FC Bayern News

Flick enthüllt: Dieser ehemalige Bayern-Star ist sein “Lieblingsspieler”

Hansi Flick
Foto: Getty Images

Hansi Flick hat als Cheftrainer des FC Bayern große Erfolge mit den Münchnern gefeiert. Der 57-Jährige hat in seinen knapp 1,5 Jahren beim deutschen Rekordmeister mit zahlreichen Stars zusammengearbeitet. Von Ex-FCB-Profi Thiago war der Bundestrainer aber besonders angetan.



Auf der Abschluss-PK vor dem heutigen WM-Gruppenspiel gegen Spanien schwärmte Flick von dem Kader der “Furia Roja”. Der Bundestrainer vermisst jedoch einen Namen im spanischen WM-Aufgebot: “Ich schätze Luis Enrique sehr. Wir haben uns schon ein paar Mal getroffen. Er hat eine junge Mannschaft mit fantastischer Qualität geformt. Mein Lieblingsspieler Thiago ist leider nicht dabei, man kann schon erahnen, was für eine Qualität sie haben. Busquets ist das Herz der Mannschaft. Wir freuen uns auf das Spiel morgen.”

DFB-Team mit Endspiel gegen Spanien

Nach der 1:2-Auftaktpleite gegen Japan steht Deutschland mit dem Rücken zur Wand. Bei einer weiteren Niederlage gegen Spanien droht der Flick-Elf das vorzeitige WM-Aus. Der Weltmeister von 2010 hat sich beim 7:0-Kantersieg gegen Costa Rica in bestechender Form präsentiert.

Flick zeigte sich zuversichtlich: “Die letzten beiden Turniere waren nicht so gut. Das wollen wir nun verhindern, dass es wieder genauso ist. Deshalb ist unserer Fokus voll auf das kommende Spiel gerichtet. Das ist das erste Finale für uns bei dieser WM. Wir werden alles tun.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jetzt muss die “goldene Generation” liefern. Spanien war für mich einer der Favoriten für das Turnier, aber Deutschland hat für mich trotzdem die bessere Mannschaft, die bisher weit davon entfernt war, ihr Potential richtig abzurufen. Heute bleibt zu hoffen, dass sie es tun. Dann werden sie auch gewinnen. Gerade im wichtigen Mittelfeld ist Deutschland mit Kimmich, Goretzka und Musiala wesentlich stärker als talentierte Spanier, denen da noch die Reife fehlt.

Klar haben wir ein starkes Mittelfeld, aber nur dann, wenn wir direkt nach vorn spielen und defensiv die Stabilität halten. Ansonsten kommt unsere fehlende Qualität in der Defensive und im Sturmzentrum zu stark zum Tragen.

“Goldene Generation”? Naja…
Ich fand es sehr bezeichnend was eine große deutsche Zeitung vor einigen Tagen schrieb: Man hat bei einigen der Spieler den Eindruck es ist wichtiger, dass die Frisur sitzt als wie das Spiel ausgeht.

@Randy Gush
Sehr richtig was du da schreibst.

Nur wollen wir nicht vergessen, was das Wort Weltmeisterschaft eigentlich aussagen sollte. Und trotzdem meint der DFB mit seiner Arroganz immer noch, mit der vorhandenen Elf im Stande zu sein, um den Titel des Weltmeisters mitspielen zu koennen. Nur die Wahrheit werden sie schon bald in den naechsten Tagen am eigenen Leib spuehren.

Mir gefallen die kritischen Kommentare der DFB Spieler gegenüber der deutschen Fans nicht … zu wenig Unterstützung aus der Heimat und keine Wertschätzung, etc.

Das Produkt DFB ist seit Jahren immer schlechter geworden … keine Mannschaft, keine Leidenschaft, keine Demut … Fussball ist ein Spiel der Begeisterung zwischen Spielern und Fans … da muss man sich nur die überhebliche Festung des DFB in Katar anschauen.

Bei dieser WM kommt alles zusammen. Falsche Jahreszeit, schlechter Gastgeber, FIFA Kommerzialisierung zum gröbsten, überhebliche Spieler, fehlende Leidenschaft und das Desaster zum Thema Menschenrechte.

Mir ist es letztlich egal was der DFB heute macht. Für die Bayern Spieler wäre ein Ausscheiden gut (längste Winterpause in der Geschichte) und für den DFB endlich mal wieder ein 1998 Effekt der zu einem Neuanfang führen kann. Drei Gänge zurückschalten und endlich mal die Jungendarbeit ins Visier nehmen. Dass der FCB keine deutschen Spieler mehr kauft, ist ein Signal für den Mangel an Qualität.

Sehr genau beschrieben, danke. Was soll man diesen Trümmerhaufen wertschätzen? Sportlich stimmt’s nicht, das Auftreten zumindest kritikwürdig. Teilweise etwas abgehoben. Und einigen deutschen Spielern fehlt wirklich die Klasse, um beim FCB eine tragende zu spielen.

Sehe ich genau gleich … abgehoben beschreibt es … die müssen wieder eine Nähe zu den Fans entwickeln …

In vielem stimme ich mit dir überein, aber dass die Spieler eine andere Wahrnehmung haben, was die Unterstützung angeht, kann man auch verstehen.

Ich hatte in den letzten Tagen das Gefühl, dass die Mannschaft für Dinge büßen muss, die sie gar nicht beeinflussen können. Das Bindenthema war sehr heuchlerisch, erst recht wenn sich ein Robert Habeck hinstellt und ein Zeichen einfordert, dass er 6 Monate vorher selber nicht gegeben hat – als Politiker der Grünen.

Mir gefällt der Auftritt seit langem auch nicht mehr, sehe da aber eher den DFB als Verband und zuvorderst Oliver Bierhoff als Schuldigen, der eine Entfremdung zu den Fans zu verantworten hat.

Total einverstanden …

Stop! Stop! Stop!
Ich war immer ein Fan von Neuer – wir haben dem wirklich sehr viel zu verdanken.
Aber: anscheinend ist es gerade Neuer und auch Goretzka die diese Unruhe in die Mannschaft bringen! Ich denke auch einigen Spielern ist das Thema LGBTQIA+” egal. Für sie ist die Frisur und die Playstation wichtiger;-)
Es muss intern schon heftigere Diskussionen und Auseinandersetzungen gegeben haben.

Finde ich in Ordnung, wenn man die v o r der WM macht und nicht während oder mittendrin. Wenn manche Spieler nicht kapiert haben um was es geht und das sie IHR Land vertreten, dann sollten die besser nicht an der WM teilnehmen!.

Die Spieler sind mündig: vor allem Neuer, Goretzka, Kimmich, Müller, Gündogan..
aber anscheinend fehlt hin und wieder die Professionalität- Und ehrlich gesagt nervt es die Fans gewaltig. So einen Scheiss gibt es in keiner anderen Nation.

Ich hätte gehofft sie setzen sich mindestens auch genauso für Ungeimpfte oder für Demonstranten in Deutschland ein!!! Da hörte man N I C H T S !!! Schweigen im Walde.
Obwohl da sehr, sehr viele zu unrecht diffamierte und ein Framing an den Tag legt. Heute weis man das im Zusammenhang mit Corona und der Impfung und deren Wirksamkeit VIELES auf höchster Ebene schlichtweg erfunden und gelogen war.
.

Unsere grandiose Abwehr hat mal wieder gepatzt. Mein Gott ist der Kehrer schwach. Verstehe nicht, warum Flick ihn nicht in der Halbzeit rausgenommen hat. War in der 1. HZ absoluter Unsicherheitsfaktor.

Du solltest weniger denken! Könnte hilfreich für dich sein!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.