FC Bayern News

Heiße Phase in Katar beginnt: Sechs Bayern-Stars träumen noch WM-Titel

Dayot Upamecano
Foto: IMAGO

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar geht in die heiße Phase. Seit Dienstagabend stehen alle acht Viertelfinalisten fest. Sechs Bayern-Stars haben den Sprung in die Runde der letzten Acht geschafft und träumen nach wie vor vom WM-Titel.



Matthijs de Ligt hat mit den Niederlanden als erster Bayern-Profi das Ticket für das Achtelfinale gelöst. Im Viertelfinale bekommt es die Elftal am am Freitag (20 Uhr, live bei Magenta TV) mit Superstar Lionel Messi und Argentinien zu tun. Während De Ligt unter Julian Nagelsmann gesetzt ist, muss sich der 23-Jährige unter Bondscoach Louis van Gaal mit einer Reservistenrolle zufriedengeben. Der Innenevrteidiger stand in den letzten drei WM-Spielen nur eine Minute auf dem Platz.

Auch FCB-Abwehrspieler Josip Stanisic muss am Freitag (16 Uhr, live bei Magenta TV) mit Kroatien ran. Der Vizeweltmeister trifft auf den Top-Favoriten Brasilien. Stanisic hat bisher noch keinen Einsatz in Katar absolviert und fiel im Achtelfinale gegen Japan mit einem grippalen Infekt aus.

Schmeißt Mazraoui mit Marokko die nächste Top-Nation aus dem Tunier?

Am Samstag kämpfen gleich vier Spieler des FC Bayern um den Einzug ins Halbfinale: Ab 16 Uhr (live im ZDF) kommt es zum David-gegen-Goliath-Duell zwischen Marokko und Portugal. Noussair Mazraoui und die marokkanische Mannschaft gehören zweifelsfrei zu den größten Überraschungen des Turniers. Im gestrigen Achtelfinale hat man mit Spanien einen Titel-Anwärter im Elfmeterschießen rausgekickt. Mazraoui ist bei Marokko absolut gesetzt und gehört zu den Leistungsträgern.

Um 20 Uhr (live im ZDF) kommt es zum Spitzenspiel zwischen England und Frankreich. Bei der Equipe Tricolore sind mit Kingsley Coman, Dayot Upamecano und Benjamin Pavard gleich drei Bayern-Profis im Einsatz. Wobei nur Upamecano unter Didier Deschamps gesetzt ist. Coman und Pavard müssen sich bei der WM bisher mit einer Reservistenrolle zufriedengeben. Vor allem Pavard spielt unter Deschamps seit dem Auftaktspiel überhaupt keine Rolle mehr.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Katar?

Geht Wintertrainingslager schon los?

Tja, Coman der überbezahlte und Dauerverletzte und Benji der anfängt die Autorität des Trainers zu untergraben und meint bestimmen zu können wo er spielt. Beide nicht gesetzt. Dafür Mazraui, der Nachfolger von Benji. Sagt alles.

Willst du Frankreich mit Marokko vergleichen?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.