Fußball News

FIFA-Weltfußballer 2022: Mané, Bellingham & Co. – Diese Stars stehen zur Wahl

FIFA The Best Awards
Foto: Valeriano Di Domenico - Pool/Getty Images

Der Fußball-Weltverband FIFA hat heute die nominierten Spieler für die Weltfußballer-Wahl 2022 bekanntgegeben. Unter den 14 Stars befinden sich mit Sadio Mané und Jude Bellingham auch zwei Bundesliga-Profis.



Am 27. Februar 2023 wird die FIFA erneut ihre “The Best”-Awards vergeben. Im Fokus dabei steht die Wahl zum FIFA-Weltfußballer des Jahres 2022. Ab heute können die Fußballfans weltweit auf der Webseite des Verbands unter 14 nominierten Spielern abstimmen. Kriterien für die Auszeichnungen sind neben der sportlichen Leistung auch das das allgemeine Verhalten auf und neben dem Platz.

Im Vorjahr hat sich Ex-Bayern-Profi Robert Lewandowski durchgesetzt. Der Pole steht auch in diesem Jahr zur Wahl, gehört jedoch nicht zu den Favoriten. Lionel Messi und Karim Benzema gelten als die beiden Top-Anwärter auf die Auszeichnung.

Mané und Bellingham vertreten die Bundesliga

Neben Lewandowski, Messi und Benzema hat auch Bayern-Stürmer Sadio Mané den Sprung ins Finale geschafft. Der Senegalese landete bei der Ballon d’Or-Wahl im Vorjahr auf dem zweiten Rang. Mit Jude Bellingham ist zudem ein weiterer Spieler aus der Bundesliga vertreten.

Auch Ex-BVB-Stürmer Erling Haaland und WM-Shootingstar Julián Alvarez sind dabei. Mit vier Spielern stellt die EPL, gemeinsam mit der Ligue 1, die meisten Profis bei der Wahl. Kurios: PSG kommt mit Messi, Mbappe, Neymar und Hakimi allein auf vier Nominierte.

FIFA-Weltfußballer 2022 – Alle 14 Nominierten im Überblick:

  • Julián Álvarez – (River Plate, Manchester City/Argentinien)
  • Jude Bellingham – (Borussia Dortmund/England)
  • Karim Benzema – (Real Madrid/Frankreich)
  • Kevin De Bruyne – (Manchester City/Belgien)
  • Erling Haaland – (Borussia Dortmund, Manchester City/Norwegen)
  • Achraf Hakimi – (Paris Saint-Germain/Marokko)
  • Robert Lewandowski (- FC Bayern, FC Barcelona/Polen)
  • Sadio Mané – (FC Liverpool, FC Bayern/Senegal)
  • Kylian Mbappé (- Paris Saint-Germain/Frankreich)
  • Lionel Messi – (Paris Saint-Germain/Argentinien)
  • Luka Modric – (Real Madrid/Kroatien)
  • Neymar – (Paris Saint-Germain/Brasilien)
  • Mohamed Salah – (FC Liverpool/Ägypten)
  • Vinícius Júnior – (Real Madrid/Brasilien)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hat jemand den Link zur Abstimmungsseite?

Bedankt.

Der Blumentopf des weltfußballs.

Ist das erste mal seit langem dass messi die Trophäe verdient hat 😅

Aber da ja selten der den Blumentopf kriegt, der ihn verdient, könnte es auch infantino himself werden: „today… i feel messi.“ und lässt sich umhüllt mit emir-Gardine den Preis von Blatter überreichen.

Last edited 24 Tage zuvor by René

Denke, das wird eine ganz knappe Sache werden. Aber mein Orakel kennt schon den Gewinner.

ob ronaldo es verkraftet nicht in der liste vertreten zu sein? 😉

Wieso Mane?

Der ist doch bis jetzt mehr Flop als Top beim FCB.

Afrika Cup verpasst?

Vermutlich. Nicht jeder schaut gerne Kreisligafussball an.

Kreisligafußball?
Ist es dir nicht peinlich, dich so zu blamieren?

Jup, wer guckt sich sowas schon an?

Leute, die Fußball lieben und guten Fußball sehen wollen.

Da kann es ja nur einen Gewinner geben.
Neben Messi sind alle nur Statisten.
Aber mal ganz ehrlich, was hat denn Mane da zu suchen, unter den 10 besten der Welt?

Joa bis zu seinem Wechsel im Sommer war’s doch ordentlich. Afrika Cup Sieger und Champions League Finalist und auch im Champions League Finale immer ein unruheherd.

Und wenn wir ehrlich sind: messi hat auch nur von August bis Dezember gut gespielt. Gut 😅 nee natürlich Weltklasse.

Am konstantesten hat mbappe performt. Auch in Paris hat er messi leicht überflügelt.

ABER ein wm Titel und diese Geschichte von messi. Er hat diese kleine Krönung tatsächlich mehr als verdient und da die Fans auch mit abstimmen können, könnte nur noch FIFA Manipulation dies verhindern

Last edited 24 Tage zuvor by René

Afrika Cup verpasst?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.