FC Bayern News

Matthijs de Ligt: “Ich will noch auf ein besseres Level kommen”

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, die vor allem auf körperliche Defizite zurückzuführen waren, hat sich Matthijs de Ligt mittlerweile beim FC Bayern etabliert. Der 23-jährige Niederländer ist unter Julian Nagelsmann gesetzt und spielt eine starke Saison. Eigenen Aussagen zufolge möchte der Innenverteidiger in der Rückrunde noch eine Schippe drauflegen.



Die Fußball-Weltmeisterschaft verlief für Matthijs de Ligt alles andere als ideal. Der Abwehrspieler stand ganze 91 Minuten auf dem Platz und musste sich unter Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal mit einer Reservistenrolle zufriedengeben. In München hingegen ist der Niederländer absolut gesetzt im Abwehrzentrum, vor allem nach der Verletzung von Lucas Hernandez.

Der Innenverteidiger wechselte im Sommer 2022 von Juventus Turin an die Isar und hat sich recht schnell zurecht gefunden beim Rekordmeister: “Ich bin zufrieden, wie mein erstes halbes Jahr bei Bayern gelaufen ist, aber ich will noch auf ein besseres Level kommen”, betonte dieser am Dienstag. De Ligt ist überzeugt davon, dass er noch mehr zeigen kann: “Mit dem Ball kann ich etwas mehr machen. Im ersten halben Jahr habe ich mich vor allem auf das Verteidigen konzentriert. In der Physis bin ich stärker geworden. Das Trainingslager ist sehr wichtig für mich und ich glaube, dass ich noch besser spielen kann.”

“Wir wollen gut reinkommen”

Der FC Bayern startet in zehn Tagen mit einem Auswärtsspiel bei RB Leipzig in die zweite Saisonhälfte. Aus Sicht von de Ligt will man direkt zum Rückrunden-Start ein Zeichen setzen: “Ich glaube, dass Leipzig eine sehr gute Mannschaft ist. Sie sind nur vier Punkte hinter uns. Wir müssen jedes Spiel intensiv angehen und versuchen, jedes Spiel zu gewinnen. Das erste Spiel gegen Leipzig ist natürlich sofort ein großes Spiel. Wir wollen gut reinkommen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Richtige Einstellung! Für mich ein absoluter Spitzenmann mit einer Monster-Mentalität! Ich bin froh, dass er sich für den FC Bayern entschieden hat, an ihm werden wir noch viel Freude haben und die meisten unserer Ziele erreichen

👍

Vollkommen korrekt, dem ist nichts hinzuzufügen.

Es ist vollkommen normal, dass er sich verbessern will. Welcher Spieler will das nicht? Wäre auch verwunderlich, wenn sich ein Spieler keine Ziele mehr setzen würde.

Es besteht schon ein gravierender Unterschied zwischen de Ligt und zB einem Süle, was diese Thematik angeht…

Deswegen spielt Süle auch nicht mehr für den FCB.

Natürlich ist es immer schlau, sowas sagen, das will man von Sportlern hören. Generell nehme ich ihm diese Bodenhaftung und Demut aber auch komplett ab, der Junge wirkt trotz aller Lobhudelei in jungen Jahren sehr erwachsen, geerdet und zielstrebig. Kann gut sein, dass ihm die Zeit in Italien, wo es für ihn trotz des ganzen Hypes um seine Person nicht rund lief, gut getan hat, um an den großen Namen neben sich zu wachsen und zu sehen, dass nicht alles von allein kommt und man sich die Dinge erarbeiten muss. Was ich bisher von auch außerhalb des Platzes ihm mitbekomme, gefällt mir, für mich ein wohltuender Charakter in dem kranken Fußballgeschäft.

Last edited 21 Tage zuvor by Cheech

Ersguterjunge

Guter Mann!

Last edited 21 Tage zuvor by Bastian Z

Clever ist er. Diese Floskeln fliessen spielerisch aus ihm raus.
Englisch Deutsch Holländisch, da kannste ihn 3 Uhr nachts wecken.

Ein besseres, stabileres Level wär sehr wünschenswert. Und ohne Hernandez Mazraoui sind die 4 plus Blind hinten besonders wichtig jetzt

Er beherrscht eben mehrere Sprachen.

Spitzenmann wenn er fit bleibt !
Er scheint mir doch sehr Verletzungsanfällig zu sein .
Gerade wieder Sprunggelenksprobleme !

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.