FC Bayern News

Laimer im Anflug: Sabitzer macht sich Gedanken über seine Bayern-Zukunft

Marcel Sabitzer und Konrad Laimer
Foto: IMAGO

Der FC Bayern steht kurz vor einer Verpflichtung von Konrad Laimer. Der im Sommer ablösefreie Leipzig-Star hat sich längst für einen Wechsel nach München entschieden und wird mit großer Wahrscheinlichkeit ab Sommer 2023 im Bayern-Kader zu finden sein. Dies sorgt dafür, dass sich Landsmann Marcel Sabitzer ein paar mehr Gedanken über seine Zukunft machen muss. Aktuellen Meldungen zufolge könnte Sabitzer erneut zu einem Verkaufskandidaten an der Isar werden.



Eigentlich sollte Marcel Sabitzer dem FC Bayern bereits im Sommer 2022 verlassen. Nach seinem schwachen ersten Bayern-Jahr setzte nur noch Trainer Julian Nagelsmann Vertrauen in seinen früheren Leipziger Schützling. Sabitzer dankte es seinem Coach mit einer engagierten Vorbereitung und einem starken Saisonstart zurück.

Seit der Rückkehr von Leon Goretzka, der den Saisonauftakt verletzungsbedingt verpasste, spielt Sabitzer jedoch nur noch eine untergeordnete Rolle. Zwar liegt er in der Hierarchie im Mittelfeld noch an Position zwei, jedoch gehört die Zukunft wohl anderen Spielern. Ryan Gravenberch wird als junger Hoffnungsträger für die Zukunft angesehen und auch ein Laimer-Transfer würde Sabitzer das Leben schwer machen.

Sabitzer-Entscheidung fällt im Sommer

Wie der Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, wird Sabitzer den FC Bayern zwar nicht im Winter verlassen, liebäugelt jedoch mit einem Abschied im Sommer. Gespräche zwischen dem Spieler und den Verantwortlichen sollen nach der Saison stattfinden. Dann wird auch entschieden, ob man den gemeinsamen Weg fortführen möchte.

Trotz der klaren Leistungssteigerung des Ex-Leipzigers in seinem zweiten Vertragsjahr, spricht vieles für einen Abschied. Die Münchner werden wohl auf das Quartett Kimmich, Goretzka, Gravenberch und Laimer setzen. Für Sabitzer hingegen gäbe es keine wirkliche Verwendung mehr. Nach “kicker”-Informationen werden die Bayern Sabitzer keine Steine in den Weg legen, sollte ein passendes Angebot eintrudeln.

Immerhin ist zu erwarten, dass der Neuzugang aus dem Jahre 2021 im kommenden Sommer attraktivere Angebote erhält, als es nach einer ganz schwachen Vorsaison der Fall war. Bietet sich für den Spieler eine Option, die sportlich und finanziell attraktiv ist, wird er die Münchner mit großer Wahrscheinlichkeit verlassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn Sabitzer schlau ist, verlässt er den Verein. Sollte Laimer tatsächlich kommen, sieht es eng für ihn aus.

Wenn Sabitzer schlau ist, bleibt er beim Verein. Sollte Sabitzer tatsächlich bleiben, sieht es eng für Laimer aus.

B-Spieler ersetzt B-Spieler

Verpflichtet durch eine B-Klasse Sportdirektor.

Läuft bei Bayern…. nicht

ich sehe Brazzo nicht als B-Klassse-Vorstand. Mit seinem eingeschränkten Artikulations-Vermögen käme er normalerweise nicht mal in der zweiten Liga unter.

🤦‍♂️

Ich mag Brazzo auch total nicht aber dein Gehirn macht schon wieder Kurzferien Brad Pitt

Laberst wieder nur Müll

Mann oh Mann, Können Sie es nicht einfach mal lassen, direkt oder indirekt ständig gegen Salihamidzic zu hetzen und zu stänkern ?
Wegen der sauschlechten Arbeit vom “B-Klasse-Sportdirektor” ist der FCB von den Gegnern gefürchtet, spielt in der BL ganz vorne, ist weiter im Pokal mit und hat in der CL einen phänomenalen Vorrundenstart hingelegt und steht deshalb in seiner Gruppe ganz vorne.
Mit Ihrem ständigen Negativ-Geplapper machen Sie sich so langsam nur noch lächerlich.

Bemühe dich nicht bei dem bringt das nix das ist verschwendete Energie

Ne. Bayern ist ganz Gewiss nicht, wegen der Arbeit von Brazzo in der Bundesliga ganz vorne.

Brazzo hat zusammen mit Kahn die jetzige Spitzenmannschaft zum größten Teil mit aufgebaut. Und durch die Spielerverpflichtungen der beiden sind die Bayern mit den Stammspielern zu einer verhältnismäßig jungen und konkurrenzfähigen europäischen Spitzenmannschaft geworden. Um solch eine Mannschaft aufzubauen braucht man einen Sportdirektor der was vom Fach versteht und die richtigen Spieler verpflichtet. Und genau darum steht der FCB da wo er nun steht. Das erkennt die gesamte Fachwelt an.
Nur einige Irrlichter wie Sie nicht.

Brazoo ist CKlasse

Was soll so ein abgefuckter Bericht über einen Spieler der eine gute Vorrunde gespielt hat und keine Probleme macht? Vllt planen die Bayern ja ganz anders? Wer weis das zum jetzigen Zeitpunkt? Auch Goretzka war keineswegs überragend. Bei der WM schon gar nicht. In der Vorrunde ausgeschieden und letztes Jahr gegen Villareal im Viertelfinale der CL-League. Wenn sie diesmal im Achtelfinale ausscheiden und Goretzka spielt und ist schwach? Oder er ist mal wieder verletzt? Vllt verkaufen die ja dann Goretzka? Oder Kimmich will unbedingt weg, weil er merkt in München wird das nix mehr mit dem CL-Sieg. Oder Laimer hat auch im ersten Jahr erhebliche Probleme? Keiner weis wie es die nächsten 7 oder 8 Monate abläuft!

Und wo könnte Kimmich hingehen? CL-Aspiranten sind auf seiner Position gut besetzt.
Es wäre für ihn besser, ab und an zu pausieren, bevor er vor lauter Stammplatzkampf fertig ist.

Bei der WM waren doch alle Bayernspieler platt.

Die längere Pause wird ihnen bestens bekommen.
Mit Laimer kommt der ideale Backup für Kimmich. Sabitzer wird als Backup für Goretka benötigt.

Noch ein zwei Spieler von RB und der FCB kann mit Leipzig ein Ausbildungsabkommen vereinbaren.

Na klar war goretzka überragend auf jedenfall besser als sabitzer und in der Wm gegen spanien war er top also schau dir erstmal die spiele an bevor du hier kommentierst

Sehr guter Kommentar 👍

Wenn schon Quartett dann Kimmich, Goretzka, Sabitzer und Laimer! Gravenberch soll bekanntlich zunächst auf der Zehner-Position mit Musiala “konkurrieren” um mehr Einsatzzeit zu generieren und sein Talent zu entfalten schon vergessen? Musiala kann nicht alle 50.000 Spiele der Saison spielen und Gravenberch ist hinzu mehr als nur ein 6er von der Veranlagung her, ständig auf der Bank wäre er verschenkt und das ist nicht im Sinne des FCB 🤦‍♂️

Kaufen wieder ein mittelmäßigen fussballer

Aber viel mehr interessiert mich die Meinung von Bastian Z. Ungewöhnlich dass er sich noch nicht gemeldet hat! 🤓

Diggi, such dir doch mal n Hobby. Oder ne Freundin. Oder irgendwas…

Last edited 1 Monat zuvor by Thomassist Müller

Wieso noch ne Freundin habe doch dich! 🤓

Niemand zahlt wie Bayern 12 Mio Gehalt für Sabitzer. Damit sinkt der potentielle Erlös schon mal, denn man muss ne Abfindung einkalkulieren.

Fehler wie zu hohe Gehälter werden irgendwann bestraft.

Und jetzt kommt Laimer, kaum spielfit, und erhält wahrscheinlich 5 Jahre zu nem ähnlichen Gehalt. Man kann nur spekulieren, aber ich kann mir nicht vorstellen dass zb Liverpool mehr als 7 Mio für Laimer bieten würde. Dazu haben die Ihre Gehaltsausgaben zu gut im Griff.

Und weshalb Bayern immer und überall 50% Aufschlag zahlen muss, will mir einfach nicht in den Kopf. Ist doch eigentlich keine Strafe hier spielen zu müssen. Auf Dauer kann man so kaum mithalten

Es sei denn man steigert die Einnahmen dementsprechend. Dann kann man da rauswachsen, und das ist die beste Lösung. Nur wenn mal übertrieben formuliert Goretzka die Sponsoren auswählt wird halt auch das schwer zu realisieren sein.

Wir brauchen eigentlich keinen neuen Mittelfeldspieler. Wir haben auch noch Gravenberch und zahlreiche Talente die daruf warten Spielzeit zu bekommen.

Sabitzer und Laimer sind zwei völlig unterschiedliche Spieler.Ich kenne beide sehr gut! Conny Laimer wird eher Stammspieler werden als…..! Selbst ein Goretzka hat es dann schwer.

Die sind alle zu schlecht.

Es ist eine Frechheit das Sie den Namen FC Bayern in ihrer Bezeichnung haben. Den haben Sie nicht verdient. Ich habe den Anstand mich nicht BvB1965 zu nennen wenn ich kein BvB-Fan bin.

Meine einzige Erklärung für diese seltsame Laimer-Verpflichtung ist, dass man einen neuen Xavi Martinez sucht. Sonst macht es null Sinn.

Das wäre dann Sofyan Amrabat.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.