FC Bayern News

Kahn-Engagement bei der DFL? Hainer: “Der FC Bayern wird sich sehr aktiv einbringen”

Oliver Kahn
Foto: IMAGO

Nach dem Rückzug von Donata Hopfen aus der Geschäftsführung der Deutschen Fußball-Liga, steht die DFL vor einem Neuaufbau. Wie konkret dieser aussieht, vor allem mit Blick auf die personelle Aufstellung, ist offen. Interessant ist jedoch: Laut Bayern-Präsident Herbert Hainer wird sich Oliver Kahn künftig stärker in der DFL einbringen.



Die Gerüchteküche hat schon seit längerer Zeit gebrodelt, seit dem gestrigen Mittwoch steht es nun offiziell fest: DFL-Chefin Donata Hopfen muss ihren Posten nach nur einem Jahr bereits wieder räumen. Der Rückzug von Hopfen, gepaart mit der aktuellen DFB-Krise sorgt für viel Unsicherheit in Fußball Deutschland. Laut Bayern-Präsident Herbert Hainer ist es wichtig, dass die Liga zeitnah auf das Hopfen-Aus reagiert. Aus Sicht von Hainer ist starke DFL für die ganze Bundesliga “sehr, sehr wichtig”.

Welche Rolle spielt Kahn künftig bei der DFL?

Besonders interessant ist: Hainer machte zudem deutlich, dass die Bayern sich künftig stärker einbringen werden bei der DFL. Vor allem Klubchef Oliver Kahn wird allen Anschein nach sein Engagement ausweiten: “Da müssen wir uns alle zusammenschließen, und der FC Bayern wird sich da sehr aktiv, vor allem Oliver Kahn als Vorstandsvorsitzender, in den Prozess einbringen, die DFL weiter zu stärken”, betonte der 68-Jährige gegenüber “DAZN”.

Kahn wurde in der Vergangenheit immer wieder dafür kritisiert, dass er sich zu wenig für die DFL interessiert. Ob der 53-Jährige einen aktiven Posten übernehmen wird, bleibt abzuwarten. Hans-Joachim Watzke wird sich am heutigen Donnerstag (12 Uhr) in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL zur weiteren Entwicklung bei der Liga-Organisation äußern. Nach “dpa”-Informationen sollen Axel Hellmann (Eintracht Frankfurt) und Oliver Leki (SC Freiburg) interimsweise bis zum Sommer 2023 als Doppelspitze die DFL anführen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vielleicht können sie Brazzo abstellen und dafür einen fähigen Nachfolger einstellen!

Absoluter Schwachsinn was du die letzten Tage schreibst!

Sagt ausgerechnet der richtige 😉

Ja, und Recht hat er. Fällt wirklich auf!
Ist das Niveau der Seite hier ansteckend? Früher hast du dich fachlich ganz brauchbar geäußert.

Der FCB ist doch unbestreitbar einer der weltweit erfolgreichsten Vereine.
Und zum Team der Bayern zählt auch Brazzo. In der Hauptsache ist er zusammen mit Kahn für Spielerverkäufe und Spielerverpflichtungen einer der Hauptverantwortlichen. Trotz der enorm guten Bilanz die in der Hauptsache aus Spielerverkäufen und Verpflichtungen resultieren, bezeichnen Sie Salidhamizics als unfähig ????
So unverschämt, arrogant, überheblich und hasserfüllt kann man eigentlich gar nicht sein, um so etwas zu verfassen.
Schämen Sie sich,

“Schämen”muss sich hier ausser den anonymen Auftragstextern eigentlich niemand. Vielmehr hat er nur seine Meinung gesagt

Salihamidzic hat mitnichten eine “enorm gute Bilanz”. Deshalb musste er auch lange auf eine Vertragsverlängerung warten.

Und seine Transferoffensive im Sommer, bis jetzt kann man sicher nicht sagen dass da mehr geliefert als bezahlt wurde.

Was für eine Scheinheiligkeit. von Ihnen.
Diejenigen die nicht Ihrer Meinung sind, sind also nach Ihrer Meinung sogenannte “anonyme Auftragstexter”. und diejenigen die solch einen beleidigenden Quatsch wie Leo schreiben, sagen nur ihre Meinung.
Sie sollten zumindest versuchen zwischen freier Meinungsäußerung und Hashtag unterscheiden zu lernen.

Wollen Sie allen Ernstes die Bilanz des FCB anzweifeln ? Das haben sogar die Gegner anerkannt.

Hoffe das gleiche, aber der SaliHammelMusli Oberschleimer wir nie freiwillig Bayern verlassen. Den kriegt nicht mal ein Bagger von der Stelle. Im Endeffekt wir als Mitglieder egal ob 50+1 Regel oder 50-1😂 können eh nichts machen

Ist Ihnen während des verfassens Ihres Textes der Sinn und das um was es eigentlich geht, entfallen ?
Ihr Geschreibe das von einer massiven Beleidigung und einen Bagger für Brazzo und über eine für Mitglieder nicht vorhandene 50+1 / 50-1 Regel fabuliert, absolut nicht anders deuten. Mann oh Mann , e3s ist kaum zu glauben, was in diesem Forum alles für ein Unsinn verfasst wird.

Also unverschämt, arrogant, überheblich und hasserfüllt halte ich da eher dich, wenn du gleich so in die Tasten haust. Was soll das? Es ist seine Meinung. Besser du fragst in diesem Punkt nicht mich, was ich von Brazzo halte. Glaube mir, das willst du nicht hoeren. Dein Blutdruck wuerde ueber 200 steigem.

Du musst akzeptieren, dass nicht alle Menschen Brazzo moegen und ihn fuer ein Genie halten. Und umgekehrt akzeptiere auch ich, dass es so Menschen wie dich gibt, die Brazzo ueberbewerten und ihn als den Messias des FC.Bayern sehen. Doch das ist er nicht. Ganz und gar nicht. Aber lassen wir dieses Thema, denn das gehoert hier nicht her.

Ich lasse IHNEN Ihren Glauben.
Und kümmern Sie sich nicht um meinen Blutdruck. Der wird trotz der Unverschämtheiten nicht mal um 1 Punkt steigen und bei 120:80 bleiben weil sein sinnloses Geplapper es nicht wert ist.
Aber es ist ein äußerst positives Zeichen wenn Anhänger der schwarz/gelben, blauen, grünen oder der sonstigen gegnerischen Fraktionen ständig versuchen die hervorragende Arbeit von Brazzo schlecht zu machen.

…. hervorragende Arbeit von Brazzo….. ???

Langsam glaube ich, da schreibt wieder ein ganz bestimmter User unter einen neuen Nick, bei all dieser Lobhudelei fuer diese Schnarchnase.

Brazzo will in der Oeffentlichkeit mehr Anerkennung und Respekt. Daher lies er sich auch einen langen Bart wachsen. Aber ich finde, zumindest macht es auf mich den Eindruck, dass er damit eher wie Ruebezahl aussieht. Ich haette auch schreiben koennen wie Einer ohne festen Wohnsitz oder jemand aus der Pilgersheimer Strasse, aber ich will ja niemanden beleidigen.

Weiß nicht was das thema mit Brazzo zu tun hat. Entweder sachbezogene Beiträge oder lassen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.