FC Bayern News

Lage spitzt sich zu: Benjamin Pavard droht “Rauswurf” aus der Nationalmannschaft

Benjamin Pavard
Foto: IMAGO

Für Benjamin Pavard läuft es aktuell alles andere als ideal. Der Bayern-Profi wurde von Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps während der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar auf die Ersatzbank verbannt. Dem 26-Jährigen droht nun sogar die komplette Ausbootung bei der Equipe Tricolore.



47 Länderspiele hat Benjamin Pavard seit 2017 für Frankreich absolviert. Beim WM-Triumph 2018 in Russland gehörte der Defensiv-Allrounder noch zu den absoluten Leistungsträgern unter Didier Deschamps. Mittlerweile spielt der Bayern-Star keine Rolle mehr unter dem 54-Jährigen. Während Pavard beim WM-Auftakt gegen Australien 90 Minuten durchspielen durfte, saß er zuletzt drei Mal in Folge nur auf der Bank – ohne Einsatzzeiten.

“Die Zukunft wird zeigen, ob er zurückkehren wird oder nicht”

Schon seit Tagen machen Meldungen die Runde, wonach Pavard bei Deschamps in Ungnade gefallen sei. Demnach soll sich der Abwehrspieler nicht an taktische Anweisungen seines Trainers gehalten haben. Gerüchten zufolge wird innerhalb der französischen Nationalmannschaft auch die Einstellung des Bayern-Verteidigers kritisch beäugt. Gerüchten zufolge soll es sogar zu einem Streit zwischen Pavard und Ousmane Dembele gekommen sein.

Die jüngsten Aussagen von Frankreichs Co-Trainer Guy Stephan deuten an, dass Pavard auch in Zukunft keine Rolle mehr in der Equipe Tricolore spielen wird, zumindest unter der Ära Deschamps: “Benjamin spielt nicht, aber er trainiert und benimmt sich gut. Ich habe ein wenig mit ihm gesprochen. Natürlich ist er enttäuscht, es ist eine sportliche Entscheidung, die getroffen wurde. Die Zukunft wird zeigen, ob er (in die Nationalmannschaft) zurückkehren wird oder nicht”, erklärte dieser am Dienstag.

Auch bei Bayern hat Pavard keinen einfachen Stand

Pavard gerät nicht nur in der Nationalmannschaft unter Druck. Auch seine sportliche Zukunft beim FC Bayern ist offen. Vor der WM hat dieser mehrfach öffentlich mit einem Abschied kommenden Sommer geliebäugelt und sich offen für einen Wechsel ausgesprochen.

Auch wenn die Münchner durchaus offen für eine Verlängerung mit dem 26-Jährigen sind, verdichten sich die Zeichen, dass es am Ende der Saison zu einem Abschied von der Isar kommen könnte. Dies liegt vor allem dran, dass Pavard künftig in der Innenverteidigung spielen möchten, die Bayern ihn aber auf der Rechtsverteidiger-Position sehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

gratulation, reduziert sein marktwert. koa ahnung, was a kraut der busch raucht dass er si so auffiahrt wie die letzten 6 wochn. der benimmt si jo so wi des forumsfurunkel do herin.

Hör endlich auf im Dialekt zu schreiben. Ist ja ekelhaft

Kann ich Dir nur zustimmen, diese depperten Möchtegern – Bayern verunglimpfen noch zusätzlich den Dialekt

Trottel

Paule also Hochdeutsch wäre echt angenehmer, es ist sehr schwer zu verstehen 😢😅

Die aus dem Niederbayerischen Urwald können halt nicht anders, das muss man akzeptieren

dangschee wolferl

do musst durch. schaffst scho, i glaub an di!

Was ist da jetzt besonderes daran?
De Ligt ist auch auf der Bank, aber der ist jedenfalls zufrieden.
Auch Hernandez ist kein Stammspieler beim Weltmeister…und Coman auch nicht. Obwohl Benzema fehlt.

i scho oan unterschied ob oaner ned spuild und auf der bank sitzt weil andre besser san oder obs oanen aus der mannschaft schmeissn, moanst ned?!

Bisher war Pavard ja auch auf der Bank oder hat gespielt

Koana hod eahm aus da Mannschaft g’schmissa!

Was hat Coman mit Benzema zu tun? Und Hernandez hatte einen Stammplatz, bevor er sich verletzt hat. Bei manchen frage ich mich, ob sie sich überhaupt zumindest ansatzweise für Fussball interessieren.

Hernandez war zuletzt iimmer im Wettbewerb mit seinem Bruder.

Sein Bruder scheint auf jeden Fall nicht schlechter zu sein als Linksverteidiger. Offensiv ist er es definitiv…

Tja da hatten die Bayern damals den falschen Hernandez gekauft – zumindest war der Bruder ja auch mal beim den Bayern im Gespräch…

Ich glaube nicht, dass de ligt zufrieden ist, auch wenn er es in der Öffentlichkeit gesagt hat und ob Coman als reiner Ergänzungsspieler zufrieden ist, da habe ich auch meine Zweifel…

Aber dann ist es eben in der Nationalmannschaft genauso wie im Verein: professionell Verhalten, sie bekommen sehr, sehr, sehr viel Geld dafür. Dann gut trainieren und Leistung bringen und mit guten oder sehr guten Leistungen überzeugen.
Wenn es dann nicht reicht kann sich zumindest KEINER persönlich etwas vorwerfen.

Von de Ligt bin ich mehr enttäuscht dass der sich im Gouda-Team nicht durchgesetzt hat. Von ihm erwarte ich mehr als von Pavard.
Pavard ist ein wunderbarer Spieler für n Kader. Der ist flexibel einsetzbar, wenig verletzt und er will spielen. Ist aber weder ein Spezialist wie de Ligt, noch hat er das fußballerische Talent eines de Ligts.

Was de Ligt wohl fehlt sind 1-2 verletzungsfreie Jahre in denen er mal durchspielen kann. Aber dann erwarte ich auch dass er seinen Teil dazu beiträgt, und auch etwas gegen seine verletzungsanfälligkeit macht. Das ein oder andere im Spiel umstellen oder wenn’s an der Fitness liegt, etwas spezieller/ gezielter mit den physios arbeiten. Das geht auch privat.

Und in Frankreich ist die leistungsdichte so hoch, da können wir deutschen nur von Träumen. Die haben für jede Position 3-4 Spitzenspieler, egal ob Abwehr oder Offensive.

In Holland müsste sich ein de Ligt eigentlich fest durchsetzen, neben Van Dijk. Deutschland hätte gerne nur einen von beiden.

Der de Ligt verpennt grad so n bisschen sein Talent.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Problem bei de Ligt ist das System mit einem Innenverteidiger und 2 Aussenverteidiger. VVD ist Kapitän und daher schwierig zu verdrängen.

Scheint ein kleiner Stinkstiefel zu sein, der Durchschnittskicker Parvard. Aber Bayern unter Druck setzen wollen. Naja, verkaufen, vergessen und gut ist.

Last edited 1 Monat zuvor by Dr. Piesenrenis

Deutschland und der BVB wären froh wenn sie Durchschnitts Verteidiger hätten 😂😂😂

Haha…..das ist wahr😂😂

na dann sol doch Dortmund den BVB kaufen 35 bis 40 Mio. € an die Bayern, Briefmarke drauf und ab….(wurde Callmund sagen)

Dortmund soll den BVB kaufen?

Ja andere sind leistungsmäßig aktuell vor Pavard in der französischen Nationalmannschaft.
Aber deswegen muss er nicht gleich ein stinkstiefel sein oder nen miesen Charakter haben.
Über Pavard kann man ja vieles sagen, seine Leistungen kann man auch durchaus kritisch sehen. Aber er war immer zuverlässig, ein Teil des kaders und weniger verletzt als die anderen. Und er verdiente bei Bayern als Weltmeister weniger als unser Ersatztorüter Nübel, der aktuell von Bayern n auslandspraktikum im sonnigen Monaco spendiert bekommt. Obwohl wir den als Nummer 2 durchaus bräuchten…

Es spricht schon auch was für ne Verlängerung mit Pavard. Und vllt kann Bayern in der aktuellen Nationalmannschaftskrise von Pavard auch mal zeigen, dass sie ihn wieder aufbauen können und er bei uns verlängert. Auch wenn Pavard Anspruch es grad ist Stamm zu spielen, von bayernseite aus, wäre es erstmal wichtig jeden zuverlässigen und verletzungsresistenten Spieler im Kader zu halten, der bereit ist den Kampf um die Stammplätze anzunehmen. Da muss man jetzt von bayernseite aus ganz seriös schauen, inwiefern Pavard trotz stammplatzverlust bei der Nationalmannschaft bereit war um seinen Platz mit sportlichen Argumenten zu kämpfen.
Klar wenn er daraufhin angefangen hat zu maulen und sich 7 Tage beleidigt ins Zimmer eingeschlossen hat und nicht mehr mittrainiert hat, muss man das sehr kritisch bewerten. Wenn er aber trotzdem weiter geackert hat, dann gibt’s keinen Grund ihn direkt fallen zu lassen. Kann ja auch mal schnell passieren dass man in der französischen Nationalmannschaft auf der Bank landet. Ein benzema wurde auch mal (zu recht) aussortiert.

Der war noch nieeeee gut. Ausnahme diese Saison. Und genau da wird er ausgebootet 😂
Es stand immer die Frage im Raum, wieso spielt der bei Bayern / Frankreich – Stamm???

Sehe ich genauso. Dest wäre schon gut gewesen. Von Mazraoui bin ich nicht überzeugt. Bärenstark war heute Amrabat, spielt auch bei der Viola starke Saison. Bei Sabitzer und Laimer kann ich nur mit dem Kopf schütteln… schade kam nicht Barella oder Brozkovic 2021

Warum beidelst bei Sabitzer und Laimer den Kopf, Hoff lieber das Müller auf der Bank pickn bleibt.

Weil die beiden unseren Ansprüchen nicht gerecht werden !! Sowohl die 15M Ablöse Sabitzer als auch das Angebot 25M Laimer diesen Sommer mir ein Rätsel ?!? Da hole ich doch gleich einen Top 6er für 40-60M !

Also heute gegen Spanien war Mazraoui schon extrem stark

d…a hat jeder seine Meinung dazu, die kannst Du natürlich haben und äußern!
Die Meinung von mir und vieler User hier war: hör auf mit Dest, der wollte nicht zu Bayern, sondern unbedingt zu Barca. Bei Barca hat er keinen Stammplatz.
Warum sollte er etwas für Bayern sein? Er ist sicher nicht besser wie Mazraoui – der kam ablösefrei. Warum jetzt für einen Ersatzspieler von “unfair-Barcelona” Dest teuer kaufen und einen korrupten Verein unterstützen? Das macht insgesamt überhaupt keinen Sinn! Ich gehe davon aus das Du Fussball schon auch länger verfolgst und die Historie kennst…?

Zu Sabitzer, er hat in dieser Saison bisher geliefert, war damals günstig (18 Mio. €) und falls er verkauft wird bringt er das Geld auch wieder rein. Zudem war er am Anfang der Saison richtig gut.

Und zu Laimer, er ist Stammspieler bei Leipzig und war da bisher auch sehr gut. Leipzig wollte ihn bestimmt nicht loswerden. Die Bayern werden sich schon was dabei denken wenn sie ihn (noch dazu ablösefrei) holen wollen.
Aber unverschämt ist es einen Spieler der noch kein Spiel gemacht hat gleich schlecht zu schreiben. Wenn er eben dann nicht das bringt was man erwartet, kann Bayern ihn wieder verkaufen.

Du kannst keine Spieler gegen ihren Willen verkaufen.
Das Argument „ja dann kann man ihn wieder verkaufen, wenn er nicht einschlägt“ kann ich echt nicht mehr lesen. Die verdienen bei Bayern zumindest in Deutschland bei keinem anderen Klub mehr Geld. Wenn du sie für 3 Jahre verpflichtest, dann bist du tatsächlich verpflichtet denen 3 Jahre das versprochene Gehalt zu zahlen. Wenn die sagen „nein, ich möchte nicht wechseln“ dann musst du das als Klub hinnehmen, selbst wenn er dir pro Saison 10 Eigentore schießt.
Der Erfolg vom Klub hängt auch stark damit zusammen, welchen Kader man zusammenstellt. Natürlich sollten Fans jeden Transfer kritisch hinterfragen, allen voran die mitglieder. Die zahlen sogar ganz offiziell Beiträge, die mit dazu beitragen, dass der Klub überhaupt läuft und Transfers tätigen kann.
Ist ja nicht so, als hinge das alles von Glück und Pech ab, man sieht ja vorher schon wie die Spieler in ihren Klubs spielen/ sich verhalten etc. Natürlich kann man das alles beurteilen. Das ganze sollte aber sachlich bleiben

Last edited 1 Monat zuvor by René

und was wir morgen lesen möchten:

KESKIC SCHMEISST DEN PÖBEL RAUS

entfernt wurden

BASTIAN Z/ALEX 02 (LAGERIST AMAZON)
DR P/HEYN JUPP (SCHULKLOBESCHMIERER)

Also ich verstehe das Pavard Bashing hier überhaupt nicht.

Der muss seit Ewigkeiten RV spielen, obwohl er sich als IV sieht. (Was er dort kann wissen wir eigentlich nicht). Er tut das zumindest beim FCB ohne Murren.
Seine eigentlichen Qualitäten sind Ballsicherheit und Zweikampf. Hier hat er absolute Top Werte. Sicher gibt es bessere Schienenspieler, die sich mit mehr Tempo offensiv einbringen können. Aber Bayern wird sich sehr gut überlegen, wie und ob man die Flexibilität und Defensiv Stärke ersetzen kann.

Ich verstehe jedenfalls seinen Frust. Wenn er bei einem Top 10 Verein einen sicheren IV Posten kriegt wird er wechseln, denke ich.

Pavard ist kein top iv. Pavard ist ein top Allrounder. Zuverlässig und hungrig um seinen Platz zu kämpfen.

Er muss halt mehr über die Mentalität kommen.

Natürlich hat er nicht das Talent eines de Ligts oder hernandez‘.

Wir alle gucken ja auch Fußball und sehen das und können das einordnen.

Aber so war das schon immer im Fußball: auf der einen Seite die talentierten, auf der anderen Seite die ehrgeizigen und besonders fleißigen. Aber auch die sind wichtig für einen Kader und für ne Mannschaft. Am Ende brauchst du ne gute Mischung.

Pavard gehört für mich zur Kategorie Teamspieler. Als Teil eines Teams ist er extrem wertvoll. Davon gibt’s allerdings auch ein paar mehr als von den Talenten.

Und wenn ein solcher Spieler kurz davor ist, seine teamfähigkeit zu verlieren, wird er halt schnell wertlos fürs Team.

Und da weiß ich grad auch noch nicht in welche Richtung das beim Pavard geht. Das müssen die Verantwortlichen bei Bayern nach der wm dringend ganz seriös analysieren

Ich hoffe Pavard findet wieder in die Spur, finde er hatte stets n Platz im Team verdient gehabt. Er sollte nur seine Qualitäten nicht vergessen

Last edited 1 Monat zuvor by René

Ein Trottel jagt den Anderen.
Was für eine Ansammlung von Deppen auf dem Portal.

Meinte er nicht, dass er während der Pandemie an Depressionen erkrankt war?

Das niemand in der Lage ist, dabei eine Kausalität zu erkennen, finde ich erschreckend.

Einfach immer weiter drauf hauen.

Deisler oder Enke sind schon lange vergessen.
Natürlich ist sein Verhalten aktuell verbesserungswürdig.
Aber im Endeffekt zählt am Ende nur der Mensch.

Und sein “Coming Out” über diese Erkrankung sollte ein Wink mit dem Zaunpfahl sein.

Eine Depression kann jederzeit zurück kommen.
Vor allem, bei konstanten Tiefschläge von allen Seiten.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.