Fußball News

Enthüllt: Bayern-Spieler waren maßgeblich für die „Mund-zu-Geste“ gegen Japan verantwortlich

DFB-Team
Foto: Getty Images

Die 1:2-Niederlage zum WM-Auftakt gegen Japan sorgt für viele Diskussionen rund um die deutsche Nationalmannschaft. Neben den sportlichen Fragezeichen geht es dabei auch um die anhaltende politischen Debatten. Nun wurde neue Details zu der Schweige-Geste enthüllt.



„Wir lassen uns vielleicht die Binde nehmen, aber wir lassen uns niemals unsere Stimme nehmen. Und unsere Werte“, erklärte DFB-Kapitän Manuel Neuer nach der Auftaktpleite gegen Japan. Die deutschen Spieler hatten bei dem obligatorischen Mannschaftsfoto kurz vor dem Anpfiff als Reaktion auf das Verbot der „One Love“-Binde demonstrativ die Hand vor den Mund gehalten.

Wie „SPORT1“ berichtet, haben waren sieben Spieler maßgeblich für die „Mund-zu-Geste“ verantwortlich, darunter befanden sich auch Neuer, Thomas Müller, Joshua Kimmich und Leon Goretzka. Demnach hat ein kleiner Kreis an DFB-Spielern am Vorabend des Japan-Spiels im Rahmen einer Sitzung mehrere Ideen, Gesten und Symbole diskutiert. Am Ende entschied sich die Mehrheit für die Schweige-Geste.

Jüngere DFB-Spieler sind genervt

Nach „SPORT1“-Informationen gehen die deutschen Spieler unterschiedlich mit der aktuellen Situation bei der WM in Katar um. Während sich Führungsspieler wie Kimmich, Neuer und Goretzka regelmäßig in Interviews an der politischen Diskussion beteiligen, sind vor allem die jüngeren Spieler genervt davon. Demnach haben manche sogar ihre Social-Media-Kanäle stummgeschaltet, um sich abzuschotten.

Aber auch die erfahrenen Spieler sind nicht wirklich begeistert über die anhaltenden Debatten. Kimmich betonte bereits vor dem Auftaktspiel gegen Japan, dass man „Irgendwann den Fokus auch aufs Sportliche lenken“ muss.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Erst Leistung dann die Klappe aufreissen, das ist die Reihenfolge

Von Losern will man nicht mal das Schweigen hören !

Das war dann wieder mal eine Aktion nach Art des Hauses:
Tut niemandem weh, man hat keinerlei Konsequenzen zu erwarten – interessiert aber leider auch niemanden.

Und sieht bescheuert aus!

Da lacht sich die Welt kaputt, diese Deppen!

Ich habe gerade das Spiel der Brasilianer geschaut. Also das ist für uns im Halbfinale gar kein Problem. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Mannschaft nicht die Augen zubindet. 🤔🤔

Du wolltest sicher sagen: „Voraussetzung ist, dass sich die Brasilianer dir Augen verbinden und nur den schwachen Fuß verwenden dürfen!“

Halbfinale? 😂
Deutschland? 😂

Hat Müller auch tatsächlich den Mund zu gehalten?

Hmmmm…..was ist los mit den harten Bayern Fans hier im Forum. Hatte vorgestern einen ähnlichen Kommentar und bekam 27 negative Daumen….aufgewacht? Merkt ihr endlich was läuft? Auf den Bayern München Trikots ist die „Quatar“ Werbung aufgedruckt. Das ist für Neuer und CO KEIN Problem, aber zur WM in Katar machen die Bayern Spieler plötzlich auf Menschenrechtverletzungen aufmerksam…..DAS und die Aussagen von GORETZKA ist Heuchelei und beschämende Doppelmoral!!! Fazit: Quatar Werbung auf Trikot und 20 Millionen im Jahr verdienen ist gut, aber Menschenrechte in Katar ist dann doch irgendwie schlecht……ach ja, und jetzt vergesst eure negativ Daumen nicht!

Das ist genau das, was mich heute an unserem gesamten sozialen Kollektiv anwidert und was von offensichtlicher Heuchelei und eklatanter Scheinheiligkeit zeugt. Aber wer bin ich schon? Hauptsache Wasser predigen, aber sich selbst Wein einschenken, während wir albernen Fans uns gegenseitig zerfleischen, während wir bestrebt sind, mit gutem Beispiel voranzugehen und die von der Gesellschaft auferlegten Normen vorzuleben

Bist du Fußballfan oder Politiker?

Es kann ja jeder der Spieler auf eine Million im Jahr verzichten, dann haben wir Qatar Airlines wieder raus. 😉 Aber nein, das wäre dann fehlende Wertschätzung.
Die Jungs sollen es richtig oder gar nicht machen. Alles andere ist Heuchelei.

Da war die Äußerung von van Gaal schon besser, als er bemerkte, dass die WM in Qatar wohl Sch….e ist, aber wir müssen das jetzt durchziehen.

Jetzt noch 6 Punkte gegen Spanien und Costa Rica und die nächste Geste wird sicher aussagekräftiger.
Bayern let’s go!!

Ja, da haben sich Spieler und Verband ewig lange überlegt, welche Binde sie tragen und welches Zeichen sie setzen wollen, und dann haben sie das Wichtigste vergessen: Niemand interessiert sich für die Meinung der Verlierer. Niemand.

Wenn sie Weltmeister werden und bei der Pokalübergabe den ganzen Scheichs und Fifa Funktionären den Handschlag verweigern oder dann in Interviews die WM lautstark kritisieren… DAS wäre ein Zeichen, das würde weltweit Wellen schlagen.

Je regrette mais la politique n’a rien à voir avec le sport.
Arrêtons l’hypocrisie. Nos joueurs sont là pour jouer au football et faire rêver les enfants du monde entier.
C’est aux Planini, Sarkozy, et différents chefs d’états qu’incombe la responsabilité de l’octroi de la coupe du monde au Quatar .
C’est ces gens là qu’ils faut critiquer.
Laissons le sport au sport …

warum redets du mit dir selbst

Heimfahren nach dem Verbot der Fifa wäre die richtige Geste gewesen.

Hätte 2 Vorteile gehabt:

Man hätte ein starkes Zeichen gesetzt und man hätte sich nicht blamiet, weil man nach der Vorrunde schon wieder nach Hause fährt.

Das wird nix Spanien gewinnt Japan gegen Cost Rica auch Tschüss Deutschland

Unser Hochleistungsbollwerk vom BVB hatte teilweise die Hände vorm kompletten Gesicht!

Und Neuer macht die kurze Ecke frei, Torwartfehler.

Das ist sicherlich richtig, war aber auch stark abgeschlossen. Aber…wenn diese Stellungsfehler davor in der Kreisliga passieren, wirst du komplett auseinander genommen.

Neuer hatte die Ecke bereits zu und macht sie dann wieder auf.
Würde ja sogar behaupten,dass er aufgrund des strammen Abschlusses die Schulter wegzieht, aber da er ja die Augen geschlossen hatte, konnte er den Schuss nicht sehen.

Sorry, aber eigentlich muss Ter Stegen gegen Spanien im Tor stehen.

…unsere Hochleistungsoffensive leider ebenfalls

Jetzt lass doch mal eine Spitze gegen den BVB zu 😉

Auch unsere offensive Probleme sind ja nicht neu. Solange wir ohne MS spielen der 2 Leute bindet, Räume zieht, Bälle fest macht und auch eine gewisse Torgefahr ausstrahlt, wird sich daran auch nichts ändern.

Hätten die Hände einfach irgendwann mal vom Gesicht nehmen sollen.
Ich hätte aber die Mannschaft oft von Zuhause aus bei ihrer Geste unterstützen können – saß auch oft mit den Händen vor dem Gesicht vor dem Fernseher… 🫣

Aus weiterem Protest fährt man jetzt nach der Vorrunde schon wieder nach Hause. Hätte man die Leidenschaft doch mal auf dem Rasen gezeigt

So, jetzt ist es geschafft. Weiter kann man sich von Themen nicht mehr entfernen.

Aus einem anfänglichen Versuch eines Appells für Menschenrechte im Austragungsland wurde nun eine Protestgeste gegen Zensur des Weltverbands.
Welchem derjenigen, die unter Menschenrechtsverletzungen und Lohnausständen in Katar leiden die Geste der DFB Elf wie genau hilft kann man mir ja gerne zu erklären versuchen.

Infantino selbst hat ein Exempel statuiert und den europäischen Verbänden gezeigt wer Herr im Hause ist. Statt sich selbstbewusst entgegen zu stellen und es ggfs auch darauf ankommen zu lassen bückt sich der DFB weg.

Und anschliessend wird von den ärmsten Figuren in dieser unsäglichen Posse, nämlich den Spielern selbst, erwartetet nun die Kohlen aus dem Feuer holen und etwas verlorenen Würde für den DFB wieder zu holen.

Dann lasst die Jungs in Gottes Namen in Ruhe Fussball spielen und versuchen so weit wie möglich zu kommen.

Die Geste war genauso stark wie die Leistung auf dem Platz; man hätte darauf verzichten sollen. Und dass die Bayern Spieler Treiber hierfür gewesen sein sollen macht es nicht besser.

Und auf Bierhoff und Neuendorf hätte man auch verzichten können.

Last edited 13 Tage zuvor by Dosenravioli

Wahre Worte. Das Ganze lenkt ab und fördert null den sportlichen Fokus. Jetzt haben wir wenigstens eine Ausrede wenn es am Sonntag nicht klappt. Wir sind Mittelmaß und mindestens 8 Nationen sind besser als wir. Deshalb kommt leider das Aus in der Vorrunde.
Bei der EM in 2 Jahren inDeutschland dürft ihr eure Fans nicht so enttäuschen.

Hoffentlich protestieren bei der EM in Deutschland nicht andere Länder gegen den Konsum von unreinem Schweinefleisch in Deutschland oder das Schlachten von heiligen Kühen. Alles unterstützt durch Recherchen in den Schlachthöfen von Tönnies.

Nun, wenigstens haben sie etwas zur Situation gemacht bzw. gezeigt…anders als die Spieler der anderen Länder, die einfach „business as usual“ praktizieren, obwohl dies überhaupt nicht mehr der aktuellen Situation („FIFA-Maulkorb“) angemessen ist…

Es gibt kein FIFA-Maulkorb.

Embarrassing behavior from the Bayern stars. I’m disappointed 😞

My respect goes to the players who play football, win games and trophies. Not political color flashing propagandists who lost to Japan.

Saudi Arabia are currently the most positive surprise.

I still hope Germany 🇩🇪 will defeat Spain but please stop the embarrassment and focus on football from now on.

Am besten erstmal einen hinter die Binde giessen. 🍷🥂🍻

Sehen wir es mal positiv, die Bayern Spieler des DFB haben die längste Winterpause … der DFB muss mal tief fallen um wieder neu zu starten …

Binde und Mund zuhalten ist heutzutage wichtiger als attraktiver Fußball. Trauriges Deutschland !
Die Fußballer lachen über die Nationalmannschaft; über Deutschland die ganze Welt.

🙊🙊🙊

Solange dem Kimmich und dem Gnabry keiner in den Hintern tritt, wird das nix mit den sportlichen Erfolgen. Weder beim DFB noch bei den Bayern. Das ist reine Aroganz. Es wird immer geweint, wenn verloren wird, aber man könnte auch mal vorher kämpfen

Last edited 13 Tage zuvor by Stefan

Thema eins war nicht mehr Sport sondern nur noch die one Love Binde , angeheizt durch sämtliche Medien ! 12 Jahre haben der DFB der korrupten FIFA zugeschaut !
2018 war der Nebenschauplatz Özil und Erdogan , 2022 one Love !
Jetzt ist’s für Fussball zu spät , am Sonntag ist’s für unsere Jungs vorbei ! Die Bayern haben ja nochmals die Chance dann im Trainingslager in Katar mit one Love T Shirts rumzulaufen !
Andere Länder lachen über die deutschen Moralweltmeister !

Absolut den Nagel auf den Kopf getroffen !

Das ist leider wahr!

Der Autritt unserer Mannschaft ist eine einzige Peinlichkeit!

War offenbar das Thema eins vor dem sportlichen , aber wenn sie dann raus sind können sie sich Möchtegern Moralweltmeister nennen !

Furchtbar diese ganzen Debatten , aufgeputscht durch sämtliche Medien !
12 lange Jahre nix passiert durch DFB und Europa ! Jeder wusste was für ein korrupter Sauverein die FIFA ist !

Manche haben sogar Social Media abgeschaltet?

Wahnsinn…ich wäre eigentlich fest davon ausgegangen, dass während einer WM KEINER in den Quatsch reinschaut und sich fokussiert…ganz egal, ob es da eine Debatte über eine Regenbogenbinde gibt oder nicht.

Professionell ist etwas anderes!

Und wenn man seinen Kanal betreut wissen möchte, dann gibt man den eben in professionelle Hände.

Ist doch egal wer gesagt hat Mund zuhalten. Alle Spieler waren schlecht. Es ist ein Zeichen für mich….. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Aber wird noch schlimmer…..am Sonntag.

Die Geste bedeutet doch nicht „wir lassen uns nicht den Mund verbieten“ sondern genau das Gegenteil nämlich „wir halten den Mund“.

Deshalb war die Aktion nur peinlich. Sie passt aber zu der anschließend gezeigten Leistung.
Jetzt lacht die ganze Welt über Truppe.

Ab nächste Woche können dann alle zuhause darüber nachdenken, wie es zu der Blamage kommen konnte.

Ich persönlich finde diese politische Instrumentalisierung des Sports nicht gut. 2018 war tagelang Erdogan Thema. Aktuell sieht es nicht viel anders aus. Wir alle wissen, wie es vor 4 Jahren ausgegangen ist. Ich hoffe mal, unsere Jungs bekommen gegen Spanien den Kopf frei. Gebe dem Uli uneingeschränkt Recht. Noch so ein Desaster schadet dem Fußball ganz sicher. Abgesehen von allen anderen Querelen um Standort und Sinnhaftigkeit.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich halte Menschenrechte für unantastbar.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.