FC Bayern News

Nach ManCity-Anfrage: Auch Real Madrid hat ein Auge auf Jamal Musiala geworfen

Jamal Musiala
Foto: Getty Images

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach Manchester City ernsthaft in Erwägung zieht einen Anlauf bei Jamal Musiala zu wagen, um den DFB-Star auf die Insel zu locken. Aktuellen Meldungen zufolge beschäftigt sich auch Real Madrid mit dem Bayern-Youngster.



Jamal Musiala gehört zweifelsfrei zu den größten Nachwuchstalenten der Welt. Der 19-Jährige hat sich in dieser Saison zum absoluten Leistungsträger und Stammspieler beim FC Bayern entwickelt und rückt immer stärker in den Fokus anderer europäischer Top-Klubs.

Die “BILD” hat zuletzt berichtet, dass sich Manchester City nach dem Youngster erkundigt hat. Neben den Sky Blues, soll Musiala auch bei Real Madrid auf dem Wunschzettel stehen.

“Er wird lange beim FC Bayern spielen”

Laut der spanischen “Mundo Deportivo” beobachten die Königlichen sowohl Musiala als auch BVB-Profi Jude Bellingham. Zumindest im Fall von Musiala sollte sich Real nicht allzu viele Hoffnungen machen.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat erst vor kurzem deutlich gemacht, dass Musiala ein wichtiger Eckpfeiler in den Planungen der Bayern ist. Auch ein dreistelliges Millionen-Angebot aus würde die Verantwortlichen an der Isar nicht schwach werden lassen: “Wir wollen Erfolg haben, wir wollen unseren Fans attraktiven Fußball bieten. Natürlich ist er unverkäuflich. Wenn ich jetzt darüber nachdenken würde, diesen Jungen irgendwie wegzugeben, dann wäre ich verrückt. Er wird lange beim FC Bayern spielen”, betonte dieser im Gespräch mit “Sky”.

Musiala ist vertraglich bis 2026 an den deutschen Rekordmeister gebunden. Nach “BILD”-Informationen fühlt sich der Offensivspieler sehr wohl in München und hat keinerlei Wechselabsichten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Es ist durchaus positiv zu bewerten, wenn Vereine an Musiala interessiert sind. Es zeigt, dass Bayern ein Juwel im Kader hat. Der FCB wird Musiala aber nicht verkaufen. Er hat noch einen Vertrag bis 2026. Frühestens 2025 könnte ein Verkauf Thema sein, sollte Musiala dann seinen Vertrag nicht verlängern.

Das Interesse könnte noch größer werden, wenn der FCB gegen Real in der CL gewinnt. Mit dem jetzigen Vertrag kann ich mir gut vorstellen, das Musiala 2025 geht. Wenn man sich vor Augen hält, was für eine Karriere Tony Kroos bei Real gemacht hatte wünsche ich Musiala eine mindestens genauso krasse Karriere!!

Musialas Vertrag wird jedes Jahr gehaltstechnisch aufgebessert. Macht euch darum mal keine Sorgen. Bayern verkauft keinen den sie nicht verkaufen wollen.
Nur wenn der Spieler am Ende gehen will, dann ist das was auf dem Papier steht nicht mehr viel wert.
Aber ich wüsste nicht warum Musiala gehen sollte. Er spielt bei einem der Topvereine wo er marktangemessen genauso verdienen wird wie bei real. Es sei denn ein katari oder ein anderer ölscheich öffnet die Schatulle. Dann konkurrieren wir aber wieder mit ganzen Staaten.

Expertenmeinung zu Musiala: “Ein Weltstar allerdings muss mindestens fünf Jahre lang auf hohem Niveau Leistung zeigen. Er sollte verantwortlich sein für die Erfolge seiner Mannschaften. Diese Kriterien kann Musiala noch nicht erfüllen.”

…Bayern gegen Real gewinnt…

Dann weißt du also schon, dass wir PSG im Achtelfinale besiegen.
Wann treffen wir dann auf Real, die ja deiner Meinung nach gegen Liverpool eine Runde weiter kommen.
Wohl erst im Finale – dann schicke mal die Ergebnisse vom Viertel- und Halbfinale rüber.
Dann spiele ich das erste Mal im Leben bwin, Tipico,…

aber das passt nicht, musiala spielt immer nach vorn,im gegensatz zu querpasstoni:-)))

Spätestens 2024 verlängert er bei Bayern

Er steht gottlob (noch!) bis 2026 bei Bayern unter Vertrag, aber gib ihm zwei weitere Jahre, um dieses Leistungsniveau in diesem Entwicklungstempo hochzuhalten dann kommen all die Scheichtümer und Oligarchen der Mancity, PSG, RM, Barça und Co. und wedeln mit unmoralischen Ablösesummen in neunstelligen Bereichen, bzw. Gehältern in Neymars und Mbappés grünen Gefilden, dann fängt auch ein Musiala möglicherweise an zu grübeln oder gar rumzuzicken. (Fast) Jeder käuflich, es kommt m.E. immer auf den Preis an!

Weder die ölaugen noch die galaktischen bekommen was.

Sie dürfen maximal zusehen, wie JM ihnen die die Köpfe sdhwidnelig spielt

Schleichts euch!

Nachfragen kann man ja….wenn man damit umgehen kann, dass die Antwort NEIN lauten wird 😉

Angeblich haben sie auch Interesse an Sane

Musiala soll immer bei FCB bleiben, nur nicht an die Scheichs in England verkaufen.

Mit dem Geld aus Katar wird man ihn halten können.

Naja vielleicht sollte der FC Bayern äquivalent zu Real Madird mit Tchouameni, Camavinga und Valverde (was Real übrigens sehr clever gemacht hat – leider 🙁 ) selbst versuchen so ein Youngster Mittelfeld aufzubauen – Bellingham würde dabei helfen und gut passen, auch wenn es nicht billig wird. Zudem würden sie in München Jadon Sancho sehr wahrscheinlich wieder hinkriegen.
Ein Mittelfeld. Musiala – Bellingham – Sancho …das hätte was:
Klar dafür müßte man sich von “Tafelsilber” trennen: Pavard, Nübel, Sarr los werden, Sabitzer verkaufen und entweder Kimmich oder Goretzka gegen eine gute und hohe Ablöse verkaufen.
Die kommen jetzt auch “ins Alter”….
Was meint Ihr? Nur wer sich nicht ausruht und stehen bleibt, wer sich weiterentwickelt der hat eine Zukunft?

Real spielt so lange es geht mit Modric und Kroos, die sind im Schnitt 35 Jahre. Kimmich Goretzka sind 27, also da hat Bayern noch bis 2030 Zeit

Denke mal, dass wenn man Kane nicht holt (hoffentlich), dass im Sommer dann Florian Wirtz dazu kommt

Verstehe ich jetzt eigentlich nicht das es eher negativ gesehen wird:
OK dann haue ich noch einen obendrauf!
JEDER wenn er genau hinsieht (mit etwas Fussball-Sachverstand) und einige sehen es ja so: Kimmich entwickelt sich nicht weiter! Im Gegenteil er stagniert!
Genau das wurde sowohl von Matthäus als auch von Babbel geäußert.
So ganz blind sind die beiden ja auch nicht

Wenn Kimmich stagniert dann auf extrem hohem Niveau.

Da können sie alle so viele Augen werfen, wie sie wollen. Wenn ich das Wort „unverkäuflich“ von unserer Seite aus bei einem Spieler ernst nehme, dann bei Jamal. Im Gegenteil, selbst bei ner völlig absurden Summe ab 150 mio aufwärts glaube ich, dass man bei Abwerbeversuchen standhaft bleiben wird. JM ist die Zukunft unserer Mannschaft. Wenn machbar, sollte man den Vertrag direkt bis 2028 verlängern, damit da auch dauerhaft Ruhe im Gerüchtebusch ist.

Ach Gott, jeder große Klub in Europa will Musiala haben, es liegt am FCB dies zu verhindern, Veträgsverlängerung bis 2027 mind., mit entsprechendem dynamisierten Gehalt und dann endlich mal eine Ausstiegsklausel rein die andere Vereine wirklich überlegen läß da denke ich an mind. 250 – 300 Mio. Euro. der FCB muss aus Musiala den neuen Thomas Müller machen auch im Hinblick mit Identifizieren mit dem Verein!!!!

Ne austiegsklausel ist schlecht. In jeder Hinsicht.
Seit Ribéry haben wir die Politik keine ausstiegsklauseln mehr in Verträge einzubauen. Ribéry hat damals nach jeder Auswechselung genervt und ist zu Papa Uli gerannt, dass er wechseln möchte. So emotional sind die Spieler dann halt. Da hat der Hoeneß raus gelernt, dass die Spieler mit sowas nicht gut umgehen können und in ner emotionalen Situation anfangen durchzudrehen.

Desweiteren lacht jeder Staat Katar oder vae über ne ausstiegsklausel. Ich weiß nicht wo da bei denen die Grenze ist. Kann man sich vermutlich nicht vorstellen. Die rechnen nur in Milliarden und billiarden.
Katar hat Mit Deutschland jetzt nen gasdeal über 15 Jahre abgeschlossen. 30 Milliarden unseres Steuergeldes bekommen die in den nächsten 15 Jahren für ihr schmutziges Gas. Und das ist ein kleiner Deal. Von China bekommen sie 200milliarden
Die ganze Kohle in Asien konzentriert sich grad in Saudi arabien, katar, vae usw. Und wir machen jetzt auch noch mit.

…und das hätte jetzt was genau mit dem Thema des Artikels zu tun? 😉

Last edited 1 Monat zuvor by Polonius

Die araber ruinieren ne Menge mit ihrem Geld. Da müssen wir als Traditionsverein halt mit Emotionen punkten. Ist im Zweifel unsere einzige Chance. Da muss man realistisch bleiben. Wenn es um das ganz große Geld geht, musst du in die Hände der Chinesen oder araber als Spielzeug. Da kann kein demokratisches Land und schon kein Fußballverein mithalten

rene, wenns weniger schreibst, dann schreibst a weniger schmarrn. denkst a moi drüber nach.

Welche Araber und welche Chinesen?
Bayern ist mit der reichste Verein der Welt.
Echt übel was du da schreibst

Absoluter Kauderwelsch, den du da schreibst!

na, koa kauderwelsch, bloss schmarrn.

Lieber Oli Kahn, was auch immer du vorhast, BITTE denk nicht mal dran, das Wort “BASTA” auszusprechen, sonst sind wir am Arsch was Musiala angeht!

Ich bin mir sicher, daß Bambi sich sehr wohl in Müchen fühlt.
Er kann sich hier weiter zu einem Weltstar entwickeln.
Er wird vom Team akzeptiert sehr positive bewärtet. Er ist schon ein kleiner Star in unserer Manschaft, so was soll er denn dann in Madrid oder bei City, wo er einer von vielen wäre.
Er hat einen Vertrag bis 2026 und der wird laut FCB jedes Jahr angepaßt.
Das paßt schon, der wird bleiben, und ich denke über 2026 hinaus.

Vom Team akzeptiert und sehr positiv bewärtet…. so, so,,, akzeptiert wird auch Sarr, Stanisic und Wanner… tatsächlich sieht es so aus,daß er das Team schon sehr mitreißt und mitunter anführt. Er erhält von seinen Mitspielern offensichtlich auch den notwendigen Respekt…und sicherlich auch die notwendige menschliche Führung…
… im Gegensatz von Ihnen, oder glauben Sie, daß es ein respektvoller Umgang ist, einen jungen Menschen, der geradevom Jugendlichen zum Mann reift immer noch mit Bambi zu bezeichnen ? Wie hätten sie in seinem Alter für eine solche Bezeichnung reagiert ?

Ich hoffe, dass Musiala so viel Spaß hat bei Bayern und sich in dem Tempo weiterentwickelt, damit ihm gar kein Wechselgedanke in den Kopf kommt. Er kann eine Vereinsikone werden, wie Messi für Barca.

Nicht für alles Geld der Welt darf man Jamal verkaufen, im Gegenteil, gebt ihm besseres Gehalt und verlängert bis 28 o. gleich 30 !

Real soll erst mal seine Steuerschulden begleichen und den Kredit für die Renovierung des Stadions zurück zahlen. Falls die das gebacken bekommen, ist Herr Musiala beim FCB in Rente.

„Wir geben ihn sowieso nicht her“, beantwortete Hainer in einem Interview mit tz / Münchener Merkur eine Frage zur Marktwertentwicklung Musialas: „Er will der Beste der Welt werden, und wir beim FC Bayern werden ihn auf diesem Weg unterstützen und begleiten. Gemeinsam können wir Großes erreichen.“ 

Es ist alles gesagt. Themawechsel!

interessante Kommentare sind hier dabei…
auch wenn es mir als Bayern wirklich weh tut, man sollte nicht vergessen das Musiala erst im Sommer gesagt hat das er großer Fan der PL ist und sein Ziel ist es eines Tages in der PL zu spielen.
daher verstehe ich die Aussagen bzgl Real nicht
aber ok der Junge ist noch jung und alles kann sich schnell ändern.
Aus Lewas Traumclub Real wurde auch plötzlich Barca…

der Tag an dem er München verlässt wird sehr bitter…

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.