Fußball News

Watzke fordert mehr Mitarbeit vom FC Bayern bei der DFL: “Das ist ganz wichtig!”

Hans-Joachim Watzke und Oliver Kahn
Foto: IMAGO

Der DFL-Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Joachim Watzke hat sich über die aktuelle Lage bei der Deutsche Fußball-Liga geäußert. Zum Wohle des deutschen Fußballs wünscht sich der 63-Jährige mehr Engagement der Münchner. Die Verantwortlichen an der Isar haben bereits angedeutet, dass man künftig mehr Mitarbeiten möchte.



Nach dem Aus von Geschäftsführerin Donata Hopfen hat sich Watzke am Donnerstag, im Rahmen einer Pressekonferenz über das weitere Vorgehen bei der Deutschen Fußball-Liga geäußert. Demnach werden Oliver Leki und Axel Hellmann als Interimslösung bis zum 30. Juni die Geschäftsführung bei der DFL übernehmen. Watzke machte aber zeitgleich deutlich, dass alle Klubs und Funktionäre nun an einem Strang ziehen müssen. Der BVB-Boss nahm dabei vor allem den FC Bayern in die Pflicht.

“Die einfachste Situation, sich einzubringen, ist die, für ein Amt zu kandidieren”

Watzke macht kein Geheimnis daraus, dass er sich mehr Mitarbeit aus München erhofft: “Die einfachste Situation, sich einzubringen, ist die, für ein Amt zu kandidieren – das hilft. Da würde ich mich sehr drüber freuen, haben immer Austausch.” Laut Watzke läuft im Hintergrund bereits der informelle Austausch: “Ich habe in den letzten Tagen viele Gespräche geführt, auch mit Oliver Kahn oder Karl-Heinz Rummenigge.”

Bayern-Präsident Herbert Hainer hatte erst gestern angekündigt, dass die Bayern sich in Zukunft stärker einbringen möchten bei der DFL: “Da müssen wir uns alle zusammenschließen. Der FC Bayern wird sich da sehr aktiv, vor allem durch Oliver Kahn als Vorstandsvorsitzender, einbringen in den Prozess, die DFL da weiter zu stärken.”

Aus Sicht von Watzke ist es unumgänglich, dass die Bayern am Tisch sitzen und mitbestimmen, wenn wichtige Entscheidungen in Fußball Deutschland anstehen. Der 63-Jährige hat dabei auch den DFB und die kommenden Heim-EM 2024 auf dem Schirm: “Der FC Bayern muss in alle Themen mit eingebunden werden, um einen Schulterschluss zu schaffen, um den DFB zur EM 2024 wieder voranzubringen. Das ist ganz wichtig!”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gute Einstellung vom Watzke, finde ich.

Eure Seite macht nur noch Probleme, nach 3 Artikeln an denen man vorbeiscrollt, weißer Bildschirm.
Seit 5 Tagen, immer hängt es sich auf.
Nur die Werbung bleibt noch zu sehen, GG.

Macht so echt keinen Spaß mehr hier, zumal man wie gesagt immer nur noch die letzten 3 Artikel sehen kann.
Sowohl von einem IPhone 12 Mini, als auch Macbook Air M1, als auch meinem windowsbasierten Acer Notebook.
Also es MUSS an eurer Seite liegen & ich KANN nicht der Einzige sein…

Und in den Texten werden die Kommas mit Zufallsgenerator verteilt.

Das finde ich deutlich weniger schlimm. Ist immerhin KOSTENLOSER Content, den Vjeko hier jeden Tag auf die Beine stellt, um fcbnews-Süchtige wie mich auf dem laufenden zu halten.
Werbung ist zwar nervig aber nunmal ein Muss.
Würde es aber begrüßen, eine PRO-Version mit Bezahlung einzuführen – dann eben ohne Werbung.
Aber dieses Problem mit der Website kann ja nicht gewollt sein & evtl. weiß Vjeko nichtmal was davon. Deshalb mein Kommentar…

na, kostenlos is ned. zoist hold bloss ned direkt sondern üba umweg werbung. geld bekomms, die keskic marketing boys. dafür diaft ma dann scho a bisserl mehr orthographie un interpunktion erwarten.

Oje, Deutschlehrer und WM Tippse. Das kostet😅

weder, noch. nur niederbayer.

Sei doch mal ehrlich: Du liest doch bloß die Headlines und dann legst du schon los mit Kommentieren.

Kann man verstehen bei der sprachlichen Qualität…

PRO VERSION SUPER IDEE

EIN BESSEREN FILTER GIBT ES NICHT !

Bei mir ist es auch so, seit gut 3 Wochen aber schon.
Sowohl in der App als auch im Browser.

Watzke weiß genau, daß ohne den FCB nichts geht im deutschen Fußball.
Generell gilt, daß die großen Klubs in der BL mehr eingebunden werden müssen, alles andere macht keinen Sinn.

Grüß dich halbvoley. Gesprochen wie ein Fussball Weißer. Dem DFB steht das Wasser überm Fussball Rasen, deshalb wird um Teilnahme gehofft. Um ehrlich zu sein war es nicht mal eine Frage der Zeit…

Der Unterschied zwischen Kahn und Vorgängern ist, dass Kahn hier eher zögerlich wirkt und nicht proaktiv im elementar wichtigsten Thema BL Auslandsvermarkung in den Driver Seat will!

Auf geht´s Herr Kahn, es geht um nichts geringeres als die globalen Einnahmen aus der weltweiten Vermarktung der Buli Rechte; das ist Chef Sache.

Naja, Be:In-Sports hat doch gekauft, nachdem Rolexnigge sich in der ECA für die Winter-WM in Qatar stark gemacht hat.

Nicht weil Deutschland so guten Fußball spielt…

Andersrum: die WM wurde 2010 nach Katar vergeben, Be in Sport wurde 2012 gegründet und hat die BL Rechte 2022 für Nordafrika und Middle East erworben. Subsahara, Indien, Südostasien, Ozenien, Amerikas – da sind noch gut 5-6 Mrd Menschen anzusprechen.

Dann muss man aber auch liefern. Das wird schwer ohne Oligarchen, Scheichs und Geldwäsche!

Watzke braucht die Könner

Nicht nur Watzke, die gesamte BL braucht Könner – es geht um das Geld aller Vereine, auch das der Bayern. Was er aber noch mehr braucht sind Leute die sich engagieren und aktiv mit gestalten, statt zuzuschauen und später mit mahnendem Finger auf die Anderen zeigen und ihren Missmut über das Resultat zu äußern.
Also, Arbeit ist genug da, keiner hat Zeit und Kapazitäten und trotzdem muss es gemacht werden.
Ärmel hoch, Herr Kahn und anpacken!

Olli Kahn hat aber keine Lust auf noch mehr Arbeit. Glaube seine Energie ist nicht mehr so unlimitiert wie früher, deshalb konzentriert er sich auf Bayern.

Watzke ist so ein hyperaktiver, der kann das alles machen.

Auweija was für eine voreingenommene Antwort.
Es ist sicherlich umgekehrt.
Kahn ist etwa 10 Jahrre jünger ist als Watzke. Und in dem Alter merkt man 10 Jahre Alteruntersschied. Ich kann das beurteilen ich war gerade 70

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.