Fußball News

Sane trainiert weiterhin nur individuell: Einsatz gegen Spanien bleibt fraglich

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Nach der 1:2-Niederlage gegen Japan steht die deutsche Nationalmannschaft bereits vor dem zweiten Vorrundenspiel gegen Spanien mit dem Rücken zur Wand. Aktuellen Medienberichten droht der DFB-Elf im „Endspiel“ gegen die La Furia Roja erneut ein Ausfall von Leroy Sane.



Der Bayern-Profi fiel bei der WM-Auftaktpleite gegen Japan (1:2) aufgrund von Knieproblemen aus. Bundestrainer Hansi Flick zeigte sich zuletzt noch optimistisch, dass der 26-Jährige am kommenden Sonntag gegen Spanien sein Comeback feiern wird. Der Flügelflitzer steht jedoch weiterhin auf der Kippe. Wie „SPORT1“-Reporter Kerry Hau berichtet, kann Sane nach wie vor nicht am regulären Mannschaftstraining teilnehmen und arbeitet individuell an seiner Rückkehr auf den Rasen.

Flick bleibt positiv bei Sane

Hansi Flick hat nach wie vor Hoffnung bei Sane. Der 57-Jährige erklärte, dass es „schon mal positiv“ sei, dass der FCB-Spieler wieder individuell trainieren kann. Klar ist aber auch, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit wird. Selbst wenn Sane fit werden sollte, ist er vermutlich kein Kandidat für die erste Elf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Solange er bei uns wieder fit auf dem Platz steht, ist alles gut.
Allerdings ist es auch bitter für Leroy, nachdem er schon 2018 ausgebootet wurde.

Seh ich ganz genau wie du.

Nach den Eindrücken des gestrigen Spiels wäre ein Einsatz von Sane wichtig. Wobei auch das eher eine Hoffnung ist, weil man bei Sane ebenso wie bei Gnabry trotz ihrer riesigen Erfahrung nie weiß ob „heute“ Extraklasse oder Kreisklasse in der Wundertüte ist.
In der Offensive ruhen meine Hoffnungen daher vor allem darauf, dass Jamal seine Nerven beim Abschluss besser im Griff hat als gegen Japan.

Aber wenigstens gibt es bei den drei genannten die Hoffnung, dass sie einen Sahne-Tag erwischen, weil alle drei das Zeug zu Weltklasseleistungen haben.
Leider muss man sich aber eingestehen, dass viele andere im Kader selbst dann nur maximal internationaler Durchschnitt sind, wenn sie einen Sahne-Tag erwischen. Um es mal völlig überspitzt auszudrücken hat Flick auf manchen Positionen leider nur die Wahl zwischen Not und Elend.

Insgesamt finde ich die WM spielerisch bei den meisten Teams bisher wirklich schwach, vor allem was Technik und Passspiel angeht. Ich glaube hier ist man einfach von den europäischen Topvereinen verwöhnt.

Am meisten hat mir bisher Kanada Freude gemacht, weil die wirklich jedes Miliprozent ihres Leistungsvermögens gegen Belgien abgerufen haben und letztendlich an Fonsies Nerven (Warum um alles in der Welt lässt man ihn einen Elfmeter schießen?) und an der Courage des Schiedsrichterteams bei zwei weiteren fälligen Elfmeter gescheitert sind.

Guter Beitrag, Daumen hoch.
Leider ein Rechtschreibfehler drin: Du meintest doch bestimmt „Sané-Tag“, oder? 😉

Nein, ich meinte tatsächlich Sahne-Tag , im Sinne von perfekter Tag.
😉

Last edited 8 Tage zuvor by Randy Gush

Hab ich schon verstanden ;), war nur ein mittelmäßig witziges Wortspiel, aber die Ironie kam wohl nicht an 🙂 Sané-Tag hätte ja auch null Sinn ergeben. Notiz an mich: lass das sein 😀

Last edited 8 Tage zuvor by Cheech

Oder mach es so, dass Du einfach ((Ironie)) dahinter schreibst 😉

Sane Tag? mir gefällt das wortspiel:-) und die hoffnung bleibt, das leroy am sonntag den arjen macht und jamal nachdem er 4 aussteigen lässt das ding auch rein haut. ich hab gerad mit hermann für sonntag die aufstellung abgesprochen:

elfkatar.JPG

Der entscheidene Punkt stimmt schon mal: Gündogan raus !

Gündogan ist das trojanische Pferd in der Mannschaft. Wie Kroos bei der letzten EM, ein gealterter Stehgeiger der Bälle verschleppt, Schuesschen abgibt statt besser postierte einzusetzen (Raum, Gnabry) und defensiv nicht mehr hinterherkommt.

Wenn ueberhaupt Gündogan in einem Dreiermittelfeld spielen.

Hier bin ich mal anderer Meinung als Du:
Ich würde Kimmich auf die rechte Außenverteidigerposition setzen und dann auf der 6 und 8 Gündogan und Goretzka spielen lassen.
Jamal sehe ich auf jeden Fall auch auf der 10, ob auf der 9 Müller oder Havertz spielt ist egal, beide keine guten 9er.

Mit Kimmich rechts kann man neu ueberlegen.

Aber selbst dann, Gündogan ist für mich jetzt die Personifizierung von Ballbesitz ohne Torgefahr. Hallenfussballer

Auf jeden Fall sollte aber immer Goretzka vor Gündogan spielen.

Bitte keine unfairen Vergleiche. Der eine Robben war ein Weltstar, der Verglichene ist noch immer nur ein Strohhalm

Aus Sicht des Vereins und der anstehenden Spiele wäre es mir am liebsten, wenn er keine Minute bei der WM spielt. Vielleicht ist das Thema ja schon am Sonntag Abend erledigt.

Hoffentlich, dann haben die Jungs noch Urlaub.

Hoffentlich schafft er es. Mit dem Kader nicht zu ersetzen

Ich finde das Foto oben sehr passend

Als ich die DFB Nullnummer gestern gesehen habe dachte ich mir nur , die sollen Ansicht mal weniger Gedanken machen welche Binde sie tragen oder ob mannshoch ne Hand vor den Mund halten soll, sondern sich mal auf das Spiel konzentrieren und wenn die was verbessern Wollen k, können diese überbezahlten Stars doch gerne was abgegeben für ne Organisation die sich für Menschenrechte einsetzt! Der ganze Circus da, die sollen die Leistung aufm Platz bringen und hinterher, wenn man den Pokal hochhält, da können die gerne die Menschenrechtssituation dort und im Rest der Welt kritisieren.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.