Transfers

Alternative zu Kane? Bayern beobachtet ManUnited-Star Marcus Rashford

Marcus Rashford
Foto: Getty Images

Seit dem Abgang von Robert Lewandowski nimmt die Stürmer-Diskussion beim FC Bayern kein Ende. Auch wenn Eric Maxim Choupo-Moting zuletzt groß aufspielt und den Abgang des Polen beinahe vergessen macht, gestaltet sich auch seine Zukunft an der Isar völlig offen. Als ein möglicher Nachfolger wird schon seit Monaten Harry Kane beim Rekordmeister gehandelt. Doch nun sollen die Münchner einen weiteren England-Star ins Visier genommen haben.



Neben der Torhüter-Position kursieren auch weiterhin viele Gerüchte, wer in Zukunft die Neuner-Position beim FC Bayern bekleiden soll. Seit Monaten reißen die Spekulationen um eine Verpflichtung von England-Kapitän Harry Kane nicht ab, der ganz oben auf der Liste der Münchner stehen soll. Allerdings könnte die kolportierte Ablösesumme zwischen 80-100 Millionen Euro für den 29-Jährigen nur schwierig für den FC Bayern zu stemmen sein.

Mit Eric Maxim Choupo-Moting scheint der deutsche Rekordmeister zumindest eine kurzfristige Lösung für die hinterlassene Lücke im Sturmzentrum gefunden zu haben. So zählte der Kameruner gegen Ende der Hinrunde zu den absoluten Leistungsträgern unter Trainer Julian Nagelsmann und war nicht mehr aus der Startelf wegzudenken. Allerdings scheinen auch die anstehenden Vertragsgespräche mit Choupo-Moting kein Selbstläufer zu werden, da beide Parteien unterschiedliche Vorstellungen wie beispielsweise bei der Vertragslaufzeit haben.

Für das mögliche Szenario, dass ein Deal mit Kane im kommenden Sommer sowie die Vertragsverlängerung mit Eric Maxim Choupo-Moting platzen, sondieren die Münchner weiterhin den Stürmer-Markt. Dabei soll der deutsche Rekordmeister auch die Entwicklung eines anderen England-Stars ganz genau beobachten.

Wird Marcus Rashford die B-Lösung?

Wie auch bei Kane gab es im vergangenen Sommer auch vereinzelt Gerüchte um ein Engagement von Marcus Rashford an der Isar. So berichtete u.a. der britische “Telegraph”, dass der FC Bayern die sportliche Situation des 25-Jährigen bei Manchester United ganz genau beobachtet habe. Damals erschien ein Transfer an die Isar allerdings sehr unwahrscheinlich, da sich Rashford unter dem neuen United-Trainer Erik ten Hag neu beweisen wollte. Doch nun scheint ein Wechsel nach München wieder denkbar.

Wie der Transfer-Insider Ekrem Konur berichtet, beobachtet der deutsche Rekordmeister erneut die Situation des Engländers, der aufgrund von ausbleibender Spielzeit unter ten Hag weiterhin unzufrieden ist. Zudem spricht auch die aktuelle Vertragssituation des 25-Jährigen derzeit nicht unbedingt für einen weiteren Verbleib bei United, da sein Arbeitspapier im kommenden Sommer ausläuft. Allerdings haben die “Red Devils” die einseitige Option, den Vertrag mit ihrem Offensivspieler um ein Jahr zu verlängern.

PSG bei Rashford in der Pole-Position

Am vergangenen Wochenende musste Rashford mit den “Three Lions” in einem packenden Viertelfinal-Kracher gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich mit 1:2 geschlagen geben. Dennoch absolvierte Rashford eine gute Weltmeisterschaft und kam bei fünf Einsätzen auf drei WM-Tore.

Diese starken Leistungen auf internationaler Bühne sorgen natürlich auch bei anderen europäischen Top-Klubs für Aufsehen. Insbesondere Paris Saint-Germain schätzt die sportlichen Qualitäten des Engländers. So äußerte sich PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi wie folgt über Rashford und hofft auf eine Verpflichtung im kommenden Sommer: “Er ist ein interessanter Spieler, der wirklich erstaunlich ist. Wir machen keinen Hehl daraus, wir haben vorher schon gesprochen. Aber der Moment war für beide Seiten nicht gut. Vielleicht im kommenden Sommer, warum nicht?”

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Stürmer-Thema an der Säbener Straße weiterentwickelt. Zwei Dinge sollten allerdings klar sein: 1. Bayern wird wahrscheinlich alles daran setzen, Harry Kane im kommenden Sommer nach München zu lotsen. Zweitens ist es auch unwahrscheinlich, dass sich die Münchner auf ein Wettbieten mit dem Scheich-Klub aus Paris einlassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der ist zu teuer….große Ente

Was für ausbleibende Spielzeit der spielt immer bei Man United und ist auch voll Gücklich

Rashford zu PSG kann ich mir nicht vorstellen, ist menschlich ein astreiner Kerl.

Ich würde ihn gerne in der Allianz Arena sehen l, aber mache mir da keine Hoffnungen

Gut das du ihn schon kennst, also menschlich 🤣

UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER

Stimmt nur Müll jeden Tag wird ne andere Sau durchs Dorf getrieben

Könnte man auch gut mit Leben. Fährt als Engländer sicher auch kein Ski.

Hat Neuer als Schalker auch noch nicht gemacht.

Hat halt jetzt in letzter Zeit nicht wirklich mit Leistung geglänzt. Ist ein Top Typ und könnte mir auch gut vorstellen dass er bei Bayern funktioniert. Aber ist halt auch nicht der typische Stürmer

Der nächste bitte.

Habe nichts gegen Rashford, ein sehr guter Angreifer mit sehr gutem Karakter, jedoch meistens auf links außen unterwegs. Wenn, dann brauchen wir eine 9.

Scho wieda an Insel Affen,na Servus,Fac Insel Affen

Und was bist du für’n Affe? Der mit’m roten Hintern weil er zu viel einstecken musste? 😉

Mit Ulreich und Choupo sind wir bestens bedient. Auch mal zufrieden sein…und diesen Männern Vertrauen schenken…als Team, im Kollektiv,
…alle zusammen machen das schon ..un besito

ManU wird natürlich die Verlängerungsoption ziehen, und damit ist er sofort zu teuer für die Mittelklasse die er bietet

Ist doch aber brazzos bevorzugtes Jagdrevier, überteuerte internationale Mittelklasse, bei Einkäufen und Vertragsverlängerungen! Beispiele gibt’s da zur genüge im Kader!

lt Sportbild/Mirror bietet PSG 50 Mio Gehalt
utopisch für FCB
Championsleague gewinnen die Scheichs deswegen auch nicht
Bin mal gespannt wann die Blase PSG platzt

50 Mii Gehalt für wie viele Jahre? Sicher nicht pro Saison…

Es wird da von Wochengehalt in Höhe von 990.000 Euro macht ca 50 Mio Jahresgehalt berichter

Das soll menschlich ein recht feiner Kerl und sehr verwurzelt bei ManU sein. Am besten er verlängert dort. PSG macht er nicht, wenn ich ihn richtig einschätze und an Bayern glaub ich nicht. Zudem kann ich ihn mir nicht so gut auf der MS-Position vorstellen. Dahinter haben wir bereits ausreichend Personal.

Rashford ist klasse, aber bitte nicht Ramos von Benfica aus den Augen verlieren!

Messi, Messi! Zusammen mit Kane und Rushford!

Sonst noch Wünsche?

Aber gerne, werden alle erfüllt, damit am Samstag endlich Ruhe einkehrt.

Halt, Donna Rumma wäre noch gut! Name und One-Love in Einem.

Und danach pfeifen wir die Nationalmannschaft aus, weil keine Schlüsselspieler mehr die dt. Staatsbürgerschaft haben.

Darum, Herr Infantino, wann kommt die Kontinentalmeisterschaft?

Europa, Eurasien, Afrika, Südamerika, Nordamerika, Asien, Australien, Ozeanien, Arktis und Antarktis.

Stellt sich die Frage, wer Europa trainiert und wie viele Spieler aus D in dieser Mannschaft wären.

Vielleicht noch einen Weltcup der Weltreligionen? Auszuschließen ist nichts mehr.

Schluss, jetzt reichst.

Jonas Gerhartz
Jonas ist seit klein auf leidenschaftlicher Bayern-Fan. Wo der FC Bayern ist, ist Jonas nicht weit. Er verfolgt intensiv die aktuellen Entwicklungen rund um den FCB und hat durch sein laufendes "Sportjournalismus & Sportmarketing" Studium eine Leidenschaft fürs Texten über seinen Herzensverein entwickelt.