FC Bayern News

Vertragspoker beginnt: Salihamidzic kündigt Gespräche mit Choupo-Moting an

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: Getty Images

Eric Maxim Choupo-Moting hat in der Hinrunde entscheidend dazu beigetragen, dass der Abgang von Robert Lewandowski im Kollektiv gut kompensiert werden konnte. Der Kameruner knipste beständig und half mit seiner Ruhe am Ball auch seinen Teamkollegen. Nun möchten die Münchner den Vertrag mit dem 33-jährigen Stürmer verlängern. Laut Sportvorstand Hasan Salihamidzic beginnt der Vertragspoker.



Der Vertrag von Eric Maxim Choupo-Moting läuft im Sommer 2023 aus. Daraus resultiert, dass der FC Bayern sich mit dem Thema Verlängerung inzwischen etwas intensiver beschäftigen muss. Aus der Ruhe bringen lassen sich die Verantwortlichen allerdings nicht. Zwar bestätigte Sportvorstand Hasan Salihamidzic, dass man mit dem Management des Angreifers im Austausch stehe, jedoch gab es noch kein konkretes Gespräch mit dem Spieler selbst. Dies dürfte sich jedoch in absehbarer Zeit ändern: “Wir werden uns in den nächsten Wochen zum Essen treffen und die Gespräche starten”, erklärte Salihamidzic gegenüber der “Sport BILD”.

Grundsätzlich haben die Münchner schon vor, mit dem Kameruner weiterzumachen. Darauf lassen auch die Worte von Salihamidzic schließen: “Choupo hat besonders in der zweiten Hälfte der Hinrunde der Mannschaft unfassbar gutgetan. Er hat Leistung gebracht und allen Freude gemacht”, adelte der 45-Jährige den zuletzt glänzend aufgelegten Stürmer.

Schwierige Verhandlungen erwartet: Münchner Stürmersuche bringt Konfliktpotenzial mit

Experten erwarten jedoch, dass die Verhandlungen zwischen den Bayern und dem routinierten Angreifer kompliziert werden könnten. Nach “Sky”-Informationen geht es dem 33-Jährige nicht primär um eine finanzielle Wertschätzung, sondern vielmehr um die Aussicht Stammspieler zu sein. Choupo-Moting hat Gefallen daran gefunden, nach vielen Jahren als Backup-Stürmer, wieder regelmäßig zu spielen und möchte demnach nicht wieder ins zweite Glied zurückfallen.

Für den FC Bayern wäre es wohl noch leichter gewesen, finanzielle Wünschen zu erfüllen. Die Münchner befinden sich schließlich auf Stürmersuche und sollen unter anderem Harry Kane, Kolo Muani und Marcus Thuram ausfindig gemacht haben. Keiner der genannten Angreifer würde sich mit einem Bank-Platz zufriedengeben, was aber eben auch für Choupo-Moting gilt. Demnach ist eine Trennung zum Saisonende auch gar nicht so unwahrscheinlich, selbst wenn es zwischen den Bayern und Choupo-Moting zuletzt glänzend geklappt hat.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Choupo-Motings Selbstverständnis ist aufgrund seiner Leistung in Hälfte eins – sowie seiner Spieler als Einwechselspieler angemessen.

Geld scheint nicht das Thema, der Junge will spielen wenn er unter betrittst steht.

Kane war bei der WM farblos, Füllkrug ist theroretisch kurz vor der Sportinvalidität zudem fehlt ihm die internationale Klasse und Erfahrung (PSG, City und Real sind nicht Japan unf Costa Rica), Vlahovic wird unter 75 Mio und 4 fachen EMCM Gehalt kein Thema, Thuram ist kein klassischer 9er Zielspieler.

Wüsste nicht welche Lösung aktuell ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet als er. Verlängerung 1+1 Option macht Sinn.

Du hast keine Ahnung von Fußball hör auf zu kommentieren!

Vogel.

Du hast keine Ahnung das ist Fakt!

Inhaltsloses und leeres pubertäres Geschwätz.

des oanzige es fakt is, is das schmarrn schteibst. Des was der DR gschriebn hod stimmt scho, a wenn’s dir ned gefallt. wenns koa ahnung hosd halltest besser dei votzn. Der ganze bua a depp.

Du hast keine Ahnung von Fußball und der deutschen Sprache. Hör auf zu kommentieren. Du blamierst dich.

wenn’s ned aufherst zu saufn zeugst irgendwann an genauso bleden bua wia dei Vater des gemacht hod. gehst jetzt schee wieder fifa spuiln, mei, was oan depp.

Du hast hier gerade noch gefehlt!

Geh Dackel füttern.

Klar ist er auf den Genuss gekommen nochmal regelmäßig zu spielen… Einsätze erfordern Leistung und von daher kann ich mir nicht vorstellen dass man ihm eine Garantie gibt.

Eine Stammplatzgarantie wird er nicht bekommen. Er wird sich mit denen messen müssen, die kommen werden.
Eine 1+1-Verlängerung wäre sinnvoll, da man zumindest Zeit hätte, zu schauen, ob Tel ein potentieller Ersatz sein kann.

Ich bin für eine Verängerung, jedoch keine Stammplatz Garantie (etwas mehr Gehalt und 1+1).
Ja, er ist auf den Geschmack gekommen, und hat solide abgeliefert, aber mit 33 bekommst du nirgendswo eine Stammplatz Garantie.
Siehe CR7, einfach nur noch peinlich.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.