FC Bayern News

Karriereende im Sommer 2024? Bayern-Bosse bereiten sich auf Müller-Abschied vor

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Thomas Müller hat nach seiner von Verletzungen geprägten Hinrunde und der enttäuschenden WM auch beim FC Bayern ein wenig an Standing verloren. Die Luft für den 33-Jährigen wird immer dünner, zumal Youngster Jamal Musiala auf der Zehn brilliert und Choupo-Moting der geeignetere Spielertyp für die Sturmspitze ist. Wie nun bekannt wurde beschäftigen sich die Verantwortlichen an der Säbener Straße langsam, aber sicher mit einem nahenden Karriereende des Routiniers. 



Seitdem der Stern von Thomas Müller in der Saison 2009/10 aufgegangen war, gehörte der Raumdeuter fast durchgängig der Stammformation der Münchner an. Lediglich unter Carlo Ancelotti und Niko Kovac wackelte sein Platz als Zehner bzw. hängende Spitze. Schon zu dieser Zeit deutete sich an, dass beim ansonsten stets gut gelaunten Offensivspieler schnell auch mal Regenwetter angesagt sein kann, wenn es nicht so läuft. Müller ist ein ehrgeiziger Sportsmann, der natürlich den Anspruch hat, dem FC Bayern als Stammspieler und Führungsfigur zu helfen.

Inzwischen muss man sich jedoch die Frage stellen, ob das Bayern-Urgestein diesem Anspruch noch gerecht werden kann. Müller hat nur noch bis 2024 Vertrag und die Verantwortlichen befassen sich laut “SPORT”-Informationen in ihren langfristigen Plänen bereits damit, dass der Akteur seine Karriere dann auch beendet. Ein wenig erinnert die Situation an jene von Franck Ribery und Arjen Robben, die ebenfalls Probleme dabei hatten, sich im voranschreitenden Alter mit einer geringen Rolle anfreunden zu können. Die Bayern-Bosse sind sich offenbar im Klaren, dass Müller seine Laufbahn beendeten wird, ehe sein Einfluss gegen Null geht.

Nagelsmann gibt Müller Rückendeckung: “Wir brauchen Thomas”

Noch ist es aber nicht so weit. Julian Nagelsmann versicherte im Rahmen einer PK diese Woche, dass Müller auf den zentralen offensiven Positionen weiterhin eine tragende Rolle spielen wird und sich im Trainingslager positiv in Szene setzt: “Wir brauchen Thomas und sind froh, dass er wieder gesund ist”, äußerte sich der Bayern-Trainer. Dennoch befindet sich der Routinier in der ungewohnten Situation des Herausforderers wieder. Der 33-Jährige hat das aber angenommen: “Es hat ohne mich auch funktioniert, und wenn ich wieder dabei bin, funktioniert es hoffentlich auch wieder”, äußerte sich Müller. Sein Ziel sei es nun, “auf dem Platz zu stehen und Spaß zu haben.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Eine große Karriere, die hoffentlich würdevoll zu Ende geht.

Thomas Müller hat seinen Platz im Geschichtsbuch des FCB sicher.

Es wäre schön, wenn er auch einen Platz im Management des Vereins bekommen würde.

So wie der FCB gestrickt ist, wird er auf jeden Fall einen angemessenen Platz erhalten. Fussball ist heute so schnell geworden. Viele Verletzungen, oder auch mal Pausen für den einen oder anderen werden immer nötiger. Weshalb sollte er also nicht noch 1 bis 2 Jahre aktiv sein ? Halt nicht immer als Stammspieler. Dafür sollte man sich auch als verdienter Spieler nicht zu schade sein. Irgendwann kommt als Profi immer mal das Ende der Karriere. Das geht auch mit Anstand. Gerade bei der FCB Familie.

Was ist Deinrr Meinung nach ein angemessener Platz? Als „Legende“ im roten Jäckchen den Winke-August machen?

Seine Zeit läuft langsam ab, sollte 2023 aufhören,In die Nationalmannschaft gehört Er sowieso nicht mehr.

Geht nicht lange, und er ändert seine Meinung wieder.

Blöd nur, dass du das mal so gar nicht entscheiden kannst.

THOMAS BLEIBT immer bei Bayern, da sollten lieber etliche andere gehen.Er muss halt Gesund bleiben

Weg mit müller

Wäre vielleicht ein idealer Zeitpunkt nach der EM (wenn er denn dabei ist) aufzuhören oder nochmals bei den Saudis oder sonst wo so richtig Kohle zu machen.

Der Müller wird mit Sicherheit nicht von Pferde auf Kamele umsteigen.

Aber USA? da gibt es schöne mustangs und große, wunderschöne Höfe.

Last edited 18 Tage zuvor by René

Müller will nicht unendlich viele Millionen scheffeln. Der hat andere Prioritäten.

Ach ob’s ums Kohle scheffeln geht weiß ich nicht. Kann mir aber schon vorstellen dass er als Fußballer noch mal was im Ausland machen will. Mit Manu hatte er sich ja auch mal befasst.
Müller steht für Bayern. Keine Frage,
Aber warum ist es so abwegig dass er mal seinen Wohnort für 1..2 Jahre wechselt? Warum sollte er nicht noch mal was anderes sehen wollen, ne andere sprache sprechen wollen?

Falls er mal ne Karriere nach der Karriere machen sollte, wäre ne auslandserfahrung ja hilfreich. Eigentlich kennt Thomas Müller ja nur Schule und Bayern München 😅 muss man sich mal reinziehen.

Endlich mal wieder ein Hochbetagter zwischendrin, der den Absprung in den Lebensabend aus eigener Kraft anstrebt. Respekt.

Mit Musiala ist er nun da. Der neue Dreh und angelpunkt in der Offensive. Die Qualitäten eines Raumdeuters weichen nun einem spielerischeren und kreativeren Ansatz.

Vllt kann sich Müller in den letzten 1 1/2 Jahren noch mal neu erfinden. Ich denke zwar nicht, dass er eine metamorphose wie griezmann hinbekommt, dazu fehlt in dann vllt doch ein Ticken technische Finesse. Aber noch mal als falsche neun, die Musiala oder Sane auch mal n Tor auflegt oder andersrum, könnte ich mir vorstellen. Solange man nur choupo moting hat, dafür sicherlich eine gute Option, wenn Mans denn schafft diese Variante einzuspielen.

Und solange Bayern keine neue 9 mit weltformat bekommt, wird Müller als Ergänzung im Kader auch ganz sicher gebraucht.

Thomas Müller ist der FC Bayern.

Wirtz 2024 holen.

Wozu? Offensives Mittelfeld ist hervorragend besetzt. Lieber aufpassen dass Sane und Musiala nicht abhauen. Sane genießt in England nach wie vor einen exzellenten Ruf.

Bayern braucht aktuell einen Torhüter und ab nächste Saison einen Mittelstürmer von Format. Das sind glaube ich genug Baustellen und wenn die geschlossen sind, kann 2024 auch mal ne Transferpause eingelegt werden oder mal n Talent hochgezogen werden. Die Altersstruktur im Kader ist ja wirklich hervorragend.

Ich möchte, das TM den besten Abschied bekommt, den man sich nur vorstellen kann. Dankeschön.

“Es hat ohne mich auch funktioniert, und wenn ich wieder dabei bin, funktioniert es hoffentlich auch wieder”, äußerte sich Müller. Sein Ziel sei es nun, “auf dem Platz zu stehen und Spaß zu haben.”

Gute Einstellung. Tadellos!

Scheiss auf Müller der soll endlich abhauen! Hasse ihn
Bis auf rum stochern mit sein Krähen Beinen kann der doch nichts 🤣🤣🤣 schießt nicht mal Tore…..wow weil er die Räume öffnet
Na ganz klasse
Kann er auch auf der Toilette fortfahren !

Ein Witz der Typ
Will schon das er seit 5 Jahren geht.
Es gibt 100 mal bessere Spieler als er auf der Position
Selbst Coutinho hätte es damals mehr verdient als er !

Du bist aber mutig…Diese Ansprache solltest Du beim nächsten Heimspiel in der Kurve halten, schön laut, das Dich auch ja Alle hören und verstehen…
Trink Dir vorher noch nen 🍺Bier
Glaub mir…Wird dann wohl Dein letztes ohne Schnabeltasse sein🤣🤣🤣🤣

Last edited 18 Tage zuvor by Martin Pooch

Ihnen hat der offensichtliche Hass auf Müller total das Gehirn vernebelt.
Ob Sie seit 5 Jahren wollen das er geht, spielt Gott sei Dank keine Rolle und ist sowieso eine Äußerung ohne Sinn und Verstand.
Haben Sie eigentlich Ihren vor Beleidigungen und Hass nur so triefenden Account wirklich nochmals gelesen ?
In ersten Satz “scheiss auf Müller, soll endlich abhauen, Hasse ihn ” im zweiten “rumstochern, Krähenbeine, kann doch nichts, schießt nicht mal Tore” usw. usw.
Das ist für mich nicht nur gehässig, das ist krank. Wie kann man als Mensch nur so eine menschenverachtende und gefühllose Lebenseinstellung haben? Nach meiner Meinung sind Sie absolut kein Fußballfan sondern einer dieser Typen die zu einem Fußballspiel gehen um sich zu prügeln und nicht um ein Fußball-Spiel zu genießen.
Sie zerstören mit solch unsäglichen Äußerungen den Fußball. Und von Menschen wie Sie sind leider alle Vereine betroffen.

Thomas Müller ist jetzt 33 und kurz nach Saisonende 2024 wird er 35. Das ist eine unwiderlegbare Tatsache.
Was soll also das sonderbare Geschreibe und die Vermutungen das er aufhört ? Natürlich wird er das tun. Wenn nicht 2024 dann eben 2025 oder 2026.
Wie jeder Mensch wird auch er älter und ich bin mir absolut sicher das er dies akzeptiert und darum bereits jetzt an seiner zukünftigen Karriere, vermutlich beim FCB, bastelt.
Er war schon immer bodenständig und er hat mit Sicherheit keine Angst davor sein Alter anzuerkennen, wie dies z.B. nach meiner Meinung bei Ronaldo keinesfalls der Fall ist. Der glaubt ja nach wie vor, dass er dem Alter kein Tribut zollen muss, selbst wenn er mehr als 40 sein sollte.
Alle merken das es nicht so ist, nur CR7 selbst nicht.

Leider wird mit Müller der letzte Bayer aus dem Team gehen. Der Verein verfremdet sich allmählich.

Das ist im Fußball leider ein Zeichen der Zeit.
Aber ganz so ist es im FCB-Team der 1. BL-Mannschaft noch nicht.
Der 3. TW Schenk kommt aus Schweinfurt.
Stanisic ist in München geboren.
Nagelsmann stammt aus Landsberg und sein Vizetrainer Glück aus Erding.
Aber ohne Zweifel ist Fußball schon längst nicht mehr nur regional und auch nicht nur national, sondern international geworden. Und das zeigt sich selbstverständlich auch in den Teams.

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.