Transfers

Enthüllt: So möchte Real Alphonso Davies nach Madrid locken

Alphonso Davies
Foto: Getty Images

Alphonso Davies wird schon seit geraumer Zeit mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Wie nun bekannt wurde, haben die Spanier einen konkreten Plan, wie sie den Linksverteidiger ins Estadio Santiago Bernabeu locken möchten.



Mit Toni Kroos und David Alaba sind zwei Bayern-Spieler in den vergangenen Jahren von München nach Madrid gewechselt. Wie die spanische “AS” berichtet, soll mit Alphonso Davies bald der nächste folgen. Laut dem Blatt möchten die Königlichen ihren Kader nach und nach verjüngen und haben mit den Verpflichtungen von Eduardo Camavinga und Aurelien Tchouameni den Umbruch bereits gestartet. Zudem konnte man sich zuletzt auch das brasilianischen Top-Talent Endrick sichern. Gerüchten zufolge hat Real knapp 40 Millionen Euro für den 16-jährigen Offensivspieler bezahlt.

Real will 2024 einen Anlauf bei Davies wagen

Das nächste Objekt der Begierde ist nun Alphonso Davies. Demnach steht der 22-jährige Kanadier steht ganz weit oben auf der Wunschliste von Real. Der Linksverteidiger ist vertraglich noch bis 2025 an die Bayern gebunden. Wie die “AS” erfahren haben will, würde ein Transfer derzeit rund 100 Millionen Euro kosten. So viel Geld möchte Real jedoch nicht ausgeben. Die Spanier wollen erst im Sommer 2024 einen Anlauf bei dem kanadischen Nationalspieler wagen. Bedingt durch die kurze Restvertragslaufzeit erhofft man sich dadurch eine deutlich geringere Ablöse.

Davies wechselte 2019 von den Vancouver Whitecaps zum deutschen Rekordmeister und hat sich in den vergangenen knapp vier Jahren nicht nur zu einem absoluten Stammspieler und Leistungsträger entwickelt, sondern gehört mittlerweile auch zu den besten Linksverteidigern der Welt.

Klar ist: Die Bayern werden Davies sicherlich nicht kampflos ziehen lassen und alles daran setzen, um den Youngster langfristig an sich zu binden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
82 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Vertrag verlängern dann kommt dieses Thema 2024 erst gar nicht hoch!

Das wird vermutlich eine der wichtigsten Aufgaben für 2023 sein.

Ja bitte Gas geben! Den Jungen dürfen wir nicht verlieren!

Ich hab da keine Sorgen. Phonzie hat viele Freunde im Team und war gerade mit Musiala in Urlaub, der weiß wo er hingehört.

Hab vergessen zu erwähnen, daß er bei uns gesetzter Stammspieler ist, das ist bei Real nicht sicher.

Sicher ist sicher! Ich möchte die Situation nicht miterleben wenn’s eng wird. Lieber schnell verlängern und alle Gerüchte haben sich erledigt.

Schnellstmöglich verlängern. Priorität 1.

Wow wir zwei sind einer Meinung! 👍

Warum wäre er das bei Real nicht?

Es ist nie sicher, ob man Stammspieler wird, wenn man den Verein wechselst. Jeder Wechsel ist auch mit einem Risiko verbunden. Ein Spieler wird einen Wechsel sicherlich nicht davon abhängig machen, ob er im Team Freunde hat oder nicht. Letztendlich entscheidet das Geld und die fußballerische Perspektive. Real ist einer, wenn nicht der größte Verein der Welt. Ich denke, es ist schon etwas Besonderes für diesen Club zu spielen.
Natürlich hoffe auch ich, dass er Bayern lange erhalten bleibt. Davies ist noch jung, es bleibt abzuwarten, wie er sich weiter entwickelt.

Real Madrid ist auch aus meiner Sicht DIE Legende im Vereinswesen.
Was wahrscheinlich für jeden Spieler unfassbar reizvoll ist, ist dass der Verein in den nächsten beiden Jahren ein neues Team aufbauen muss. Das bedeutet man kann eine Ära prägen.

Als wenn das einen Profispieler abhalten würde den Verein zu wechseln…

Ich seh Real da wirklich als “reale” Gefahr! Deswegen bitte so schnell wie möglich verlängern damit da gar nicht erst was entstehen kann!

Wenn Phonzie nicht verlängern will, Mund abwischen und die 100 Mio kassieren!

Nun, nicht alle sehen alles immer nur negative.
Und bevor du mich als Fanboy bezeichnest, laß es bleiben, du kennst mich überhaupt nicht.
Wir haben viele Probleme, Neuer, Pavard, Gore und auch Kimmich der schon lange unterperformt. Aber Phonzie ist nicht das Problem.

Der wechselt 2025 ablösefrei. Wie bei Alaba. Real macht das sehr klug, Im Moment können Mendy und Alaba die Position spielen, insofern gibt es keinen Zeitdruck.

Phonzie wird beim FCB verlängern, da bin ich mir 100% sicher. Der fühlt sich wohl und wertgeschätzt.
Er weiß wo er herkommt, und welche Chance und Vertrauen der FCB ihm gegeben hat.

Hat er Dir das gesagt, oder woher hast Du Dein Wissen?

Hast wohl noch nie was von eigener Meinungsbildung gehört. Und viele dinge kannst auch nachlesen, und ich meine nicht auf dieser Pattform.
Ich habe meine Meinung über diese Personallage und du hast anscheinend nur Fragezeichen in deinem Hirn.

Er war gestern mit seiner Freundin bei uns zum Essen. Er meinte München wäre eine coole Stadt. Ihm gefällt das Weißbier besser als dieser billige spanische Sangriafussel. Vor allem die deutschen Maddli in den Dirndln…
Deswegen können wir nun davon ausgehen, dass er in München bleibt.

Last edited 1 Monat zuvor by Robbery

We bei so etwas vorgibt, 100 Prozent sicher zu sein, hat sich schon selbst diskreditiert und ist nicht weiter erst zu nehmen.

Es gibt keinen Grund, warum Phonzie seine Spielerentwicklung nicht fortsetzen sollte. Bayern kann ihm auch 15-20 Mios ab 2024 anbieten. Da muss sich Real keine Hoffnungen machen.

Wenn sali es nicht hin bekommt mit Davies zu verlängern werde ich persönlich in München erscheinen ! Wenn es so weit ist starte ich eine Revolte !

Was machst du dann in München? Aufs Oktoberfest gehen?

Ich wohne nur 25 Minuten von München entfernt daher ist es Wurst :))))

👍😂😂

…Du wohnst nicht nur in der Nähe, Du bringst dann sicher auch noch etwas Kohle mit – sonst brauchst Du da sicher nicht extra hin!

Ob Du nach München kommst oder nicht ist denen so egal wie der berühmte Sack Reis in China…

Oh, da haben die Verantwortlichen des FCB jetzt aber Angst!

Können se gerne wollen. 😀

Er wird 2025 ablösefrei wechseln, dann kassiert er die krasse Signing Fee. Salihamidzic wird es verkacken, siehe Alaba. Also genauer gesagt Hoeneß wird es verkacken, Salihamidzic ist eh nur die blöde Marionette

The End ist near and your brain is death! 🤭😂

dead.

Oh sorry!

Bei Alaba wurde gar nix verkackt von Uli oder Brazzo. Alaba trieb einfach ein falsches Spiel und sonst nichts.

Genau, der wollte immer nur zu Real. Der war nicht mit Geld und guten Worten zu halten.
Aber es ist immer leicht, das dem Verein anzulasten. Zumindest hat Alaba seinen Vertrag nicht gebrochen.

Verkackt wurde es bei Kroos. Alaba ist ein Söldner!

Junge, weißt du überhaupt was ein Söldner ist? Nicht immer gleich Begriffe raushauen von denen du keine Ahnung hast!

Verstand versoffen oder nie welchen gehabt.

Letzteres höchstwahrscheinlich.

Langweilig. Wie sich die Hater immer wieder an Alaba und dem Hernandez-Gehalt hochziehen. (Süle war im Nachhinein ja die richtige Entscheidung 😉 )

Vor allem peinlich Brazzo diese Fehler im einem Artikel vorzuwerfen, in dem es um einen der besten (Brazzo) Neuzugänge der letzten Jahre geht – neben Musiala (ebenfalls ein Brazzo-Transfer)

Herr schmeiß Hirn vom Himmel

Bitte snellstmöglich verlängern bis mindestens 2027

Mit unserm Hans-Wurschten als Sportvorstand sehe ich da schwarz.

Der schafft es ja nicht mal, einen ordentlichen Ersatztorwart für die Saison zu verpflichten.

Typischer Müll Müller Kommentar.

Das schlimme ist nur, daß Real ihm einfach so einen 5Jahresvertrag mit 28-30 Mio anbieten kann. Da können wir einfach nicht mithalten. Und die Spieler können ein solches Angebot nicht ausschlagen.

Der FC Bayern steht finanziell um Längen besser da als Milliardenschuldner Real Madrid. Das wird dir jeder Wirtschaftsprüfer bestätigen!

Träumer.

Unsinn… Wie immer. Real verpflichtet wen sie wollen. Schulden spielen keine Rolle. Notfalls springt der Staat ein. Real kann nie Pleite gehen.
Die veröffentlichen heute die schlechteste Bilanz aller Zeiten und verpflichten morgen einen 100 Millionen Mann.

Weil der Fiskus beide Augen zudrückt.

Die Zukunft von Davies ist einer der besten Indikatoren für Bayerns Wettbewerbsfähigkeit

Auf jeder Ebene: Sport Finanzen Vorstand

Also…wenn Phonzie in absehbarer Zeit nochmal die CL gewinnen will…sollte er zu Real wechseln. Dazu sind wir nämlich im Tor, im Mittelfeld und im Sturm zu schwach besetzt. Klingt komisch für die rosaroten Brillenträger, ist aber so.

Real muss erstmal seine alternden Mannschaftssäulen adäquat ersetzt bekommen. Und dann ist da noch die Nachfolge von Ancelotti… leicht wird das nicht!

Im Mittelfeld sind die Nachfolger schon da. Und Nachfolger von Benzema ist vielleicht ja Mbappe in zwei Jahren.

“Vielleicht” ist die Schwester von “Keine Ahnung”.

Real hat gerade mit Endrick ein 16-jähriges Mega-Talent verpflichtet, der auf der 9 zuhause ist. Nicht umsonst greift Real da mächtig in die Tasche für ein Talent, dass in Europa vollkommen unbekannt ist. Kann mir daher nicht vorstellen, dass Mbappe nochmal ein Thema bei Real sein wird.

Im MF stehen mit Tchouaméni, Valverde und Camavinga schon junge Spieler in den Startlöchern und warten nur darauf, dass Kroos und Modric abtreten. Im Sturm ist man mit Rodrygo, Vinicius jr. und Endrick (MS, 16 Jahre, Ablöse 35 Mio.+Bonus) auch bestens für die Zukunft aufgestellt. Im Tor steht mit Courtois ein 30-jähriger, der sicher noch 5-6 Jahre spielen wird. Lediglich die Abwehr muss in den kommenden Jahren etwas verjüngt werden.
Und außerdem, woher willst du wissen, wann Ancelotti aufhört?

Gleich Rentenvertrag für diesen sehr sehr guten und wichtigen Linksverteidiger nach Alaba und Punkt

Davies und Musiala sind Profis mit eigenem Management.

Welcher Verein bietet ihnen sportlich und finanziell wohl die besten Möglichkeiten?

Das sind vermutlich die entscheidenden Fragen.

Bei allen Möglichkeiten ist Bayern global in Punkte Vermarktung und Bekanntheit nicht Top 3. Und Davies Vermarktungspotential auf dem Nordamerikanischen Kontinent ist immens. Daher ist davon auszugehen, dass er zu Real oder einem vermarktungsseitig ähnlichen Verein wechseln wird um sein eigenes Vermarktungspotential auszuschöpfen.
Eine Runde Vertragsverlängerung traue ich den Bayern bei Davies noch zu – dann wird der FC Bayern zu klein.
Jetzt ist er 22, mit 25/26 wird er eine Etage größer wechseln, wenn nichts dazwischen kommt.

Der FC Bayern muss den Anspruch haben, die oberste Etage zu repräsentieren. Barcelona hat man jetzt mehrmals hintereinander die Grenzen aufgezeigt; wird Zeit, dass man das mit Real wiederholt.

Real ist eine andere Hausnummer als Barcelona, nicht nur nur sportlich sondern auch wirtschaftlich!

Stimmt, die Zahlen wie PSG jeden Preis.

Seit wann haben Fußballspieler in den usa überhaupt vermarktungspotential!

In Amerika ist Fußball ääääh Soccer Damensport!

Ich weiß nicht seit wie vielen Jahrzehnten der europäische Fußball versucht in Amerika nen Fuß zu fassen. Das haben nicht mal Pelé und beckenbauer geschafft! 😄Und du denkst Phonzy kann Baseball oder Football ablösen?

Oh weia.

Die amis lieben besonders die Sportarten wo die Sportler übergewichtig sind und jede Minute ne Pause gemacht wird. Dabei kann man besser essen, Bier holen und quatschen 😅

Alleine weil Phonzy gesund und sportlich aussieht, hat er dort kaum Markt. 😄 sowas ist nicht extrem genug

Fazit: sch… auf Amerika. Der Fußball soll eh in Europa bleiben. Oder willst du etwa bald für Bundesligaspiele nach Miami fliegen müssen? 😅

So n blöder Kommentar ey. Geldgeil ohne Ende.

Es gibt doch nix schöneres als in Europa Fußball zu spielen. Das ist unsere Kultur, sowas verhökert man nicht!

Last edited 1 Monat zuvor by René

Mein Gott, was gibst du da wieder von dir! René, das muss besser werden. Gib dir einfach mal ein bisschen Mühe, habe von dir schon bessere Beiträge gelesen.

Real Madrid ? Abwerbung sehr gefährlich ! Unter Spielern nach wie vor der begehrteste Verein weltweit !
Bayern muss sich mit Vertragsverlängerung beeilen und phonzie überzeugen in München zu bleiben

Hoffentlich wechselt er 2024. Ich freu mich jetzt schon auf das Gejaule hier er wär nur ein Söldner, gewissenslos, weg mit Briefmarke etc. Bayern ist halt nur noch ein Provinzverein. In Deutscland zwar noch ganz gut oben dabei, aber Deutschland ist auch nur noch Fussball Provinz.

NIX!!! Er bleibt! Basta!

So schauts aus.

Wenn er Charakter hat, ja.

Das einzige das für Real spricht ist der klangvolle Namen mehr nicht aber es gehört sich das man als weltklassefussballer auf seiner Vita stehen hat Real Madrid egal ob die championsleague oder gegen den Abstieg spielen .Und genau das wird Bayern immer fehlen egal welche Erfolge Bayern hat. Bayern hat keine Chance ihn zu halten .

Ich sag dir mal was. Als Uli Hoeneß Manager bei Bayern wurde, war es sein Ziel den fc Bayern auf Augenhöhe mit Real Madrid zu bringen. Und damals war der fc Bayern hoch verschuldet. Aber Uli Hoeneß hat sich immer mit der benchmark gemessen. Und der Mann hat es trotz konservativer Geldpolitik (was lange ein Wettbewerbsnachteil war) geschafft den fc Bayern zu einem der attraktivsten Arbeitgebern im weltfußball zu machen. Der fc Bayern gehört in die Klasse zu real in die top5.
Und solange diese dna weiter vererbt wird, mach ich mir da keine Sorgen.

Last edited 1 Monat zuvor by René

Aber wir als Fans dürfen diese Geschichte auch niemals vergessen. Gerade jetzt wo es uns wirtschaftlich so gut geht. Das waren aber 30 Jahre harte Arbeit.

Denke, dass es nicht nur der klangvolle Namen ist. Keine Mannschaft hat mehr CL-Gewinne eingefahren. Real gehört immer zu den Top-Favoriten und wird fast immer seiner Favoriten-Rolle gerecht.

Das kann eng werden, was tatsaechlich nicht unedingt mit dem Verhalten der Verantwortlichen, in der Vergangenheit mitunter dilletantisch, zu tun haben muss. Wie hier richtig geschrieben wurde, gibt es Vereine, die deutlich mehr sind als reine (grosse) “Fussballvereine”, naemlich Kult, der auch dann massiv zieht, wenn es sportlich mal nicht so gut aussieht. Und natuerlich waere selbst die Hoehe des Gehaltes bei einem Angebot von Real weniger wichtig als bei anderen, neureichen Scheichclubs. Die, letztlich auch bei Bayern verfolgte Taktik geht ueber das Gehalt und den sportlichen Erfolg, sprich Titel. Und hier sicher deutlich mehr ueber internationale Titel, als eine, wegen der im Vergleich zur PL international uninteressanten Meisterschaft in einer unter ferner Liefen laufenden Bundesliga. Das Problem der Bayern ist der provinzielle Charakter der Liga. Zugleich haben sie selbstverschuldet aufgrund ihrer eigenen, bewusst massiv gepflegten, Provinzialitaet den internationalen (Kult) Status von Real, selbst Barcelona oder sogar noch vom seit Jahren sehr wenig erfolgreichen Manu nie erreicht. Offenbar hat sich auch hier der ewige Patriarch gegen Rummenigge durchgesetzt. Ärgerlich, denn der sportliche Erfolg haette da einiges mehr hergegeben und der Status wuerde am Spielermarkt helfen, ohne gehaltlich in die Vollen gehen zu muessen. Zumal die Gehälter fuer die “Real Madrid – Kandidaten” die der anderen mitziehen und der Verein inzwischen auch Spieler Mitte 30 sehr marktfern und unoekonomisch “zuschuettet” , die sicher nicht bei Real, Mancity, Liverpool oder PSG gehandelt werden. Wir werden sehen, welche Akteure mit welcher Klasse in den naechsten Jahren Real und andere Vereine bevorzugen, falls diese sich massiv bemühen. Ein durchaus moegliches Ausscheiden im Achtelfinale der CL waere aktuell jedenfalls kontraproduktiv, aber das duerfte dem Management bewusst sein. Die realistische Aussicht auf den Titel in der CL koennte fuer Spieler wie Davies nicht unwichtig sein. Bei Neuer, Mueller und Co ist es egal. Und die fleißig gekauften 16 jährigen Potentialtraeger “helfen”, wenn ueberhaupt, in absehbarer Zeit sportlich nicht.

Was ne Abrechnung gegen Uli Hoeneß – unglaublich 😄

Ich geb dir aber mal gerne Nachhilfe in Geschichte:
Hoeneß und breitner waren es, die den klammen fc Bayern auf Augenhöhe mit Real Madrid bringen wollten. Damals hat jeder gelacht.

30 Jahre später hatte er es geschafft. Und das ohne jahrhundertelf. Und ohne Schulden. Weil er der erste war, der der Ansicht war, dass sich ein sportverein selber tragen kann ohne staatliche Zuwendungen und ohne mäzen (wie damals schon in Amerika). Er hat den fc Bayern zu einer weltweit angesehenen Marke großgezogen, ohne traditionelle Werte zu verkaufen. Und das ist der Grund weshalb das 30 Jahre gedauert hat und das halbe Leben des Uli h. Der sich da in den Dienst gestellt hat.
Heute ist Bayern monetär einer der top5 Arbeitgeber im weltfußball und das ohne Schulden sondern stets mit ner sauberen Bilanz und angespartem Vermögen. Auch das neue Stadion war recht schnell abbezahlt.

Du hast gar keine Ahnung davon was Uli h. Wirklich geleistet hat. Die ist diese unmenschliche Dimension gar nicht bewusst!

Last edited 1 Monat zuvor by René

Gebe dir recht, was die Bilanz anbelangt. Aber was Vermarktung und Kult angeht, ist der FCB nicht auf einer Stufe mit Real, das muss man einmal festhalten. Real Madrid ist m.E. DIE Marke im Weltfußball. Bayern hat lange nicht die Zugkraft wie Real. Was das anbelangt, sehe ich auch Barcelona und einige britische Teams vor den Bayern.

Phonzy ist das einzige Gegenmittel zu mbappe.

Je mehr mbappe Europa und die Welt auseinander nimmt, desto wertvoller wird auch phonzy.

Phonzy ist ja nicht nur schnell, sondern saustark im Zweikampf und präzise. Und sein Fleiß sucht seinesgleichen.

Deswegen je höher der Stern von mbappe in Europa strahlt, desto mehr Klubs sehnen sich nach den Messias Phonzy, die einzige Lösung gegen diese französische dampfwalze.

Schnelle und emsige Linksverteidiger werden demnächst einen gewaltigen Markt haben. Brazzo, bitte nicht denselben Fehler machen wie bei alaba. Phonzy ist sehr sehr sehr wichtig, solange wir mbappe nicht im eigenen Team haben 😄

Auf Mbappés Seite spielt der Rechtsverteidiger.

Fritz, mbappe will am liebsten rechts spielen.

Und wenn er in Frankreich über links kommt, dann nur weil dort deschamps noch ein mächtiger Mann auf der Trainer Position sitzt.

Aber jeder weiß, dass mbappe über Rechts spielen will und das wird dann auch so kommen

Messias Phonzy??? Was für ein Blödsinn!

Er ist doch schon bei Real. Was will er den in der bayrischen Provinz?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.