wenn mat sich nicht um den eigentlichen Job kümmert sondern Weltpolitik machen will kommt sowas raus.
Jetzt noch ne Klatsche gegen Spanien und sie sind zu Nikolaus wieder zuhause. Gut für den FCB.

Es geht doch nicht darum, Weltpolitik zu machen, sondern lediglich darum, politische Statements zu setzen und kein Spieler sollte zu Kadavergehorsam verpflichtet sein.

Ja, aber nicht 24/7 und darin liegt/lag das Problem…..
99% und achja, 1 % können wir ja auch noch über Fussball sprechen…

Aber vielleicht sieht es so dann eben aus, wenn alle wertegeleitete Außenpolitik machen, statt interessengeleiteter und von allen laustark gefordert wird, dass man Fußballspieler auch noch vor diesen Karren spannen muss.

@Tom: Sorry, war nicht als Antwort an dich gemeint!!!

Wenn man die Berichterstattung so anschaut, hat man allerdings den Eindruck, dass dort eher Kadavergehorsam in die andere Richtung angesagt ist. Komisch, dass es hier noch eine Meinungsvielfalt gibt, im TV aber nicht mehr. Khedira hat es als einziger mal ganz vorsichtig versucht und wirkte dabei ziemlich eingeschüchtert und hat sich gleich noch vorsorglich dafür entschuldigt.

Wie schief das alles ist, hat man auch am Auftritt von Frau Faeser gesehen, die sich gar nicht mehr getraut hat, dem Scheich noch in die Augen zu sehen. Ich meine, das sind Leute mit denen die Frau Verhandlungen führen muss, das ist ihr Job. Und statt das mit „Menschenrechte sind nicht verhandelbar“ zu begründen, sollte es eigentlich heißen, Probleme mit Menschenrechten begründen eine Pflicht zum Verhandeln, um etwas zu verbessern.

Stattdessen wird vollkommen unreflektiert und ohne jede Debatte darüber auf willkürliche Maßnahmen auf Kindergartenniveau gesetzt, die dann auf demselben Niveau eskaliert werden. Wenn man sich mit der Energie mal für einen Entschädigungsfonds einsetzen würde, könnte ich es verstehen.

Schadet vor allem der deutschen Mannschaft . Der DFB schaffte es nicht all die Nebengeräusche von der Mannschaft fern zu halten !
So hätte man gleich boykottieren können , besser als sich blamieren in sportlicher Hinsicht!
Während sich andere Nationen auf dem Sport konzentrieren , ist unsere Mannschaft konzentriert dabei dich mit “ Zeichen “ darzustellen !
Der Infantino lacht sich kaputt und die scheinheilige Welt mit !
Ein Zeichen wäre gewesen , das Spiel zu gewinnen und dann den Mund zuzuhalten !

Er reagiert auf die Aktuealitaet. Die Einschaltquoten haben sich halbiert, das ist kein Erfolg.

Seid gnaedig mit Uli, das ist doch ein faires Statement.

Er hat gemerkt, dass er mit seinen Statements mehr oder weniger allein da steht!
Und jetzt nutzt er die Aktualität um schön Wetter zu machen!
Völlig unglaubwürdig!
Er merkt langsam, dass er von vielen nicht mehr Ernst genommen wird!

Das hat den Uli aber noch nie abgehalten seine Meinung kund zu tun.

P.s. Wann war Hoeneß denn zu wem schonmal gnädig?

Hoeness ist ein harter Knochen, aber hat schon einen weichen Kern. Hat man immer gesehen wenn er sich um Problemchen seiner Spieler gekuemmert hat

Ribery damals ! Wenn Mann es zur Sicherheit nochmal Bilder googeln moechte: Zahia Dehar

Klar hat er sich schon immer um alles beim FC Bayern gekümmert und hat für seine Spieler viel gutes getan, das ist unbestritten!
Auch was er aus dem FC Bayern gemacht hat verdient größten Respekt, auch unbestritten!
Was der gute Mann aber in den letzten Jahren von sich gibt ist m.M. nach zum Fremdschämen!
Auch in der Coronakrise mit ner Aussage zu kommen, dass ungeimpfte vom öffentlichen Leben ausgeschlossen gehören fand ich übel!
Die letzten Jahre gibt er für mich einfach ein ganz schlimmes Bild ab und er muss aufpassen, dass das nicht alles zerstört was er 45 Jahre lang geleistet hat!

Seine Meinungsstaerke war immer ein Plus fuer Bayern, 45 Jahre lang…..da sollten gerade wir ihm zugestehen, dass er jetzt im besten Willen immer mal wieder uebers Ziel hinausschiesst….er ist jetzt auch ein aelterer Herr. Gnade

Ganz genau, frag mal Lars Lunde!

Dann frag mal die Obdachlosen in München, die Syrien Flüchtlinge, die Ukraine Kriegsflüchtlinge.
Erst mal das hoffentlich vorhandene Gehirn einschalten.

Na klar, der Gutmensch!

Hättest du in deinem Internetleben auch nur 1/1000 von dem geleistet, was Uli sozial geleistet hat.
Komm jetzt nicht mehr mit dem Steuerkraft….
Ohne Uli kein FCB in set jetzigen Form.

Er hat zumindest schon einigen Vereinen in Notlagen geholfen und in früheren Zeiten mit aller Macht seine Spieler geschützt. Für den heutigen FC Bayern gebührt ihm großer Respekt.

Auf jeden Fall, Frage mal in Dresden, St. Pauli, Kaiserslautern….. nach.

Frag mal bei Lemke, Daum und Bernat oder Costa nach!
Oder Frag die Leute die er die letzten Jahre diffamiert hat.
Tut nicht so als wäre Hoeneß ein Heiliger!
Der Gutmensch der jedem seine Meinung aufzwingen will und am Ende im Knast landet weil er doch nur ein gewöhnlicher Krimineller ist!

Klar kann man über die ein oder andere Aussage auch streiten, ohne Frage. Allerdings finde ich, die Kritik an ihm steht nicht im Verhältnis zu dem, was er für den FC Bayern geleistet hat.

Er hat, das hab ich ja bereits geschrieben, 45 Jahre alles für Bayern gegeben, dafür ist ihm auch jeder dankbar!
Das rechtfertigt aber nicht alles was er sich die letzten Jahre geleistet hat.

Last edited 5 Tage zuvor by Bastian Z.

Jeder definitiv nicht, dafür liest man, auch hier, zuviel Schwachsinn. Sicherlich kamen in den letzten Jahren auch einige merkwürdige Aussagen.Das Thema Knast ist eine private Angelegenheit, die einfach zu oft mit irgendwelchen Zusammenhängen verbunden wird. Ich jedenfalls verbinde mit Uli mehr positives als negatives und bin froh dass Uli genau so ist wie er eben ist…

Das ist ja auch völlig in Ordnung, ich seh es halt nen Tick anders!
Ich hoffe, dass er in Zukunft einfach wieder der Uli von vor 15 Jahren wird.
Den Uli der letzten 5 Jahre find ich eben nicht so toll.

Uli polarisiert halt und das muss nicht jeder mögen. Wenn wir alle die gleiche Meinung hätten, wäre es ja langweilig…

Wg. Knast sollte man nicht mehr auf ihm rumhacken. Er hat seine (zu geringe) Strafe abgesessen und somit verbüßt. Dass er voll rehabilitiert ist, ist ein Beispiel für gelungenen Rechts- und Sozialstaat.

Leider ist Uli hiermit die Ausnahme. Denn in der Regel gilt in Knast und Klapse das Drehtürprinzip: Gerade raus, demnächst wieder rein.

Und Vorbestrafte werden überall gemobbt, diskriminiert und drangsaliert. Auch und gerade von der Polizei! Polizisten gucken bei jeder Verkehrskontrolle als Erstes, ob einer nicht vielleicht doch mal vorbestraft war… so gerät mancher nur deshalb in Schwulitäten, weil er wie ein Krimineller behandelt wird.

Durch seine Prominenz und seine Finanzpolster ist Uli dagegen gefeit. Wenn aber hier der ein oder andere von Uli als „Kriminellem“ faselt, zeigt das diese verderbliche Geisteshaltung, die Menschen zerstören kann.

Oh je, du armer Mensch.

Du bist halt ein blinder hinterherläufer der alles toll findet was der gute Uli macht und sagt!
Du bist der nächste auf den ich gar nicht mehr reagiere! Wenn dir die Argumente ausgehen fängst du an zu beleidigen. Nimm dir ein Beispiel an Torsten Krause, der findet meine Meinung zu dem Thema auch sche…. bleibt aber trotzdem vernünftig.

Guten Abend meine Herren,

Also nicht den Kopf in den Sand stecken, ich denke, wir sind nicht ganz chancenlos.

Viele Grüße
Euer Fritz Walter 🤭

Denken ist Glückssache, Fritz Walter!

Dein Fritz Helmbrecht Wert

Diese WM ist Müll.
Kaum Vorfreude auf Schland Spiel.
Und dann noch. Kaum begonnen und schon 3 Verlezte FCB Stars. Lucas, Mazaouri, Sane

Wann hat man die WM nach Katar vergeben? Das ist schon ewig her und erst jetzt erkennt man die Probleme? Zum Zeitpunkt der Vergabe waren die Verhältnisse noch vorsinnflutlicher.
Und jetzt stellt sich die Mannschaft hin, hält sich den Mund zu , macht sich zum Affen…. und verliert dann kläglich gegen Japan. Weiter so, DFB.

Dass Deutschland fußballerisch nicht mal mehr zweitklassig ist, dafür können aber die Katari nichts.

Stimmt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Gutmenschen und Besserwisser werfen alles durcheinander. Hansi ist es nicht gelungen, eine konkurrenzfähige Mannschaft zu bilden. Er ist gescheitert und sollte unmittelbar nach der Rückkehr zurücktreten.
Die Mannschaft kann es sich mit leisten, eine Vorreiterrolle in Sachen Moral zu geben, solange sie sportlich so erbärmlich scheitert. Die Geste vor dem Spiel sagt es, einfach mal die Fr… halten.

…und übernächste Woche fährt man samt der Schwuchtelbinde wieder heim. Die Kataris wir´s freuen 😉

Wolferl’s IQ = 3,5m feldweg

Nancy Faeser hat die Binde im Stadion getragen. Kann mithin keine „Schwuchtelbinde“ sein.

Schlotterzeck hat ja erbärmlich verteidigt.
Aber kann mir mal wer erklären, weshalb Neuer aus einem Winkel von 3 bis 5 Grad (spitzer geht’s nicht!) den Ball durchlässt, weil er die linke Schulter nach innen dreht?

Wenn er sich nur breitbrüstig an den kurzen Pfosten stellt, geht der Ball niemals durch. Trotz der Tatsache, dass Schlotti nur Geleitschutz gab.

Allmählich wird’s würdelos.
Ich wiederhole mich: man kann Hoeneß nur wünschen, dass ihn seine AR Kollegen dringendst empfehlen sich zu gewissen Themen nicht mehr medial zu äußern.

Ich bin an dem Punkt angekommen, dass es mir nicht mehr nur egal ist wenn die Nationalmannschaft spielt. Ich freue mich wenn sie verlieren.

Hört sich komisch an, ist aber so.

Hört sich deshalb komisch an, weil es destruktiv und verlogen klingt.

Applaus willst, deshalb drehst du deine Fahne nach einer Niederlage in den Wind.

Halte jetzt endlich die Klappe.
Der Typ ist unerträglich

Diese Diskussion hätte man schon vor Jahren führen können und nicht erst, wenn das Kind im Brunnen ist. Es ist
ein Unding, wenn Spieler Schuldgefühle haben müssen, wenn sie zur WM fahren, weil
Funktionäre und Politik einmal
mehr nichts hinbekommen haben.

Ob der Patriarch mit seiner Annahme, es gaebe “ die Europäer“ richtig liegt, darf man bezweifeln. Aktuell sind es wie ueblich vor allem die Skandinavier und Schland, also die Erfolgsnationen des Fussball seit 2014. Ob „Europa“, was immer damit gemeint ist, nicht nur im Fussball noch der Nabel der Welt ist, bleibt abzuwarten. Jenseits des Fussballs sind Entwicklungen im Gange, die die Hypermoralisten und Woken vielleicht noch nicht begriffen haben. Beim Kartenmischen geht es immer noch weniger um „one love“ , als um deutlich handfestere Dinge. Es sieht nicht so aus, dass unsere Energie – und Rohstoffversorger und Kapitalgeber an unserer Missionierung sonderlich interessiert sind. Partiell haben sie (und auch wir, aber das kommt noch) auch noch ganz andere Probleme. Und zu empfehlen waere, mit den Weisheiten oder der Wiederentdeckung bestimmter kultureller Besonderheiten nicht im laufenden WM – Betrieb um die Ecke zu kommen, sondern „etwas“ frueher. Dass Katar aus verschiedenen Gruenden nicht gerade der ideale Ausrichter einer Fussball WM ist, gehoert schon fast zum Grundschulwissen. Moralisch betrachtet ist die Zahl der Laender fuer WM und OS ziemlich begrenzt. Ob es sinnvoll ist, inzwischen Alles wie in Sch’land nur noch unter dem „one love“ Bedürfnis zu betrachten, kann man bezweifeln.

Hochmut kommt vor dem Fall. Danke für deinen Hinweis auf den Flüssiggasdeal an anderer Stelle.

Auf der einen Seite ein Land mit 1,4 Mrd Einwohnern, einer auf Jahrzehnte angelegten Strategie zur Erlangung der Weltherrschaft, das gerade seinen Kettenhund von der Leine gelassen hat und auf der anderen Seite Leute, die meinen Damenbinden in Regenbogenfarben führen zu einer Welle der Schwulenbefreiung in der arabischen Welt.

8 Länder haben sich für 1Love als faulen Kompromiss ggüber der Regenbogenbinde entschieden. In Worten acht! Kapierst du das?

Nur Franzackistan hat von sich aus den Schwanz eingezogen und wird dafür von dir auch noch implizit gepriesen.

Shame on you!

Die WM schadet nicht dem Fußball, sondern die Bewertung durch die Medien. Dem Zeitgeist folgend, wird gerne verurteilt und pseudomoralische Überlegenheit propagiert. Wer da nicht mitmacht, wird schnell in die rechte Ecke geschoben…

Last edited 5 Tage zuvor by Andy Rush

Nein, die Quatsch-WM schadet dem Fußball. Und zwar ganz massiv!

@Andi Rush, wie recht du hast !
Und Deutschland besteht nur noch aus ´Möchtegern Weltrettern und Klima Idioten´ .
Nicht mal Fußball spielen können sie mehr….

>>Jahrelang hatte man Zeit genug, die Dinge anzusprechen und die entsprechende Macht auszuüben.<<

Und wer hat mit all seiner Macht für Qatar lobbyiert? Der Hoeneß Uli mal wieder…

Da Herr Uli Hoeness ja immer der großen Besserwisser ist, warum kandidiert denn dieser nicht bei der nächsten FIFA-Präsidentschaftswahl. In meinen Augen bringt es nämlich rein gar nichts, ob man den Infantino bei der nächsten Wahl unterstützt oder nicht, denn dieser würde sowieso wiedergewählt werden. Es würde aber ein Desaster und großes Ausrufezeichen sein, wenn mehrere große Verbände der Fifa den Rücken zeigen und aus der Fifa austreten. Wer braucht die Fifa schon? Bei den nächsten WM’s- und EM’s wird die deutsche Elf aufgrund ihrer Spieler ohnehin keine große Rolle spielen, sofern immer wieder solche Spieler wie Kimmich und Müller gesetzt sind.

Herr Hoeness sollte sein Rentnerdasein geniesen und sich endlich mal aus allem raushalten.
Diese ewige Nörgelei wird langsam lästig.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.