FC Bayern News

Nach verschossenem Elfmeter im WM-Finale: Coman wird rassistisch beschimpft

Kingsley Coman
Foto: Getty Images

Bayern-Profi Kingsley Coman wurde gestern Abend im WM-Finale zur tragischen Figur auf Seiten der Franzosen. Der 26-Jährige war maßgeblich am 2:2-Ausgleich beteiligt, scheiterte im Elfmeterschießen später jedoch an Argentinien-Torwart Emiliano Martinez. Coman wurde nach dem verlorenen Endspiel auf seinem Instagram-Account massiv rassistisch beleidigt.



Coman wurde in der 71. Minute, beim Spielstand von 0:2 aus Sicht von Frankreich, eingewechselt und sorgte prompt für frischen Wind in der Offensive der Equipe Tricolore. Mit einem Ballgewinn gegen Lionel Messi leitete Coman u.a. das 2:2 von Kylian Mbappe in der 81. Minute ein.

Im Elfmeterschießen hatte der FCB-Star hingegen deutlich weniger Glück. Coman scheiterte als zweiter Schütze an Argentinien-Keeper Emiliano Martinez. Frankreich musste sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben.

“Du bist Afrikaner, kein Franzose”

Nach dem verlorenen Finale wurde Coman auf seinem Instagram-Account massiv rassistisch beleidigt. Im Kommentarbereich waren zahlreiche eindeutige Aussagen zu lesen. „Geh zurück nach Afrika“ oder „Du bist Afrikaner, kein Franzose, mein Freund. Raus aus dem Team!“, schrieb ein Nutzer

Besonders geschmacklos: Mehrere Kommentare beinhalteten ein Affen-Emoji, dazu wurde mehrfach das Gorilla-Symbol verwendet. Auch das N-Wort war immer wieder zu lesen.

Immerhin: Viele Fans stellten sich schützend vor den Bayern-Profi und verurteilten die rassischen Angriffe deutlich: “Kingsley, diese rassistischen Nachrichten kommen nicht aus Frankreich. Wir lieben dich hier”, betonte ein User.

Leider ist dies kein Einzelfall. Auch Real-Sar Aurelien Tchouameni, der ebenfalls einen Elfmeter verschossen hat und SGE-Profi wurden rassistisch beleidigt. Beide haben daraufhin ihre Kommentarfunktion auf Instagram deaktiviert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sind hier ja auch genug unterwegs die gern mal rassistisch werden! Schämt euch ihr braunes Pack!

Word.

👍
Stimmt leider.

Das wir über so was überhaupt noch diskutieren.

wieder typisch diese ekelhaften Leute, die meinen, dass sie jetzt eine Berechtigung hätten ihr schmutzige unmenschliche Gesinnung in die Öffentlichkeit zu blasen …

C’est les africains qui ont permis à la France de revenir à,3a3 10 joueurs sur le terrain sont d’origine africain

Und jetzt nochmal auf Deutsch.

Donc Kylian est d’origine mêlé.
Et tous sont des français, pour avant été né en France. King Coman est un Titi Parisien.

pour ayant…

Ta geule, imbécil!

Immer dieser Abschaum der meint andere beleidigen zu müssen.
Coman hat schon einen gewissen Umschwung gebracht. Der hätte meiner Meinung nach früher eingewechselt werden müssen. Das er beim Abschluss oder Elfmetern Schwächen hat ist nichts Neues. Aber auch einige Elfmeter der Argentinier waren sehr schwach geschossen. Lloris verdient Kritik. Ganz schwache Leistung. Da war nicht nur einer haltbar.

Schon als er eingewechselt wurde ist mir ein Elfmeterschießen in den Kopf gekommen. Er kann das nicht, war klar.

Stimmt, das war klar. Hätte der Trainer auch wissen müssen.

Lloris war noch nie ein Elfertöter. Genauso wenig wie Neuer.

Genau so ist es. Neuer und Lloris springen von 100 Elfern 99mal in die falsche Ecke. Das sind Elfer-Trotteltorhüter. Und selbst wenn sie mal die richtige Ecke haben, rutscht der Ball unten durch. Ich hab vorher gesagt, der ist beim Elfer grottenschlecht. der hält keinen, da müssten die Argentinier schon daneben oder drüber schießen. Mit Neuer würden wir auch kein Elfmeterschießen mehr gewinnen. Ich verstehe nicht, warum man als Coach keinen Top-Elferkillertorwart als 3.TW mitnimmt zur WM und den dann zwei Minuten vorher einwechselt.

Ohne die immigrierten Spieler oder Spieler mit kolonialem Hintergrund etc. würde die französische N11 schnell wieder in der Bedeutungslosigkeit versinken. Können diese Spinner aus dem Netz von mir aus gerne so haben, wenn sie wollen.

Coman hat ein super Spiel gemacht gestern.

Selbst wenn er gestern drei Eigentore geschossen und den größten Dreck gespielt hätte rechtfertigt das keine rassistische Beleidigung!
Einen Spieler beurteilt man nach Leistung, die kann jeder sehen wie er will, aber nicht nach Herkunft oder Hautfarbe!

Korrekt.

Absolut korrekt. Allein 14 Spieler der NM Frankreichs haben Afrikanische Wurzeln!

So lange es Leute gibt die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben.
Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein.
Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist als sie und halten sich für besser.
Oder sie sind bekloppterweise stolz darauf eine Nationalität durch Geburt zu besitzen, wozu keinerlei Leistung ihrerseits nötig war.

Das ist alles was man über solche Versager wissen muss

Eigentlich muss man gar nix über solche hirnlosen idioten wissen….

Ohne King wäre man gar nicht ins 11m Schiessen gekommen. Vor dem 2:2 hat Coman Messi den Ball abgenommen und den Angriff zum Tor eingeleitet. Undankbar, primitiv, ekelhaft und unmenschlich diese Kommentare (hab ich was vergessen)

Leute was ein Diskussion . Unser Coman ist Bayern Spieler und wen interessiert es woher er kommt. Er ist Torschütze zum Champions League Sieg und wegen mir kann er grün oder gelb sein. Unser Coman ist ein Bayer und fertig. Ich hoffe er gibt nichts auf den Müll der da geschrieben wird. Coman wir lieben dich und die Fans des FC Bayern sowieso. Komm nach hause nach München wir freuen uns auf dich in der Rückrunde

Die Leute hier, die permanent auf HS rumhacken, sind ähnlicher Couleur. Wichtig: Kritik okay, aber dieses Bashing ist natürlich zum Teil auch rassistisch motiviert.

Asoziales Pack. Wo wäre Frankreich ohne die Spieler mit dunkler Hautfarbe? Vermutlich hätten sie sich noch nicht einmal qualifiziert.
Ein Rüdiger Musiala Gnabry oder Sane sind eine Bereicherung für unsere Nationalmannschaft und identifizieren sich komplett mit ihrem/unserem Heimatland. Trotzdem passiert leider das gleiche auch hier in Deutschland. Wenn sie gut spielen werden sie gefeiert, spielen sie schlecht werden sie
rassistisch angefeindet

Last edited 1 Monat zuvor by Kaiserfranz

Und am allerschlimmsten ist es hier in diesem Forum.

Von denen hörst du in diesem Artikel nichts, da wird nicht kommentiert! Schon komisch! Oder?

wobei der Gnabry aber seinen Friseur dabei hatte, um die Haare schön zu haben, drei oder gar vier verschiedene Frisuren in den pasar WM-Tagen. Damit holst du keinen Titel, es geht nur über Wille, Teamspirit und Kampf, nicht über Eitelkeit

COMAN LASS DEN KOPF NICHT HAENGEN, DU BIST WELTKLASSE.

Ich nehme an, dass er nicht erst seit gestern solche Beleidigungen hört. Mir tut das sehr leid und es ist eine Riesensauerei! Kingsley hat ein super Spiel gemacht. Kopf hoch

>>…und SGE-Profi wurden rassistisch beleidigt.<<
Da fehlt der Name: Kolo-Muani.

Dasselbe widerfuhr Bukayo Saka nach dem dramatischen Shoot Out im Finale der EM gegen die Squadra Azzurra.

Weiße Untermenschen gibt’s in jedem europäischen Land. Auch in Deutschland. Besonders viele in Sucksen!

Schlimm, was da immer wieder abgeht. Hoffentlich werden die Schreiberlinge ermittelt und zur Rechenschaft gezogen.
Elfmeterschießen ist immer ein undankbares Geschäft. Da drängt sich keiner vor. Und wenn der Schütze die Stadionlampe ausschiesst rechtfertigt das keine Kritik in dieser asozialen Art und Weise.

Für so ein Pack muss man sich fast fremdschämen.
Ich finde es unerträglich das es solche Volldeppen nicht nur in Frankreich sondern leider auch bei uns gibt, die jemanden nur auf Grund der Hautfarbe, der Einstellung oder wegen sonst was beleidigen, verbal angreifen und sie als Menschen zweiter Klasse behandeln.
Ich habe genau aus diesem Grund diese WM boykottiert und als eigentlich absoluter Fußball-Fan kein einziges Spiel in Katar angeschaut.
Und nun muss ich Nachrichten über solche geistigen Tiefflieger lesen.

Das sich hier so viele Leute äußern gibt den Rassisten doch Forum. Genau so ist das auf Instagram. Einfach ignorieren dann haben sie keinen Spaß dran. Für Coman hat es mir richtig Leid getan.

Wenn ich keinen Instagram oder was für einen anderen Sch… nutzlosen Account habe, kann mich auch KEINER “beleidigen”. PUNKT!!!!!!

Du bist ein Vollidiot!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.