Transfers

Laimer dementiert Einigung mit den Bayern: „Es ist nichts entschieden“

Konrad Laimer
Foto: IMAGO

Konrad Laimer gilt schon seit geraumer Zeit als absoluter Wunschkandidat des FC Bayern. Diese Woche machten Meldungen die Runde, wonach ein ablösefreier Wechsel kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister nur noch Formsache sei. Nun hat auch der 25-Jährige selbst zu seiner sportlichen Zukunft geäußert.



Der österreichische Nationalspieler ist vertraglich nur noch bis zum Ende der Saison RB Leipzig gebunden. Dem Vernehmen nach schließt der Mittelfeldspieler einen Verbleib bei den Sachsen aus und soll auch mit dem FC Bayern auf einen Wechsel im Sommer 2023 verständigt haben. Laimer selbst dementierte diese Meldungen nun.

Verlängerung bei RB ist nicht ausgeschlossen

Im Gespräch mit der „Leipziger Volkszeitung“ äußerte sich der 25-Jährige wie folgt zu seiner sportlichen Zukunft: „Es ist nichts entschieden und nichts ausgeschlossen“.

Die „Sport BILD“ hatte zuletzt von einer mündlichen Einigung zwischen Laimer und dem FC Bayern berichtet. Die Münchner versuchen schon seit zwei Jahren den ÖFB-Kicker an die Isar zu locken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Zum Glück!

Darf er doch auch noch gar nicht, oder?
Sagen die regulären nicht, dass man erst 6 Monate vor Vertragsablauf einen Kontrakt beim neuen Verein abschließen darf? Oder steh ich da gerade aufm Schlauch…?

Sorry, die „Regularien“.

Ja gut, man könnte wenigstens abwarten bis Laimer mal ein paar Wochen am Stück gesund war und gut gespielt hat. Darum gehts ja letztendlich

Es geht mir so langsam gegen den Strich. Zuerst will der Verein nicht und der Spieler ist bereit zu den Bayern zu wechseln. Nun sagt Laimer das er sich nicht geeinigt hat.
Will er nun zu Bayern oder nicht ?.

Great to see this woke German team loose against Japan.

Ridiculous to waste this great world cup opportunity by spreading gay propaganda instead of actually playing football.

I don’t care about you colored armbands or shoes.

In the west we learn foreigners to adapt our lifestyle and values but when we visit other countries we won’t respect their values. My God I hate the double standards.

Regards from a Danish DFB and Bayern fan since 1985 when Søren Lerby was the best in the world

This is a forum for Bayern Munich and not for the German Nationalteam. Go spread your hate somewhere else…

DFB team is almost Bayern.
So why is it hate to focus on football during a football world cup instead of gay propaganda?

Wäre eine gute. Verstärkung für die 6. Dann bei Kimmich eine Briefmarke auf den Arsch und ab die Post.

Gut so. Den brauchen wir nicht…
Sosa, Thuram, Timber und Frimpong holen. Pavard verkaufen!

Eher Devyne Rensch. Der ist auch der Sohn von Achmed Kandhai, der als guter Vererber von Sportgenen gilt.

Wieder mal super recherchiert Herr Keskic.
Gestern wars fix.

Wahrscheinlich stimmt beides in dem Fall.

Laut FIFA Statuten darf der Spieler erst 6 Monate vor Vertragsablauf einen Vertrag bei einem neuen Verein verhandeln und folglich unterzeichnen, also in dem Fall ab 1.1.23.

Würde aber davon ausgehen, dass es bereits eine mündliche Einigung oder meinetwegen auch schriftliche Absichtserklärung / Letter Of Intent zu einem ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer gibt und die Konditionen hierfür schon verhandelt sind.

Aber schriftlich und damit auch fix darf es frühestens ab dem 1.1.23 werden.

salihamidzic sollte sich lieber um andere Positionen kümmern im Mittelfeld haben wir ein Überangebot.

Abwehr!!!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.