FCB Frauen

Zadrazil schwärmt über die Entwicklung im Frauenfußball: “Es ist ein Hype entstanden”

Sarah Zadrazil
Foto: IMAGO

Während der Männerfußball bedingt durch die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar aktuell pausiert, rollt der Ball bei den Frauen weiter. Die FCB Frauen haben am Mittwochabend einen furiosen 3:1-Erfolg im UWCL-Topspiel gegen den FC Barcelona gefeiert und das vor einer Rekordkulisse in der heimischen Allianz Arena. Sarah Zadrazil ist froh über die aktuelle Entwicklung im Frauenfußball.



24.000 Menschen haben gestern Abend in der Allianz Arena live miterlebt, wie die Frauen des FC Bayern einen 3:1-Erfolg gegen den FC Barcelona eingefahren haben. Noch nie waren so viel Zuschauer bei einem Spiel der FCB Frauen im Stadion. Die alte Bestmarke von 13.000 Zuschauern wurde deutlich übertroffen.

Laut Sarah Zadrazil war die Rekordkulisse ein weiterer Meilenstein auf den Weg den Frauenfußball in Deutschland weiter zu etablieren: “Wir sind auf dem richtigen Weg. Es ist ein Hype entstanden nach der Europameisterschaft”, betonte diese Mittelfeldspielerin nach dem Spiel.

“Es ist immer noch Luft nach oben”

Nach der Europameisterschaft in diesem Jahr, bei der die DFB-Frauen sich erst im Finale gegen Gastgeber England geschlagen geben mussten, ist ein regelrechter Boom im Frauenfußball entstanden. Nicht nur die Einschaltquoten steigen stetig, auch die Zuschauer in den Stadien nehmen spürbar zu. Beim FC Bayern waren in der Vorsaison bei den Heimspielen noch weniger als 1.000 Fans am Campus. Aktuell liegt man bei knapp 2.700 Zuschauern pro Spiel. Auch Freiburg und Hoffenheim haben ihren Schnitt mit mehr als 2.500 verdreifacht. Zadrazil ist froh, dass der Frauenfußball immer mehr in der “breiten Masse” ankommt: “Wir spielen super Fußball und es ist schön, dass das wahrgenommen wird.”

Zeitgleich machte die österreichische Nationalspielerin aber auch deutlich, dass man noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht hat: “Es ist immer noch Luft nach oben. Es freut mich, dass ich Teil dieser Entwicklung sein kann und dass wir für die nächste Generation Türen öffnen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Da kommentieren die üblich Verdächtigen nix, san ja nur de Frauen

Da wurden gestern wahrscheinlich 23.000 Freikarten verteilt ansonsten wären ja keine 24.000 Zuschauer da gewesen! 😂😂😂😜

So ein Blödsinn! Was hast Du gegen Frauenfußball??
Die Mädels wurden Vizeeuropoameisterinnen!
Und die Jungs???

Ist faktisch eine andere Sportart. Das Gebotene gibt es auch bei jedem lokalen Bolzclub ab der D Jugend.

korrekt

Ob da wirklich ein Hype entstanden ist, wird man sehen, wenn es im Februar gegen die SGS Essen geht. Das Spiel gegen den FC Barcelona hatte eher Eventcharakter.
Dazu kommt dann ein Kommentator, der jeden Fehlpass, und es gab einige, schönredet und dann sogar noch den Riesenbock der Bayern Torfrau entschuldigt, was er im Männerfussball so nie gemacht hätte.

Da schau ich mir lieber U17 Spiele der Männer an, da ist mehr Dynamik drin!

Nur nicht abheben wenn in einem einzigen Spiel die Kartennachfrage mal höher ist als im Normalfall, noch dazu in einem Internationalen Vergleich gegen die gerade vielleicht beste Frauen-Vereinsmannschaft der Welt.

Im nächsten Spiel gegen Leverkusen sieht die Welt schon wieder etwas grauer aus, natürlich auch weil das kleine Stadion einfach nicht diese Anziehungskraft ausstrahlt.

Bis es ganz normal ist, das Spiele der Frauschaft im grossen Stadion regelmässig ausverkauft sind, wird noch viel Werbung notwendig sein.

Dazu müsste die Liga aber erstmal erweitert werden (frühestens 24/25) weil dieses Format mit 12 Teams einfach nicht attraktiv genug ist. (wegen mir gleich morgen beschliessen)
Wenn dann die Spiele der Bayernfrauen regelmässig ausverkauft sind, müssten mit dem überschüssigen Geld die “kleinen Mannschaften” der Bundesliga mitfinanziert, bezuschusst werden, damit zusammen mit den TV-Einnahmen erstmal ein Mindestlohn für alle Teams gesichert ist, damit alle professionell trainieren können und dann sehen wir weiter.

Übrigens: Ab wann gibts die 1. WM für Frauen-Vereinsmannschaften??

Ganz klar, die Damen wollen auch ihren Teil vom Kuchen.
Sie sehen ja, gerade beim FCB was im Fußball zu verdienen ist.
Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich aus den Leuten noch mehr Geld rauspressen lässt um auch noch alle Damen zu multimillionärinen zu machen..
Und aus Katar lässt sich im Moment für die Damen nicht viel holen.

Hype? Bei mir nicht … ist alles nur künstlich aufgebauscht!

Genau

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.