FC Bayern News

Stühlerücken am Campus: Halil Altintop winkt Beförderung beim FC Bayern

Halil Altintop
Foto: FC Bayern

Martin Demichelis hat den FC Bayern vor wenigen Wochen in Richtung River Plate verlassen. Mit dem Abgang des Argentiniers müssen einige Positionen am Bayern Campus neu bekleidet werden. Aktuellen Meldungen zufolge winkt Halil Altintop dadurch eine Beförderung beim deutschen Rekordmeister.



Im Sommer 2019 kehrte Demichelis als Trainer zum FC Bayern zurück. Seitdem trainierte der Argentinier die U19-Mannschaft und seit Februar 2021 die Bayern Amateure. Nun hat der langjährige Abwehrspieler den deutschen Rekordmeister verlassen, um in Argentinien bei seinem Jugendverein River Plate den Cheftrainer-Posten zu übernehmen.

Mit dem Demichelis-Abgang mussten die Münchner die offene Stelle des Cheftrainers bei der zweiten Mannschaft neu besetzen und fanden mit Holger Seitz schnell eine Lösung. Nun sucht man an der Isar einen Nachfolger für Seitz, der bis vor kurzem noch sportliche Leiter am Bayern Campus war. Ein möglicher Nachfolger scheint wohl Halil Altintop zu sein.

Übernimmt Altintop die Stelle des Sportlichen Leiters?

Laut dem “kicker” werden die Münchner die offene Stelle des Sportlichen Leiters in der Nachwuchsabteilung ebenfalls intern neu besetzen. Demnach wird Halil Altintop als möglicher Nachfolger von Holger Seitz in Betracht gezogen. Laut dem “kicker”-Reporter Georg Holzner soll der ehemalige FCB-Profi “Teile des Aufgabenbereichs” von Seitz übernehmen.

Altintop kam im Sommer 2020 zum FC Bayern und wurde Co-Trainer der U16-Mannschaft. Zudem übernahm der 40-Jährige parallel noch weitere Aufgaben beim FCB. Seit vergangenen Sommer ist dieser offiziell als Übergangskoordinator im Einsatz. In dieser Funktion fungiert der ehemalige Bundesliga-Profi u.a. als Bindeglied zwischen dem Campus und Profibereich des deutschen Rekordmeisters.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

😂😂😂😂😂😂😂

🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Ist doch egal wer diese Alibi Sache leitet.

Top, dass alte Profis sich weiter im Verein einbringen und ihn samt sich selber weiterentwickeln

Vorher informieren, dann schreiben.
Von Halil halte ich aber auch nichts, gar nichts.

Ja….jetzt startet die Nachwuchsarbeit voll durch. Das NLZ wird also endlich eine Goldgrube werden und einen Superstar nach dem anderen produzieren😆

Genau. Was Talente angeht fallen mir nur Musiala und Davies ein. Beide von extern geholt. Das NLZ ist bisher nur eins: teuer.
Aber jetzt, Altintop sei Dank, ändert sich sicher alles.

Last edited 1 Monat zuvor by Dr. Piesenrenis

Genau. Ein Star nach dem anderen. Noch mehr als bisher schon🤭🤥

Halil ist ein ehemaliger FCB-Profi? Wann das denn?

Altintop ist beliebt, guter Mann

Jede Diskussion über 5 Jahre Leistungszentrum und Nachwuchsarbeit generell, die mit ” ausser Musiala Davies Wanner Ibrahimovic” (Marktwert 250 Mio) beginnt, sollte da auch schon enden

Kann sein daß er bei dir beliebt ist, ich kenne den nicht.

Aber hauptsache etwas schreiben🤣🤣🤣!!!

Man kann ja die Meinung haben mit Ihm nichts anfangen zu können oder ihn top finden…diese Leute können wenigstens Diskutieren und Ihre Meinung vertreten egal welche Sie haben…aber solche wie du sind die geilsten🤣keine ahnung aber reden🤣

Ich lerne hier täglich von solchen top Experten wie dir.

Na Gott sei dank bin ich hier😎.

Du kennst ihn nicht und es ist egal wer das macht, ja

Nur warum erzählst du das ?

Damit du was zu schreiben hast

Wenn man wirklich Nachwuchsarbeit betreiben will, sollte man die besten Trainer und Betreuer holen. Auch mal einen Bundesligatrainer oder mehr ehemalige Spieler. Die Talentförderung bei Trainern sollte beim Karrierende der Spieler erfolgen. Diesen müsste es doch eine Ehre sein, ihr Wissen an die Jugend weiterzugeben. Wir haben viele TV Experten, die sich hervorragend als Jugendtrainer eignen würden und unseren Fußball voranbringen könnten.

Ich glaube das Geld spielt da auch eine Rolle…wenn man si viel Geld in den ganzen Jahren verdient, wollen Sie vielleicht einfach nicht mehr darauf verzichten bzw. nicht allzu große Abstriche machen…aber ich bin da ganz bei dir…aber nun ja…irgendwo wird immer bessere Arbeit geleistet…dann müssen die die es nicht so gut machen halt tief in die Tasche greifen. Bayern ist da leider noch weit weg denke ich mal richtige Talente zu schmieden…aber wer weiß schon was die Zukunft bringt…

Vielleicht sollte man sich mal außerhalb des Vereins (evtl auch international) umsehen, sonst wird Spezlwirtschaft schnell mal zur” Inzucht”

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.