FC Bayern News

WM-Frust bei den Bayern-Stars? Nagelsmann sieht sich nicht als Seelentröster

Julian Nagelsmann
Foto: FC Bayern

Die Fußball-Weltmeisterschaft verlief aus Sicht des FC Bayern nicht wirklich ideal. Während sich Lucas Hernandez schwer verletzt hat, kehrte Noussair Mazraoui mit einer Herzbeutel-Entzündung zurück. Die beiden Abwehrspieler fallen lange Zeit aus. Auch die deutschen Nationalspieler sind nach dem Vorrunden-Debakel gefrustet nach München zurückgekehrt. Julian Nagelsmann hat nun etwas überraschend erklärt, dass er sich nicht als “Seelentröster” sieht und möchte den Fokus voll und ganz auf die sportlichen Ziele des FC Bayern legen.



“Ich habe ein bisschen Angst davor, in ein Loch zu fallen”, sagte Bayern-Profi Joshua Kimmich nach dem deutschen Vorrunden-Aus bei der Fußball-WM in Katar. Diese Worte haben auch Julian Nagelsmann ins Grübeln gebracht. Der 35-Jährige hat sich dennoch dazu entschieden, die WM nicht breit und ausgiebig mit seinen Spielern aufzuarbeiten: “Ich habe mir im Urlaub viele Gedanken gemacht, inwieweit man die WM thematisiert. Ich habe mich für wenig entschieden”, erklärte dieser am Sonntag im Winter-Trainingslager in Doha.

Nichtsdestotrotz kann sich Nagelsmann sehr gut in seine Spieler hineinversetzen. Eigenen Aussagen zufolge hatte er mit der 0:1-Niederlage gegen Augsburg in dieser Saison selbst ein Negativerlebnis, welches ihn stark runtergezogen hat. Der Bayern-Trainer macht sich aber keine ernsthaften Sorgen um die FCB-Stars: “Joshua Kimmich war einfach traurig, dass sie ausgeschieden sind. Das ist kein schönes Gefühl, das kenne ich auch. Da fällt man mal in ein Loch. Ich hatte auch so einen Moment nach dem Augsburg-Spiel und habe es geschafft, da raus zu krabbeln.”

“Ich habe sie in Ruhe gelassen”

Interessant ist: Laut dem FCB-Coach hatten die Spieler keinen wirkliche Redebedarf nach der WM: “Ich habe allen Spielern angeboten, zu mir zu kommen, wenn sie etwas besprechen wollen. Wenn Einzelspieler eine Meinung wissen wollen, können sie gerne kommen. Aber bisher kam keiner und ich habe sie in Ruhe gelassen.”

Nagelsmann wäre ohnehin nicht der Typ dafür, um alles stundenlang mit den Spielern zu analysieren: “Ich bin eher wenig Seelentröster. Es ist immer eine Entscheidungsfrage. Ich kann eine halbe Stunde über die schlimme, traurige WM reden. Oder ich lasse es einfach weg und versuche, das Verdrängte nicht wieder ins Gedächtnis zu rufen. Sondern den Blick darauf zu richten, was sie beeinflussen können – in der Gegenwart und der Zukunft. Darauf habe ich versucht, mich zu beschränken.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Du bist arrogant und überheblich, wie willst du Seelentröster sein? Von dir würde ich mich auch gar nicht trösten lassen wollen du Selbstdarsteller!

Was soll dieser Schwachsinn

Hat er sich Botox reingehauen.
Zutrauen würde ich es. Muss ich gleich mal googeln.

Hat er! Mit 32 glaub ich. Naja wenn ers nötig hat…..

Wen interessiert das?

Nagelsmann ist ein eitler Selbstdarsteller, ist auch nichts neues!

Das ist Quatsch.

Das darfst du gerne so sehen! Für mich ist er an Arroganz und Überheblichkeit nur von Brazzo zu überbieten! Bei den zwei wundert es mich nicht, dass uns Bayern keiner leiden kann!
Heynckes oder Hitzfeld, das waren Menschenfänger und emphatische Trainer, Nagelsmann das Gegenteil!

Das was Du rauchst, möchte ich nicht haben, verbreitest ja ganz miese Stimmung, schon mal gut, dass Du nicht verantwortlich bist.

Da kann man dir nur zustimmen!

Überhaupt nicht!

Was nimmst Du denn für ein Zeug? Voll daneben Dein Kommentar!

Leider gar nix, sonst würd ich die Jule ja gut finden!

Bist Du schwindelig.

Nägelbeissersmann als Seelentröster, da biegen sich alle Zehennägel auf, dazu ev noch der Ähm ähm Milleman und im Hintergrund das Dauergequatsche vom Pferdeflüsterer Müller, da müssen die Spieler ja richtige aggressiv werden

Man kann diesen Eindruck als Aussenstehender schon so gewinnen.
Es ist seine Sache ob er sich einer Schönheitsoperation unterzieht, aber es sagt schon was aus.
Er erscheint sehr arrogant und überheblich und wenn er nicht auf seine Spieler gehört hätte und das System wieder zurück gestellt hätte, dann wäre er heute kein Trainer mehr.

Also, bei einigen Kommentaren glaubt man in der Zeitschrift BUNTE gelandet zu sein.

Hier wird mit Insiderwissen um sich geschmissen, dass einem die Spucke weg bleibt.

Allerdings gebe ich zu, von evtl. vorhandener Empathie des Herrn Nagelsmann ist mir nichts bekannt.

Nun, ich bin auch kein Insider.

WM-Frust!?! – wer schafft mehr Überschriften ohne Inhalt?
Ihr seid hier auf dem besten Weg zum Nr. 1 Artikel völlig ohne Inhalt!!!
Die Bild muss sich anstrengen!

Die WM verpasst?
2 Spieler können zufrieden sein, upamecano und mazraoui und sonst?
Die deutschen allesamt enttäuschend und in der Vorrunde!! ausgeschieden, pavard und de ligt nach dem ersten Spiel aus der Stammelf geflogen und keine Rolle mehr gespielt, stanisic in 6 Spielen bis zum unbedeutenden Spiel um Platz 3 keine Minute gespielt, coman reiner Ergänzungsspieler, also meinst du nicht, dass viele Spieler frustriert und enttäuscht von der WM zurück gekommen sind 😉

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.