FC Bayern News

Ibrahimovic & Co. – Diese Bayern-Youngster dürfen bei Nagelsmann vorspielen

Arijon Ibrahimovic
Foto: IMAGO

Nach knapp drei Wochen Winterpause, startet der FC Bayern morgen mit seiner Rückrunden-Vorbereitung. Aktuellen Medienberichten zufolge will Julian Nagelsmann die Wintervorbereitung dazu nutzen, um ein paar Bayern-Talente besser kennen zu lernen.



Der Startschuss für die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte fällt am morgigen Dienstag beim FC Bayern. Wie die Münchner bekannt gaben, werden Joshua Kimmich & Co. die ersten medizinischen Untersuchungen sowie die Leistungsdiagnostik absolvieren. Nur einen Tag später geht es für die Bayern-Stars erstmals im Jahr 2023 auf den Trainingsplatz an der Säbener Straße.

Am 6. Januar machen sich die Münchner dann auf den Weg nach Doha und werden dort ein knapp einwöchiges Trainingslager absolvieren.

Bayern-Talente kämpfen für einen Platz im Doha-Kader

Wie “Sky”-Reporter Florian Plettenberg berichtet, möchte Julian Nagelsmann auch das eine oder andere Talent vom Bayern-Campus mit nach Katar nehmen. Demnach ist es geplant, dass Ibrahimovic, Buchmann, Janitzek, Aydin, Zvonarek, Herold, Hülsmann und Kabadayi diese Woche bei den Profis mit trainieren. Im Anschluss trifft Nagelsmann und sein Trainerstab die Entscheidung, welcher Youngster mit ins Winter-Trainingslager darf.

Bedingt durch die Ausfälle von Lucas Hernandez, Sadio Mané und Manuel Neuer sind stand heute mindestens drei Plätze frei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So schlecht es um die Ü30 Fraktion bestellt ist, so gut sieht es bei den Jungen aus.

Und Plettenberg sollte mal jemand für seine 150 Twitterzeichen eine Englisch Hilfe recommenden.

Ja tolle junge Spieler. was da hochkommt ist gefürchtet in Europa. Kein Vergleich mit Pedri, Gavi, Vini.

Vini wie Vinicius ? Der spielt bei Real nicht bei Barca und hat 60 Mio gekostet

Pedri ist älter als Musiala. Der aber ohnehin nicht zählt, denn nur auf dem Campus gezeugt und geborene zählen bei den versumpften Flitzpiepen hier dazu

Natürlich zählen Musiala und Davies nicht. Der Artikel bezieht sich ja auf Talente vom Campus und da wurden beide nicht ausgebildet. Vom Campus ist noch NICHTS gekommen.

Musiala war natürlich im Campus. Das kannst du überall nachlesen. Stanisic kam vor 6 Jahren zum FC Bayern. Wo war er dann wohl, bis er zu den Profis kam? Zu Vinicius ist alles gesagt. Pedro kam für 17,5 Mio aus Las Palmas. Bei Gavi hast du recht.

“Es war ganz lustig. Hermann Gerland, mein damaliger Co-Trainer von Bayern München, hat gesagt: ‘Wir haben einen im Campus, der ist richtig gut.’ Ich habe gesagt, bring ihn vorbei, dann schauen wir uns ihn an. Er hat mittrainiert und wir haben gesehen, dass es ein absolutes Talent ist”, so Flick in der Pressekonferenz vor dem heutigen Spiel gegen England.

Klar, Musiala war ein Jahr auf dem Campus. Also hat man ihn da entwickelt.🥱

Es ist vollkommen wurscht, ob jemand mit 12 verpflichtet wird wie Thomas Müller oder mit 16 wie Musiala.

Gerade selbst mit Vinicus komplett verheddert und trotzdem weiter rumblödeln

Der Campus ist auch ein Grund warum Junge hierherkommen. Und statt da alberne Sonderwertungen wie lange Ausbildungszeiten zu erfinden sollte man das explosive Potential erkennen

Musiala Davies…. Ibrahimovic Wanner….. selbst Tel. Die können sich in kurzer Zeit von 0 bis 20 auf 100 Mio ver-X-fachen. Das ist ein Traum ! Sowas geht eben bei de Ligt und Mane nicht mal im Ansatz. Und gerade für Bayern die an das A Regal bei den Vollpreisigen (Haaland, Tchouameni) offenbar nicht rankommen ist es so wichtig bei den Jungen voll dabei zu sein…..und das sind sie, zum Glück ! Vollkommen unsinnig, das in Frage zu stellen

Du schreibst viel und verstehst nichts. Ich stelle eine gute Nachwuchsarbeit überhaupt nicht in Frage. Ich kritisiere die Ergebnisse. Außer Stanisic war da noch nichts, was in den letzten Jahren selbst entwickelt wurde.

Und da liegst du genau so meilenweit daneben wie mit deinem lächerlichen Vinicius Beispiel.

Gibt kaum einen Verein der mehr aus der Jugend rausgezogen hat, und niemanden der mehr junge Talente hat. Schlag die Liste “60 young talents” im guardian nach…..oder besser: Schau weiter RTL 2, und schreib dort im Forum.

Und wie viele von denen haben es in den Profikader geschafft? Geschweige in einer Saison mehrere Spiele zu spielen? Diese Talente werden entweder verkauft oder verliehen, aber eine Chance oder das Vertrauen bekommt so gut wie keiner.

Exakt. Musiala Davies haben es geschafft, sind Granaten; und ein paar weitere können es werden. Unbezahlbar.

Die anderen werden mit Gewinn verkauft.

Es geht einfach nicht besser. Risikolos, mit extremer Upside. Es ist absurd, dieses Modell zu kritisieren

w

Und danke, dass Du nochmals erwähnst, dass Vini nicht bei Barca spielt. Damit habe ich gegen die Regeln des Forums verstoßen.Man darf hier ja nur über Barca schreiben.🥹🥹

Du hast echt Komplexe, oder…

Auf dem Campus gezeugt, dann schau ma mal wie fleißig der Kaiser war…..

Die Weihnachtsfeiern sind natürlich sehr produktiv.👍

Nach dem Trainingslager werden bestimmt 1-2 Youngster über den grünen Klee gelobt. Dann müssen soe nachher nur noch Spielpraxis erhalten.

Ibrahimovic ist eines der gefragtesten Talente der Welt. Er ist nur bei Bayern gewesen weil sein Vater Zlatan ein großer Bewunderer von Brazzo ist. Ich habe gelesen Brazzo war eines der Vorbilder von Zlatan.

Zlatan ist nicht sein Vater!

Seine eigenen Kinder hat er aber trotzdem lieber bei Milan untergebracht. Aber er bewundert Brazzo sicher dafür, es mit seinen 🤪 Fähigkeiten bis in den Vorstand von Bayern geschafft zu haben.

Brazzo war zu seiner Zeit mit Figo, Ronaldo, Nedved und dem brasilianischen Ronaldo einer der besten der Welt.

…. und er stand auch in der engeren Auswahl fuer den Ballon d’Or.

Es kommen immer wieder Talente aus dem Kampus auch wenn Sie nicht beim FCB spielen ( z.B. Tillmann bei Glasgow usw) bei Dortmund genauso oder Leverkusen. Wegen Nachwuchs braucht man keine Sorgen haben.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.